Keine Polizei beim "VU ohne"

Polizeibezogenes, was in keine andere Sektion hineinpasst

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig, abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25851
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Keine Polizei beim "VU ohne"

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Fr 8. Mai 2015, 09:02

Ich zahle gar keine Beiträge. Ich bin in Genuss der freien Heilfürsorge.

Und solange du immer wieder global gegen Polizei stänkerst, weil die deine Kleinstprobleme nicht zufriedenstellend lösend, stänkere ich gegen dich. Fairer Deal, oder?

Ich habe einen Beitrag verfasst, der diese Bagatellgeschichte behandelt. Beschäftige dich doch mal damit. Ich habe in meinem Dienstalltag keine Langeweile - auch ohne VU Aufnahme. Und da habe ich noch keine überörtlich reisende Einbrecherbande angetroffen und verhandele zwei Stunden lang mit der StA über Haftgründe. Das ist das echte Leben, das man nicht in der Zeitung liest. Und wenn ich dann zwei Stunden am Fahrbahnrand stehe, fällt noch ein Funkwagen mehr für die Unfallaufnahme aus. Und 2017 geht die Pensionierungswelle erst richtig los. Auch das liest man in der Zeitung. Aber hier doof zu stänkern, dass die Polizei ihren Job nicht tut, ist natürlich einfacher, als das objektive Zahlenmaterial zur Kenntnis zu nehmen.
:lah:

tyrant
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2129
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 20:47

Re: Keine Polizei beim "VU ohne"

Beitragvon tyrant » Fr 8. Mai 2015, 09:12

Kaeptn_Chaos hat geschrieben: Ach...etwa ein Direktionsmodell wie in Berlin und NRW üblich?
Dr. Polizei hat mal wieder eine Idee, die noch keiner vor ihm hatte. :Applaus:

Wobei da zumindest in NRW dennoch die Unfallaufnahmehoheit bei den Kräften des Wach- und Wechseldienst liegt.
Professor Cholerisch wirft anderen immer wieder mal vor, sie können nicht lesen. Wie wäre es, wenn er sich selbst mal darin übt. Da wo ich lebe gibt es das von mir angesprochene Modell in Gänze nicht. Teile davon schon, aber eben nur halbgar.
Ich weiß auch nicht, was die Diskussion soll. Warum kann denn die Polizei nicht mehr zu jedem VU fahren? Warum denkt denn die Polizei über Aufgabenreduzierung nach? Schwertransportbegleitung, KOM Kontrolle, Unfall- und Kriminalprävention - warum wird das immer weniger, warum werden Stellen nach Pensionierung der Stelleninhaber nicht mehr nachersetzt?


Das hat viele Gründe. Das hängt sowohl von der Politik, dem Wähler als auch dem einzelnen Beamten ab. Aber was erzähl ich dir da, das weißt du besser als ich.
Ihr schimpft hier auf die Polente, mancher erzählt die immer gleichen Geschichten, wie seine immer sachgerecht und dringlich vorgebrachten Notrufe nicht ernst genommen werden (kein Wunder, wenn man Lügen erzählt, die sich dann nicht bewahrheiten - sowas merkt sich das System), die ist aber gar nicht schuld.
Auch hier solltest du vielleicht über einen erneuten Schulbesuch nachdenken, Professor Cholerisch, der des Lesens noch immer nicht mächtig ist. Oder habe ich geschrieben, dass ich das so bereits angewandt habe?
Wem es noch immer nicht klar ist: Es wird immer weniger Polizei für immer mehr und immer komplexer werdende Aufgaben. Das ist nicht die Schuld der Polizei.


Werden die Aufgaben mehr oder bleiben die Aufgaben die gleichen nur die Fallzahlen steigen?
Schreibt doch eure Wehklagen euren Landtags- oder Bundestagsabgeordneten. Übt doch mal politischen Druck aus, dass nicht immer mehr Personal reduziert wird.


Klar. Wann hast du zuletzt allein Druck auf deinen Finanzminister und Innenminister ausgeübt?
Ich bin KEIN PVB!

An allem Unrecht, das geschieht,
ist nicht nur der Schuld, der es begeht, sondern auch der,
der es nicht verhindert.

(Erich Kästner)

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25851
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Keine Polizei beim "VU ohne"

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Fr 8. Mai 2015, 09:15

Ah...das Ruder gefunden. Fein.

Meine Aufgaben haben zugenommen. Aber wenn du das besser weißt als ich...
:lah:

Lone Soldier

Re: Keine Polizei beim "VU ohne"

Beitragvon Lone Soldier » Fr 8. Mai 2015, 09:46

Tyrant, ist es so schwer zu verstehen, wie es der Käptn meinte? Wenn morgen 10 Rechte einen Infostand machen, oder dem nächsten Gartenverein der Zuschuss gestrichen wird, stehen die Leute auf der Straße und machen Alarm. Wenn es blöd läuft, verliert sogar jemand deswegen die nächste Wahl. Und überdenkt seine Entscheidung nach so einem Druck nochmal. Diese Themen sind den Leuten anscheinend wichtig genug Druck zu machen und bewegen sie auf die Straße. Eine Demo gegen Revierschließungen der Polizei, geschweige denn ein Wahlverhalten nach diesem Kriterium habe ich noch nicht erlebt. Soooo wichtig ist die innere Sicherheit den Leuten anscheinend nicht. Oder es geht den meisten noch relativ gut. Am Ende bekommt die Gesellschaft die Polizei, die sie will. Und wenn die dann erst mit zwei Stunden Verzug zum Hausfriedensbruch fährt, ist das bestimmt nicht die Schuld von demjenigen, der fünf Einsätze an drei Teams zu verteilen hat.

tyrant
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2129
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 20:47

Re: Keine Polizei beim "VU ohne"

Beitragvon tyrant » Fr 8. Mai 2015, 09:51

Lone: Sorry, das halte ich für eine Plattitüde. Es gibt keine wählbare Partei, die euch wohlgesonnen ist und entsprechend eure Stellen ausbauen würde. Schau es dir auf Bundesebene an: CDU sowohl im Finanz- als auch im Innenministerium, es werden Stellen bei der BPol abgebaut. Auf Landesebene ist das nichts anderes. Klar wäre es was anderes, wenn die Menschen das fordern würden, aber wir leben in einer Zeit in der das eben nicht gewünscht ist. Die Alten kriegen den Arsch nicht hoch und die Jungen wollen zum Großteil keine Polizei.
Ich bin KEIN PVB!

An allem Unrecht, das geschieht,
ist nicht nur der Schuld, der es begeht, sondern auch der,
der es nicht verhindert.

(Erich Kästner)

Benutzeravatar
Harkov
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2150
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 13:34
Wohnort: Am Dom zu Kölle

Re: Keine Polizei beim "VU ohne"

Beitragvon Harkov » Fr 8. Mai 2015, 10:19

Lone Soldier: Da könnte man sich ja dran halten.

Die Gesellschaft bekommt:

eine Polizei die unterbesetzt ist, eine BW die nicht verteidigungsfähig ist, ein Bildungssystem das Chancen verhindert......etc

Außerdem regiert nicht die Strasse, sondern das Parlament - mal ganz wertfrei.

Der mündige Bürger (warum findet man diese Phrase hier eigentlich in jedem 3. Post) hat also genau soviel Einfluss auf das Große und Ganze wie du.
Agiler Mindsetter - IHK blended-learning Zertifikatslehrgang

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6710
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Keine Polizei beim "VU ohne"

Beitragvon 1957 » Fr 8. Mai 2015, 10:24

das war gut.

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15761
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Keine Polizei beim "VU ohne"

Beitragvon MICHI » Fr 8. Mai 2015, 10:35

Ich denke zum Thema ist alles gesagt.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!


Zurück zu „Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende