(Schuss-)waffenkriminalität England/privater Waffenbesitz

Polizeibezogenes, was in keine andere Sektion hineinpasst

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

Gutfried
Corporal
Corporal
Beiträge: 336
Registriert: Fr 26. Sep 2008, 00:00

(Schuss-)waffenkriminalität England/privater Waffenbesitz

Beitragvon Gutfried » Sa 14. Mär 2009, 19:03

Aus aktuellem Anlass:

Hat jemand spontan Online-Dokumente/Links zur Hand zum o.g. Thema, insbesondere zu der Kriminalitätsentwicklung nach dem weitgehenden Totalverbot als Reaktion auf Dunblane ?

Könnte jetzt zwar selber recherchieren, aber weshalb soll man nicht vom Wissen anderer profitieren (und ein wenig Arbeit sparen :D )...

Danke

Gast

(Schuss-)waffenkriminalität England/privater Waffenbesitz

Beitragvon Gast » So 15. Mär 2009, 15:15

Ich habe mal eine Kriminalstatistik für England und Wales ausgegraben und die Mordrate mit der deutschen verglichen. Die Zahl der Morde pro 100.000 Einwohner ist in etwa mit der deutschen zu vergleichen (unerheblich höher).
Ich werde mal schauen, ob ich den englischen Link finde. Die deutsche PKS wird auf der hompage des bka veröffentlicht.
Interessant finde ich allerdings, dass in England und Wales seit der Jahrtausendwende 11 Polizieibeamte durch Rechtsbrecher getötet wurden, in Deutschland aber "nur" 5. Dies ist um so beachtlicher, als sowohl die Einwohnerzahl, als auch die Polizeidichte in Deutschland um einiges höher liegt.

grinsefalle
Constable
Constable
Beiträge: 68
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Altötting/München

(Schuss-)waffenkriminalität England/privater Waffenbesitz

Beitragvon grinsefalle » So 15. Mär 2009, 17:47

Ich glaube, du meinst das hier:

http://www.gdp.de/gdp/gdp.nsf/id/dp0110 ... 110_07.pdf

Mehr Schiessereien trotz Waffenverbot...
Mehr sag ich nicht.
Gruß,
Michael

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13302
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

(Schuss-)waffenkriminalität England/privater Waffenbesitz

Beitragvon Trooper » So 15. Mär 2009, 17:58

Interessant finde ich allerdings, dass in England und Wales seit der Jahrtausendwende 11 Polizieibeamte durch Rechtsbrecher getötet wurden, in Deutschland aber "nur" 5.
Sofern es sich dabei nicht bloß um einen statistischen Ausreißer handelt (was ich ohne die entsprechenden Zahlen nicht beurteilen möchte), dürfte die Tatsache, daß in England ein Großteil aller Beamten seinen Dienst unbewaffnet versieht, vermutlich dazu beigetragen haben.
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

Gast

(Schuss-)waffenkriminalität England/privater Waffenbesitz

Beitragvon Gast » So 15. Mär 2009, 19:15

@ Trooper: Das liegt natürlich nahe, aber es ist in meinen Augen keine wirklich befriedigende Erklärung.
Tatsache ist nämlich, dass in Deutschland die Zahl der getöteten Kollegen seit dem Jahr 2000 extrem gesunken ist. Im Zeitraum von 1990-2000 sind meines Wissens 42 Kollegen durch Straftäter getötet worden. Also etwa 3-4 im Jahr.
Von 2001-2008 waren es dagegen wie gesagt 5, also nichtmal einer im Jahr.
Zeitgleich hat sich auch noch die Zahl der polizeilichen SWG mit Todesfolge von etwa 10 Fällen jährlich auf 5-6 im Jahr verringert.
Woran liegt das? Die Mordrate ist zwar allgemein leicht rückläufig, aber ein Rückgang um ca. 80% ist nichtmal annähernd zu erkennen. Die gesellschaftlichen Verhältnisse können also nicht der Grund sein.

Ich glaube die entsprechende Diskussion könnte glatt einen eigenen Thread, wenn nicht sogar eine Facharbeit o.Ä. wert sein. Sollte ich mal auf den Gehobenen gehen, werde ich mir das Thema reservieren. :mrgreen:

Woodster
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 180
Registriert: So 26. Feb 2006, 00:00
Wohnort: Luton, England
Kontaktdaten:

(Schuss-)waffenkriminalität England/privater Waffenbesitz

Beitragvon Woodster » So 19. Apr 2009, 03:43

"face your fears, live your dreams"
----------------------------------------


Zurück zu „Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende