Wiederauferstehung der Bayerischen Grenzpolizei?

Polizeibezogenes, was in keine andere Sektion hineinpasst

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Wiederauferstehung der Bayerischen Grenzpolizei?

Beitragvon Diag » Di 17. Jul 2018, 13:44

Knaecke, Du wirst es nicht glauben: Schleierfahndung ist in Hessen Alltagsgeschäft.

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4328
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Wiederauferstehung der Bayerischen Grenzpolizei?

Beitragvon vladdi » Di 17. Jul 2018, 17:03

Knaecke


Nö.. Bayern geht mit keinem guten Beispiel voran.
Das ganze ist eine riesen Luftblase für den Wahlkampf


Wenn Probleme hätten angegangen werden sollen, dann zum Beispiel dass man die Abschiebungen mal durchsetzt oder Identitäten sicher macht (Fingerabdrücke) und diese IDs europäisch vergleicht (bei den Sozialämtern) oder Menschen die in das Land zum Urlaub reisen, wo sie verfolgt werden, nicht mehr einreisen lässt und Bootsflüchtlinge auf das sichere Festland - aber nicht 500 km nach Europa - bringt.

Statt Probleme zu lösen, kommt ne Luftblase

Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 5254
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Wiederauferstehung der Bayerischen Grenzpolizei?

Beitragvon schutzmann_schneidig » Di 17. Jul 2018, 19:56

Es sind sicherlich eine Menge Maßnahmen denkbar, die bei konsequenter Umsetzung deutlich sinnvoller erscheinen als der (noch dazu offenbar langfristig angelegte) Aufbau einer "Grenzpolizei" in einem BL. Fairerweise muss man dabei allerdings auch betrachten, welche dieser Maßnahmen im Verantwortungsbereich dieses BL liegen bzw. was dieses BL zur erfolgreichen Umsetzung dieser Maßnahmen beitragen konnte... und was trotz Einforderung durch dieses BL über längere Zeit hinweg aus diversen Gründen nicht umgesetzt wurde (werden konnte).

Ich finde es auch grds. nicht verwerflich, im Hinblick auf anstehende Wahlen besondere Anstregungen vorzunehmen oder eigenes Handeln als besonders konsequent herauszustellen. So funktioniert Politik nun einmal und eine "gesunde Portion Populismus" ist nahezu jedem politischen Handeln, das auf eine Wahl bzw. Wiederwahl ausgerichtet ist, immanent.
Wobei man schon ehrlicherweise hätte sagen können, dass das jetzt im Einvernehmen mit der BPol vereinbarte Handeln natürlich auch ohne die Überschrift "Grenzpolizei" möglich gewesen wäre. Ich denke aber, dass die Verantwortlichen bei Ankündigung der (Wieder)Einführung auch noch weitergehende Kompetenzen als die jetzt festgelegten im Blick hatten.

Problematisch wird es aus meiner Sicht insbesondere dort, wo langfristig (weil organisatorisch hinterlegt) auf einen Sonderweg gesetzt wird, der (zumindest symbolisch) deutlich macht, dass man die Effektivität der Aufgabenerfüllung durch den zuständigen Bund grundsätzlich in Frage stellt.
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25251
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Wiederauferstehung der Bayerischen Grenzpolizei?

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Mi 15. Aug 2018, 21:11

Vier Wochen bayrische Grenzpolizei = ein unerlaubt eingereister aufgegriffen. Hut ab.

https://mobil.stern.de/politik/deutschl ... 12730.html

Wieviel wirkliche Kriminalität im Hinterland dadurch schlabbern gelassen wurde, weil dank Herrn Söder das Personal ja im Prestigeobjekt verballert wurde, mag sich lieber jeder selber vorstellen.
:lah:

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4328
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Wiederauferstehung der Bayerischen Grenzpolizei?

Beitragvon vladdi » Mi 15. Aug 2018, 22:43

Der eine Unerlaubte spiegelt das wieder, was ich die ganze Zeit sagte, nämlich dass die Grenzlage eine erhöhte Kontrolle nicht bedarf.
Um die Situation mit unerlaubt aufhältigen Personen zu lösen, muss ein andere Ansatz gefunden werden. Grenzkontrollen und eine bayrische Grenzpolizei sind Opium fürs Volk im bayrischen Wahlkampf.

Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 5254
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Wiederauferstehung der Bayerischen Grenzpolizei?

Beitragvon schutzmann_schneidig » Fr 17. Aug 2018, 07:34

Ob die geringe Zahl der Aufgriffe tatsächlich auch mit dem genannten Abschreckungseffekt zu tun hat, wird man wohl am ehesten feststellen können, wenn man die Zahl der Aufgriffe der BPol vor und nach Einführung der GrePo vergleicht.
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -

Benutzeravatar
Old Bill
Captain
Captain
Beiträge: 1813
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Wiederauferstehung der Bayerischen Grenzpolizei?

Beitragvon Old Bill » Fr 17. Aug 2018, 09:07

Offenbar gehen auch in Österreich die Aufgriffe zurück:
KLICK
Ein Aufgriff seit Einführung erscheint mir allerdings wenig, wenn man die Zahlen aus dem ersten Quartal betrachtet...aber wie schon gesagt es ist Wahlkampf und der funktioniert auch in der anderen Richtung. Mich würde es mal interessieren was die betroffenen Kollegen aus Bayern davon halten bzw. welche direkt damit zu tun haben und Informationen aus erster Hand liefern können.

Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1512
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Wiederauferstehung der Bayerischen Grenzpolizei?

Beitragvon Officer André » Fr 17. Aug 2018, 10:45

:gruebel:
war zu erwarten. Die Route hat sich verschoben.
Außerdem kann man von Italien, über Frankreich einen Schlenker machen, wenn in BY mehr kontrolliert wird.
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

Benutzeravatar
Old Bill
Captain
Captain
Beiträge: 1813
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Wiederauferstehung der Bayerischen Grenzpolizei?

Beitragvon Old Bill » Fr 17. Aug 2018, 11:45

Also zeigt die Maßnahme dann doch Wirkung?

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4750
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Wiederauferstehung der Bayerischen Grenzpolizei?

Beitragvon Knaecke77 » Fr 17. Aug 2018, 13:51

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:
Mi 15. Aug 2018, 21:11
Vier Wochen bayrische Grenzpolizei = ein unerlaubt eingereister aufgegriffen. Hut ab.....
Ist die NRW-Westgrenze ein Einfallstor für illegale Migration?

Andere lehnen zwar wie Laschet die Wiederkehr von Schlagbäumen und Grenzhäuschen ab, sie empört aber, dass Laschet auch die Möglichkeiten zur mobilen Grenzkontrolle nicht massiv verstärkt, um Illegale und Kriminelle an der Grenze zu Belgien und den Niederlanden zu fassen. Und alle appellieren sie an das Land, es möge endlich anerkennen, dass die Westgrenze ein Einfallstor illegaler Migration geworden sei.

Tatsächlich lehrt die Erfahrung: Wenn die Polizei denn ausnahmsweise entlang der Westgrenze mit einem Großaufgebot kontrolliert, ist die Ausbeute beeindruckend. So wurde die Grenze zu den Niederlanden 2014 für zwei Tage gründlich überwacht – und schon wurden 45 Prozent der 11.972 Kontrollierten wegen rechtswidrigen Verhaltens festgenommen, darunter Illegale, Diebe, Schmuggler, gesuchte Kriminelle und Rechtsextreme. Dass Aachens Dreiländereck ein Problem mit grenzüberschreitender Kriminalität hat, wird auch nicht mehr bestritten. Schon 2016 bestätigten dies die damaligen Regierungen von Bund und Land in einer gemeinsamen Erklärung.

https://www.welt.de/regionales/nrw/arti ... ation.html
Herr Laschet wäre gut beraten, dieser Entwicklung endlich Rechnung zu tragen. Mit großen Reden zu Europa und co.allein ist dem Problem nämlich nicht beizukommen. :pfeif:

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25251
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Wiederauferstehung der Bayerischen Grenzpolizei?

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Fr 17. Aug 2018, 13:54

Thema?
:lah:

Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1512
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Wiederauferstehung der Bayerischen Grenzpolizei?

Beitragvon Officer André » Fr 17. Aug 2018, 14:10

Old Bill hat geschrieben:Also zeigt die Maßnahme dann doch Wirkung?
Dürfte schwierig zu erheben sein.
Liegt es am Kurs in IT? Oder dem Kurs in BY?
Ich persönlich tippe auf IT. Kann ich nicht belegen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25251
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Wiederauferstehung der Bayerischen Grenzpolizei?

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Fr 17. Aug 2018, 14:13

Ich bezweifele, dass Schleuser oder Flüchtlinge Notiz von Söders Propaganda nehmen oder binnen vier Wochen beeinflussen lassen.
:lah:

Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1512
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Wiederauferstehung der Bayerischen Grenzpolizei?

Beitragvon Officer André » Fr 17. Aug 2018, 14:41

Ich tippe da auch eher auf Herrn Salvini, der das Rennen macht.



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

Benutzeravatar
Old Bill
Captain
Captain
Beiträge: 1813
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Wiederauferstehung der Bayerischen Grenzpolizei?

Beitragvon Old Bill » Fr 17. Aug 2018, 15:16

Und ich bezweifle das man vier Wochen nach Start schon haltbare Zahlen erheben kann.


Zurück zu „Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende