Wochenend-Alltag in der Stuttgarter Innenstadt

Polizeibezogenes, was in keine andere Sektion hineinpasst

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig, abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

Brot
Moderator
Moderator
Beiträge: 3609
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 00:00
Wohnort: BW

Re: Wochenend-Alltag in der Stuttgarter Innenstadt

Beitragvon Brot » So 23. Sep 2012, 22:56

Auch ein Fall zum Thema, der hoffentlich nicht zum "Wochenend-Alltag" wird:
http://www.copzone.de/phpbbforum/viewto ... 14&t=70910

Brot
Moderator
Moderator
Beiträge: 3609
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 00:00
Wohnort: BW

Re: Wochenend-Alltag in der Stuttgarter Innenstadt

Beitragvon Brot » Sa 29. Sep 2012, 21:39

zulu hat geschrieben:Ich sehe überhaupt nicht ein wieso ich mir wegen ein paar Trotteln, die sich absolut nicht benehmen können, alles gesetzlich verbieten lassen soll.
Hiermit hat sich das geplante Alkoholverbot in Baden-Württemberg erst einmal erledigt.

Landes-SPD stoppt Alkoholverbot auf Plätzen

Man kann also weiter saufen in den Städten und seinen Müll liegen lassen.

Benutzeravatar
Luk91
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 953
Registriert: So 9. Nov 2008, 00:00

Re: Wochenend-Alltag in der Stuttgarter Innenstadt

Beitragvon Luk91 » Sa 29. Sep 2012, 23:42

zulu hat geschrieben:...

Die junge Bevölkerung hat immer häufiger kein Anstand mehr. ...
Mein Großvater sagt, das wurde seiner Generation schon 1935 vorgeworfen.

So neu ist das Problem scheinbar eh nicht.
Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor den älteren Leuten und schwatzt, wo sie arbeiten sollte. Die jungen Leute stehen nicht mehr auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widersprechen ihren Eltern, schwadronieren in der Gesellschaft, verschlingen bei Tisch die Süßspeisen, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.

Sokrates
griechischer Philosoph (um 469 vChr - 399 vChr)
When I am getting sad, I stop being sad and be awesome instead. True story.
Barney Stinson

Benutzeravatar
beni
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2950
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: NRW

Re: Wochenend-Alltag in der Stuttgarter Innenstadt

Beitragvon beni » So 30. Sep 2012, 07:22

Luk91 hat geschrieben:
zulu hat geschrieben:...

Die junge Bevölkerung hat immer häufiger kein Anstand mehr. ...
Mein Großvater sagt, das wurde seiner Generation schon 1935 vorgeworfen.

So neu ist das Problem scheinbar eh nicht.
Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor den älteren Leuten und schwatzt, wo sie arbeiten sollte. Die jungen Leute stehen nicht mehr auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widersprechen ihren Eltern, schwadronieren in der Gesellschaft, verschlingen bei Tisch die Süßspeisen, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.

Sokrates
griechischer Philosoph (um 469 vChr - 399 vChr)
Schön das dieses Zitat immer wieder angebracht wird :polizei4:

Dann frag mal deinen Opa ob er auch saufend,mit einer Bierpulle durch die Stadt gelaufen ist und die damaligen Polizeibeamten oder Bürger beleidigt hat, um eins der Beispiele zu nennen.

Ich merke ja alleine schon einen Wertverfall bezüglich Umgangsformen und Anstand gegenüber fremden Leuten in den letzten 20 Jahren.

Unsere Gesellschaft mutiert immer mehr zur Ellenbogengesellschaft nach dem Motto: ich,ich, ich und danach kommt lange nichts.....
Klar ist das kein ausschließliches Problem der Jugend,aber die schauen sich das ab und agieren danach

cancer91
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1273
Registriert: So 6. Mär 2011, 19:50

Re: Wochenend-Alltag in der Stuttgarter Innenstadt

Beitragvon cancer91 » So 30. Sep 2012, 10:08

Brot hat geschrieben:
zulu hat geschrieben:Ich sehe überhaupt nicht ein wieso ich mir wegen ein paar Trotteln, die sich absolut nicht benehmen können, alles gesetzlich verbieten lassen soll.
Hiermit hat sich das geplante Alkoholverbot in Baden-Württemberg erst einmal erledigt.

Landes-SPD stoppt Alkoholverbot auf Plätzen

Man kann also weiter saufen in den Städten und seinen Müll liegen lassen.
Also ich habe nichts davon gelesen, dass es erlaubt sei seinen Müll einfach liegen zu lassen?!
beni hat geschrieben:
Luk91 hat geschrieben:
zulu hat geschrieben:...

Die junge Bevölkerung hat immer häufiger kein Anstand mehr. ...
Mein Großvater sagt, das wurde seiner Generation schon 1935 vorgeworfen.

So neu ist das Problem scheinbar eh nicht.
Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor den älteren Leuten und schwatzt, wo sie arbeiten sollte. Die jungen Leute stehen nicht mehr auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widersprechen ihren Eltern, schwadronieren in der Gesellschaft, verschlingen bei Tisch die Süßspeisen, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.

Sokrates
griechischer Philosoph (um 469 vChr - 399 vChr)
Schön das dieses Zitat immer wieder angebracht wird :polizei4:

Dann frag mal deinen Opa ob er auch saufend,mit einer Bierpulle durch die Stadt gelaufen ist und die damaligen Polizeibeamten oder Bürger beleidigt hat, um eins der Beispiele zu nennen.

Ich merke ja alleine schon einen Wertverfall bezüglich Umgangsformen und Anstand gegenüber fremden Leuten in den letzten 20 Jahren.

Unsere Gesellschaft mutiert immer mehr zur Ellenbogengesellschaft nach dem Motto: ich,ich, ich und danach kommt lange nichts.....
Klar ist das kein ausschließliches Problem der Jugend,aber die schauen sich das ab und agieren danach
Naja ich glaube in der Jugend meiner Großeltern wurden wahrscheinlich keine Staatsvertreter beleidigt, dagegen ließen die guten Sitten gegenüber einer bestimmten Bevölkerungsgruppe einer bestimmten Religion jedoch sehr zu wünschen übrig.

Aber die heutige Jugend mit der damaligen Jugend zu vergleichen, kann man getrost vergessen aufgrund der komplett anderen politischen Verhältnisse.

Bei der Ellbogengesellscahft gebe ich dir recht, das wird aber jedem auch schon früh vermittelt.
Die lieben Leut

------> Ratio statt Emotio <------

Brathühnchen
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1361
Registriert: Do 30. Jun 2011, 17:41

Re: Wochenend-Alltag in der Stuttgarter Innenstadt

Beitragvon Brathühnchen » So 30. Sep 2012, 11:23

VanDan hat geschrieben:Vielleicht wäre das ja ein kleiner Schritt.
Wohin?
Richtung Einschränkung.

Und ja, du hast Recht: Der Weg zum Verbotsstaat wird mit jedem weiterne Verbot kürzer...
Hiermit hat sich das geplante Alkoholverbot in Baden-Württemberg erst einmal erledigt.
Landes-SPD stoppt Alkoholverbot auf Plätzen
Kann ich dem Land nur beglückwünschen. :applaus:

Fehlt nur noch die Abschaffung des unsäglichen Verbots nachts Alkohol verkaufen zu dürfen.
Tja die alternative wäre dass diejenigen die sich danabenbnehme mal anständig bestraft werden würden.
Das ist keine Alternative, das ist ein Muss und alternativlos...
Es sei denn, dass man irgendwann bei einer nächtlichen Ausgangssperre landen möchte, da der Haufen der 'Nichtbenehmer' sich bei Nichtverfolgung immer im Schatten der 'Braven' sonnt und die Rechte der 'Braven' immer mehr eingeschränkt werden.
----------------
"Geh du weiterhin Bratwurst und Sauerkraut im Biergarten essen und sei weiterhin gut in Mathe haha."

Benutzeravatar
Luk91
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 953
Registriert: So 9. Nov 2008, 00:00

Re: Wochenend-Alltag in der Stuttgarter Innenstadt

Beitragvon Luk91 » So 30. Sep 2012, 11:32

beni hat geschrieben:
Luk91 hat geschrieben:
zulu hat geschrieben:...

Die junge Bevölkerung hat immer häufiger kein Anstand mehr. ...
Mein Großvater sagt, das wurde seiner Generation schon 1935 vorgeworfen.

So neu ist das Problem scheinbar eh nicht.
Zitat von Sokrates blabla
Schön das dieses Zitat immer wieder angebracht wird :polizei4:

Dann frag mal deinen Opa ob er auch saufend,mit einer Bierpulle durch die Stadt gelaufen ist und die damaligen Polizeibeamten oder Bürger beleidigt hat, um eins der Beispiele zu nennen.

Ich merke ja alleine schon einen Wertverfall bezüglich Umgangsformen und Anstand gegenüber fremden Leuten in den letzten 20 Jahren.

Unsere Gesellschaft mutiert immer mehr zur Ellenbogengesellschaft nach dem Motto: ich,ich, ich und danach kommt lange nichts.....
Klar ist das kein ausschließliches Problem der Jugend,aber die schauen sich das ab und agieren danach
Nun ist die Frage, wer ist dafür verantwortlich??
Die Jugend, die Eltern, die Großeltern, das Bildugnssystem,...?

Ich muss feststellen, dass oft einfach nur auf die Jugend "eingehauen" wird.
Die Ursachen liegen aber wahrscheinlich deutlich früher.
Als Polizei haben wir leider nur mit den Heinis zu tun, die schon tief im Brunnen stecken und somit oftmals auch eine einseitige Sicht der Dinge.

Was ja auch verständlich ist aber nichts daran ändert, dass es nur die halbe Wahrheit ist!
When I am getting sad, I stop being sad and be awesome instead. True story.
Barney Stinson

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25797
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Wochenend-Alltag in der Stuttgarter Innenstadt

Beitragvon Kaeptn_Chaos » So 30. Sep 2012, 13:48

Luk91 hat geschrieben: Als Polizei haben wir leider nur mit den Heinis zu tun, die schon tief im Brunnen stecken und somit oftmals auch eine einseitige Sicht der Dinge.
Nö.

Ich habe vermehrt in den letzten fünf Jahren mit dem eigentlichen Normalbürger zu tun, der aber aufgrund seiner Alkoholisierung denkt, er ist es.

In Einsatzsituationen mischen sich Nichtadressaten ein und pöbeln auf unterstem Niveau.

Selbst in einer simplen Verkehrskontrolle fühlen sich die vorbei laufenden, jungen, alkoholisierten Mitbürger berufen, einen ungefragten Kommentar abzugeben - der oftmals gegen eine Rechtsbestimmung des OwiG oder des StGB verstößt.

Das sind meist unbescholtene Mitbürger, gerade dabei, ihr Abi zu bauen und sonst eher verhaltensunauffällig und zurückhaltend. Aber an dem Abend gab es dann zum Biermixgetränk mal Wodka oder Whisky - und dann wird Mamis Liebling halt zum Tier.

Am nächsten Tag kommt man dann kleinlaut zur Wache und entschuldigt sich.

Die anderen Heckenpenner gibt es auch noch, keine Frage. Die Dreiergruppe, die gerne andere Jugendliche beraubt. Den Kernasi, der nur auf die Straße geht, um Leute zu verkloppen. Aber noch vor zehn Jahren konnte ich wesentlich öfter den Opfern auf der Straße helfen, ohne dass ein Spaßvogel alkoholisierten Kopfes meint, einschreitende Polizei jetzt mit einem vermeintlich spaßigen Kommentar - oder einer anderen unlustigen Aktion - würdigen zu müssen.
:lah:

Benutzeravatar
Habakuk
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1134
Registriert: Di 17. Jul 2007, 00:00

Re: Wochenend-Alltag in der Stuttgarter Innenstadt

Beitragvon Habakuk » So 30. Sep 2012, 13:59

Gerade das es "Normalbürger " sind, macht es noch trauriger.Hast du Erklärungsansätze für den Wandel?

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25797
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Wochenend-Alltag in der Stuttgarter Innenstadt

Beitragvon Kaeptn_Chaos » So 30. Sep 2012, 14:02

Mangelnde Erziehungswahrnehmung von Eltern, mangelnde Wertevermittlung der Schule, Reizüberflutung und Niveauverlust durch Internet, Privatfernsehen und Co, Veränderung der Ladenöffnungszeiten, Angebotsvielfalt der Getränkeindustrie inkl. Alcopops - und Al Qaida. :polizei2:
:lah:

Brathühnchen
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1361
Registriert: Do 30. Jun 2011, 17:41

Re: Wochenend-Alltag in der Stuttgarter Innenstadt

Beitragvon Brathühnchen » So 30. Sep 2012, 14:14

Neben Al Quaida: Tagsüber wenig Bewegung (Beruf, Freizeit [Internet statt Fußball], etc) und bei nächst bester Möglichkeit und Loslassen der sozialen Kontrolle durch Alkohol bricht dann doch die natürliche Agressivität durch...
----------------
"Geh du weiterhin Bratwurst und Sauerkraut im Biergarten essen und sei weiterhin gut in Mathe haha."

Benutzeravatar
Buford T. Justice
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1299
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 02:51
Wohnort: Pott.

Re: Wochenend-Alltag in der Stuttgarter Innenstadt

Beitragvon Buford T. Justice » So 30. Sep 2012, 14:44

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Am nächsten Tag kommt man dann kleinlaut zur Wache und entschuldigt sich.
Ist nicht Dein Ernst. Hab ich so nur von älteren Kollegen aus früheren Zeiten gehört.
Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Mangelnde Erziehungswahrnehmung von Eltern, mangelnde Wertevermittlung der Schule, Reizüberflutung und Niveauverlust durch Internet, Privatfernsehen und Co, Veränderung der Ladenöffnungszeiten, Angebotsvielfalt der Getränkeindustrie inkl. Alcopops - und Al Qaida. :polizei2:
Finde ich voll zutreffend. Hab leider auch entsprechende Gesichter im Kreis der Arbeitskollegen vor Augen.
:applaus:

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8909
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

AW: Wochenend-Alltag in der Stuttgarter Innenstadt

Beitragvon Diag » So 30. Sep 2012, 14:57

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Mangelnde Erziehungswahrnehmung von Eltern, mangelnde Wertevermittlung der Schule, Reizüberflutung und Niveauverlust durch Internet, Privatfernsehen und Co, Veränderung der Ladenöffnungszeiten, Angebotsvielfalt der Getränkeindustrie inkl. Alcopops - und Al Qaida. :polizei2:
+ Weichspülerjustiz, die entsprechende Verfahren gerne einstellt anstatt mal 10 Sozialstunden zu verhängen, damit Früchtchen und seine Kumpels mal mitkriegen, dass es so nicht geht.

Ich verlange keine Haft- oder Geldstrafen, nur spürbare Konsequenzen.

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15730
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Wochenend-Alltag in der Stuttgarter Innenstadt

Beitragvon MICHI » So 30. Sep 2012, 15:12

Kommen wir mal wieder zum Polizeibezug zurück!?!
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

BodenseeCop
Corporal
Corporal
Beiträge: 477
Registriert: So 16. Mär 2008, 00:00

Re: Wochenend-Alltag in der Stuttgarter Innenstadt

Beitragvon BodenseeCop » So 30. Sep 2012, 15:31

Um Michis' Hinweis Folge zu leisten,

es gibt auch "positive" Dinge in der Innenstadt von Stgt am Wochenende.

Kann mich noch an ein Lagebildeintrag aus dem Frühjahr erinnern. Dort waren sage und schreibe 15 Demos/Kundgebungen/Veranstaltungen gleichtzeitig oder überlappten sich. Dort waren keine Legionen von PVB vonnöten, sondern einzelene Streifen ggf. eine Halbgruppe und es waren gewiss keine kleine Demos. :polizei2:

Edit:

Um auf die Frage des TE zurück zu kommen, selbst in Mittelzentren und kleiner siehts am WE nicht viel besser aus, insbesondere in den Sommermonaten.


Zurück zu „Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende