Hessen will Bodycam testen...

Polizeibezogenes, was in keine andere Sektion hineinpasst

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

Woodster
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 180
Registriert: So 26. Feb 2006, 00:00
Wohnort: Luton, England
Kontaktdaten:

Re: Hessen will Bodycam testen...

Beitragvon Woodster » Fr 31. Mai 2013, 21:10

sowas benutze ich ab und zu...

http://www.veho-world.com/main/shop_det ... rticle=165

ist an schutzweste montiert, hab super benutzt beim fussball unruhe beim identifizieren... meine sektion habe vor dem spiel mit 30 hooligans mit schlagstock usw gegengewehrt... keiner am ort festgenommen weil wir war nuer 6 ...

in meiner kopf koennte ich kein beschreibung erinnern, nuer boese weisse manner zwischen 18-30...

wir haben kurz danach video angeschauet,bilder von taeter gedrueckt und spaeter mindestens 10 von kneipen festgennomen

ja, wirkt dann, aber ich will sowas nicht fuer jeden tag, dann ist mein beweis und wort fast kein wert mehr ohne video beweis...

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15591
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Hessen will Bodycam testen...

Beitragvon MICHI » Fr 31. Mai 2013, 21:14

Eine private und im Dienst eingesetzte Pen-Cam hat bei uns in HH nem Kollegen eine Menge Ärger eingehandelt.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Woodster
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 180
Registriert: So 26. Feb 2006, 00:00
Wohnort: Luton, England
Kontaktdaten:

Re: Hessen will Bodycam testen...

Beitragvon Woodster » Fr 31. Mai 2013, 22:17

works both ways :lupe:

Kulinka
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1262
Registriert: Do 12. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Kempen/Ndrh.

Re: Hessen will Bodycam testen...

Beitragvon Kulinka » Di 11. Jun 2013, 07:46

Den Äußerungen Kommissar Zufalls kann ich mich anschließen. Je mehr Überwachungsmaßnahmen "normal" werden, desto mehr gewöhnen sich alle (auch PVB) daran. An der totalen Überwachung findet dann irgendwann niemand noch etwas besonderes.

Einer grundsätzlichen Ausrüstung von Vollzugsbeamten mit Kameras steht aus meiner Sicht trotzdem nichts entgegen. Unter der Voraussetzung, dass die Aufnahmefunktion nur durch den Träger und nach dessen Ermessen, zum Beispiel in schwierigen/eskalierenden Lagen, aktiviert werden kann.

poliziotto
Corporal
Corporal
Beiträge: 517
Registriert: Di 9. Aug 2011, 23:24

Re: Hessen will Bodycam testen...

Beitragvon poliziotto » Do 3. Okt 2013, 20:42

Erstes Fazit beim Pilotprojekt in FFM:
Frankfurt. Polizisten werden immer häufiger beleidigt, bespuckt und angegriffen, sagt der hessische Innenminister Boris Rhein. In Frankfurt haben deshalb einige Beamte seit drei Monaten mobile Kameras dabei - mit Erfolg. Seit Einführung der Kameras wurde kein Polizist mehr im Dienst verletzt.
07.09.2013

Ganzer Artikel und Quelle: http://www.derwesten.de/panorama/pilotp ... 12770.html

Peppermintpete
Captain
Captain
Beiträge: 1587
Registriert: So 15. Jan 2012, 20:40
Wohnort: NRW 48xxx

Re: Hessen will Bodycam testen...

Beitragvon Peppermintpete » Do 3. Okt 2013, 21:57

Die Tatsache, dass im Vergleichszeitraum 2 Kollegen weniger verletzt wurden als, sonst in allen Ehren.

Aber ob diese Minimierung auf 0 allein auf die Kameras zurückzuführen ist?...

Im Artikel steht, dass in 3 Monaten 30 Situationen gefilmt wurden. Das sind 10 pro Monat. Und so wie ich das lese, ist nicht nur eine Kamera im Einsatz.

Nicht, dass ich die Option, Einsätze zu filmen, ablehnen würde. Aber wenn das so 2-3 pro Woche sind, wäre es praktisch ein Glückstreffer, dass ausgerechnet (allein) durch diese Maßnahme tätsächliche Gefahrenabwehr betrieben wird.
:keks:

Benutzeravatar
Challenger
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6336
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Hessen will Bodycam testen...

Beitragvon Challenger » Fr 4. Okt 2013, 11:00

Peppermintpete hat geschrieben:Aber ob diese Minimierung auf 0 allein auf die Kameras zurückzuführen ist?...
Auffällig sind ja alleine schon die Westen der Kameraträger. Da muß die Kamera ja nicht für laufen. :polizei2:

Bild
Challenger


"Wenn Du willst, daß Dir die Leute auf die Schulter klopfen und sich überschlagen vor Dankbarkeit, hast Du den falschen Beruf gewählt."

Benutzeravatar
DerLima
Moderator
Moderator
Beiträge: 4969
Registriert: Di 30. Jun 2009, 00:00
Wohnort: 167**

Re: Hessen will Bodycam testen...

Beitragvon DerLima » Fr 4. Okt 2013, 11:56

Unsere FustKw sind mit Kameras (ohne Ton) ausgestattet.
Nur wird der Datenträger nicht nach jeder Schicht ausgelesen und die Daten gespeichert...
Dies geschieht nur auf Anweisung des Vorgesetzten oder Wunsch des "nutzenden" Beamten.

Die Vorstellung, dass ich zum Dienstschluss bei meiner Dienstgruppe alle Kameras auslesen und die Daten speichern muss... Wow.. was für ein Aufwand. Jeden Tag, welch eine Datenmenge...
Denn: ICH weiß nicht zwangsläufig, wann sich ein Bürger über meine Maßnahme beschwert.
ICH kann ja auch mit einem positiven Gefühl aus der Lage herausgehen, die eine Speicherung aus meiner Sicht nicht notwendig erscheinen lässt.
Speicherfristen..? 3 Monate? 6 Monate?

Mmmh...
******************************************************
projekt:UNVERGESSEN (Klick mich)
******************************************************

Gast

Re: Hessen will Bodycam testen...

Beitragvon Gast » Fr 4. Okt 2013, 12:19

Hallo,

da hier die Meinung bezüglich der Eigensicherungskameras im Fustkw. zwischen ,,ich dachte alle BL haben sowas" und ,,ich wußte gar nicht, dass es sowas gibt" pendelt würde ich vorschlagen eine Liste ja/nein zu erstellen. :pfeif:

Ich fang mal an

Sachsen-Anhalt nein

Benutzeravatar
Challenger
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6336
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Hessen will Bodycam testen...

Beitragvon Challenger » Fr 4. Okt 2013, 13:17

sveni 22 hat geschrieben:Eigensicherungskameras im Fustkw.
Ich denke da würde ein gesonderter Thread Sinn machen, da es hier um Bodycams geht. :lupe:
Challenger


"Wenn Du willst, daß Dir die Leute auf die Schulter klopfen und sich überschlagen vor Dankbarkeit, hast Du den falschen Beruf gewählt."

Gast

Re: Hessen will Bodycam testen...

Beitragvon Gast » Fr 4. Okt 2013, 22:09

Hallo,

ist geschehen. :ja:

Brathühnchen
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1361
Registriert: Do 30. Jun 2011, 17:41

Re: Hessen will Bodycam testen...

Beitragvon Brathühnchen » Di 15. Okt 2013, 21:19

http://blog.fefe.de/?ts=aca3a6eb

bzw:

http://www.nytimes.com/2013/08/22/us/in ... .html?_r=0
Use of force by officers fell by almost 60 percent over the same period.
In Kalifornien hat die Kamera zumindest viele Vorteile für den Bürger. Überrascht mich etwas.
----------------
"Geh du weiterhin Bratwurst und Sauerkraut im Biergarten essen und sei weiterhin gut in Mathe haha."

hellbert
Corporal
Corporal
Beiträge: 491
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 23:00

Re: Hessen will Bodycam testen...

Beitragvon hellbert » Di 15. Okt 2013, 22:37

Ich weiß nicht, was ich von der Sache halten soll. Wieviele Male ist die Beweislage eindeutig und trotzdem kommt kein oder ein lächerlich mickriges Urteil für den Beschuldigten dabei raus?!
Was müssen/werden Täter daraus schließen, wenn soetwas dann trotz eindeutigem Videobeweis passiert?
Solche Technik ist rausgeschmissens Geld, wenn der Staat seinen Beamten nicht mit dem nötigen Respekt und Schutzabsicht entgegen kommt.

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13302
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Hessen will Bodycam testen...

Beitragvon Trooper » So 20. Okt 2013, 15:03

Ich finde die Idee mit den Bodycams sehr überzeugend und könnte mir gut vorstellen, sowas auch im Dienst einzusetzen, wenn mein Dienstherr irgendwann mal das Kleingeld dafür übrig haben sollte.

Unabhängig davon muß ich allerdings Kommissar Zufall in seinem grundsätzlichen Mißtrauen gegen staatliche Machtinstrumente zustimmen... wenn man mal den kuscheligen Klassenraum der bei der Polizei unterrichteten "Politischen Bildung und Verfassungsgeschichte" verläßt und mit offenen Augen betrachtet, was um uns herum geschieht, gibt die (jüngere und ältere) Geschichte ihm zweifelsfrei eine Menge Gründe für seine Befürchtungen.

Der Horror der Nazizeit liegt inzwischen so lange zurück, daß verfassungsrechtliche Garantien tatsächlich nicht mehr als in Stein gemeißelt betrachtet werden dürfen. Wir leben mittlerweile doch schon wieder in Zeiten, in denen z.B. europäisches Primärrecht sehenden Auges und vollkommen öffentlich durch unsere Regierungen gebrochen wird... einfach nur deswegen, weil man irgendwelche "Sachzwänge" konstruiert und sich niemand dagegen wehrt. Und gleichzeitig forscht man hintenrum an Projekten wie "Indect"... und steckt Millionenbeträge in politische Propaganda und Kontrolle der Medien... George Orwell hätte in der Tat seine helle Freude an denjenigen Dingen, die sich langsam schemenhaft am Horizont abzeichnen
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

Benutzeravatar
SirJames
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2503
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Hessen will Bodycam testen...

Beitragvon SirJames » So 27. Okt 2013, 19:44

Ich hätte grds. kein Problem damit eine "Bodycam" zu führen. Es müssten aber die rechtlichen und innerbehördlichen Grundlagen stimmen. Man muss sich aber im Klaren darüber sein, dass man hier ein permanentes Beweismittel schafft, das im Zweifelsfall dem Beamten zum Nachteil gereichen kann. Die Vorteile für den Bürger, die Einsatznachbereitung und für mich selbst überwiegen jedoch aus meiner Sicht deutlich.


Zurück zu „Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende