SARS-CoV-2 / Covid-19

Polizeibezogenes, was in keine andere Sektion hineinpasst

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig, abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

Kulinka
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1403
Registriert: Do 12. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Kempen/Ndrh.

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon Kulinka » Di 24. Mär 2020, 00:02

Hallo Kaeptn_Chaos,
Unser Konzept steht bis 2021. Das von euch auch? Habt ihr eins?
ich wusste bislang nicht, dass es da ein Euch und ein Uns gibt. Bin davon ausgegangen, dass wir alle Teil einer Gesellschaft sind. Aber immerhin interessant.

Ich will niemandem seinen Job erklären, wie da steht habe ich einer Hoffnung Ausdruck gegeben. Ich halte mich an alle Auflagen und, wie ich bereits erläuterte, gehe ich drüber hinaus und isoliere mich auch im beruflichen Bereich von sämtlichen Kontakten weil ich es kann. Man kann übrigens durchaus der Ansicht sein, alle Bürgerrechte hätten jetzt hintanzustehen. Die Landesregierung von NRW sieht das aber offenbar anders. Und das ist für mich persönlich die Richtschur, nach der ich andere beurteile.

Viele Grüße
Kulinka

RafaelGomez
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2814
Registriert: Mi 17. Sep 2008, 00:00

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon RafaelGomez » Di 24. Mär 2020, 06:23

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Ach, ich hätte es besser wissen müssen. Bislang hat es mir im fred gut gefallen. Wo steht, dass ich die anschreie, die nicht angebrüllt werden sollten und dürften?
Wenn das Thema für euch so banal ist, Semantikwettbewerbe gewinnen zu müssen: Wohlan. Es ist euer Thema.
Ich bin raus. Mir ist das bezahlt im Dienst tatsächlich schon zu anstrengend. Feiert euch für eure Weisheit und eure Kenntnis eurer Bürgerrechte. Setzt 8000 Hungertote außerhalb Deutschlands mit Omis und Opis aus eurem Lebensumfeld gleich.
Hamstert Klopapier, kauft jeden Tag ein.

In zwei Wochen sind dann draußen nur noch Autos mit blauer Leuchte auf dem Dach unterwegs. Ich darf die bewegen. Ihr auch? Unser Konzept steht bis 2021. Das von euch auch? Habt ihr eins?
Dem ist wenig hinzuzufügen. In Italien und Spanien sind die Zustände nicht mehr beherrschbar, Im unmittelbaren Nachbarland Frankreich wird immer weiter angezogen, das werden die nicht aus Lust an der Diktatur machen. Warum hier nicht aus den Fehlern anderer gelernt werden kann und sofort massiv eingeschränkt wird, erschließt sich mir nicht. Bisher waren wir 1-2 Wochen vor der Welle, nun lassen wir uns einholen. Countdown läuft...

Benutzeravatar
Old Bill
Moderator
Moderator
Beiträge: 1939
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon Old Bill » Di 24. Mär 2020, 06:45

Loewe hat geschrieben:
So 22. Mär 2020, 22:43
Uih, die Mods machen Pause und einige laufen hier zu Höchstform auf.
Also ich mache, als einer der noch wenigen "gesunden" Kollegen, momentan massig Überstunden um 14 Tage nach der Krise als Angehöriger einer "systemrelevanten" Berufsgruppe wieder die selben Arschtritte zu bekommen wie vor der Krise.
In der kargen Freizeit arbeite ich zu Hause auf was in einem Jahr Auslandseinsatz liegen geblieben ist. Für die üblichen Grabenkämpfe ist derzeit von meiner Seite aus keine Zeit, aber von "Pause" kann keine Rede sein. Diese können aber drei meiner Kollegen an dieser Stelle verordnen, wenn es zu toll wird, auch eine Art soziale Kontakte einzuschränken :polizei1:
Also bleibt sauber, auch wenn die Mods mal Pause/Schichten/Überstunden etc. machen :hallo:
In Krisenzeiten suchen Intelligente nach Lösungen, Idioten suchen nach Schuldigen.
-Loriot-

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6507
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon 1957 » Di 24. Mär 2020, 12:11

Danke.
Zu den Verstorbenen. Das ist furchtbar. Insbesondere für die Angehörigen.
Aber die Zahl der Toten in diesem Zusammenhang ist kein
Argument. 2018 mit 25000 Grippetoten in D schon vergessen? Da lief alles normal weiter. War einfach so.

Leider kann ich die aktiven Kollegen nicht mehr unterstützen. Das Ihr stark belastet seid, weiß ich. Aber das sollte nicht dazu führen, dass ihr Rationalität vernachlässigt, oder richtiger, allzu emotional zu reagieren.

kosake
Constable
Constable
Beiträge: 53
Registriert: Di 21. Jan 2020, 20:33

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon kosake » Di 24. Mär 2020, 12:52

1957 hat geschrieben:
Di 24. Mär 2020, 12:11
Danke.
Zu den Verstorbenen. Das ist furchtbar. Insbesondere für die Angehörigen.
Aber die Zahl der Toten in diesem Zusammenhang ist kein
Argument. 2018 mit 25000 Grippetoten in D schon vergessen?
Dazu:
https://www.merkur.de/leben/gesundheit/ ... 08477.html

berlinmitteboy
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1115
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon berlinmitteboy » Di 24. Mär 2020, 13:12

@Aldous

genau dieses von dir erwähnte Kindergartengehabe,der darf, also darf ich ja wohl auch, stört mich bei deiner Argumentation.
Man kann es aus politischer Sicht löblich von dir finden, dass du die Maßnahmen aus der Verordnung vollumfänglich als ausreichend erachtest. Ich, als einer der auf der Straße arbeitet, teile diese Ansicht absolut nicht,wobei wir dann wieder bei Kulinkas/Käptns " Wir und Ihr sind", was wiederum aus meiner Sicht bei derartigen Diskussionen legitim ist.
Nun ja...
Und gerade weil es solche Menschen mit derartigen Meinungen und unterschiedlichen Hobbies gibt,kommt am Ende eine Verordnung heraus, bei der ich mich fragen muss, ob das,mit allen darin befindlichen  Ausnahmen, jetzt deren Ernst ist oder nicht.
Kleines Bespiel aus der letzten Nacht. Skaterpark, 11 Personen die alle in größeren Abständen voneinander ihrem Hobby frönen.
Am Eingang des Skaterparks befindet sich ein Schild des Bürgeramtes auf dem ist dieser Skaterpark als Spielplatz (sind zur Zeit in Berlin nicht zu nutzen) ausgewiesen. Du glaubst gar nicht wie viele Nummern ich eintippen musste, um mal ne halbwegs verlässliche Auskunft zu bekommen. Wie du siehst, macht es die Arbeit nicht leichter und der Sinn dahinter schwindet für mich immer mehr.
Mittlerweile bin ich schon da angekommen, dass ich sagen muss: entweder ganz oder gar nicht.
Und wenn du dir mal die Ausnahmen in der Verordnung durchliest,wirst du feststellen, dass man mit irgend einem Argument aus diesen Ausnahmen, sich frei bewegen kann wie man möchte und die Polizei steht dämlich da. Nun kannst du ja argumentieren, dass die Polizei ja Fehlverhalten sanktionieren kann und der Rechtschaffenheit damit genüge getan wurde-gefahrenabwechtlich eher nicht.

@1957

dein letzter Beitrag bestätigt eigentlich schon meine frühzeitige Annahme. Anders konnteich mir deine Argumentation nicht erklären. Danke

Gruß






Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13319
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon Trooper » Di 24. Mär 2020, 13:54

Es gibt ja auch mannigfaltige Möglichkeiten, Sport und Hobby (ggf. in etwas modifizierter Form) zuhause zu betreiben. Mein Schießstand und mein Sportverein sind auch beide zu. Na und? Mach ich halt mal wieder regelmäßiges Trockentraining. Bodyweight Workouts für zuhause gibt's auch wie Sand am Meer. Frau wird als Trainingspartnerin requiriert, feddich.

(Wenn man so lange aufeinander hockt, gibt's eh irgendwann häusliche Gewalt... das kann man dann lieber kontrolliert in abgesprochenen Drills machen :-))

Gesendet von meinem Moto G (5S) Plus mit Tapatalk

Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

Goldstern
Constable
Constable
Beiträge: 51
Registriert: So 18. Dez 2016, 17:39

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon Goldstern » Di 24. Mär 2020, 14:05

Moin!

Was mich freut ist, dass -zumindest in meinem Beritt- kaum noch jemand unterwegs ist bzw. sich auf den ersten Blick alle an bestehende Regeln halten.

Aber: plötzlich werden in der Shisha-Bar Waren angeboten, die dort vor der Krise nicht zu bekommen waren - und eigentlich eine Öffnung gestatten würden. So ein Verhalten zeigt wieder einmal, wie grundegoistisch einige Menschen trotz der mittlerweile jedem bekannten Situation sind (die Stadt hat derartige Praktiken sehr schnell in einer über die Landesregellungen hinausgehenden Verfügung verboten).

Leider lassen sich der gesunde Menschenverstand, ein halbwegs sauber justierter moralischer Kompass, Einsicht und Vernunft nicht durch rechtliche Vorgaben regeln. Viele Handlungen sind nicht explizit verboten - aber ist es notwendig, sie umzusetzen?

lesenswert (c)spiegel

(ich hoffe der Link funzt...bin etwas eingerostet, was die Funktionen angeht)

Alle Menschen sollen und dürfen raus an die frische Luft, Sport machen, ihre Kinder auspowern - aber müssen darüber hinausgehende Aktivitäten unbedingt sein? Gestern ist mir auf dem Heimweg vom Dienst eine Truppe (ich vermute von aktuell nicht praktizierenden Zahnärzten oder Börsenmaklern) begegnet, die mit ca. 8 Supersportwagen geschlossen durch das Bergische Land gedonnert ist - fast alle einzeln besetzt. Erlaubt isses - aber: muss das jetzt sein?

Nun ja....in solchen Fällen hätten restriktivere Regeln das schlichtweg verhindert.

Gruß :polizei4:
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz (Klaus Kinski)

Benutzeravatar
SirJames
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2573
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon SirJames » Di 24. Mär 2020, 14:45

Moin,

ich habe mal eine Frage in die Runde:

In meiner Dienstgruppe kam die Frage auf, warum man nicht jede Person, die zu einer Risikogruppe gehört (z.B. über 60 Jahre und/oder entsprechende Vorerkrankungen) lokalisiert und für einen gewissen Zeitraum unter Quarantäne stellt. Die Versorgung könnte dann durch Ordnungsbehörden, Hilfswerke, Angehörige usw. übernommen. Das hätte grds. 4 Vorteile:

1. Die Nicht-Risikogruppe könnte durchseucht werden > Herdenimmunität
2. Man könnte das öffentliche Leben halbwegs aufrecht erhalten
3. Die KH Kapazitäten würden vermutlich reichen
4. Die Wirtschaft könnte zumindest halbwegs weiterlaufen.

Ich meine auch gelesen zu haben, dass man z.B. in Russland so verfährt.

Habe ich da einen Denkfehler?

Gruß

Gesendet von meinem SM-M307FN mit Tapatalk


“No, I don’t wonder Marty. The world needs bad men. We keep the other bad men from the door.”

(true detective)

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13319
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon Trooper » Di 24. Mär 2020, 14:51

Weil die einschlägige Modellierungsstudie des Imperial College - bezogen auf die Verhältnisse und Demografie des UK - (welche sich von unseren nicht grundlegend unterscheiden dürften) ergeben hat, daß unter solchen Verhältnissen immer noch binnen überschaubarer Zeit eine Patientenanzahl intensivmedizinisch behandelt werden müsste, die die vorhandenen Kapazitäten um das Achtfache überschreitet.

Gesendet von meinem Moto G (5S) Plus mit Tapatalk

Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13319
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon Trooper » Di 24. Mär 2020, 14:56

Ich habe die Studie selbst nicht gelesen und bin auch naturgemäß nicht vom Fach. Ich denke aber, daß das genannte Ergebnis das kumulative Resultat von nicht als solchen erkannten Risikofällen, untypisch schweren Verläufen, aufgrund von Symptomlosigkeit nicht erkannten Vektoren und einer nicht zu vermeidenden Restdurchlässigkeit der Quarantänemaßnahmen sein dürfte.

Gesendet von meinem Moto G (5S) Plus mit Tapatalk

Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

Benutzeravatar
SirJames
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2573
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon SirJames » Di 24. Mär 2020, 16:14

Danke Trooper für die Antwort und dann habe ich Vertrauen in die benannte Studie.

Gruß

Gesendet von meinem SM-M307FN mit Tapatalk

“No, I don’t wonder Marty. The world needs bad men. We keep the other bad men from the door.”

(true detective)

Benutzeravatar
Rantanplan
Corporal
Corporal
Beiträge: 413
Registriert: Sa 8. Jan 2005, 00:00

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon Rantanplan » Di 24. Mär 2020, 16:57

Hier wird die Studie gut beschrieben.
NRW EJ 2017

RafaelGomez
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2814
Registriert: Mi 17. Sep 2008, 00:00

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon RafaelGomez » Di 24. Mär 2020, 17:15

SirJames hat geschrieben:Moin,

ich habe mal eine Frage in die Runde:

In meiner Dienstgruppe kam die Frage auf, warum man nicht jede Person, die zu einer Risikogruppe gehört (z.B. über 60 Jahre und/oder entsprechende Vorerkrankungen) lokalisiert und für einen gewissen Zeitraum unter Quarantäne stellt. Die Versorgung könnte dann durch Ordnungsbehörden, Hilfswerke, Angehörige usw. übernommen. Das hätte grds. 4 Vorteile:

1. Die Nicht-Risikogruppe könnte durchseucht werden > Herdenimmunität
2. Man könnte das öffentliche Leben halbwegs aufrecht erhalten
3. Die KH Kapazitäten würden vermutlich reichen
4. Die Wirtschaft könnte zumindest halbwegs weiterlaufen.

Ich meine auch gelesen zu haben, dass man z.B. in Russland so verfährt.

Habe ich da einen Denkfehler?

Gruß

Gesendet von meinem SM-M307FN mit Tapatalk
Diese Frage wurde vor kurzem in einem Talk, an dem ich kurz hängengeblieben bin gestellt.
Wenn mich meine Erinnerung nicht trügt, spricht einiges dagegen. Risikogruppen finden sich auch u60 reichlich, schwere Krankheitsverläufe ebenso. Z. B. Würden Raucher dazugehören. Hauptsächliches Gegenargument war aber die Aussage u. a. Des LR Heinsberg, dass ethisch einiges dagegen spricht, Menschen zu katalogisieren -hier durch Alter- und daraufhin wegzusperren, sowas macht man in einer Solidargesellschaft nicht. Genau bring ich das nicht zusammen, Klang aber schlüssig, dass sich alle gleichmäßig beteiligen sollen, und nicht eine Minderheit alle Bürde auf sich nehmen muss.

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6507
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon 1957 » Di 24. Mär 2020, 17:17

@kosake,

mir ging es nicht um den immer wieder strapazierten Vergleich Corona vs Influenza, sondern um um die Argumentation verschiedener Poster, welche die Anzahl der an Corana gestorbenen Menschen als Maßstab für die Unmoralichkeit verschiedener Verhaltensweisec nahmen.


Zurück zu „Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende