Steuerklasse und Elerngeld nach Heirat

Polizeibezogenes, was in keine andere Sektion hineinpasst

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
Officer André
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1016
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Steuerklasse und Elerngeld nach Heirat

Beitragvon Officer André » Fr 25. Aug 2017, 10:27

klingt aber doch positiv :polizei1:
Danke für die Ausführungen.

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8734
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Steuerklasse und Elerngeld nach Heirat

Beitragvon Diag » Fr 25. Aug 2017, 10:35

Officer André hat geschrieben:Hat hier jemand seine 2 Monate über das dritte Lebensjahr hinaus gestreckt?
Sollte mit Genehmigung möglich sein.
Vermischst Du hier evtl. Elternzeit und Elterngeld?

Benutzeravatar
Officer André
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1016
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Steuerklasse und Elerngeld nach Heirat

Beitragvon Officer André » Fr 25. Aug 2017, 12:29

Elterngeld gib's nur u 14 Monate.
Elternzeit kann ich aufteilen und bis zum dritten Lebensjahr nehmen. Mit Genehmigung durch den Dienstherren könnte ich auch bis zum sechsten Lebensjahr die Elternzeit nehmen. In der Theorie zumindest.

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8734
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Steuerklasse und Elerngeld nach Heirat

Beitragvon Diag » Fr 25. Aug 2017, 16:47

So isset. Wollte nur vermeiden, dass es jemand falsch versteht, die Diskussion davor ging ums Geld.

Die 14 Monate müssen aber in den ersten 12 Monaten stattfinden.

Sammelzoellner
Corporal
Corporal
Beiträge: 231
Registriert: So 31. Mai 2009, 00:00

Re: Steuerklasse und Elerngeld nach Heirat

Beitragvon Sammelzoellner » So 8. Okt 2017, 16:05

Die Wechselei dürfte in dem Fall, wenn beide das gleiche verdienen, kaum etwas ausmachen.

Die Rechnerei im ersten Beitrag ignoriert, dass das Elterngeld auch dann versteuert werden muss. Das wird im Bezugsjahr dann den Progressionsvorbehalt unterworfen, es ist eine Lohnersatzleistung.

Meine rechnerei damals hat ergeben, dass die Wechselei von 3/5 bzw. 4/4 bei mir selbst unter 5 Euro im Monat an mehr Elterngeld ausgemacht hätte, da meine Frau und ich ähnlich verdienten und die nachgelagerte Besteuerung mit dem Progressionsvorbehalt die Differenz aufgefressen hat.


Zurück zu „Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende