Bundeslagebild Kriminaltät und Zuwanderung

Polizeibezogenes, was in keine andere Sektion hineinpasst

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16912
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Bundeslagebild Kriminaltät und Zuwanderung

Beitragvon Controller » Di 18. Dez 2018, 22:56

Wen es interessiert:

Die Bundeslagebilder

Kriminalität im Kontext von Zuwanderung des BKA

https://www.bka.de/DE/AktuelleInformati ... _node.html
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
Paolom
Cadet
Cadet
Beiträge: 17
Registriert: Fr 29. Jun 2018, 21:42

Re: Bundeslagebild Kriminaltät und Zuwanderung

Beitragvon Paolom » Di 2. Apr 2019, 23:41

Controller hat geschrieben:
Di 18. Dez 2018, 22:56
Wen es interessiert:

Die Bundeslagebilder

Kriminalität im Kontext von Zuwanderung des BKA
Und sind die Aussagen des BKA real oder geschönt?

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16912
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Bundeslagebild Kriminaltät und Zuwanderung

Beitragvon Controller » Mi 3. Apr 2019, 00:51

warum fragst du nicht dort nach ?

Kontaktdaten stehen ja da
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4329
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Bundeslagebild Kriminaltät und Zuwanderung

Beitragvon vladdi » Mi 3. Apr 2019, 04:39

Paolom hat geschrieben:
Controller hat geschrieben:
Di 18. Dez 2018, 22:56
Wen es interessiert:

Die Bundeslagebilder

Kriminalität im Kontext von Zuwanderung des BKA
Und sind die Aussagen des BKA real oder geschönt?
Bevor ich glaube, dass die BKA Daten ‚geschönt‘ sind, würde ich kritischer auf Medienberichte achten. Die scheinen eher ‚geschönt‘, um die Auflage zu steigern.

In dem Bericht steht im Fazit, dass der überwiegende Teil der zugewanderten Person keine Straftaten begeht. Bei Millionen Menschen will ich das gerne glauben. Wobei ich denke, dass die Zahlen nicht alle Personen erfasst haben, die tatsächlich eingereist oder ausgereist sind.

Die Medien hingegen stellen es oft (leider) so dar, dass die meisten Flüchtlinge Straftaten begehen. Ob das bewusst gemacht wird oder nur die Folge der Wahrnehmung ist, da natürlich nur bestimmte Themen Medienrelevanz haben, lasse ich mal offen.

Polizisten haben in ihrer Wahrnehmung meistens mit den ‚bösen Menschen‘ zu tun. Gemeinnützige Gruppen, die helfen, die unterstützen haben eine gänzlich andere Wahrnehmung.

Das BKA erstellt solche Berichte sachlich. Hier einen Schönigung zu unterstellen, finde ich der Behörde gegenüber ungerecht.

Ich denke, dass vielen mit ihrer Kritik am System gar nicht bewusst ist, wie gut und friedlich unser demokratisches Rechtssystem ist.

Benutzeravatar
Harkov
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2086
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 13:34
Wohnort: Am Dom zu Kölle

Re: Bundeslagebild Kriminaltät und Zuwanderung

Beitragvon Harkov » Do 4. Apr 2019, 11:40

Alles total objektiv und niemals nicht und gar nicht könnten hier Schönungen etc auftreten,

Außer hier:
https://www1.wdr.de/nachrichten/landesp ... l-100.html

So und jetzt überlegen wir uns mal, wie das Thema Sicherheit emotional besetzt ist in der Öffentlichkeit, im Vergleich zum Thema Arbeitslosikeit und welche Folgen das für Politik und Behörden haben könnte bzw. Fragen nach dem cui bono wenn das Lagebild in die ein oder andere Richtung tendiert. :polizei4:
Agiler Mindsetter - IHK blended-learning Zertifikatslehrgang

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25251
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Bundeslagebild Kriminaltät und Zuwanderung

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Do 4. Apr 2019, 11:56

Weis mal nach, wo was wie geschönt ist.
:lah:

Benutzeravatar
Harkov
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2086
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 13:34
Wohnort: Am Dom zu Kölle

Re: Bundeslagebild Kriminaltät und Zuwanderung

Beitragvon Harkov » Do 4. Apr 2019, 12:38

Typisch Chaos Einwand.

Ich brauch gar nix nachweisen, weil ich A. weder Zugang zu den Rohdaten habe, noch B. explizit eine Schönung unterstelle.

Ich weiße nur mal daraufhin, dass es selbst bei so unverfänglichem wie Arbeitslosenstatistiken gemacht wird / wurde.
Agiler Mindsetter - IHK blended-learning Zertifikatslehrgang

Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 5254
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Bundeslagebild Kriminaltät und Zuwanderung

Beitragvon schutzmann_schneidig » Do 4. Apr 2019, 13:29

Die Aussagekraft und Grenzen selbiger im Zusammenhang mit Angaben aus der PKS wurden schon hinreichend thematisiert und sollten eigentlich bekannt sein. Da bildet auch das Bundeslagebild keine Ausnahme.
Wer eine bewusste Steuerung hinsichtlich eines vermeintlich politisch gewünschten Ergebnisses in den Raum stellt, täte gut daran, auch entsprechende Belege oder zumindest Hinweise darauf zu liefern.

Ansonsten bildet auch dieser Thread keine Ausnahme, was den sachlichen Umgang mit einem Thema angeht! Ein Beitrag mit einem persönlichen Angriff wurde bereits entsorgt.
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16912
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Bundeslagebild Kriminaltät und Zuwanderung

Beitragvon Controller » Do 4. Apr 2019, 16:12

Ich weiße nur mal daraufhin, dass es selbst bei so unverfänglichem wie Arbeitslosenstatistiken gemacht wird / wurde.
Lol, das ist natürlich eine tolle Begründung.
Die passt ja quasi überall, so schlecht ist die. :polizei4:
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
Fritz4081
Captain
Captain
Beiträge: 1636
Registriert: Mi 26. Sep 2007, 00:00

Re: Bundeslagebild Kriminaltät und Zuwanderung

Beitragvon Fritz4081 » Do 4. Apr 2019, 17:59

Moin C.,

ergänzend dazu:

https://www.bka.de/SharedDocs/Downloads ... VS2017.pdf?

Ist ggf. auch von Interesse.

Und es sei ganz neutral darauf verwiesen: Jede Auswertung ist nur so gut wie die erhobene Daten hergeben. Im Zweifel müsste man wohl über die Erhebungsparameter diskutieren.

Gruß

berlinmitteboy
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 956
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: Bundeslagebild Kriminaltät und Zuwanderung

Beitragvon berlinmitteboy » Fr 5. Apr 2019, 11:09

Damit das Ganze nicht einschläft und dieser Thread auch mal wieder etwas angeheizt wird..
Hier mal meine Sicht der Dinge...

So ganz von der Hand zu weisen ist Harkov' s Ausführung nicht.
Ich selber sehe eine "Schonung" im Deliktsbereich der gef. KV im Zusammenhang mit einem versuchten Tötungsdelikt-der User Sir James hatte es in einem anderen Tread schon mal angesprochen.
Striche zum Hals sind für mein Rechtsempfinden ganz klar ein versuchtes Tötungsdelikt,ruft man dagegen bei K an, wird ohne nach der Intention des Täters zu fragen, einfach mal ne gef. daraus gemacht.
Wenn ich mir also vorstelle, dass ein Stich zum Hals rechtlich gleich bewertet wird wie ein tritt mit besohltem Schuh in den Allerwertesten, kommen mir Fragen nach der Intention der Kripo bzw. der später erfolgten Rechtssprechung  in den Sinn. Dem geneigten Leser, dem nichtpolizisten wird dann am Ende des Jahres eine Statistik vor den Latz geknallt,in der diese Delikte nicht das verdienen was sie nun mal sind..Tötungsdelikte!Und wenn man mal ehrlich ist; sich als Innenminister/Innensenator hinzustellen und zu sagen, dass sich die Tötungsdelikte häufen, würde nur Verunsicherung bei der Bevölkerung hervorrufen, stattdessen belässt man es lieber beim Tritt in den A...(gef)
Auch die Gdp hat dieses Thema in einem Artikel aus 2018 aufgegriffen ,dort wird ebenso der Angriff mit einem Messer als versuchtes Tötungsdelikt gefordert--> Sieht die GDP es etwa ähnlich?


Gruß

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1513
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Bundeslagebild Kriminaltät und Zuwanderung

Beitragvon Officer André » Fr 5. Apr 2019, 13:04

BNB: :zustimm:

Fritz hat es schon ausgeführt. Kommt immer auf die Daten an.
Wobei die meisten Bürger die Zahlen nur lesen und nicht richtig in Relation setzen können. gegen Unbekannt fließt nicht mit ein. Natürlich auch nicht möglich. Dennoch ist dieser Bericht kein Spiegel der Straße
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6109
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Bundeslagebild Kriminaltät und Zuwanderung

Beitragvon 1957 » Fr 5. Apr 2019, 13:33

EInen Spiegel der Straße wird es nie geben. Nicht, weil es Manipulationen gibt, sondern einfach weil eben nicht alle Taten erfasst werden (Dunkelfeld)
Bei den schweren Taten dürfte es aber ziemlich genau sein.
Ich teile die Kritik zur Problematik / Tötungsdelikt/gef. KV nicht so ganz. Das sollte immer eine Entscheidung im Einzelfall sein. Es wurde schon mal sehr lax behandelt.
Bin nunmehr zuversichtlich, die Zahlen werden steigen.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25251
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Bundeslagebild Kriminaltät und Zuwanderung

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Fr 5. Apr 2019, 14:12

BNB: Deshalb wird aber nicht die Statistik gefälscht. Und K macht das ja nicht aus Jux und Dollerei, sondern weil die StA halt bei mehr nicht mitspielen würde.
:lah:

Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1513
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Bundeslagebild Kriminaltät und Zuwanderung

Beitragvon Officer André » Fr 5. Apr 2019, 15:36

1957 hat geschrieben:EInen Spiegel der Straße wird es nie geben. Nicht, weil es Manipulationen gibt, sondern einfach weil eben nicht alle Taten erfasst werden (Dunkelfeld).
Von Manipulation sprach ich auch nicht. Ansonsten, genau mein Reden.

Und genau DAS haben viele Bürger eben nicht auf dem Zettel und sprechen dann von „kann gar nicht stimmen“.
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!


Zurück zu „Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende