Zivilkontrollen - warum es zu Missverständissen kommt

Polizeibezogenes, was in keine andere Sektion hineinpasst

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig, abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 17413
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Zivilkontrollen - warum es zu Missverständissen kommt

Beitragvon Controller » Di 4. Sep 2012, 20:15

Man sollte immer daran denken:

Bei Dienstausübung in ziviler Kleidung ist bei der Vornahme von Amtshandlungen unaufgefordert der Polizeidienstausweis vorzuzeigen.
Für Beamtinnen und Beamte im Kriminaldienst geschieht dies durch das Vorzeigen ihrer Kriminaldienstmarke.
Auf Verlangen haben auch sie sich durch ihren Polizeidienstausweis auszuweisen.

:pfeif: :pfeif:

Vorzeigepflicht
Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte in Dienstkleidung sind grundsätzlich durch ihre Uniform ausgewiesen.
Auf Verlangen ist jedoch der Polizeidienstausweis vorzuzeigen und der Name sowie die Dienststelle anzugeben,
wenn dadurch die Amtshandlung nicht wesentlich beeinträchtigt wird.

Blinden oder sehbehinderten Menschen soll die Möglichkeit zum Ertasten des mit Brailleschrift versehenen Polizeidienstausweises eingeräumt werden.


http://www.polizei.rlp.de/internet/nav/ ... ize=50.htm


also gar kein Grund, irgend etwas ins Lächerliche zu ziehen!
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15729
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Zivilkontrollen - warum es zu Missverständissen kommt

Beitragvon MICHI » Di 4. Sep 2012, 20:16

Wenn du 110 anrufst, weiß der Kollege in der Einsatzzentrale bestimmt, dass Max Meier Polizeibeamter ist ;)

Bei uns ist es Pflicht, jede fahrzeugkontrolle der PEZ zu melden. Dadurch weiß man dann bei einer Rückfrage auch, dass an einem bestimmten Ort die Polizei ein Fz. kontrolliert.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8909
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

AW: Zivilkontrollen - warum es zu Missverständissen kommt

Beitragvon Diag » Di 4. Sep 2012, 20:24

Bei uns weiß er es in unter 1 Minute...

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15729
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Zivilkontrollen - warum es zu Missverständissen kommt

Beitragvon MICHI » Di 4. Sep 2012, 20:27

Diag hat geschrieben:Bei uns weiß er es in unter 1 Minute...
Bei uns bei rund 10. 000 eben nicht, es sei denn, der Probant ruft direkt an der Wache an, wozu er die Nummer bräuchte.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8909
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

AW: Zivilkontrollen - warum es zu Missverständissen kommt

Beitragvon Diag » Di 4. Sep 2012, 20:30

Wir haben über 15000... ;-)

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15729
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Zivilkontrollen - warum es zu Missverständissen kommt

Beitragvon MICHI » Di 4. Sep 2012, 20:41

Und die sind namentlich verlässlich durch die Die EZ binnen kürzester Zeit überprüfbar!?!
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Benutzeravatar
Eisscrat
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 827
Registriert: Mi 2. Mär 2011, 13:23
Wohnort: Bayern

Re: Zivilkontrollen - warum es zu Missverständissen kommt

Beitragvon Eisscrat » Di 4. Sep 2012, 21:27

MICHI hat geschrieben:Und die sind namentlich verlässlich durch die Die EZ binnen kürzester Zeit überprüfbar!?!
Ja

Dafür melden wir nicht jede Fahrzeugkontrolle.
Da wird man ja nicht mehr fertig.
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ Albert Einstein

BodenseeCop
Corporal
Corporal
Beiträge: 477
Registriert: So 16. Mär 2008, 00:00

Re: Zivilkontrollen - warum es zu Missverständissen kommt

Beitragvon BodenseeCop » Di 4. Sep 2012, 21:35

Eisscrat hat geschrieben:
MICHI hat geschrieben:Und die sind namentlich verlässlich durch die Die EZ binnen kürzester Zeit überprüfbar!?!
Ja

Dafür melden wir nicht jede Fahrzeugkontrolle.
Da wird man ja nicht mehr fertig.
Dto.
Sooo viele sind wir nachts nicht und bei ner kleinen PD kennt der Notrufbeamte die meisten auf der Straße.

Gast

Re: Zivilkontrollen - warum es zu Missverständissen kommt

Beitragvon Gast » Di 4. Sep 2012, 21:37

Ist in unserem Bezirk genau so. Auch wenn es mal viele Kontrollen sind. Kennzeichen und Standort kann man immer durchgeben. Ist für den Disponenten nur ein kleiner Eintrag im PC und dient ungemein der Eigensicherung.

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 17413
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Zivilkontrollen - warum es zu Missverständissen kommt

Beitragvon Controller » Di 4. Sep 2012, 21:42

Eigensicherung -- ein gutes Stichwort :!:

Die beginnt schon damit, dass ich mich ausweise/zu erkennen gebe :verweis:
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15729
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Zivilkontrollen - warum es zu Missverständissen kommt

Beitragvon MICHI » Di 4. Sep 2012, 21:46

Eisscrat hat geschrieben:
MICHI hat geschrieben:Und die sind namentlich verlässlich durch die Die EZ binnen kürzester Zeit überprüfbar!?!
Ja

Dafür melden wir nicht jede Fahrzeugkontrolle.
Da wird man ja nicht mehr fertig.

Tja, aber das Melden dient eben auch der Sicherheit der Beamten, wenn Ort und Kennzeichen der PEZ mitgeteilt werden.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15729
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Zivilkontrollen - warum es zu Missverständissen kommt

Beitragvon MICHI » Di 4. Sep 2012, 21:53

Eisscrat hat geschrieben:
MICHI hat geschrieben:Und die sind namentlich verlässlich durch die Die EZ binnen kürzester Zeit überprüfbar!?!
Ja

.
Auf dem Land in einem kleinen Bezirk vielleicht.

Woher soll in einer Stadt mit über 20 PK, diversen ZD Dienststellen und LBP die Einsatzzentrale wissen, ob der genannte Name identisch ist und ob dieser Beamte auch im Dienst ist?

Kannst du dir vorstellen, wie leicht man einen Realnamen kommt?

Ein Anruf zur Rückversicherung in der Einsatzzentrale ist nicht verlässlich.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Gast

Re: Zivilkontrollen - warum es zu Missverständissen kommt

Beitragvon Gast » Di 4. Sep 2012, 22:36

Controller hat geschrieben:Eigensicherung -- ein gutes Stichwort :!:

Die beginnt schon damit, dass ich mich ausweise/zu erkennen gebe :verweis:
Ich melde die Kontrolle auch an wenn ich erkennbar im FuStrW unterwegs bin. Und das bin ich in 99% meiner Dienstzeit. Wenn ich mal in Zivil unterwegs bin, dann habe ich kein Problem damit dem Bürger meinen (alten) grünen Dienstausweis unter die Nase zu halten...warum auch?

BodenseeCop
Corporal
Corporal
Beiträge: 477
Registriert: So 16. Mär 2008, 00:00

Re: Zivilkontrollen - warum es zu Missverständissen kommt

Beitragvon BodenseeCop » Di 4. Sep 2012, 22:38

Marco73 hat geschrieben:
Controller hat geschrieben:Eigensicherung -- ein gutes Stichwort :!:

Die beginnt schon damit, dass ich mich ausweise/zu erkennen gebe :verweis:
Wenn ich mal in Zivil unterwegs bin, dann habe ich kein Problem damit dem Bürger meinen (alten) grünen Dienstausweis unter die Nase zu halten...warum auch?
Hast Deinen neuen Ausweis nicht nachgeschickt bekommen?! ;)
Fand den aber auch um einiges besser als die neue Karte.

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15729
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Zivilkontrollen - warum es zu Missverständissen kommt

Beitragvon MICHI » Di 4. Sep 2012, 22:41

Marco73 hat geschrieben: Wenn ich mal in Zivil unterwegs bin, dann habe ich kein Problem damit dem Bürger meinen (alten) grünen Dienstausweis unter die Nase zu halten...warum auch?
Ich glaube kaum, dass es Kollegen gibt, die dieses nicht machen.

Und wenn der Probant dann so viel Zweifel und Angst hat, dann hole ich nen FuStw. ran.

Controller hat geschrieben:Eigensicherung -- ein gutes Stichwort :!:

Die beginnt schon damit, dass ich mich ausweise/zu erkennen gebe :verweis:
Bei uns beginnt sie bereits vor der Kontrolle, nämlich mit Meldung über Ort und Kennzeichen.

Wurde im Übrigen eingeführt, nachdem ein Kollege in seinem FuStw., bei der Überprüfung der Papiere, am heilligten Tag erschossen wurde.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!


Zurück zu „Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende