Wiederauferstehung der Bayerischen Grenzpolizei?

Polizeibezogenes, was in keine andere Sektion hineinpasst

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 24709
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Wiederauferstehung der Bayerischen Grenzpolizei?

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Sa 24. Mär 2018, 14:41

NRW hat 'Grenzpolizeistreifen'. Und die BPol ist da in dem Bereich auch emsig. Und nun?
:lah:

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3709
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Wiederauferstehung der Bayerischen Grenzpolizei?

Beitragvon vladdi » Sa 24. Mär 2018, 14:47

Wie gesagt, die Grenzkontrolle bringt nix - somit bin ich auch kein Fan von dieser bayrischen Idee.

Das Thema ist durch die Flüchtlingskrise hochgekommen. Die Lage der grenzüberschreitenden Kriminalität ist wie vor 2015. Und es wird immer grenzüberschreitende Kriminalität geben, mit oder ohne by. GrePo, mit oder ohne Vollkontrolle an der Grenze.

Also worum geht es?
Es geht doch um zig tausende Menschen, die illegal im Lande sind. Und diese Lage wird man nicht an der Grenze lösen!

Seit 2015 ist die deutsche Politik nicht in der Lage sich dem Problem anzunehmen.
Lösungen, die ich weiter oben aufzählte, gibt es (btw das sin nicht meine Ideen gewesen, die sind in den öffentlich Diskussionen Thema gewesen) aber umgesetzt wird nix. Und jetzt kommt die nächste Luftblase.

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8660
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Wiederauferstehung der Bayerischen Grenzpolizei?

Beitragvon Diag » Sa 24. Mär 2018, 14:49


Knaecke77 hat geschrieben: 1. Ich wünschte, andere BL würden sich an den Bayern ein Beispiel nehmen.
(Das ich ein Fan Bayerns bin, hast du ja in deiner Signatur verewigt).

2. Wichtig scheint mir, dass andere Polizeidienststellen durch die Reform nicht geschwächt werden.
1.: Hessen hatte auch eine Grenzpolizei. Also sollte sich Hessen dann auch ein Beispiel nehmen am söderschen Bayern?

2.: Und wie geht das? Haste ne Idee?

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3709
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Wiederauferstehung der Bayerischen Grenzpolizei?

Beitragvon vladdi » Sa 24. Mär 2018, 14:52

Diag

Wenn Hessen Grenzkontrollen, an hessischen Ländergrenzen, einführt wird dort vermutlich eine höhre Aufgriffszahl sein, als an der bayrischen Grenze.
Somit ist die Idee gat nicht schlecht
;)

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4440
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Wiederauferstehung der Bayerischen Grenzpolizei?

Beitragvon Knaecke77 » Sa 24. Mär 2018, 15:38

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:
Sa 24. Mär 2018, 14:41
NRW hat 'Grenzpolizeistreifen'. Und die BPol ist da in dem Bereich auch emsig. Und nun?
Wie gesagt, ich begrüße es, wenn an den Grenzen (oder wo auch immer) der Schutzmann seine Arbeit verrichtet und den Kriminellen aus dem Verkehr zieht.
Diag hat geschrieben:
Sa 24. Mär 2018, 14:49
Knaecke77 hat geschrieben: 1. Ich wünschte, andere BL würden sich an den Bayern ein Beispiel nehmen.
(Das ich ein Fan Bayerns bin, hast du ja in deiner Signatur verewigt).

2. Wichtig scheint mir, dass andere Polizeidienststellen durch die Reform nicht geschwächt werden.
1.: Hessen hatte auch eine Grenzpolizei. Also sollte sich Hessen dann auch ein Beispiel nehmen am söderschen Bayern?

2.: Und wie geht das? Haste ne Idee?
Nun ja, es gibt ja einige BL ohne Bundesgrenzen, die bedürfen natürlich keiner Grenzpolizei.....es sei den, Hessen will sich abspalten. :hallo:

@Vladdi

Lt. deiner Lesart könnte man sich also die komplette Schleierfahndung sparen?

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3709
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Wiederauferstehung der Bayerischen Grenzpolizei?

Beitragvon vladdi » Sa 24. Mär 2018, 15:51


Knaecke77 hat geschrieben:
@Vladdi

Lt. deiner Lesart könnte man sich also die komplette Schleierfahndung sparen?
Nein, aber Grenzkontrollen.


Benutzeravatar
Old Bill
Moderator
Moderator
Beiträge: 1617
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Wiederauferstehung der Bayerischen Grenzpolizei?

Beitragvon Old Bill » Sa 24. Mär 2018, 18:56

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:
Sa 24. Mär 2018, 14:26
OB, mehr als einen, der resigniert aus der Heimat dahin ging, wo mehr Personal war.
Und jetzt? Guck doch mal in Mittelfranken und Oberbayern nach rund um die Uhr Dienststellen.
Naja, kann man ja nicht überprüfen...Mittelfranken für 1,7 Mio. Einwohner zuständig aufgeteilt auf 29 Polizeiinspektionen, Oberbayern Süd für 1,3 Mio. mit 31 Polizeiinspektionen und Oberbayern Nord für 1,5 Mio. mit 24 Polizeiinspektionen und jetzt?
Ich weiß nicht, welche davon 24/7 Dienststellen sind aber in Verbindung mit dem Link, den ich eingestellt habe wo Bayern in puncto Polizeidichte im Bundesvergleich den 6. Platz belegt, hört es sich gar nicht so schlecht an. Mir fehlt aber die fundierte Kenntnis über Personalkörper und Organisation der bayerischen Polizei, von daher möchte ich mich nicht so weit aus dem Fenster lehnen und meine Meinung nicht auf irgendwelche Artikel aus dem Internet stützen, ich lasse mich gerne durch Expertenmeinungen überzeugen.
Thema ist auch ein anderes und ich habe die Hoffnung gehegt, das sich mal ein bayerischer Kollege zu Wort meldet der etwas Einblick in die Materie hat. Das würde der Diskussion ungemein helfen.
Es wäre von Interesse mal zu wissen, wie die Betroffenen die Lage einschätzen.
Ich stehe dem bayerischen Lösungsansatz im übrigen immer noch aufgeschlossen gegenüber und bin mal auf Meinungen aus Bayern gespannt statt hier alles von vorne herein kaputtzureden.
Gruß :polizei4:
________________________________
Am Arsch vorbei geht auch ein Weg

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 24709
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Wiederauferstehung der Bayerischen Grenzpolizei?

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Sa 24. Mär 2018, 19:21

Ich rede hier nix kaputt....aber deine Totschlagphrasen von der glorifizierenden Polizeidichte in BY sind genauso wenig richtig in der Fläche wie zielführend in der Thematik. Niemand bestreitet, dass BY im urbanen Bereich gut aufgestellt ist - aber auch die haben keinen über und auch hier wird für Prestigedienststellen, deren Nutzen nun mal in Frage gestellt werden dürfen - auch wenn das deiner Meinung zuwider läuft - von anderen Dienststellen geklaut werden müssen. Und das trifft nun mal zuerst die kleinen Reviere, in denen 110 bedient wird. Vom Stab oder der Elst wird wohl niemand auf den Bock klettern.
Und sicherlich kann ein Bajuware bestätigen, was ich sage. Kann man ja nicht überprüfen, pff. Weil ich hier ja auch so oft Lügen verbreite.
:lah:

Benutzeravatar
Old Bill
Moderator
Moderator
Beiträge: 1617
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Wiederauferstehung der Bayerischen Grenzpolizei?

Beitragvon Old Bill » Sa 24. Mär 2018, 20:52

Totschlagphrasen? Ich versuche meine Meinung hier zu vertreten und werde auch andere Meinungen stehen lassen, sobald diese schlüssig belegt sind. Sorry das ich auf empirische Erhebungen ein wenig mehr gebe wie auf Erzählungen vom Hörensagen.
Ich habe auch lediglich etwas zur bayerischen Polizeidichte geschrieben, ohne das zu glorifizieren. Ich weiß es nicht wie die es schaffen gut aufgestellt zu sein. Sicherlich wirst du auch Bayern finden, die bestätigen was du hier so schreibst, man kann auch auf hohem Niveau jammern.
Nochmals: Ich möchte mal gerne abwarten bis sich jemand aus Bayern zu Wort meldet, der Einblick in die Materie hat und ich werde mit Spannung darauf warten bis die erste Evaluation steigt, falls diese Grenzpolizei eingeführt wird.
Bislang ist das wohl alles in Planung und nun werden wohl Ideen vorgelegt werden müssen wie man diese Einheit aufstellen will. Die Regierung wird jetzt liefern müssen.
Gruß :polizei4:
________________________________
Am Arsch vorbei geht auch ein Weg

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4440
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Wiederauferstehung der Bayerischen Grenzpolizei?

Beitragvon Knaecke77 » Mi 28. Mär 2018, 07:23

Interessant ist, dass die DPolG im Gegensatz zur GdP keine Probleme mit der bayrischen Grenzpolizei hat.
Ernst G. Walter wiederum ist Bundesvorsitzender der Bundespolizeigewerkschaft, eines Ablegers des Beamtenbundes. Er unterstützt das Vorhaben der CSU:
(....)
Es bringe nichts, so Walter, wenn die Bundespolizei an drei großen Grenzübergängen kontrolliere und die Migranten an anderen Stellen ins Land kämen. Daher „unterstützen uns die Bayern mit ihren Fahndungseinheiten schon jetzt“. Die Bundespolizei sei insgesamt in einer sehr prekären Personalsituation, da sei jede Hilfe willkommen. Auch in Nordrhein-Westfalen mache die Landespolizei schon ihre eigenen Grenzkontrollen im Hinterland, selbst wenn die von den regierenden CDU und FDP versprochene Schleierfahndung rechtlich noch nicht so durchgesetzt sei.
https://www.stuttgarter-nachrichten.de/ ... 24dcf.html
Hand in Hand, nicht gegeneinander. Die Klagen der GdP in dieser Angelegenheit kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Es ist doch von Vorteil, wenn der Fahndungsschleier engmaschig geknüpft ist. :)

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3709
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Wiederauferstehung der Bayerischen Grenzpolizei?

Beitragvon vladdi » Mi 28. Mär 2018, 09:07

Engmaschiger Fahndungsschleier ist kein reiner Vorteil, zumal die Schleierfahndung auch schon in europarechtlicher Kritik steht.
Es gäbe sinnvolle Alternativen für das Gleichgewicht zwischen Sicherheit und Freiheit.

Franconia
Corporal
Corporal
Beiträge: 432
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 10:25

Re: Wiederauferstehung der Bayerischen Grenzpolizei?

Beitragvon Franconia » Mi 28. Mär 2018, 13:44

Die da wären?

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3709
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Wiederauferstehung der Bayerischen Grenzpolizei?

Beitragvon vladdi » Mi 28. Mär 2018, 17:19

Franconia hat geschrieben:Die da wären?
Schrieb ich schon hier im Thema

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 24709
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Wiederauferstehung der Bayerischen Grenzpolizei?

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Do 29. Mär 2018, 07:11

Knaecke77 hat geschrieben:
Mi 28. Mär 2018, 07:23
Die Klagen der GdP in dieser Angelegenheit kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Es ist doch von Vorteil, wenn der Fahndungsschleier engmaschig geknüpft ist. :)
Die GdP bemängelt genau das, was dir einige andere auch erklären zu versuchen:

Dass das ein Potemkinsches Dorf ist, was zeitnah keinen spürbaren Nutzen entfalten wird, außer das Wahlvieh zu blenden.
:lah:

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 14931
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Wiederauferstehung der Bayerischen Grenzpolizei?

Beitragvon MICHI » Do 29. Mär 2018, 07:25

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:
Knaecke77 hat geschrieben:
Mi 28. Mär 2018, 07:23
Die Klagen der GdP in dieser Angelegenheit kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Es ist doch von Vorteil, wenn der Fahndungsschleier engmaschig geknüpft ist. :)
Die GdP bemängelt genau das, was dir einige andere auch erklären zu versuchen:

Dass das ein Potemkinsches Dorf ist, was zeitnah keinen spürbaren Nutzen entfalten wird, außer das Wahlvieh zu blenden.
"Geringschätzung der Arbeit der BPol"

Was für ein Argument.

Und das Wahlkampfthema muss ja kommen, als Gewerkschaft im DGB.

Ansonsten fehlt es mir an stichhaltigen Argumenten.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!


Zurück zu „Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende