Hat die Polizei ein Extremismus-Problem?

Polizeibezogenes, was in keine andere Sektion hineinpasst

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16939
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Hat die Polizei ein Extremismus-Problem?

Beitragvon Controller » Do 28. Mär 2019, 21:31

Das Problem ist unsauberer Journalismus.
:o :o


hast du den richtigen Link ?

Wenn ja, dann :steinigung:
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1614
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Hat die Polizei ein Extremismus-Problem?

Beitragvon Officer André » Do 28. Mär 2019, 21:31

1957 hat geschrieben:Weil's zum Thema passt: https://www.welt.de/vermischtes/article ... eiben.html

Viele Einzelfälle schaffen ein Problem, wenn wir dem nicht aktiv begegnen.
Sowas DARF einfach nicht passieren.
Ich verstehe absolut, dass es zu Frust mit bestimmten Klientel kommen kann. Das ist keine Entschuldigung für so eine Scheisse. Wer sich so verhält, für den war es das.
Selbst wenn nicht alles zutreffen sollte, geht das gar nicht.

1957: ich sehe hier dennoch Einzelfälle.
Und nicht viele Einzelfälle
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4409
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Hat die Polizei ein Extremismus-Problem?

Beitragvon vladdi » Do 28. Mär 2019, 21:35

Controller hat geschrieben:
Das Problem ist unsauberer Journalismus.
:o :o


hast du den richtigen Link ?

Wenn ja, dann :steinigung:
Hast du es gelesen?
Überschrift und die letzten Sätze des Artikels?


André ist auch drauf reingefallen.
Wenn sein, dass das nicht passieren darf auf die Folgen bezogen sein soll

Andere Leseart, dass das nich passieren darf bezieht sich auf den Angriff, dann hat er Recht.
Zuletzt geändert von vladdi am Do 28. Mär 2019, 21:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16939
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Hat die Polizei ein Extremismus-Problem?

Beitragvon Controller » Do 28. Mär 2019, 21:42

Wenn sein, dass das nicht passieren darf auf die Folgen bezogen sein soll

Andere Leseart, dass das nich passieren darf bezieht sich auf den Angriff, dann hat er Techt.
häh ????? :gruebel: :gruebel:
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1614
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Hat die Polizei ein Extremismus-Problem?

Beitragvon Officer André » Do 28. Mär 2019, 21:43

Selbstverständlich meine ich das Verhalten der Beamten
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16939
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Hat die Polizei ein Extremismus-Problem?

Beitragvon Controller » Do 28. Mär 2019, 21:51

was ist jetzt wo unsauber ?? :gruebel:
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4409
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Hat die Polizei ein Extremismus-Problem?

Beitragvon vladdi » Fr 29. Mär 2019, 06:06

Lies doch mal die fettgedruckte Überschrift und den letzten Absatz des Artikels





Dazu ;
Im Focus online ebenfalls ein Bericht
Polizistenaus BW, jedoch Bild der BPOL.

Finde ich nicht gut

Benutzeravatar
Buford T. Justice
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1262
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 02:51
Wohnort: Pott.

Re: Hat die Polizei ein Extremismus-Problem?

Beitragvon Buford T. Justice » Fr 29. Mär 2019, 06:52

Reißerisch ist nicht automatisch unsauber.

Vladdi: Behauptung
Controller: Rückfrage
Vladdi: „Such selber!“

Findet sich in diversen Diskussionen hier wieder; wenn das kein 1A Zerschreiben eines Themas ist. Aber neuerdings gilt Kritik daran ja hier nicht mehr als in der Sache, sondern als an der armen armen Person.
:applaus:

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4409
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Hat die Polizei ein Extremismus-Problem?

Beitragvon vladdi » Fr 29. Mär 2019, 07:55

BTJ
Richtig. Aber hier ist es reißerisch und falsch. Das D Verfahren läuft. Ob die bleiben oder nicht ist noch gar nicht geklärt


Und das ist eben unsauber

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16939
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Hat die Polizei ein Extremismus-Problem?

Beitragvon Controller » Fr 29. Mär 2019, 08:03

Ne das ist Konjunktiv !
Unsauber ist dreckig, schmutzig.
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1614
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Hat die Polizei ein Extremismus-Problem?

Beitragvon Officer André » Fr 29. Mär 2019, 08:23

Vladdi, da haben zwei Kollegen kräftig Scheisse abgezogen. DAS ist wirklich mal schlechte Aussenwirkung. Selbst wenn es ein Einzelfall ist. Wollen wir uns da wirklich am Schreiberling aufhängen?
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

Benutzeravatar
Buford T. Justice
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1262
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 02:51
Wohnort: Pott.

Re: Hat die Polizei ein Extremismus-Problem?

Beitragvon Buford T. Justice » Fr 29. Mär 2019, 08:54

Controller hat geschrieben:
Fr 29. Mär 2019, 08:03
Ne das ist Konjunktiv !
;D

Gerade DER ist Vladdi doch wohlbekannt.

Zur Sache: Nachdem es spätestens nach dem Geständnis der Kollegen als absolut erwiesen zu betrachten ist, dass die Geschichte sich wie beschrieben zugetragen hat, mache ich mir um die Art der Berichterstattung absolut keine Sorgen mehr.

Die Nummer war widerlich und die Typen gehören entsorgt.
:applaus:

Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1614
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Hat die Polizei ein Extremismus-Problem?

Beitragvon Officer André » Fr 29. Mär 2019, 09:02

Buford T. Justice hat geschrieben: Die Nummer war widerlich und die Typen gehören entsorgt.
So ist es!
Will mir echt nicht in den Kopf, was mit solchen Kollegen los ist
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 5279
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Hat die Polizei ein Extremismus-Problem?

Beitragvon schutzmann_schneidig » Fr 29. Mär 2019, 09:39

Buford T. Justice hat geschrieben:
Fr 29. Mär 2019, 08:54
Zur Sache: Nachdem es spätestens nach dem Geständnis der Kollegen als absolut erwiesen zu betrachten ist, dass die Geschichte sich wie beschrieben zugetragen hat
Das mag in diesem Fall (und den weitaus meisten anderen) so sein, dennoch rate ich dazu, so etwas nicht völlig unkritisch und unreflektiert anzunehmen (hier ist es jetzt natürlich unschädlich).
Mir persönlich sind zwei Fälle bekannt (ganz anderer Grundsachverhalt/Kontext als hier), in denen Kollegen ein Mal obwohl unschuldig eine Geldauflage akzeptiert haben und ein Mal vor Gericht wider besseren Wissens ein Geständnis abgelegt und sich schuldig bekannt haben, weil dies für sie in der Gesamtschau als "bessere" Option erschien (das eine Mal hätte eine noch unabsehbar längere Verfahrensdauer aufgrund anstehender und während des anhängigen Verfahrens nicht durchgeführter Beförderungen unter dem Strich die höhere finanzielle Einbuße bedeutet, das andere Mal stand im Verfahren eine Entfernung aus dem Dienst nach Strafgerichtsurteil im Raum, die durch das falsche, aber strafmildernd wirkende, Geständnis sicher abgewendet werden konnte).
Letzterer Fall war besonders bitter, aber da dabei quasi die Existenz auf dem Spiel stand, kann ich nachvollziehen, dass der Kollege da auf Nummer sicher gehen wollte.

Also, nur mal als kleiner Exkurs für den Hinterkopf, wenn man ein Geständnis in die Kategorie "absolut erwiesen" einordnen möchte. Klar ist natürlich auch, dass es, insbesondere für das Gericht, in solchen Fällen praktisch keine andere Möglichkeit zur Sachverhaltsaufklärung mehr gibt.
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -

Benutzeravatar
Buford T. Justice
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1262
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 02:51
Wohnort: Pott.

Re: Hat die Polizei ein Extremismus-Problem?

Beitragvon Buford T. Justice » Fr 29. Mär 2019, 10:30

Ok, eine solche Option habe ich natürlich (mangels vergleichbarer Erfahrungen) nicht in Erwägung gezogen.
:applaus:


Zurück zu „Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende