Kann oder will die Polizei nicht auf Grün warten?

Polizeibezogenes, was in keine andere Sektion hineinpasst

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
fyor
Corporal
Corporal
Beiträge: 282
Registriert: So 8. Jan 2012, 12:11
Wohnort: am Rande des Potts in NRW

Kann oder will die Polizei nicht auf Grün warten?

Beitragvon fyor » Di 7. Aug 2012, 22:15

Guten Abend zusammen

Ich habe heute folgende Situation erlebt bei der mir die Frage in der Überschrift aufgekommen ist.

Ich war auf dem Weg nach Hause als ein Streifenwagen hinter mir auftauchte.
Als es auf eine Ampel zu ging sprang diese auf Gelb. Ich war der letzte, der noch bei Gelb rüber passte (beim Überqueren der Haltelinie sprang die Ampel auf Rot).
Der Streifenwagen machte daraufhin seine blauen Lampen an und folgte mir. Mein erster Gedanke war, dass sie mich jetzt anhalten wollten wegen der Ampel.
Aber nach überqueren der Kreuzung war das Blaulicht wieder aus.

Selbe Spiel an zwei weiteren Kreuzungen. Danach trennten sich unsere Wege.

Das gleiche habe ich vor einiger Zeit bereits in einer Nachbarstadt beobachtet.

Kann oder will nun die Polizei nicht warten, dass eine Ampel Grün wird? Auf die Tube haben sie auch nicht gedrückt. Ich bin erlaubte 50 gefahren und der Streifen in gerechtem Abstand hinter mir.

Am Steuer saß ein Schüler (hab ich beim Vorbeifahren dann gesehen).

Wenn dieses "Überfahren" roter Ampel nicht so ganz rechtens war...dann Respekt an die zwei Beamten im Wagen. Das ist dann ja mal ein tolles Vorbild. :D

Mal Spaß bei Seite. Erlaubt oder einfach nur nicht warten wollen?


LG Fyor.
Es war ein mal irgendwo im Nirgendwo zwischen Rhein und Ruhr...

Freeman12349
Corporal
Corporal
Beiträge: 550
Registriert: So 14. Mär 2010, 17:51
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Kann oder will die Polizei nicht auf Grün warten?

Beitragvon Freeman12349 » Di 7. Aug 2012, 22:17

Vielleicht ein Einsatz der es nicht erfordert übermäßig schnell zu fahren, aber nicht erlaubt an einer roten Ampel zu warten ?
Kein PVB

Klagt nicht, kämpft!

Benutzeravatar
MasterEd
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1075
Registriert: Di 25. Jul 2006, 00:00
Wohnort: Überall und Nirgendwo

Re: Kann oder will die Polizei nicht auf Grün warten?

Beitragvon MasterEd » Di 7. Aug 2012, 22:22

Erlaubt...wenn die Voraussetzungen des § 35 StVO erfüllt sind! Alles andere ist Spekulatius! Aber diese Antwort hättest du dir auch selber geben können....es sollte bekannt sein, dass die Polizei bei gewissen Situationen unter anderem auch rote Ampeln ignorieren darf
"Polizisten sind rechtsradikale Dumpfbacken, die ein eigenes AKW im Garten haben
und vorzugsweise Frauen, Kleinkinder und honorige Bürger verprügeln." (PolBert, 08.12.2010)

Gast

Re: Kann oder will die Polizei nicht auf Grün warten?

Beitragvon Gast » Di 7. Aug 2012, 22:29

Sicherlich als Wahrnahme von Sonder- und Wegerechten begründbar.

Sieht aber für den Normalbürger zweifellos etwas erklärungsbedürftig aus.

Fakt ist, manchmal kommt man ohne das volle Programm schneller zum Einsatz.

Benutzeravatar
Hans_Dampf
Corporal
Corporal
Beiträge: 394
Registriert: Sa 8. Jul 2006, 00:00
Wohnort: Bayern

Re: Kann oder will die Polizei nicht auf Grün warten?

Beitragvon Hans_Dampf » Di 7. Aug 2012, 22:39

Patzige Frage, entsprechende Antwort:

Geh zu der für Dich zuständigen Polizeidienststelle und hinterlasse dort Namen und Anschrift mit der Bitte, bei künftigen Hilfeersuchen seitens Deiner Person nicht von Sonder- u. Wegerechten Gebrauch zu machen. Und zahl bei der Gelegenheit gleich die 10,- EUR für's Gelblicht ein.

Gast

Re: Kann oder will die Polizei nicht auf Grün warten?

Beitragvon Gast » Di 7. Aug 2012, 22:57

Hans_Dampf hat geschrieben:Patzige Frage, entsprechende Antwort:

Geh zu der für Dich zuständigen Polizeidienststelle und hinterlasse dort Namen und Anschrift mit der Bitte, bei künftigen Hilfeersuchen seitens Deiner Person nicht von Sonder- u. Wegerechten Gebrauch zu machen. Und zahl bei der Gelegenheit gleich die 10,- EUR für's Gelblicht ein.
Au Contraire:
Eine berechtigte Frage, nicht jeder Bürger kennt die entsprechenden Paragraphen.
Gerade wer schon einmal die Sekunde Rot überschritten hat, wird so etwas mit
Verärgerung feststellen, weil er den Hintergrund nicht kennt.

Es gibt schon viele bescheuerte Fragen.. diese zählt für mich nicht dazu.

Seine Mißbrauchsvermutung.. Menschlich.

Benutzeravatar
fyor
Corporal
Corporal
Beiträge: 282
Registriert: So 8. Jan 2012, 12:11
Wohnort: am Rande des Potts in NRW

Re: Kann oder will die Polizei nicht auf Grün warten?

Beitragvon fyor » Di 7. Aug 2012, 23:58

copklaus hat geschrieben:Sicherlich als Wahrnahme von Sonder- und Wegerechten begründbar.

Sieht aber für den Normalbürger zweifellos etwas erklärungsbedürftig aus.

Fakt ist, manchmal kommt man ohne das volle Programm schneller zum Einsatz.
Genau so ist es. Noch bin ich ein Normalbürger und kein PKA.

Da wirkt das, wenn man es nicht weiß, doch erklrärungsbedürftig so wie du es sagst. Es wirkt so, als wollte die Besatzung ihre Rechte zu ihrem Vorteil nutzen.

Aber jetzt weiß ich Bescheid.

Danke für die Antworten :)

€dit: Es war wirklich nicht viel los. Ich glaub mit vollem Programm wären sie nicht wirklich schneller angekommen.
Es war ein mal irgendwo im Nirgendwo zwischen Rhein und Ruhr...

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16974
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Kann oder will die Polizei nicht auf Grün warten?

Beitragvon Controller » Mi 8. Aug 2012, 00:20

Freeman12349 hat geschrieben:Vielleicht ein Einsatz der es nicht erfordert übermäßig schnell zu fahren, aber nicht erlaubt an einer roten Ampel zu warten ?

:polizei4:

dünnes Brett :pfeif:
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
DocSnuggles
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1373
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 20:24

Re: Kann oder will die Polizei nicht auf Grün warten?

Beitragvon DocSnuggles » Mi 8. Aug 2012, 00:40

Controller hat geschrieben:
Freeman12349 hat geschrieben:Vielleicht ein Einsatz der es nicht erfordert übermäßig schnell zu fahren, aber nicht erlaubt an einer roten Ampel zu warten ?

:polizei4:

dünnes Brett :pfeif:
Wieso?
"Oft ist "kritisch" eine gute Eigenschaft, manchmal aber auch ein Synonym für "keine Ahnung, aber für alles eine Meinung"."
Hessen78

Gast

Re: Kann oder will die Polizei nicht auf Grün warten?

Beitragvon Gast » Mi 8. Aug 2012, 00:41

fyor hat geschrieben: Da wirkt das, wenn man es nicht weiß, doch erklrärungsbedürftig so wie du es sagst. Es wirkt so, als wollte die Besatzung ihre Rechte zu ihrem Vorteil nutzen.
Ist es nicht. Wäre es das, wäre die Polizei auf Grund der dauernden Erklärungen nicht mehr handlungsfähig.
Wie es auf Dich wirkt, ist mir als Polizei vollkommen egal.

Gast

Re: Kann oder will die Polizei nicht auf Grün warten?

Beitragvon Gast » Mi 8. Aug 2012, 00:58

@ fyor:

Vieleicht bist Du den Kollegen irgendwie aufgefallen. Es ist manchmal taktisch sinnvoll, zu wissen was einen erwartet, wenn man einen PKW anhält. Also wird abgefragt. Das dauert ein paar Momente, in denen man einfach "dranbleiben" muß. So etwas sieht für Dich von außen zunächst sinnfrei aus, vor Allem, wenn Du dann nicht angehalten wirst. Mglw. paßt Dein Fahrzeug, Dein Fahrverhalten etc. in irgendein polizeiliches "Beuteschema" oder Du siehst jemandem ähnlich o.ä.. :lupe:

Bitte nicht persönlich nehmen. Über das Thema "Verdachtschöpfen" im polizeilichen Alltag gab es hier schon gute Links zu Videos.

Ist aber auch reine Spekulation.

Benutzeravatar
fyor
Corporal
Corporal
Beiträge: 282
Registriert: So 8. Jan 2012, 12:11
Wohnort: am Rande des Potts in NRW

Re: Kann oder will die Polizei nicht auf Grün warten?

Beitragvon fyor » Mi 8. Aug 2012, 01:29

Oder so.

Wobei sie halt die Kreuzung wo wir uns getrennt haben, auch noch so überquert haben, bevor sie aus meinem Sichtfeld waren.

Wahrscheinlich wirklich ein Einsatz.
Es war ein mal irgendwo im Nirgendwo zwischen Rhein und Ruhr...

Gast

Re: Kann oder will die Polizei nicht auf Grün warten?

Beitragvon Gast » Mi 8. Aug 2012, 02:17

fyor hat geschrieben:Oder so.

Wobei sie halt die Kreuzung wo wir uns getrennt haben, auch noch so überquert haben, bevor sie aus meinem Sichtfeld waren.

Wahrscheinlich wirklich ein Einsatz.
Dich können wir auf jeden Fall bei uns gebrauchen, so einer mit hellseherischen Fähigkeiten kann hilfreich sein :polizei10: ...

Benutzeravatar
MasterEd
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1075
Registriert: Di 25. Jul 2006, 00:00
Wohnort: Überall und Nirgendwo

Re: Kann oder will die Polizei nicht auf Grün warten?

Beitragvon MasterEd » Mi 8. Aug 2012, 05:07

McClane hat geschrieben:
fyor hat geschrieben:Oder so.

Wobei sie halt die Kreuzung wo wir uns getrennt haben, auch noch so überquert haben, bevor sie aus meinem Sichtfeld waren.

Wahrscheinlich wirklich ein Einsatz.
Dich können wir auf jeden Fall bei uns gebrauchen, so einer mit hellseherischen Fähigkeiten kann hilfreich sein :polizei10: ...
Weil er spekuliert ist er ein Hellseher? Ich würde es eher "im Dunklen tappen" nennen.
"Polizisten sind rechtsradikale Dumpfbacken, die ein eigenes AKW im Garten haben
und vorzugsweise Frauen, Kleinkinder und honorige Bürger verprügeln." (PolBert, 08.12.2010)

Benutzeravatar
very
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8047
Registriert: Di 25. Apr 2006, 00:00
Wohnort: da, wos laut challenger am schönsten ist.....

Re: Kann oder will die Polizei nicht auf Grün warten?

Beitragvon very » Mi 8. Aug 2012, 06:39

Meine Vermutung ging in die Richtung dessen, was copklaus geschrieben hat. Aber wie gesagt: Das sind Vermutungen.

Was mir am Eingangsbeitrag aufstößt (und möglicherweise auch bei anderen usern hier eher unfreundliche Antworten zur Folge hatte): Ich finde es gut und richtig, wenn polizeiliches Handeln hinterfragt wird. Ich finde es aber schwierig und anstrengend, wenn der Polizei erstmal unterstellt wird "das dürfen die gar nicht!". Viel sinnvoller fände ich da Frage "welchen Grund kann es gehabt haben, dass die so gehandelt haben?" Diese Frage würde ich mir vom "Normalbürger" wünschen, aber da weiß ich schon, dass der Vertrauensvorschuss für die Polizei ein frommer Wunsch sein dürfte. Vom Bewerber erwarte ich den aber schon.


Vielleicht hab ich es ganz falsch verstanden, aber aus dem Eingangsbeitrag ist mir vor allem das hängengeblieben:
Wenn dieses "Überfahren" roter Ampel nicht so ganz rechtens war...dann Respekt an die zwei Beamten im Wagen. Das ist dann ja mal ein tolles Vorbild.
Und wenn schon jemand, der selber Polizist werden will, erstmal das Negative vermutet, dann läuft irgendwas falsch.



Eine Bitte hab ich noch an die Kollegen: Überprüft mal kritisch Euer Handeln, wie oft der "Normalbürger" mit seiner Unterstellung "das machen die nur, weil die ja eh keiner anhält" tatsächlich recht hat. In einem Streifenwagen sollte man das ein oder andere, das man im privaten PKW macht eben doch unterlassen. Und wenn wir es uns selbst immer wieder versauen, müssen wir auch nicht rumheulen.
"In den Krimis wird aber nicht gezeigt, dass man vielen Schutzpolizisten die Arbeit bei der Kripo als Sanktion androhen könnte.
Für weitere Fragen diesbezüglich bitte auch die Suchfunktion nutzen."

Kaeptn_Chaos, Juli 2008


Zurück zu „Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende