Herrmann kritisiert NRW & RLP

Polizeibezogenes, was in keine andere Sektion hineinpasst

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3743
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Herrmann kritisiert NRW & RLP

Beitragvon Knaecke77 » So 8. Jan 2017, 14:38

Herrmann wirft NRW lasche Grenzkontrollen vor

Nach dem Tod des mutmaßlichen Attentäters von Berlin, Anis Amri,will die CSU mehr Gehör für ihre Forderungen zur inneren Sicherheit bekommen. „Ich habe auf den Innenministerkonferenzen seit eineinhalb Jahren wiederholt, aber leider vergeblich dazu aufgerufen, die Schleierfahndung bundesweit zu intensivieren“, sagte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ vom Samstag.

Doch zwei Bundesländer hätten dagegen besonders Front gemacht. „Der größte Widerstand kam aus Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz – mit der bemerkenswerten Begründung, dort gebe es keine Probleme mit grenzüberschreitender Kriminalität.“

Herrmann betonte, Grenzkontrollen könnten nur eine Wirkung haben, wenn sie an allen deutschen Außengrenzen konsequent durchgeführt würden – und nicht nur in Bayern. „Ich bezweifle, dass das an der deutsch-französischen Grenze in dieser Intensität wie an der deutsch-österreichischen Grenze der Fall war.“

https://www.welt.de/politik/deutschland ... l#Comments


Die Polizeigewerkschaften fordern die Einführung der rechtlichen Voraussetzungen zur Durchführung von "Schleierfahndungen" in NRW.

Grüne, Piraten inkl. Innenminister Jäger sind dagegen, da sie die Diskriminierung von Ausländern und Zugewanderten befürchten. :nein:

https://www.welt.de/regionales/nrw/arti ... anden.html

Ich bin mir sicher, dass IM Jäger diesen Kurs nicht mehr lange durchhalten wird. :ja:

Ist dieses Instrument überbewertet oder sinnvoll?

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 14982
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Herrmann kritisiert NRW & RLP

Beitragvon Controller » So 8. Jan 2017, 14:52

hm,

zumindest ist der Link fast ein Jahr alt :polizei10:

Schleierfahndung - das letzte Mittel gegen Banden?
Von Till-Reimer Stoldt | Veröffentlicht am 22.03.2016
Die Familie ist das eigentliche Ministerium für Gesundheit, Soziales und Bildung.
Wenn sie irgendwann zerfällt geht alles vor die Hunde.

Wer soll dich nach der Party fahren?

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3743
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Herrmann kritisiert NRW & RLP

Beitragvon Knaecke77 » So 8. Jan 2017, 15:07

Controller hat geschrieben:hm,

zumindest ist der Link fast ein Jahr alt :polizei10:

Schleierfahndung - das letzte Mittel gegen Banden?
Von Till-Reimer Stoldt | Veröffentlicht am 22.03.2016


Die Frage bleibt ja trotzdem aktuell.
Dein Chef sieht es ja so:

Nach dem G7-Treffen waren alle überrascht über die vielen Aufgriffe bei den mobilen Grenzkontrollen. Statt solcher Kontrollen soll es nach dem Willen des bayerischen Innenministers Joachim Herrmann jedoch eine Ausweitung der Schleierfahndung geben. Was sagen Sie dazu?
Lewentz: Ich gestehe den Bayern zu, dass sie wegen der Grenze zu Osteuropa und Südosteuropa eine besondere Herausforderung haben. Diese Herausforderung haben wir im Südwesten überhaupt nicht. Die Grenzen zu Frankreich, Luxemburg oder Belgien bereiten uns solche Probleme nicht. Wir glauben, dass unsere Instrumente absolut ausreichend sind. Aber als Vorsitzender der Innenministerkonferenz werde ich natürlich versuchen, beide Seiten zusammenzuführen.

Die Polizeigewerkschaft hat durchaus Sympathien für die Schleierfahndung …
Lewentz: Mag sein, dass Gewerkschaften auch diese Meinung vertreten. Aber wir Innenminister haben das politisch zu bewerten, und ich sehe das für Rheinland-Pfalz nicht. Wir haben ja auch bei der Mautdiskussion gesagt, dass wir dieses offene Europa, von dem die Region Trier ja auch sehr partizipiert, nicht mit neuen Hürden versehen wollen. 


http://mobil.volksfreund.de/nachrichten ... 06,4246611

Wie stehst du zur Schleierfahndung?

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 14982
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Herrmann kritisiert NRW & RLP

Beitragvon Controller » So 8. Jan 2017, 15:18

Das war seine Meinung am 22. Juni 2015 :polizei10:

wie es nun heute aussieht, weiß ich nicht.

Ich weiß aber, dass diese Art der Fahndung, soll sie keine Alibiveranstaltung werden, Personal bindet.
Personal, welches wir nicht haben :gruebel:

Ok, wir hätten noch die Bundeswehr, Freiwillige und andere Aspiranten, die gerne die blaue Uniform anziehen möchten.
Ob das was bringt ??
Die Familie ist das eigentliche Ministerium für Gesundheit, Soziales und Bildung.
Wenn sie irgendwann zerfällt geht alles vor die Hunde.

Wer soll dich nach der Party fahren?

Peppermintpete
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1430
Registriert: So 15. Jan 2012, 20:40
Wohnort: NRW 48xxx

Re: Herrmann kritisiert NRW & RLP

Beitragvon Peppermintpete » So 8. Jan 2017, 16:09

Warum spricht die CSU denn nicht den Dienstherren der Polizei an, zu deren origniärer Aufgaben der Grenzschutz gehört?
:keks:

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 22898
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Herrmann kritisiert NRW & RLP

Beitragvon Kaeptn_Chaos » So 8. Jan 2017, 18:40

Haben die bestimmt. Aber 2017. Da hat Knäcke noch kein Abo für bezahlt. :polizei3:

Bin gespannt, wer in NRW die Schleierfahndung macht. Hoffentlich nicht die vier neuen E Züge. Die schulden mir noch GruKw. :lach:
Präsident und erster Vorkoster des
'WtjTBdageuM' - Clubs

Benutzeravatar
Majestro
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 918
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 00:00
Wohnort: Bayern

Re: Herrmann kritisiert NRW & RLP

Beitragvon Majestro » So 8. Jan 2017, 19:54

Bedenklich, dass Herrman seine Kollegen Landes-IM anspricht. Sollte er doch soviel historische Kenne haben, dass er weiß, dass Grenzpolizei/Schleierfahndung lediglich in Bayern und HH-Hafen (WSP) eine Landesaufgabe war / ist.
In allen restlichen Bundesländern macht das Bpol.
"dass" / "das"

RafaelGomez
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2442
Registriert: Mi 17. Sep 2008, 00:00

Re: Herrmann kritisiert NRW & RLP

Beitragvon RafaelGomez » So 8. Jan 2017, 20:05

Klar weiß der das. Und auch, dass die TdM-Elite, deren Job das eigentlich wäre, unter Zahnfleischniveau dahinkraucht...

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2293
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Herrmann kritisiert NRW & RLP

Beitragvon vladdi » So 8. Jan 2017, 20:10

Edit

Goldstern
Cadet
Cadet
Beiträge: 24
Registriert: So 18. Dez 2016, 17:39

Re: Herrmann kritisiert NRW & RLP

Beitragvon Goldstern » So 8. Jan 2017, 23:07

Moin!

Es ist mittlerweile schon bedenklich bzw. erbärmlich, dass sich die Länder-IM im Angesicht der aktuellen Lage weiterhin parteipolitisch motiviert in die Fresse hauen.

Bayern macht alles richtig, Berlin ist grds. zu doof und NRW....na ja.

Die Täter reisen unbemerkt durch alle BL....durch Europa. Das liegt nicht an den Tätern und daran, dass sie überhaupt einreisen bzw. entwickelt werden konnten.

Der zum Glück final bekämpfte Mörder wäre auch in Bayern nicht aufgefallen....was nicht an den Kollegen dort gelegen hätte.

Ergo: Gewäsch....mehr nicht.

Goldi is back....


Gruß :polizei4:
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz (Klaus Kinski)

Benutzeravatar
Fritz4081
Captain
Captain
Beiträge: 1506
Registriert: Mi 26. Sep 2007, 00:00

Re: Herrmann kritisiert NRW & RLP

Beitragvon Fritz4081 » Mo 9. Jan 2017, 10:14

Moin Goldstern,

ausgerechnet Dich wundert der Parteienzwist, gewissermaßen der "ewige"? Diese Konstellation hat den Karren doch bis über die Achsen in den Dreck gefahren, warum soll es nun anders laufen?

Gruß und welcome back.

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8113
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Herrmann kritisiert NRW & RLP

Beitragvon Diag » Mo 9. Jan 2017, 11:54

Hallo Goldi :hallo:

Was derzeit in der Politik abgeht ist noch besser als sonst. Statt dass man sich jetzt Gedanken über Verbesserungen macht, geht es nur um Schuldzuweisungen. Was da an Energie verschwendet wird...

Lone Soldier

Re: Herrmann kritisiert NRW & RLP

Beitragvon Lone Soldier » Mo 9. Jan 2017, 12:04

RafaelGomez hat geschrieben:Klar weiß der das. Und auch, dass die TdM-Elite, deren Job das eigentlich wäre, unter Zahnfleischniveau dahinkraucht...


Was mich zu dem Punkt bringt: Statt in der Presse nach neuen Kompetenzen und Zuständigkeiten zu rufen, soll der Bundesinnenminister erstmal zusehen, dass er die ihm jetzt schon zugedachten Zuständigkeiten vernünftig bedient.

Goldstern
Cadet
Cadet
Beiträge: 24
Registriert: So 18. Dez 2016, 17:39

Re: Herrmann kritisiert NRW & RLP

Beitragvon Goldstern » Mo 9. Jan 2017, 15:08

Moin!

Ich halte eine derartige Diskussion bzw. Anfeindungen nicht nur für moralisch verwerflich, sondern auch für eine Gefahr für die Sicherheitsarchitektur.

Gemeinsam muss nun verdeutlicht werden, dass es im Binnenverhältnis nur einen gemeinsamen Weg gegen derartige Täter gibt.
Sich gegenseitig Schwächen vorzurechnen dient nur dazu, den eigenen Bereich sauber zu halten, wie ich meine.

Ihr könnt euch nicht vorstellen mit welchem Energieeinsatz in NRW "Fakten" dafür zusammen getragen wurden, dass Verantwortlichkeiten "natürlich" in Berlin zu suchen seien... :polizei10:

Gruß :polizei4:
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz (Klaus Kinski)

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 14982
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Herrmann kritisiert NRW & RLP

Beitragvon Controller » Mo 9. Jan 2017, 15:54

und damit ist man schnell bei der "Macht des Internet" Fake-News, Shitstorm, Angst um den eigenen Posten (was nicht mal unbedingt negativ sein muss) und gesteuertem Regierungswechsel :polizei4:
Die Familie ist das eigentliche Ministerium für Gesundheit, Soziales und Bildung.
Wenn sie irgendwann zerfällt geht alles vor die Hunde.

Wer soll dich nach der Party fahren?


Zurück zu „Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende