SARS-CoV-2 / Covid-19

Polizeibezogenes, was in keine andere Sektion hineinpasst

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig, abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
zulu
Captain
Captain
Beiträge: 1791
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 11:52

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon zulu » Mo 31. Aug 2020, 12:20

slugbuster hat geschrieben:
So 30. Aug 2020, 22:37
Reine Symbolik, selbst wenn die rein gekommen wären, sind die schnell wieder raus. Wenn die sich daran aufg... ok, ändert aber nichts . Wäre besser denen die Möglichkeit erst gar nicht zu geben, aber shit happens und daran geht die Welt nicht unter.. Die Polizisten können nichts dafür, im Gegenteil. Die Polizeiführung könnte man schon kritisieren, aber alles halb so wild.
Ein "Sturm" auf das zentralste und wichtigste Regierungsgebäude eines demokratischen Landes würde ich nicht als "halb so wild" abtun. Für mich ist das äußerst brisant, was da läuft und entsteht. Im Vorfeld der Demo war online schon von solch extremen Absichten zu lesen. Es ist mir unverständlich, wie man das so schlecht in die polizeiliche Lagebeurteilung hat einfließen lassen. Wenn es blöd läuft, war das für gewisse Strömungen gerade erst der Anfang.

Die Videos dazu dürften hier bekannt sein, in einem sieht man die nachrückenden Einheiten über die eigene ungesicherte Gitterlinie springen, um den Kollegen am Eingang zur Hilfe zu kommen. Wie kann bei dem Einsatz und 3000 Kräften die letzte Gitterlinie vor dem Reichstag unbesetzt sein? Berlin als Ganzes lässt mich nurnoch fassungslos zurück und mittendrin halten Kolleginnen & Kollegen ohne Schuld den Kopf in jede Richtung hin.

Inspektor_GER
Corporal
Corporal
Beiträge: 297
Registriert: Do 7. Jul 2011, 19:27

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon Inspektor_GER » Mo 31. Aug 2020, 15:19

zulu hat geschrieben:
Mo 31. Aug 2020, 12:20
Berlin als Ganzes lässt mich nurnoch fassungslos zurück
Berlin ist zum Abenteuerspielplatz Krimineller verschiedenster Strömungen geworden. Diese Stadt ist nicht mehr zu retten, gewöhnt euch dran.

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5139
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon Knaecke77 » Di 1. Sep 2020, 09:59

Der Spiegel wirft einige Fragen bzgl. der Polizeitaktik auf:
Berliner Polizei in Erklärungsnot Düpiert vor dem Reichstag
Bei den Protesten gegen die Corona-Maßnahmen in Berlin schafften es Hunderte Demonstranten plötzlich direkt vor den Reichstag. Die Polizei wirkte überrumpelt. Wie ist das zu bewerten?

Beamte überrannt
(.....)
Im Innenausschuss sagte Einsatzleiter Stephan Katte am Montag, es seien grundsätzlich "Kräfte genug" da gewesen. Man habe 250 Polizisten für Reichstag und Regierungsviertel im Einsatz gehabt. Zum Zeitpunkt des Vorfalls seien aber viele Beamte zwischen Reichstag und Tiergarten postiert gewesen, um den Zustrom von Demonstranten zu stoppen. Die verbliebenen Beamten vor dem Reichstag seien dann überrannt worden. Das, so Katte, hätte nicht passieren dürfen.

Was genau der Einsatzbefehl der Polizeiführung vorsah, ließ sich auch im Innenausschuss nicht abschließend klären.Das Dokument wird bislang unter Verschluss gehalten. Darin aufgeführt sind unter anderem Taktiken und Anweisungen, wo und wie die zur Verfügung stehenden Beamten bei einer Lage eingesetzt werden sollen.

Allein die Zahl der Beamten, die grundsätzlich im Regierungsviertel zur Verfügung stand, sei nicht aussagekräftig, sagt der Berliner SPD-Innenpolitiker Tom Schreiber. "Wir als Abgeordnete müssen wissen: Wie genau lautete der Auftrag dieser Polizisten? Hat man es etwa versäumt, eine ständige Präsenz von Einheiten zur Sicherung neuralgischer Punkte wie dem Parlament festzuschreiben? Wenn das so war, war das ein klarer polizeitaktischer Fehler", so Schreiber.
(.....)
https://www.spiegel.de/panorama/justiz/ ... 3edb58b3a6
Man sollte aus diesem Vorfall lernen und versenkbare Barrieren vor dem Bundestag installieren. :polizei4:

Jack Bauer
Constable
Constable
Beiträge: 56
Registriert: Sa 4. Nov 2017, 17:01

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon Jack Bauer » Di 1. Sep 2020, 10:11

Diese Stadt ist nicht mehr zu retten
Das ist doch dystopischer Unsinn. Im vorliegenden Fall ist es sehr wahrscheinlich, dass das Reichstagsgebäude mit voller Absicht nicht über die Maßen gesichert war. Ich weiß nicht, wie es am besagten Tage war, aber aus frühren Einsätzen kann ich sagen, dass fette Polizeiketten vor dem Reichstagsgebäube genuso wenig gern gesehen sind, wie Reichskriegsflaggen schwenkende Idioten. Denn ganz sicher will die Bundesregierung nicht den Eindruck erwecken, sich nur durch massive Polizeipräsenz vor dem eigenen Volk schützen zu können. Diesmal ist es halt etwas aus dem Ruder gelaufen, aber im Prinzip ja auch nur optisch, denn fasst man die Tatsachen mal ins Auge ist nichts weiter passiert, als schlechte Publicity.

Ich persönlich finde in diesem Zusammenhang einfach nur bedauerlich, dass bei diesen Demos tatsächlich Menschen mit vollkommen nachvollziehbaren Anliegen auf die Straße gehen, diese aber als Deckungsmaße von Schwachsinnigen missbraucht werden.

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 17456
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon Controller » Di 1. Sep 2020, 15:08

dass fette Polizeiketten vor dem Reichstagsgebäube genuso wenig gern gesehen sind, wie Reichskriegsflaggen schwenkende Idioten. Denn ganz sicher will die Bundesregierung nicht den Eindruck erwecken, sich nur durch massive Polizeipräsenz vor dem eigenen Volk schützen zu können
Da ist was dran🙄🤔
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)


Zurück zu „Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende