Speicherung Bodycamdaten der Bundespolizei in Amazon-Cloud

Polizeibezogenes, was in keine andere Sektion hineinpasst

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

Aldous
Corporal
Corporal
Beiträge: 505
Registriert: Di 5. Mär 2013, 17:11

Re: Speicherung Bodycamdaten der Bundespolizei in Amazon-Cloud

Beitragvon Aldous » So 3. Mär 2019, 11:36

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:
So 3. Mär 2019, 08:26
Ich lese hier noch immer keinen alternativen Anbieter?
Man muss sich im Internet nicht auf links drehen. Aber da du offenbar sehr schlecht informiert bist, kann ich dir gern eine PN mit öffentlichen Quellen schicken, die Alternativen aufzeigen und auch so verwendet werden.

Warum eine Cloud sinnvoll sein kann, lässt sich eigentlich schnell beantworten: schnelle Distribution von Medien auf eine nahezu unbegrenzte Anzahl an Nutzern mit schneller Rechteverwaltung.

Benutzeravatar
Officer André
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1471
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Speicherung Bodycamdaten der Bundespolizei in Amazon-Cloud

Beitragvon Officer André » So 3. Mär 2019, 11:37

Ich will gar nicht bestreiten, dass wir mit der Zeit gehen müssen.

Ich tue mich nur mit dieser ganzen Digitalisierung schwer, da ich hier Sicherheitslücken sehe. Es gibt keinen 100% Schutz vor Hackern. Ein Archiv dagegen wäre einfacher zu Überwachen.

CD ist anfällig und nicht mehr zeitgemäß. Es gibt beständiger Datenträger.
Dennoch halte ich zumindest ein Backup für sinnvoll. Sonst liegt irgendwann alles lahm.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4293
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Speicherung Bodycamdaten der Bundespolizei in Amazon-Cloud

Beitragvon vladdi » So 3. Mär 2019, 11:54

Aldous


Du sagst es gibt andere Anbieter
Das Bundespolizeipräsidium sagt, dass es keine gäbe

Warum auf die Bilder einer Bodycam schnell irgendwelche Nutzer zugreifen sollen erschließt sich mir nicht.
Dort wurde polizeilich aufgenommen und die Bilder müssen auch so genutzt werden. Ad hoc denke ich an aufgenommene Angriffe und daraus folgend ein Strafverfahren. Da muss niemand über das Internet und eine Cloud an die Bilder. Die werden Teil der Ermittlungsakte und können über diese Ermittlungsakte eingesehen werden.

André
Backup unterliegt Nutz- und Löschbestimmungen.
Bei Strafsachen gehen alle Originale an die StA.

Benutzeravatar
Ghostrider1
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3973
Registriert: Fr 9. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Elbflorenz

Re: Speicherung Bodycamdaten der Bundespolizei in Amazon-Cloud

Beitragvon Ghostrider1 » So 3. Mär 2019, 13:38

Diese Diskussion ist wiedereinmal selbstredend für diesen Staat.
Aufnahmen mit möglichen strafrechtlichen Aufnahmen in einer Cloud speichern, bei einem externen Anbiter. :YAU:

Warum bekommt es dieser Staat nicht hin eigene Server zu stellen? Da fehlt bestimmt wieder das Geld, was an anderer Stelle planlos rausgeworfen wird.

Privat speichere ich meinen Scheiß auf einer NAS, allein schon wegen der Standort und Zugriffskontrolle. Sensible Daten bei Google Drive, Microsoft Cloud usw., nein Danke.

Benutzeravatar
Officer André
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1471
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Speicherung Bodycamdaten der Bundespolizei in Amazon-Cloud

Beitragvon Officer André » So 3. Mär 2019, 13:53

Ich habe mich nun schlau gemacht.
Es gibt definitiv noch weitere Anbieter, da es kein Ding der Unmöglichkeit ist die Anforderungen zu erfüllen. UND es sollte eigentlich für die BRD bzw. die einzelnen BL kein Problem sein, eine ganz eigene Cloud zu haben.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

Ahab_
Constable
Constable
Beiträge: 95
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 21:49

Re: Speicherung Bodycamdaten der Bundespolizei in Amazon-Cloud

Beitragvon Ahab_ » So 3. Mär 2019, 14:52

Wir sprechen doch hier von AWS, ja? Netflix speichert da seine Filme. Die US-Streitkräfte nutzen es und es ist vom US-DoD zertifiziert. Ich hab ein ganz klein wenig das Gefühl, dass dieser Dienst besser ist, als alles was eine deutsche Behörde je zustande bringen könnte.
Kein Cop

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4293
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Speicherung Bodycamdaten der Bundespolizei in Amazon-Cloud

Beitragvon vladdi » So 3. Mär 2019, 15:01

Drollig


Das Bundespolizeipräsidium hätte mal in der CZ fragen sollen. Hier scheint ja mehr Fachwissen über die Bestimmungen, Zertifizierungen und Voraussetzungen bekannt zu sein, als im Fachbereich.

Behauptet das Präsidium doch immerzu dass es nur den einen Anbieter gäbe, wo man es doch hier besser weiß.

Benutzeravatar
Officer André
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1471
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Speicherung Bodycamdaten der Bundespolizei in Amazon-Cloud

Beitragvon Officer André » So 3. Mär 2019, 15:12

Wir hängen in der BRD weit hinterher in diesen Dingen.

Ein Kollege war kürzlich in Island. Auf einem Vulkan, mitten in der Pampa - zack 5G.

Ähnliches wird auch bei Clouds etc. gelten


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4293
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Speicherung Bodycamdaten der Bundespolizei in Amazon-Cloud

Beitragvon vladdi » So 3. Mär 2019, 15:23

So wie ich den Artikel verstehe, muss der Serverstandort Deutschland sein. Egal welche Server es auf einem Vulkan in Island geben mag, ist die Aussage des Präsidiums nicht widerlegt. Es ist lediglich etwas Polemik im Spiel.

Benutzeravatar
Ghostrider1
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3973
Registriert: Fr 9. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Elbflorenz

Re: Speicherung Bodycamdaten der Bundespolizei in Amazon-Cloud

Beitragvon Ghostrider1 » So 3. Mär 2019, 15:46

Vladdi, André hat aber Recht. Deutschland hängt in diesen Sachen extrem hinterher.
Ich kann es nicht nachvollziehen, Daten externen Anbietern zu "überlassen". Was die US Behörden machen,ist ne ganz andere Sache.
Wie sehen deren rechtliche Möglichkeiten aus, wenn es Probleme mit Datenlecks gibt?

Kulinka
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1211
Registriert: Do 12. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Kempen/Ndrh.

Re: Speicherung Bodycamdaten der Bundespolizei in Amazon-Cloud

Beitragvon Kulinka » So 3. Mär 2019, 15:53

Hallo zusammen,

fraglich ist doch, warum es keine behördeneigene oder auch behördenübergreifende Serverarchitektur gibt, die auf der Basis eines fein justierten Systems aus Zugangs-, Lese- und Änderungsrechten als Cloud fungiert. Eine Cloud ist ja nix, was Amazon erfunden hat oder nur Amazon "kann", grundsätzlich ist das nur eine Bezeichnung für eine in den Workflow einer Organisation integrierte Internet-Datenbank. Da wurden aus meiner Sicht eigene Entwicklungen versäumt.

Jetzt, wo man auf externe Strukturen offenbar angewiesen ist, greift man auf Amazon zurück. Daran selbst kann ich nichts kritikwürdiges finden. Die Daten werden nach strengen Kriterien verschlüsselt abgelegt und übertragen. Die Angst vor der großen Gesichtserkennungsverschwörung ist totaler Käse, da werden inkompatible Datenstrukturen zu einem unrealistischen Szenario vermengt. Amazon hat kein Interesse an diesen Daten. Dienste, die punktuell eins haben könnten, bekommen sie auf anderen Wegen sehr viel einfacher.

Viele Grüße
Kulinka

Benutzeravatar
Officer André
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1471
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Speicherung Bodycamdaten der Bundespolizei in Amazon-Cloud

Beitragvon Officer André » So 3. Mär 2019, 16:40

Vladdi, das hast du falsch verstanden. Mir ging es um Beispiele für den Stand in Deutschland. Letzten Sommer hatten Kollegen in ihrem Urlaub durchgehend Internet. Selbst in der tiefsten Pampa. Das war irre. Island, Tschechien, Schweden. Ich dagegen hatte in Meck-Pomm kein Internet. Ohne WLAN war das Smartphone tot. Und das in einem Hotspot für Touris. Das sagt viel aus.

Es gibt Clouds, es gibt Datentunnel in denken die Behörde die Daten versenden kann. Da muss Deutschland Anschluss halten. Aber man hat sich für die einfache Lösung entschieden.
Eine eigene Infrastruktur auf dieser Ebene aufzubauen mag sicher dauern und kosten, aber irgendwann muss es ja gemacht werden.

Zur Klarstellung, ich habe keine großen Bauchschmerzen der mit der Cloud bei Amazon, dennoch benötigen wir eine unabhängige Struktur.

Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4725
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Speicherung Bodycamdaten der Bundespolizei in Amazon-Cloud

Beitragvon Knaecke77 » So 3. Mär 2019, 16:47

Andernorts dürfte man für deutsche Befindlichkeit in Sachen Datenschutz und (angeblicher) staatlicher Überwachung wenig Verständnis aufbringen. Dort ist die Zusammenarbeit zwischen privaten Anbietern und staatlichen Institutionen weit fortgeschritten.
Überwachung total made in China

Daten, Daten, Daten - für die Regierung
750 Kilometer südlich von Peking liegt die Stadt Xuzhou. In einem gläsernen Hochhaus sitzt der chinesische Software-Riese Kingdee. Experten entwickeln hier eine Software-Plattform für das chinesische Sozialkreditsystem. Zhang Chengwei ist Vize-Geschäftsführer und IT-Spezialist. Er sitzt vor seinem Laptop und präsentiert stolz das eigene Produkt auf der Großleinwand, entwickelt für die Stadt Rongcheng in der Provinz Shandong. "Die zentrale Funktion dieser Plattform ist das Sammeln aller Daten der öffentlichen Verwaltungen und Institutionen. Wir managen die Daten und werten sie aus - die Regierung kann sie dann nutzen. Für diese Plattform liefern mehr als 50 Regierungsstellen ihre Daten."

Die angeschlossenen Behörden senden über die Plattform Informationen über ihre Bürger: Familienstand, Strafregister, Verkehrsdelikte, Kredithistorie, Informationen der Finanzbehörden und der Sozialkassen. "Das passiert gerade überall in China", erzählt der IT-Spezialist. Mehr als die Hälfte der Lokal-Regierungen seien dabei, so ein System aufzubauen. Manche schneller, manche langsamer. "Rongcheng war eine der ersten Städte, die sich damit befasst haben. Andere sind noch in der Planungsphase."
https://www.tagesschau.de/ausland/china ... g-101.html

Benutzeravatar
Officer André
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1471
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Speicherung Bodycamdaten der Bundespolizei in Amazon-Cloud

Beitragvon Officer André » So 3. Mär 2019, 16:53

In China schüttelt man auch den Kopf über unser Sozitum. Klassentrennung ist dort obligatorisch, während wir in Deutschland da herzlich wenig von halten.

Vielleicht sollten wir uns auf Demokratien und besser noch Europa als Messlatte beschränken. Ein Blick zu unseren nördlichen Nachbarn würde schon helfen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

Kulinka
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1211
Registriert: Do 12. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Kempen/Ndrh.

Re: Speicherung Bodycamdaten der Bundespolizei in Amazon-Cloud

Beitragvon Kulinka » So 3. Mär 2019, 19:07

Officer André hat geschrieben:
So 3. Mär 2019, 16:53
In China schüttelt man auch den Kopf über unser Sozitum. Klassentrennung ist dort obligatorisch, während wir in Deutschland da herzlich wenig von halten.
Hallo André,

Klassentrennung? Welch gewagtes Wort angesichts der wirtschaftlich zwar ausgezeichnet performenden, jedoch weiterhin kommunistisch verfassten chinesischen Gesellschaft. Ich würde eher sagen, da herrschen mit unserem "Sozitum" nicht vergleichbare Verhältnisse.

Dort werden Unternehmen, die für den Staat arbeiten, im übrigen auch ganz anders gegängelt und kontrolliert als hier, zum Teil auch als zum Staat gehörig betrachtet. Und sie zahlen, im Gegensatz zu Amazon, Steuern, aber das nur am Rande. :polizei1:

Viele Grüße
Kulinka


Zurück zu „Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende