Bürgerwehr - Schutz oder Selbstjustiz?

Polizeibezogenes, was in keine andere Sektion hineinpasst

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig, abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

kentave
Cadet
Cadet
Beiträge: 6
Registriert: Do 7. Aug 2014, 21:42
Wohnort: Wo ein Händedruck noch Bedeutung hat

Bürgerwehr - Schutz oder Selbstjustiz?

Beitragvon kentave » Fr 24. Jul 2015, 19:36

http://www.focus.de/panorama/welt/beden ... 37365.html

Bei solch einem Artikel murmelt's mir schon ein wenig.....

Benutzeravatar
Harkov
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2150
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 13:34
Wohnort: Am Dom zu Kölle

Re: Bürgerwehr - Schutz oder Selbstjustiz?

Beitragvon Harkov » Fr 24. Jul 2015, 20:05

In Thüringen gibt es in manchen Orten so wenige Polizisten, dass sich Bürgerwehren gebildet haben
Wenn, dass inhaltlich stimmt, stimmt mich diese Aussagen am Meisten nachdenklich. Das bei diesen Bürgerwehren auch Spinner & Kriminelle auftreten wundert mich indes nicht.
Zuletzt geändert von Harkov am Fr 24. Jul 2015, 20:10, insgesamt 1-mal geändert.
Agiler Mindsetter - IHK blended-learning Zertifikatslehrgang

Benutzeravatar
Kensei
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 975
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 18:46

Re: Bürgerwehr - Schutz oder Selbstjustiz?

Beitragvon Kensei » Fr 24. Jul 2015, 20:10

Wo siehst du da einen Widerspruch? Das eine muss das andere doch nicht ausschließen. :polizei10:

Ansonsten, Dejavu DPHW...
"Free people will never remain free, if they are not willing, if need be, to fight for their vital interests..."
- John Foster Dulles

Benutzeravatar
Harkov
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2150
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 13:34
Wohnort: Am Dom zu Kölle

Re: Bürgerwehr - Schutz oder Selbstjustiz?

Beitragvon Harkov » Fr 24. Jul 2015, 20:11

habs gerade geändert, fiel mir auch auf
Agiler Mindsetter - IHK blended-learning Zertifikatslehrgang

tyrant
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2129
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 20:47

Re: Bürgerwehr - Schutz oder Selbstjustiz?

Beitragvon tyrant » Fr 24. Jul 2015, 20:20

Ist doch in Brandenburg schon gang und gäbe. Sogar Applaus gab es aus der Politik. "Sicherheitspartner" nennt man sie dort. Wen wunderts? Laut einem Artikel der "ZEIT" braucht die Polizei im Schnitt 28 Minuten vom Notruf bis zur Ankunft, kein Wunder, dass sich die Menschen dort nicht sicher fühlen.

Schlussendlich wird man Bürgerwehren nicht verhindern können. Man kann aber auf die organisierten Gruppierungen eingehen und ihnen zeigen, dass man ihre Ängste ernst nimmt und sie unterstützt wo man nur kann.
Ich bin KEIN PVB!

An allem Unrecht, das geschieht,
ist nicht nur der Schuld, der es begeht, sondern auch der,
der es nicht verhindert.

(Erich Kästner)

malfragen
Captain
Captain
Beiträge: 1688
Registriert: Do 9. Apr 2015, 02:11

Re: Bürgerwehr - Schutz oder Selbstjustiz?

Beitragvon malfragen » Fr 24. Jul 2015, 20:28

Bürgerwehr? Lol
Ein Haufen leute die sich wichtig machen und Sheriff spielen.

Alle beanzeigen und in die schranken weisen.
-----------------------------------------------------------
Kein PVB

tyrant
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2129
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 20:47

Re: Bürgerwehr - Schutz oder Selbstjustiz?

Beitragvon tyrant » Fr 24. Jul 2015, 20:30

Dann beanzeige mal wegen...ja wegen was denn? Weil Leute spazieren gehen und die Augen offen halten?
Ich bin KEIN PVB!

An allem Unrecht, das geschieht,
ist nicht nur der Schuld, der es begeht, sondern auch der,
der es nicht verhindert.

(Erich Kästner)

malfragen
Captain
Captain
Beiträge: 1688
Registriert: Do 9. Apr 2015, 02:11

Re: Bürgerwehr - Schutz oder Selbstjustiz?

Beitragvon malfragen » Fr 24. Jul 2015, 20:33

Autos anhalten und personalien aufnehmen!
Rufmord im Internet.
Alle beanzeigen!
-----------------------------------------------------------
Kein PVB

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5154
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Bürgerwehr - Schutz oder Selbstjustiz?

Beitragvon Knaecke77 » Fr 24. Jul 2015, 20:46

Eine zwangsläufige Entwicklung, da sich der Staat (aus haushälterischen Gründen ?? ) aus seiner Verpflichtung gegenüber dem Bürger verabschiedet hat.
Nicht überall, aber da wo er es tut, scheint der Bürger sich so unwohl zu fühlen, dass er versucht dieses Sicherheitsvakuum anderweitig zu füllen.

Nach dramatischem Anstieg
Baden-Württemberg und Bayern schmieden Pakt gegen Wohnungseinbrüche
http://www.stern.de/politik/deutschland ... 57972.html

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8909
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Bürgerwehr - Schutz oder Selbstjustiz?

Beitragvon Diag » Fr 24. Jul 2015, 21:13

Wo es polemische Schwätzer gibt, die laut genug und überzeugend auftreten, passiert halt so was. Hat vor 80 Jahren auch gut funktioniert. Am Besten noch die "Angst vor Überfremdung" ins Spiel bringen, dann gehts noch besser.

Was aber jetzt die Kooperation B-W - Bayern damit zu tun hat bleibt sicher Dein Geheimnis...

Benutzeravatar
Harkov
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2150
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 13:34
Wohnort: Am Dom zu Kölle

Re: Bürgerwehr - Schutz oder Selbstjustiz?

Beitragvon Harkov » Fr 24. Jul 2015, 23:30

Das werden aber nicht nur Polemiker sein. Und das die massiven Einbruchsraten samt Traumatisierung der Opfer mit zum Phänomen der Bürgerwehren beitragen, will ich nicht ausschließen.

dieser Logik folgend, kann ich Knaeckes Post voll & ganz verstehen.
Agiler Mindsetter - IHK blended-learning Zertifikatslehrgang

malfragen
Captain
Captain
Beiträge: 1688
Registriert: Do 9. Apr 2015, 02:11

Re: Bürgerwehr - Schutz oder Selbstjustiz?

Beitragvon malfragen » Fr 24. Jul 2015, 23:38

Im sinne von Einbruchsbekämpfung, ist so Bürgerwehr doch ok.
Andererseits ist es doch grundsätzlich schon so, das in der Nachbarschaft ein wenig aufeinander aufgepasst wird.

Aber alles was über ein wenig aufpassen hinausgeht, ist nummer zuviel.

Wo führt den sowas hin wenn jeder sich das Recht herausnimmt, andere zu kontrollieren und zu belästigen.
-----------------------------------------------------------
Kein PVB

Benutzeravatar
Harkov
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2150
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 13:34
Wohnort: Am Dom zu Kölle

Re: Bürgerwehr - Schutz oder Selbstjustiz?

Beitragvon Harkov » Fr 24. Jul 2015, 23:45

das will auch ja auch keiner.
Agiler Mindsetter - IHK blended-learning Zertifikatslehrgang

Benutzeravatar
Holger73
Moderator
Moderator
Beiträge: 899
Registriert: Mo 21. Dez 2009, 22:40
Wohnort: wo die Sonne immer scheint

Re: Bürgerwehr - Schutz oder Selbstjustiz?

Beitragvon Holger73 » Fr 24. Jul 2015, 23:57

Allein das es soweit gekommen ist stimmt einen mehr als nachdenklich.
Wenn dann noch mehr Konsorten wie der "Sportschütze" im Kommentar dazu kommen herrschen Zustände, die ich nicht haben will.
Schlimm genug ist es ja jetzt schon, Ohnmacht der Polizei ob mangelndem Personal und/ oder Gerätschaften und ein gefühltes Totalversagen der Politik, da alles den Finanzen untergeordnet wird.
Ich hoffe es kommen wieder bessere Zeiten wenn die verantwortlichen Landesfürsten und ihr Gegenstück in der Bundesregierung aufwachen... allein es fehlt der Glaube.
Im Moment ist die Bürgerwehr noch ein Schutzmechanismus, wenn auch ein sehr kritisch anzusehender, welcher die Grenzen zur Legalität hier und da überschreitet. Aber der Unterschied zur Selbstjustiz ist nur ein ganz Kleiner und dann ist richtig dicke Luft im Strafraum.

Gruß

Nachtrag: Ich persönlich lehne Bürgerwehren und ähnliche Konstellationen ab.
Zuletzt geändert von Holger73 am Sa 25. Jul 2015, 00:10, insgesamt 1-mal geändert.
"Das Problem, ob Denken ohne Sprache möglich sei, ist immer noch umstritten. Dagegen wird die Tatsache, daß Sprache ohne Denken durchaus möglich ist, täglich tausendfach bewiesen."

(Kohlmayer)

Benutzeravatar
zulu
Captain
Captain
Beiträge: 1797
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 11:52

Re: Bürgerwehr - Schutz oder Selbstjustiz?

Beitragvon zulu » Sa 25. Jul 2015, 00:09

Der Sparkurs rächt sich immer irgendwann. Reduziert man die Personaldecke immer weiter, beginnen Bürger sich selbst zu helfen. Reduziert man das Gehalt der Beamten immer weiter, steigt die Korruption.

Überraschend finde ich die Entwicklung nicht. Bedenklich jedoch auf jeden Fall.


Zurück zu „Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende