SARS-CoV-2 / Covid-19

Polizeibezogenes, was in keine andere Sektion hineinpasst

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig, abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

RafaelGomez
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2887
Registriert: Mi 17. Sep 2008, 00:00

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon RafaelGomez » Do 19. Mär 2020, 09:26

1957 hat geschrieben:Das sind grundverschiedene Situationen.
"kriegsrecht" haben wir nicht.
Trotzdem kann es schwierig werden.
Das stimmt, ‚Kriegsrecht‘ nicht. Es ist ja grade die Frage, ob die derzeitige und prognostizierte Situation ein Fall des Art. 35 GG sein könnte. Denn machen wir uns nichts vor, reguläre Polizeikräfte werden solche Maßnahmen nicht stemmen können, zumal die Ausfallquoten sicher auch stark steigen werden. Wir werden mMn in einigen Tagen Sachen denken, planen oder umsetzen, die vor kurzem noch undenkbar waren. Und ich würde mich freuen, wenn ich mit dieser Meinung falsch liege.

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6605
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon 1957 » Do 19. Mär 2020, 09:30

Ja, das hoffe ich auch. Jedenfalls ist es richtig, auch den worst case I'm Auge zu haben, wobei ich jedoch der Auffassung bin, dass es von Seiten des Staates so weit nicht kommen darf.

Benutzeravatar
slugbuster
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 790
Registriert: Mo 3. Mär 2008, 00:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon slugbuster » Do 19. Mär 2020, 09:43

1957 hat geschrieben:Das sind grundverschiedene Situationen.
"kriegsrecht" haben wir nicht.
Trotzdem kann es schwierig werden.
Die Menschen können bei einer Ausgangssperre wie in Italien, Österreich ja auch noch zur Arbeit. Das erhöht den Kontrollaufwand immens. Wer soll das kontrollieren? Ich habe z.B. 20 Km durch 2 Städte, Landstraße ... etc. . Unternehmen entscheiden über Homeoffice (falls überhaupt möglich) selbst. Der Staat wird da auch bei einer Ausgangssperre nur unverbindliche Empfehlungen aussprechen.

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6605
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon 1957 » Do 19. Mär 2020, 09:50

Eine flächendeckende Kontrolle ist unmöglich. Es wird zu differenzieren sein. Ganz gleich, wie die "Ausgangssperre" ausgestaltet ist.

der kanadier
Corporal
Corporal
Beiträge: 593
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 13:43

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon der kanadier » Do 19. Mär 2020, 10:08

Zumal wegsperren mehr Probleme schafft als es löst...
Das wird nur über Bußgelder zu lösen sein, was wieder Kontrollen und Verwaltungsverfahren nach sich zieht, die momentan eher zweitrangig sind...
Ich hoffe, der mündige Bürger wird sich raffen und bei einer entsprechenden Ansprache auch von dannen ziehen. Wir haben hier aber auch nicht soo viel "Problemklientel"

Und 1957 hat recht, flächendeckend wird das nicht zu kontrollieren sein. Und der Spaziergänger, der alleine durch die Pampa/Wald geht hat dann halt Glück gehabt, auch wenn er mit eher mäßigem Beispiel vorangeht...
Die Bürger im Straßencafe machen mir da mehr sorgen. Aber dann müssen eben Schwerpunkte gesetzt werden

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6605
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon 1957 » Do 19. Mär 2020, 10:32

Es geht lediglich um Distanz. Jeder, der allein spazieren geht etc. Verhält dich verantwortungsbewusst und vorbildlich.. Jeder, der sich so verhält, sollte /darf nicht zum Ziel wie auch immer gestalteter Massnahmen werden.

Diese Leute sind nicht das Problem.

Benutzeravatar
Syzygy
Corporal
Corporal
Beiträge: 413
Registriert: Sa 5. Dez 2015, 07:27

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon Syzygy » Do 19. Mär 2020, 10:47

Meine Güte, zieht euch doch nicht an der 100%igen Umsetzung einer Ausgangssperre hoch. Wenn sich 95% der Leute dran halten ist doch schon erreicht worden, was erreicht werden sollte. Signifikante Reduktion der Ausbreitungsgeschwindigkeit. Um mehr geht es doch gar nicht. Von den paar % Unbelehrbaren wird man einen winzigen Teil durch Ansprache "überzeugen" können, von einigen bekommt man wahrscheinlich 'nen Stinkefinger gezeigt und sie geben Hackengas. Und die wird man in der Regel einfach laufen lassen (müssen), da hat 1957 einfach vollkommen Recht. Größere "Veranstaltungen" wird man wohl auflösen können sofern man Kenntnis erhält.
Es wird wohl einige Locations geben (kritische Infrastruktur) bei denen die Behörden dauerhafte Präsenz zeigen und Aktivitäten auch rigoros unterbinden werden, aber da gehts dann wohl primär auch nicht um die Ausgangssperre und eine damit verbundene Infektionsgefahr. Wer ernsthaft meint, eine (oder auch alle gemeinsam) Behörden in Deutschland könnten mit *irgendwelchen* Mitteln 'ne Ausgangssperre 100%ig durchsetzen, überschätzt seine Möglichkeiten imho ziemlich drastisch.
Safety first!

Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1885
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon Officer André » Do 19. Mär 2020, 11:24

Wo ist mein Beitrag hin?
Ich wünsche mir das Gemüt eines Stuhls.
Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

Benutzeravatar
SirJames
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2598
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon SirJames » Do 19. Mär 2020, 12:39

Wir hatten das ja bereits beim Thema Grenzschließung diskutiert. Maßstab für die Sinnhaftigkeit der jetzigen Maßnahmen kann nicht sein, ob das im Zweifel 100% umsetzbar ist. Maßstab muss bleiben, eine größtmögliche Distanz zu schaffen. Parks, Plätze etc. in den Ballungsräumen sind immer noch rappelvoll. Und mir fehlt langsam das Verständnis dafür, dass hier seitens der Länder noch zugewartet wird, dass die Menschen ein Einsehen haben. Haben sie nicht, das weiß jeder von uns aus langjähriger Erfahrung. Jeder Tag der jetzt verschenkt wird, kostet hinten raus Menschenleben, Kranke und nicht zuletzt Unsummen an Geld.

Ich bleibe dabei, dass schnellstmöglich eine Ausgangssperre verhangen werden sollte. Mir fehlt da im Augenblick einfach die Bereitschaft seitens der Politik wirklich konsequent und schnell zu reagieren, denn am Ende wird es ohnehin so kommen. Die Zahlen sind deutlich, die Entwicklung ist absehbar. Jetzt noch zu warten grenzt schon an bewusste Fahrlässigkeit.

Gruß

Gesendet von meinem SM-M307FN mit Tapatalk


“No, I don’t wonder Marty. The world needs bad men. We keep the other bad men from the door.”

(true detective)

Benutzeravatar
Harkov
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2146
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 13:34
Wohnort: Am Dom zu Kölle

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon Harkov » Do 19. Mär 2020, 15:52

Ich halte eine Ausgangssperre auch für drigend geboten - auch wenn ich die generellen Einwände dagegen - speziell durch unsere Geschichte, verstehe.

Auch Tempolimits sind nicht flächendeckend zu kontrollieren, ihre bloße Existenz und das stichprobenartige Kontrollieren haben ja aber den Effekt, dass sich weitgehend daran gehalten wird.
Agiler Mindsetter - IHK blended-learning Zertifikatslehrgang

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6605
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon 1957 » Do 19. Mär 2020, 16:24

Eine generelle Ausgangssperre halte ich für nicht geboten.wohl aber Massnahmen gegen solche, die nicht die angestrebten Verhaltensweisen zeigen, was lokale bzw. regionale und differenzierte Ausgangssperren beinhaltet.

kosake
Constable
Constable
Beiträge: 80
Registriert: Di 21. Jan 2020, 20:33

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon kosake » Do 19. Mär 2020, 16:41

https://www.deutschlandfunk.de/covid-19 ... id=1111665
Der Vorstandsvorsitzende des Weltärztebundes, Montgomery, hält Ausgangssperren zur Eindämmung der Corona-Pandemie für falsch.

———————————————————————

https://www.ffh.de/nachrichten/magazin/ ... -raus.html
Nur alleine oder zu zweit rausgehen
"Es tut uns allen gut!", sagt Beeh: "Das Virus kommt nicht angeflogen durch die Luft oder durch die Sonne, sondern es wird durch den Kontakt zwischen Menschen übertragen." Und genau deshalb ist Abstand zu anderen Menschen so wichtig - und das gilt auch im Freien. Das Robert-Koch-Institut empfiehlt, auch draußen eine soziale Distanz zu anderen Menschen einzuhalten. "Wir sollten also nicht in Massen rausgehen, sondern allein oder zu zweit spazieren gehen, rausgehen, die Sonne genießen", sagt der FFH-Experte.

Benutzeravatar
SirJames
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2598
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon SirJames » Do 19. Mär 2020, 16:49

1957 hat geschrieben:Eine generelle Ausgangssperre halte ich für nicht geboten.wohl aber Massnahmen gegen solche, die nicht die angestrebten Verhaltensweisen zeigen, was lokale bzw. regionale und differenzierte Ausgangssperren beinhaltet.
Ein solches Vorgehen verschenkt Zeit. Aus meiner Sicht Zeit, die viele Alte und Kranke, die durch diesen Virus ableben werden, nicht haben. Zeit, die Millionen von Menschen nicht haben, weil sie im Zweifel ihren Job verlieren. Nochmal, es geht nicht um den einsamen Spaziergänger im Wald. Kein vernunftbegabter Polizist wird so Jemanden mit Maßnahmen überziehen, so er denn im einsamen Wald seine Streife versieht.

Du kannst jetzt nicht für einzelne Gemeinden oder Bereiche einzelne Maßnahmen treffen, nur weil es dort grade besonders schlimm ist. Am nächsten Tag dann woanders. So kommt man nicht vor die Lage und mir scheint, dass man das immer noch nicht verstehen will. In Italien haben gestern an einem Tag 500 Leute abgelebt. Die Toten werden da inzwischen mit Militärkolonnen zum Verbrennen gefahren. Es ergehen vor allem aus China und Italien Mahnungen in unsere Richtung, konsequenter zu sein. Weil die gerade erleben was passiert, wenn man Zeit verschenkt.

Und ich sage das alles als Jemand der am Wenigsten betroffen ist. Mein Job ist nicht in Gefahr. Ich werde zu 99% einen milden Verlauf erleben, genauso wie meine engsten Angehörigen und Freunde. Ich könnte mich auch entspannt zurück lehnen. Aber es ist mir unbegreiflich wie man hier immer noch darauf beharren kann, dass man "differenzieren" muss usw. Das RKI hat sehr deutlich gesagt wo wir in ein paar Monaten stehen, wenn wir so agieren.

Hier rennen immer noch haufenweise Leute eng beieinander auf der Straße rum oder schlecken gemütlich ihr Eis. Und ich vermute dass das in allen anderen Ballungsräumen auch so sein wird. Da hilft es nicht, dass einzelne Gemeinden jetzt Ausgangssperren verhängen. Es muss Struktur und Konsequenz in diese Lage. Die haben wir aktuell noch nicht bzw. nicht ausreichend.

Ich bin wirklich irritiert.

Gruß

Gesendet von meinem SM-M307FN mit Tapatalk

“No, I don’t wonder Marty. The world needs bad men. We keep the other bad men from the door.”

(true detective)

Benutzeravatar
SirJames
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2598
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon SirJames » Do 19. Mär 2020, 16:51

kosake hat geschrieben:https://www.deutschlandfunk.de/covid-19 ... id=1111665
Der Vorstandsvorsitzende des Weltärztebundes, Montgomery, hält Ausgangssperren zur Eindämmung der Corona-Pandemie für falsch.

———————————————————————

https://www.ffh.de/nachrichten/magazin/ ... -raus.html
Nur alleine oder zu zweit rausgehen
"Es tut uns allen gut!", sagt Beeh: "Das Virus kommt nicht angeflogen durch die Luft oder durch die Sonne, sondern es wird durch den Kontakt zwischen Menschen übertragen." Und genau deshalb ist Abstand zu anderen Menschen so wichtig - und das gilt auch im Freien. Das Robert-Koch-Institut empfiehlt, auch draußen eine soziale Distanz zu anderen Menschen einzuhalten. "Wir sollten also nicht in Massen rausgehen, sondern allein oder zu zweit spazieren gehen, rausgehen, die Sonne genießen", sagt der FFH-Experte.
Wie soll das aber praktisch umzusetzen sein in Innenstädten? Ich weiss nicht wie man sich das vorstellt. Soll ich jetzt als Funkstreife durch die Menge fahren und die alle auseinanderschubbsen? Blödsinn. Schlicht und ergreifen. Vor allem, wenn man bedenkt wie unsere Stärken in ein paar Wochen und Monaten aussehen werden.

Gruß

Gesendet von meinem SM-M307FN mit Tapatalk

“No, I don’t wonder Marty. The world needs bad men. We keep the other bad men from the door.”

(true detective)

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6605
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon 1957 » Do 19. Mär 2020, 17:05

Sir James,

Die meisten Menschen beachten die Erfordernisse.
Es gibt allerdings neuralgische Punkte, die unserer Aufmerksamkeit bedürfen.
Lokale bzw. regionale Massnahmen ermöglichen einen deutlich effizienteren Resourceneinsatz.


Zurück zu „Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende