Steuerklasse und Elerngeld nach Heirat

Polizeibezogenes, was in keine andere Sektion hineinpasst

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

Matze23Nds
Cadet
Cadet
Beiträge: 4
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 11:05

Steuerklasse und Elerngeld nach Heirat

Beitragvon Matze23Nds » Di 22. Aug 2017, 12:27

Hallo,

über die Suchfunktion habe ich hierzu nichts gefunden...

Wie sind eure Erfahrungen mir den Steuerklassen. Wir sind beide A9 in Nds. und sind seit 7 und 8 Jahren im Dienst (m. Studium). Zudem haben wir im letzten Jahr geheiratet.

Grundsätzlich tendiere ich zur Steuerklassenkombi 4/4 gegenüber 3/5. Kollegen haben uns den Hinweis gegeben, dass wir eher 3/5 nehmen sollten, da es Vorteile beim Elterngeld geben könnte (Kinder könnten ab 2018/2019 kommen). Daraufhin habe ich mich dem Elterngeldrechner (elterngeld-net) bedient und folgende Unterschiede errechnet:

Frau SK 5 = geringster Wert
Frau SK 4 = + 190 Euro
Frau SK 3 = + 340 Euro

Also wäre ja optimal: Mann = SK 5 / Frau = SK 3 + Elterngeld

Gibt es da einen Haken dran? So würde es ja mehr Sinn machen, die Kombination 3/5 zu wählen :gruebel: .... Man man man, wegen so einem komplizierten Kram bin ich zur Bullerei gegangen :polizei2:

Und dann kommt da auch noch die Sache mit der Heilfürsorge !!!! :gaga:

Mir geht es hier nicht um eine öffentliche Steuerberatung, nur um einen kleinen Erfahrungsaustausch.... Vielleicht hat jemand ein paar Tipps für uns oder hat leider schon Negativerfahrungen gemacht....

Liebe Grüße und danke im Vorraus!

Benutzeravatar
Officer André
Corporal
Corporal
Beiträge: 287
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Steuerklasse und Elerngeld nach Heirat

Beitragvon Officer André » Di 22. Aug 2017, 12:33

Obergrenze beim Elterngeld beachten.
Habe die Höhe nicht im Kopf.
Ansonsten gilt: der Elternteil, der das Elterngeld bekommen soll muss möglichst viel netto rauskriegen.
Daran bemisst sich dann das Elterngeld.
Wenn das Kind da ist, müsst ihr dann die Steuerklassen wechseln und dann weitersehen.

Viel Erfolg bei der Familienplanung :hallo:
If you're going through hell - keep going
Winston Churchill

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8430
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Steuerklasse und Elerngeld nach Heirat

Beitragvon Diag » Di 22. Aug 2017, 17:44

Elternbeirat sind 65% des Durchschnitts der 12 Monate vor der Geburt, maximal 1800 Euro. Kannst Du ja durchrechnen. Macht am Besten bald einen Termin bei der zuständigen Elterngeldstelle. Rückwirkend kann man da nichts mehr "heilen" bzgl. Berechnungsgrundlage. Und bedenke, dass evtl. ja beide die Elternzeit nutzen wollen.

Egal wie: Stichtag ist immer die Geburt.

Benutzeravatar
Officer André
Corporal
Corporal
Beiträge: 287
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Steuerklasse und Elerngeld nach Heirat

Beitragvon Officer André » Di 22. Aug 2017, 18:41

Warum einen Termin?
Die geben auch telefonisch und per Mail viele Auskünfte.
If you're going through hell - keep going
Winston Churchill

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8430
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Steuerklasse und Elerngeld nach Heirat

Beitragvon Diag » Di 22. Aug 2017, 19:56

Tun sie. Während eines Termins gibt es aber deutlich mehr Tipps und Denkansätze.

Benutzeravatar
Officer André
Corporal
Corporal
Beiträge: 287
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Steuerklasse und Elerngeld nach Heirat

Beitragvon Officer André » Di 22. Aug 2017, 20:11

Diag hat geschrieben:Tun sie. Während eines Termins gibt es aber deutlich mehr Tipps und Denkansätze.
Werd ich mir merken, Danke :polizei1:
If you're going through hell - keep going
Winston Churchill

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8430
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Steuerklasse und Elerngeld nach Heirat

Beitragvon Diag » Di 22. Aug 2017, 20:50

Du kannst sicher auch so alle Fragen stellen und wirst korrekte Antworten kriegen. Beim Termin (sofern wir nicht die absolute Ausnahme als Berater hatten) werden im Gespräch auch Sachen angesprochen, die man vielleicht nicht gefragt hätte. Kann ich wirklich nur empfehlen.

Und wer jetzt noch nicht mal dick wird, hat ja auch noch massig Zeit. :polizei3:

Und nochmal was die Steuerklassen angeht: Man kann da durchaus auch spielen wenn man weiß, welche Aufteilung der Elternzeit man plant. Evtl. lohnt es sich bei geplanten 12+2 zwischendrin vorm Wurftermin zu wechseln wenn "12" auch so die 65%/1800 Euro erhält. Völlig legitim und keine "Trickserei". Sonst verschenkt man evtl. Geld.

Würde mal in Excel eine "Was-wäre-wenn-Datei" basteln.

Aber da wäre ja dann auch noch die kleine unbedeutende Sache, dass die Natur manchmal nicht so will wie/wann man sich das so vorstellt.

Benutzeravatar
Officer André
Corporal
Corporal
Beiträge: 287
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Steuerklasse und Elerngeld nach Heirat

Beitragvon Officer André » Di 22. Aug 2017, 21:40

Die 12 + 2 muss man innerhalb der ersten 14 Lebensmonate nehmen.
Sonst gibt es keine Ersatzleistung für das wegfallende Einkommen.
If you're going through hell - keep going
Winston Churchill

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13191
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Steuerklasse und Elerngeld nach Heirat

Beitragvon Trooper » Fr 25. Aug 2017, 08:57

Obacht ist geboten, insbesondere wenn man sich da so komplexe Sachen bastelt wie irgendwelche Teilzeitmodelle mit Elterngeld Plus. Da kann einem die falsche Steuerklasse mächtig was verhageln. Folgende böse Falle hat uns z.B. etwas verärgert:

Elterngeld Plus wird ja anhand der Differenz zwischen dem Durchschnittseinkommen in den letzten 12 Monaten vor der Geburt und dem Einkommen (z.B. aus Teilzeitarbeit) im Bezugszeitraum berechnet... von der Differenz gibts dann max. die 65%. Was wir allerdings nicht wußten: zugrunde gelegt wird für die Berechnung nicht das tatsächliche Netto im Bezugszeitraum, sondern ein fiktives Netto auf Basis des Brutto im Bezugszeitraum und der Steuerklasse im Kalenderjahr vor dem Geburtsjahr. Das hat uns seinerzeit einiges an Geld gekostet. Die Weichen müssen also tw. deutlich länger als ein Jahr im Voraus gestellt werden.

Wir gehen inzwischen stramm aufs dritte Kind zu und haben mittlerweile diverse verschiedene Modelle durch. Am lukrativsten (zumindest bei sinnvoller Wahl der Steuerklassen) dürfte das klassische 12/2-Modell sein. Das kam für uns allerdings nie in Frage, weil von vorneherein klar war, daß wir die Zeit mit den Gören halbwegs paritätisch aufteilen wollten. Beim ersten Mal sind wir beide jeweils ein halbes Jahr abwechselnd zuhause geblieben bzw. haben in Vollzeit gearbeitet. Beim zweiten Kind haben wir wie gesagt mit Teilzeit-Elternzeit und Elterngeld Plus experimentiert. Das ist zwar von der Dienstgestaltung sehr angenehm (abwechselnde Arbeits- und Kindertage) und sorgt dafür, daß man aus beidem nicht total rauskommt, ist aber selbst ohne unseren o.g. taktischen Fehler deutlich weniger einträglich. Beim dritten Gör werden wir wieder auf die Variante zurückgreifen, die sich beim ersten Kind bewährt hat.

Gesendet von meinem GT-I8200N mit Tapatalk
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

Benutzeravatar
Officer André
Corporal
Corporal
Beiträge: 287
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Steuerklasse und Elerngeld nach Heirat

Beitragvon Officer André » Fr 25. Aug 2017, 09:45

Soviel Freiraum hat man aber leider nicht in jeder Verwendung und Position.

Hat hier jemand seine 2 Monate über das dritte Lebensjahr hinaus gestreckt?
Sollte mit Genehmigung möglich sein.
If you're going through hell - keep going
Winston Churchill

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13191
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Steuerklasse und Elerngeld nach Heirat

Beitragvon Trooper » Fr 25. Aug 2017, 09:48

Klar. Wir haben halt das Glück, daß wir beide im weiteren Sinne im öffentlichen Dienst sind und etwa dasselbe verdienen.

Gesendet von meinem GT-I8200N mit Tapatalk
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

Benutzeravatar
Officer André
Corporal
Corporal
Beiträge: 287
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Steuerklasse und Elerngeld nach Heirat

Beitragvon Officer André » Fr 25. Aug 2017, 10:02

Aber sind dann nicht beide Laufbahnen quasi "in Arsch"?
Ich kann nicht behaupten, dass ich eine "Karriere" hätte, aber Teilzeit stelle ich mir schwierig vor.
Ich sehe schon an meiner besseren Hälfte, dass mit 30 Wochenstunden die berufliche Laufbahn für die nächsten 16 Jahre gelaufen ist. Das wird einem zweiten Kind sicher nicht einfacher. Und drei! Respekt!!!
If you're going through hell - keep going
Winston Churchill

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13191
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Steuerklasse und Elerngeld nach Heirat

Beitragvon Trooper » Fr 25. Aug 2017, 10:04

Ich hab ja eh keine Karriere :-) Und Madame ist gut genug (und hat einen hinreichend familienfreundlichen Arbeitgeber), um ihre selbige trotzdem zu verfolgen. In manchen Jobs geht das ja auch mit einem gewissen Anteil Home Office ganz gut.

Gesendet von meinem GT-I8200N mit Tapatalk
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

Benutzeravatar
Officer André
Corporal
Corporal
Beiträge: 287
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Steuerklasse und Elerngeld nach Heirat

Beitragvon Officer André » Fr 25. Aug 2017, 10:09

Das freut mich sehr für deine Frau.

Wie haben denn die Kollegen auf deine Teil- und Elternzeit reagiert?
If you're going through hell - keep going
Winston Churchill

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13191
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Steuerklasse und Elerngeld nach Heirat

Beitragvon Trooper » Fr 25. Aug 2017, 10:17

Insbesondere die Älteren (die solche Möglichkeiten seinerzeit nicht hatten) mit leicht neidischem Zuspruch. Sprüche werden natürlich gekloppt, aber das ist ja bei unserem Laden normal. Ich bin ja nun seit der Geburt unseres ersten Kindes permanent entweder in Elternzeit oder in Teilzeit gewesen und natürlich habe ich mir Sachen wie "Du oller Hobbypolizist" anhören müssen. Macht ja nix.

Gesendet von meinem GT-I8200N mit Tapatalk
Zuletzt geändert von Trooper am Fr 25. Aug 2017, 10:17, insgesamt 1-mal geändert.
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks


Zurück zu „Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende