Seite 13 von 15

Re: Hessen will Bodycam testen...

Verfasst: Do 23. Feb 2017, 20:18
von ganzehrlich
Controller hat geschrieben:Das wiederum ist nicht machbar - zu Recht wie ich finde.
Das war ja auch mein Statement: Dauerhaftes Filmen ist rechtlich und praktisch nicht umsetzbar.
Controller hat geschrieben:Zu deinen Befürchtungen des unsauberen Arbeitens ....
Dahingehend habe ich gar keine Befürchtungen! Ich meine lediglich, dass Bodycams eher uns dienen als dem Bürger. Und darauf kam ich, weil der Ausbilder im Video sinngemäß sagte, Video wäre zum Schutz des Bürgers. Das sehe ich eben anders. Die Effekte der Bodycams finde ich aber wirklich gut und würde einen Einsatz dieser auch befürworten.

Re: Hessen will Bodycam testen...

Verfasst: Do 23. Feb 2017, 21:33
von Syzygy
Aber die Vermeidung einer Eskalation allein durch das Tragen/Filmen schützt doch auch den Bürger? Es erspart ihm z.B. Schmerzen u. Verletzungen die ja auch bei rechtmäßigem uZ durchaus nicht ausbleiben?

Das Themenfeld des "unsauberen Arbeitens" kommt ja dann da noch oben drauf, wo es verfügbare Aufnahmen (können ja auch von anderen am Einsatz beteiligten Kollegen stammen) dem Bürger ermöglichen, tatsächlich unrechtmäßige Maßnahmen eben auch erfolgreich vor Gericht anzufechten. Ich halte das bei entsprechend klaren Dienstanweisungen wann eine Aufnahme ggf zu starten ist, für gar nicht so einfach "unvorteilhafte Situationen einfach nicht aufzunehmen". Man ist ja oft nicht der einzige PVB vor Ort.

Re: Hessen will Bodycam testen...

Verfasst: Do 23. Feb 2017, 22:48
von BNB
Da sehe ich aber auch wieder ein Problem - kann nämlich auch genau ins Gegenteil umschlagen.
Wenn in einer hektischen Situation die Kamera vergessen wurde, der Knopf nicht richtig gedrückt - oder auch einfach nur die Kamera leer war, dann kann ich mir durchaus vorstellen, dass vor Gericht die Frage aufkommt, warum es keine Aufnahme gibt. Das könnte in blöden, aber rechtmäßigen Situationen durchaus den Eindruck von Vertuschung erwecken.

Re: Hessen will Bodycam testen...

Verfasst: Fr 24. Feb 2017, 07:54
von vladdi
Weste, Handschellen, Reservermagazin, Erste Hilfe Material, Schlagstock, Waffe, Taschenlampe, Telefon, Funk, Handschuhe, Owi Block, Taschentuch, Notizblock, Pfefferspray...


Es wird immer mehr, was der Schutzmann am Manñ trägt oder tragen sollte. Das schränkt jedoch auch ein, beim Hinterherlaufen, beim Kämpfen oder einfach nur den Körper täglich über Stunden; wobei der Schutzmann auch zum Schichtende fit sein muss.

Anstatt jetzt mit der Bodycam aufzurüsten müsste man mal über Möglichkeiten des abrüsten nachdenken.

Re: Hessen will Bodycam testen...

Verfasst: Fr 24. Feb 2017, 10:55
von Officer André
Und was genau möchtest Du abrüsten?

Re: Hessen will Bodycam testen...

Verfasst: Fr 24. Feb 2017, 11:31
von vladdi
Das ist halt die spannende Frage.

Re: Hessen will Bodycam testen...

Verfasst: Fr 24. Feb 2017, 19:06
von Officer André
Der Trend geht wohl eher zum Aufrüsten. :bindafür:
Ich nenne an dieser Stelle bewusst keine Beispiele um nicht vom eigentlichen Thema abzuschweifen.

Re: Hessen will Bodycam testen...

Verfasst: Fr 24. Feb 2017, 19:24
von Controller
Weste, Handschellen, Reservermagazin, Erste Hilfe Material, Schlagstock, Waffe, Taschenlampe, Telefon, Funk, Handschuhe, Owi Block, Taschentuch, Notizblock, Pfefferspray...
was davon stellt dir denn dein Dienstherr als zwingende Ausrüstung zur Verfügung ?

Re: Hessen will Bodycam testen...

Verfasst: Fr 3. Mär 2017, 17:40
von Controller
ich verweise mal auf einen Beitrag im der neuen DP 03/2017

Landesweiter Einsatz der Bodycam soll Gewalt gegen Polizei reduzieren

ab Seite 24 unter dem Reiter "AUS LÄNDERN UND BEZIRKEN"

https://www.gdp.de/gdp/gdp.nsf/id/dp201 ... 017_03.pdf

Nach erfolgreicher Pilotphase und Abschluss der wissenschaftlichen
Begleitung sollen in Rheinland-Pfalz alle Polizeiinspektionen
und -wachen mit Bodycams ausgestattet werden. Nach einem entsprechenden
Beschluss des Mainzer Landtages noch im März könnte damit
Rheinland-Pfalz das erste Bundesland sein, das das neue Einsatzmittel
flächendeckend im Wechselschichtdienst und in den geschlossenen
Einheiten der Bereitschaftspolizei einsetzen könnte.

Ein recht ausführlicher Bericht, der verschiedenste Aspekte beleuchtet.

Re: Hessen will Bodycam testen...

Verfasst: Fr 3. Mär 2017, 19:10
von Peppermintpete
Schade finde ich, dass direkt in den ersten Sätzen erwähnt wird, dass die Kameras auch in den Hundertschaften eingesetzt werden sollen, aber nicht weiter darauf eingegangen wird.

Weiß da jemand genaueres?

Re: Hessen will Bodycam testen...

Verfasst: Fr 7. Apr 2017, 14:30
von Brot
Nun ist es in BW soweit. Die 6-wöchige Bodycamtestphase startet in drei Polizeipräsidien.

Polizei Baden-Württemberg erprobt Body-Cam in Freiburg, Mannheim und Stuttgart. Minister Thomas Strobl: „Die Body-Cam sorgt für mehr Sicherheit“
Bereits im Juni 2017 soll dem Landtag von Baden-Württemberg ein erster Erfahrungsbericht zur Wirkung der Body-Cam vorgelegt werden, der dann auch die Grundlage für den landesweiten Rollout darstellt.
[...]
Die kompakten Body-Cams werden an der Uniform von Polizeibeamtinnen und -beamten befestigt und können, nach manueller Auslösung, Video- und Tonaufzeichnungen anfertigen. Das Polizeigesetz Baden-Württemberg erlaubt zudem das sogenannte „Pre-Recording“, welches die präventive Wirkung zusätzlich verstärkt. Dabei zeichnet die Kamera die Video- und Tonsequenz bis zu 60 Sekunden in einem Speicher auf, der permanent überschrieben wird. Dauerhaft gespeichert werden die Inhalte erst, wenn zusätzlich eine Aufnahme ausgelöst wird. So haben die Polizeibeamtinnen und -beamten letztlich mehr Zeit für die Lagebeurteilung und für ihre Eigensicherung, ohne dass immer sofort eine dauerhafte Aufnahme erfolgen muss.

Re: Hessen will Bodycam testen...

Verfasst: Do 13. Apr 2017, 12:02
von BodenseeCop
Controller hat geschrieben: Beim Einsatz der Bodycam von Polizeiseite aus verhält es sich nämlich genauso; auch dort wird erst eingeschaltet, wenn es interessant/brenzlig wird - die Vorgeschichte fehlt oftmals !
Deswegen sollen die Ba-Wü Cams eine Pre-Recording von 60 sec erhalten um die Vorgeschichte (noch) mit zubekommen.
wolfi71 hat geschrieben: -editiert von schutzmann_schneidig- diffamierende und vorurteilsbehaftete Unterstellung entfernt
Ah ok wurde schon bearbeitet, denn wenn Du den BFE-Führer meinst, der wurde nie belangt. Wurde alles eingestellt, deswegen vorsichtig mit solchen Aussagen.

Re: Hessen will Bodycam testen...

Verfasst: Do 13. Apr 2017, 16:52
von Controller
Deswegen sollen die Ba-Wü Cams eine Pre-Recording von 60 sec erhalten um die Vorgeschichte (noch) mit zubekommen.
sorry, versteh ich nicht :nixweiss:

Es ist doch abhängig vom Einschalten, also ab wann starte ich die Aufnahme !/??

Unverfälscht wäre doch nur, wenn angewiesen wäre:

Jeder Bürgerkontakt ist aufzunehmen, da niemand weiß, wie es sich entwickelt.

Nur dann wäre eine lückenlose Dokumentation des Einsatzes vorhanden und könnte geprüft werden :gruebel:

Re: Hessen will Bodycam testen...

Verfasst: Do 13. Apr 2017, 17:00
von Diag
Würde mal sagen, dass da permanent mitläuft und die letzte Minute immer wieder überschrieben wird, es sei denn, dass eine manuelle Aufnahme gestartet wird. Dann werden Aufnahme und die Minute davor gespeichert.

Re: Hessen will Bodycam testen...

Verfasst: Do 13. Apr 2017, 17:02
von Controller
ok, das macht Sinn
aber permanete Aufnahme im grünen BW ?

Hossa, hätte ich jetzt nicht gedacht :polizei3: