SARS-CoV-2 / Covid-19

Polizeibezogenes, was in keine andere Sektion hineinpasst

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig, abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6668
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon 1957 » Di 12. Mai 2020, 15:54

Da muss ich Old Bill ohne Einschränkung recht geben.

Die 83 Seiten des Beamten aus dem IM werde ich mir nicht zu Gemüte führen, denn es ist und bleibt eine Einzelmeinung, deren Autor sich mitunter auf dubiose Quellen stützt und seinen Beruf in unlauterer Art und Weise nutzte, um eben dieses Pamphlet unter die Leute zu bringen. In diesem Sinne verstehe ich auch den Artikel in der Zeit.

Weltweit erkannten die Verantwortlichen ( bis auf ein paar Sonderlinge) , dass dieser Virus sehr gefährlich ist - nämlich pandemisch und ohne Gegenmittel, damit bislang in der modernen Zeit einzigartig. Hier musste gehandelt werden - wobei im Gegensatz zu vielen anderen Ländern bei uns recht moderate Maßnahmen getroffen wurden und die Spitze an uns vorbeiging. Nun sind wir auf dem zeitlich noch nicht absehbaren Weg in den "Normalmodus". Das alles geht und ging nicht ohne Hin und Her, Streit und Leid etc. Da jetzt auf die Straße zu latschen erscheint mir derzeit nicht notwendig.

RafaelGomez
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2906
Registriert: Mi 17. Sep 2008, 00:00

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon RafaelGomez » Di 12. Mai 2020, 16:47

Nachdenkseiten.... Muahahha...

Albrecht Müller, Ken Jebsen, Martin Lejeune, Ulfkotte & Frau Ganser. Das nenn ich mal wirklich einen VT-Mix. Wer da liest und dran glaubt, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.

berlinmitteboy
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1130
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon berlinmitteboy » Di 12. Mai 2020, 18:37


Käptn

*hust* ;)
Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Genehmigung

@ostkev

was willst du mir-vielleicht auch uns- mit deinen Beiträgen sagen? Ich persönlich steige nämlich nicht mehr durch. Was will die Regierung mit der deiner Meinung nach falschen/verzerrten Berichterstattung bewirken?

Versteh mich mal bitte nicht falsch, aber auch ich lese tägliche Nachrichten und benötige eigendlich keine Zusammenfassung dieser, dafür hab ich Facebook.






Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25793
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Di 12. Mai 2020, 18:48

Bmb, ist schon richtig. Die Versammlungsbehörde muss nicht genehmigen. Die Kommune als zuständige Behörde für Ansammlungen im Rahmen der jetzigen Erlasslage schon. Die genehmigen aber nicht die Versammlung.
:lah:

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 17412
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon Controller » Di 12. Mai 2020, 18:51

Update:

Datum, Quelle RKI (Infizierte / Differenz zum Vortag / Tote): Genesene

* Änderung gegenüber Vortag; ** geschätzter Wert


04.03.2020 262 / 0 so fing es an

25.03.2020 31.554 / +4118 / 149)
26.03.2020 36508 (+4.954*) 198(+49*)
27.03.2020 42.288 (+5.780*) 253 (+55*)
28.03.2020 48.582 (+6.294*) 325 (+72*)
29.03.2020 52.547 (+3956*) 389 /+64*)
30.03.2020 57.298 (+4.751*) 455 (+66*) ca. 13.500*
31.03.2020 61.913 (+4.615*) 583 (+128*) ca. 16.100*
01.04.2020 67.366 (+5.453*) 732 (+149*) ca. 18.700**
02.04.2020 73.522 (+6.156*) 872 (+140*) ca. 21.400**
03.04.2020 79.696 (+6.174*) 1.017 (+145*) ca. 23.800**
04.04.2020 85.778 (+6.082*) 1.158 (+141*) ca. 26.400**
05.04.2020 91.714 (+5.936*) 1.342 (+184*) ca. 28.700**
06.04.2020 95.391 (+3.677*) 1.434 (+92*) ca. 30.600**
07.04.2020 99.225 (+ 3.834*) 1.607 (+ 173*) ca. 33.300**
08.04.2020 103.228 (+ 4.003*) 1.861 (+ 254*) ca. 46.300**
09.04.2020 108.202 (+ 4.974*) 2.107 (+ 246*) ca. 49.900**
10.04.2020 113.525 (+ 5.323*) 2.373 (+ 266*) ca. 53.913**
11.04.2020 117.658 (+ 4.133*) 2.544 (+ 171*) ca. 57.400**
12.04.2020 120.479 (+ 2.821*) 2.673 (+ 129*) ca. 60.300**
13.04.2020 123.016 (+ 2.537*) 2.799 (+ 126*) ca. 64.300**
14.04.2020 125.098 (+ 2.082*) 2.969 (+ 170*) ca. 68.100**
15.04.2020 127.584 (+ 2.486*) 3.254 (+ 285*) ca. 72.600**
16.04.2020 130.450 (+ 2.866*) 3.569 (+ 315*) ca. 77.000**
17.04.2020 133.830 (+ 3.380*) 3.868 (+ 299*) ca. 81.800**
18.04.2020 137.439 (+ 3.609*) 4.110 (+ 242*) ca. 85.400**
19.04.2020 139.897 (+ 2.458*) 4.294 (+ 184*) ca. 88.000**
20.04.2020 141.672 (+ 1.775*) 4.404 (+ 110*) ca. 91.500**
21.04.2020 143.457 (+ 1.785*) 4.598 (+ 194*) ca. 95.200**
22.04.2020 145.694 (+ 2.237*) 4.879 (+ 281*) ca. 99.400**
23.04.2020 148.046 (+ 2.352*) 5.094 (+ 215*) ca. 103.300**
24.04.2020 150.383 (+2.337*) 5.321 (+227*) ca. 106.800**
25.04.2020 152.438 (+2.055*) 5.500 (+179*) ca. 109.800**
26.04.2020 154.175 (+1.737*) 5.640 (+140*) ca. 112.000**
27.04.2020 155.193 (+1.018*) 5.750 (+110*) ca. 114.500**
28.04.2020 156.337 (+1.144*) 5.913 ( +163*) ca. 117.400**
29.04.2020 157.641 (+1.304*) 6.115 (+202*) ca. 120.400**
30.04.2020 159.119 (+1.478*) 6.288 (+173*) ca. 123.500**
01.05.2020 160.758 (+1.639*) 6.481 (+193*) ca. 126.900**
02.05.2020 161.703 (+945*) 6.575 (+94*) ca. 129.000**
03.05.2020 162.496 (+793*) 6.649 (+74*) ca. 130.600**
04.05.2020 163.175 (+679*) 6.692 (+43*)" ca. 132.700**
05.05.2020 163.860 (+685*) 6.831 (+139*) ca. 135.100**
06.05.2020 164.807 (+947*) 6.996 (+165*) ca. 137.400**
07.05.2020 166.091 (+1.284*) 7.119 (+123*) ca. 139.900**
08.05.2020 167.300 (+ 1.209*) 7.266 (+ 147*) ca. 141.700**
09.05.2020 168.551 (+ 1.251*) 7.369 (+ 103*) ca. 143.300**
10.05.2020 169.218 (+ 667*) 7.395 (+ 26*) ca. 144.400**
11.05.2020 169.575 (+ 357*) 7.417 (+ 22*) ca. 145.600**

Vielleicht ebenfalls interessant für einige, ebenfalls mit Quelle RKI:

Am 09.03.2020 1139 gemeldete Infektionen/ 2 Veränderungen; zu diesem Zeitpunkt sah die Lage in Europa / China / Weltweit so aus:

Europa (einschl. D) 12.873 419 China 80.860 3.121 Weltweit 111.332 (+3.704) 3.879

Maßnahmen der Bundesregierung: Absage großer Veranstaltungen in verschiedenen Bundesländern (bei über 1.000 Teilnehmer)

16.03.2020 6.012 gemeldete Infektionen/ 13 Veränderungen; zu diesem Zeitpunkt sah die Lage in Europa / China / Weltweit so aus:

Europa (einschl. D) 55.461 2.297 China 81.003 3.203 Weltweit 167.667 (+11.317*) 6.442

Maßnahmen der Bundesregierung: Bund-Länder-Vereinbarung zu Leitlinien gegen die Ausbreitung des Coronavirus

23.03.2020 22.672 gemeldete Infektionen (+4.062*) Veränderungen, 86 (+31*) Todesfälle;

Maßnahmen der Bundesregierung: Bundesweit umfangreiches Kontaktverbot
Diese Zählweise hat den psychologischen Nebeneffekt, dass sie die Zuschauer verunsichert. Schließlich suggerieren stetig steigende Zahlen eine stetig steigende Gefährdung. Während wir zur Zeit in Deutschland 170.508 „bestätigte Coronavirus-Fälle“ haben, beträgt die Zahl der „aktiv“, also zur Zeit, an Covid-19 Erkrankten jedoch nur 15.775
Das mag für die Fans der Nachdenkseite gelten; ich bin kein Zuschauer ich kann mitdenken und substrahieren.
Zudem interssiert mich sehr wohl die Gesamtzahl der gemeldeten Infektionen.

Berlin:
30.04: 5.827 93 155 147 3,9
01.05: 5.887 60 157 149 4,0
02.05: 5.943 56 159 152 4,1

11.05: 6.272 11 167 165 4,4

Man kann sich den Rest auch ohne Nachdenkseiten zusammenstellen, RKI hat die Zahlen
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 17412
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon Controller » Di 12. Mai 2020, 19:03

ach der Ken :lol:

https://web.de/magazine/news/coronaviru ... z-34696916

Christian Drosten ist die Konifere :zustimm: :zustimm:
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

berlinmitteboy
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1130
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon berlinmitteboy » Di 12. Mai 2020, 19:20

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Bmb, ist schon richtig. Die Versammlungsbehörde muss nicht genehmigen. Die Kommune als zuständige Behörde für Ansammlungen im Rahmen der jetzigen Erlasslage schon. Die genehmigen aber nicht die Versammlung.
Ach so ist das. ;)
Das verändert natürlich alles... Um aber nicht weiter zu stören, beende ich das mit einem "Touchè" Bild

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


Benutzeravatar
Old Bill
Moderator
Moderator
Beiträge: 2009
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon Old Bill » Di 12. Mai 2020, 19:21

ostkev hat geschrieben:
Di 12. Mai 2020, 16:35
Mit Zahlen wird Meinung und Politik gemacht(...)
Laut den Zahlen des RKI betrug der Höchststand der aktiv Erkrankten am 7. April immerhin 64.318. Seit dem 11. April sinkt diese Zahl jedoch stetig linear.
Weißt du wie hoch die Anzahl derer ist, die trotz eindeutigen Symptomen nicht getestet wird? Oder wie hoch die Anzahl derer ist, die das Virus lediglich in sich tragen, verbreiten, aber keinerlei Symptome aufweisen? Oder wie viele "Abstrichstellen" derzeit relativ verwaist sind? Ich habe einen Überblick, weil familiär einschlägig beruflich belastet und weil dieses Familienmitglied enorm gut vernetzt ist. In anderen betroffenen Berufszweigen unterhält man sich tatsächlich auch über diese Thematik und die haben nicht nur eigene Meinungen, sondern auch Ahnung von der Materie.
Die Dunkelziffer liegt ungleich höher als die vom RKI veröffentlicht werden kann.
Ich denke die Regierung wird sich in kürze diesen lauten Demokraten beugen um einer Welle der Gewalt vorzubeugen. Bei den Opfern in Altenheimen oder Chemopatienten wird man dann eben "innere Ursache" als Todesursache angegeben um den Untergang unserer demokratischen Gesellschaft vorzubeugen.
In Krisenzeiten suchen Intelligente nach Lösungen, Idioten suchen nach Schuldigen.
-Loriot-

Kulinka
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1409
Registriert: Do 12. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Kempen/Ndrh.

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon Kulinka » Di 12. Mai 2020, 19:36

Hallo zusammen,

etwas mehr Sachlichkeit und Trennschärfe sind schon angezeigt bei der Beurteilung von Gegenstimmen, denke ich. So kann man Wissenschaftler mit fachlicher Reputation nun wirklich nicht in einen Topf mit Darstellern wie Ken Jebsen schmeißen. Im übrigen sollte man auch bedenken: Je lauter man bei Kritik großkotzig "Idioten!" schreit und sich "Lalala!" rufend die Ohren zuhält und je mehr diese Entwicklung zum gesamtgesellschaftlichen, von den Medien angeheizten Trend wird, desto zweifelhafter erscheint es, hier ginge es noch um eine Sachfrage und nicht eher darum, sich zum "richtigen" Glauben zu bekennen.

Kein seriöser Kritiker bestreitet die Gefährlichkeit des Coronavirus, bezweifelt wird die Sinnhaftigkeit verschiedener Maßnahmen und ihrer zeitlichen Ausdehnung. Bezweifelt wird, ob hier bei allen Fragen tatsächlich weiterhin zum Schutze der Bevölkerung gehandelt wird. Wenn das Verschwörungstheorien sind, ist der MP von NRW wohl auch ein Verschwörungstheoretiker? Zudem wird bezweifelt, ob sich alle derzeitigen Änderungen u. a. am IfSG überhaupt noch auf dem Boden unserer Verfassung befinden und ob manche Reaktionen wie zum Beispiel der unsinnige Ruf nach einem "schnellen" Impfstoff oder Sprüche wie "Gesundheit steht über allem" nicht einfach plemplem sind.

Vor allem unsere Bundesregierung hat es erneut versäumt, einen Prozess der Diskussion rund um historische Entscheidungen anständig und professionell zu moderieren. Schlimmer noch, sie verweigert sich wiederum kategorisch jeder inhaltlichen Diskussion, sie geht auf Gegenstimmen gar nicht wirklich ein und überlässt es dem Fußvolk ihrer Gläubigen, in jakobinischer Schärfe mit den Ketzern abzurechnen, nachdem sie zuvor lapidar auf deren Unwissenschaftlichkeit verwiesen hat. Ein Helmut Schmidt hätte es sich, so denke ich, in der aktuellen Lage nicht erlaubt, auf moralische Erpressung oder sogar Rücktrittsdrohungen zu setzen. Die Fähigkeit, auch in Krisenlagen gute Politik zu machen, ist nicht zuletzt die Fähigkeit, Gegenstimmen ohne die Anwendung erpresserischer Muster zu integrieren oder wenigstens zuzulassen und ohne Herabwürdigung der Kritiker auszuhalten. Aber dazu braucht es natürlich Größe, charakterliche Stärke und den Willen, etwas mehr zu bewirken, als nur grinsend möglichst immer die Mehrheit im Rücken zu haben.

Pauschale Vorurteile wie die, auf "Hygienedemos" würde von Vollspacken und Verschwörungstheoretikern das Virus verbreitet, sind zudem viel zu undifferenziert. Ein schönes Beispiel war die nicht verbotene Versammlung Anfang Mai in Stuttgart. Das Abstandsgebot wurde laut Polizei BW eingehalten. Zudem setzte der Einsatzleiter der Polizei zu Beginn ein Zeichen, indem er die versammelten Menschen per Lautsprecher wissen ließ, die Polizei sei in allererster Linie hier, um die Demonstranten zu schützen. Gab einen riesigen Applaus und wirkte sich sehr positiv auf die Stimmung aus, es blieb weitgehend ohne jedwede Störung oder Zwischenfälle. Zumal auch die Demo-Teilnehmer sichtlich Wert auf das Abstandsgebot legten. Offenbar nicht nur Idioten, die "gegen alles" sind und denmnächst als gewalttätige Demokraten auf den Straßen marodieren. (Quelle: eine befreundete Journalistin, die beruflich vor Ort war.) Wer dann abends gesehen hat, wie tagesschau darüber berichtete ... Unwürdig, zutiefst parteilich und deshalb auf einem ganz neuen Level der Unprofessionalität, anders kann man es aus meiner Sicht nicht nennen.

Wir befinden uns hier aus meiner Sicht erneut an einer sehr speziellen Nahtstelle: Wie schon ab 2015 zum Thema Migration und Flucht wird jede Position, die das Regierungshandeln auch nur entfernt in Frage stellt, als rechtsradikal gebrandmarkt (die Sprachregeln formieren sich gerade) und der Sprecher im Handumdrehen von wikipedia über twitter bis hin ins TV übelst verleumdet. Auch wenn die Position vernunftbasiert ist, auch wenn sie Hand, Fuß und fachliches Renommée hat, auch wenn sie nichts mit Leuten wie Jebsen oder Gauland zu tun hat. Mir scheint es fast, die Angewohnheit absolute und alternativlose Wahrheiten zu postulieren und den "Mörder, Verbrecher, Nazis!" schreienden, sich in moralischer Selbstüberhöhung suhlenden Mob der Rechtschaffenheit auf alle anzusetzen, die sich dazu unverschämterweise trotzdem kritisch äußern möchten, wird langsam aber sicher Regierungsprogramm. Ob und inwiefern gesellschaftliche Verwerfungen bis hin zu völlig absurden Positionen im Kielwasser einer solchen Politik nun ganz folgerichtig zunehmen müssen, weil die Politik selbst die Weichen dafür stellt, indem sie zunehmend und in ganz offener Dreistigkeit Dogmen und Absolutismen an die Stelle demokratischer Diskurse und Entscheidungsfindungen setzt, mag sich jeder selbst beantworten.

Viele Grüße
Kulinka

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 17412
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon Controller » Di 12. Mai 2020, 19:43

Eine Statistik, auch wenn sie noch so umfangreich aussieht, ist ohne wie in diesem Fall die Geheilten nichts wert.
:gruebel: :gruebel:

Zahl der Genesenen,

steht doch da. :polizei10:
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25793
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Di 12. Mai 2020, 19:58

Auch immer im heute journal dazu genannt.
:lah:

Benutzeravatar
Old Bill
Moderator
Moderator
Beiträge: 2009
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon Old Bill » Di 12. Mai 2020, 20:01

Kulinka hat geschrieben:
Di 12. Mai 2020, 19:36
Wenn das Verschwörungstheorien sind, ist der MP von NRW wohl auch ein Verschwörungstheoretiker?
Negativ. Der ist schon voll im Wahlkampfmodus, will Kanzler werden und spielt sich momentan als der große Freiheitsbringer auf. Schade das nicht gerade mal so gewählt war und das diese Krise gerade in eine richtungsweisende politische Periode gefallen ist...die Regierung hat recht schnell und entschlossen gehandelt und wenn man die Maßnahmen anschaut, die in anderen Ländern wie z.B. Spanien und Italien nötig waren um wegen unter anderem maroden Gesundheitssystemen diese Pandemie einzudämmen, dann sind wir mit einem Kontaktverbot noch recht glimpflich davongekommen.
Der einzige Fehler war, dass sich die Ministerpräsidenten (bis auf wenige Ausnahmen) scheinbar nicht abgesprochen haben. Das kann allerdings nur vermutet werden. Das jedes Bundesland sein eigenes Süppchen kocht ist dem Föderalismus geschuldet. Nicht auszudenken wenn Frau Bundeskanzlerin Merkel das Heft in die Hand genommen und bundesweite Beschlüsse gefasst hätte. Da wären unsere "demokratischen Bewegungen" und die vielen Internetexperten vermutlich noch etwas früher aus ihren Löchern gekrochen.
Weiterhin konnte man anfänglich die Bundesländer nicht miteinander vergleichen, einerseits anhand der Bevölkerungsdichte andererseits anhand den Infektionszahlen. Das wäre genau so ein netter Versuch gewesen wie der Äpfel-Birnen-Vergleich mit Deutschland und Schweden...
Ein guter Freund von mir hat rund 300 Covid-19-Patienten aus Frankreich nach Deutschland geflogen, die ohne die Behandlung hier wohl verstorben wären während die ersten Verschwörungstheoretiker hier losgeheult haben, dass Beatmungsbetten leer stehen. Unter anderem aus diesem Grund bin ich es so langsam leid mir jegliche Scheiße oder Mindermeinung im Netz durchlesen und dann auch noch inhaltlich gut finden oder mir auf Grund kruder Ansichten eine Meinung bilden zu sollen. Auf Facebook sind schon einige über die virtuelle Klinge gesprungen, hier kann ich wenigstens aktiv entgegenwirken, dass nicht jede Reichsbürger-Aluhut-Scheiße ungefiltert geteilt wird.
In Krisenzeiten suchen Intelligente nach Lösungen, Idioten suchen nach Schuldigen.
-Loriot-

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25793
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Di 12. Mai 2020, 20:19

OB: :zustimm: :zustimm: :zustimm: :zustimm:
:lah:

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 17412
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon Controller » Di 12. Mai 2020, 20:27

Danke Bill, ich sehe das ähnlich.
Zudem zeichnet es gerade die Demokratie aus, dass Massnahmen der Regierung (en) durch die Justiz überprüfbar sind und korrigiert werden. Dazu brauch man keine Steine auf PVB zu werfen.
Die einzelnen Landesregierungen müssen sich auch nach ihren Koalitionspartnern richten; je nachdem wer das ist und damit meine ich einzelne Personen, nicht unbedingt die Partei, könnte sonst evlt. die Koalition platzen. Das wäre fatal zur Zeit.
Es spielen sehr viele Dinge eine Rolle und wer den Fake Kram oder sonstigen Mist glaubt .........
Da sag ich nicht mehr zu. :60:
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

RafaelGomez
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2906
Registriert: Mi 17. Sep 2008, 00:00

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon RafaelGomez » Di 12. Mai 2020, 20:39

Es ist eigentlich gar nicht so schwierig. Auch 2015 war es möglich, seine Kritik gegenüber einem Flüchtlingsstrom, bzw. dem Umgang mit selbigem zu äußern. Wer sich dabei mit offen Rechtsextremen umgeben hat, musste eben damit leben, berechtigt als Rechter bezeichnen zu lassen. Und als Depp obendrein, der den Rattenfängern nachläuft.
Wer sich heute konstruktiv gegen die seiner Meinung nach überzogenen Schutzmaßnahmen äußert, kann das ebenso machen. Diverse gesittete Versammlungen mit Abstand etc. belegen das.
Wer sich allerdings auf Versammlungen tummelt die von rechten und linken Spinnern, Esoterikern, VTern und sonstigen Verstrahlten mit Querdenkerbommel durchsetzt ist, oder deren Publikationskanäle hofiert, muss eben damit leben, als solcher Außenseiter gesehen zu werden. Das deckt Art. 5 GG nämlich auch ab.


Zurück zu „Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende