Autsch

Witziges, kurioses, einfach eine Sektion die Spaß machen soll :-)
ekinsu
Corporal
Corporal
Beiträge: 438
Registriert: Mo 12. Nov 2007, 00:00
Wohnort: B-W

Autsch

Beitragvon ekinsu » Mo 4. Jan 2010, 23:12

eki, eki, eki...da hat Woody Allen in dem Film 'Was sie schon immer über Sex wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten' genial aufgeklärt. Sogar den Vatikan hatte er nicht ausgelassen...und nu? tz..so überregional können nur New Yorker Neurotiker denken. Für einfache Polizisten, hats wohl nicht gereicht;-)
Bitte um außerislamistische Kommentare!!!!;-)




Liebestoller Störer
Polizist nach Sex in der Kirche suspendiert


Sex beim Rosenkranzgebet: Wegen eines Schäferstündchens mit seiner Freundin in einer Kirche muss ein junger Polizist um seinen Job bangen. Der 26-Jährige sei nach Bekanntwerden des Vorfalls am Neujahrsmorgen sofort vom Dienst suspendiert worden, bestätigte ein Polizeisprecher. Das Pärchen hatte sich ausgerechnet während der Morgenandacht lautstark auf der Empore der barocken Pfarrkirche von Rennertshofen in Oberbayern vergnügt.

Nachdem die etwa 25 Gottesdienstbesucher die eindeutigen Geräusche gehört hatten, stieg eine Frau auf die Orgel-Empore der Kirche aus dem 18. Jahrhundert. Dabei ertappte sie das Paar inflagranti. Der Polizist und seine Gespielin verließen eilends das Gotteshaus. Der junge Mann wurde jedoch noch von Zeugen erkannt. Die Frau zog sich rasch eine Mütze über den Kopf und konnte zunächst nicht identifiziert werden.


Pfarrer Nikolaus Maier erstatte Anzeige wegen Störung der Religionsausübung. "Es ist bedauerlich, dass jemand so jeden Haltes beraubt ist, dass er so etwas tun kann“, kommentierte er den Vorfall in einer späteren Predigt.

Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Bei einer Verurteilung drohen dem Pärchen im schlimmsten Fall Freiheitsstrafen von bis zu drei Jahren. Wie lange der Mann vom Dienst suspendiert bleiben wird, sei noch unklar und hänge vom Ausgang des Strafverfahrens ab, sagte ein Polizeisprecher.


„Die Suspendierung war erstmal eine Sofortmaßnahme und soll ein deutlicher Fingerzeig sein. Das Vertrauen zu dem Kollegen ist natürlich erheblich beeinträchtigt und sein weiterer Dienst zunächst einmal nicht erwünscht."
dpa/ras (Welt Online, heute)

Benutzeravatar
Markus Weber
Cadet
Cadet
Beiträge: 33
Registriert: Di 24. Nov 2009, 22:16
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Kontaktdaten:

Re: Autsch

Beitragvon Markus Weber » Mi 6. Jan 2010, 03:06

ekinsu hat geschrieben:„Die Suspendierung war erstmal eine Sofortmaßnahme und soll ein deutlicher Fingerzeig sein. Das Vertrauen zu dem Kollegen ist natürlich erheblich beeinträchtigt und sein weiterer Dienst zunächst einmal nicht erwünscht."
dpa/ras (Welt Online, heute)
Nunja, dabei wird es nicht bleiben. Wir schlagen das StGB auf:

§167 (1) - es trifft 1. zu mindestens 50 % zu und 2. völlig.
Zu sehen in Kombination mit §183 (1) und (2).

Zur Begründung:
Der junge Mann hatte es darauf angelegt und auch mit einkalkuliert, erwischt zu werden (Gottesdienstzeiten sind an/in jeder Kirche angeschlagen am "Schwarzen Brett" / "Schaukasten", es waren darüber hinaus, wie aus dem Bericht hervorgeht, bereits 25 Personen beim Rosenkranzgebet - also in einem Wechselgebet, das oben auf der Orgelempore genauso wahrgenommen wird wie unten das Gestöhne wahrgenommen wurde). Da eine Kirche zum Beten und nicht für den Geschlechtsverkehr gedacht ist, handelt dieser Mensch groben Unfug treibend. Es zählt hier die Allgemeine Sitte und das Gesunde Volksempfinden in Kombination mit der Reife der Vernunft.

Der Polzist ist bereits 26 und somit verbeamtet - die sittliche Reife und das allgemeine Volksempfinden darf man als Gegeben voraussetzen, da er sonst nicht verbeamtet worden wäre. Durch diesen Vorfall ist es zweifelsohne sehr fraglich, ob beides gegeben ist - eine Suspendierung zur Überprüfung, ist von daher zwingende Notwendigkeit. Inwiefern der Mann nicht in der Lage ist, seine Triebe zu steuern, sollte m.E. ein psychiatrisches Gutachten ermitteln; von diesem ausgehend, kann man dann entweder bei "sexueller Unzurechnungsfähigkeit" den Beamten auf Dauer seines Dienstes entheben (psychische Krankheiten, die bei der Verbeamtung bewusst verschwiegen wurden, machen eine nachträgliche Amtsenthebung möglich) oder aber, falls dies nicht der Fall war, dann war er schuldfähig.

Im Falle der Schuldfähigkeit sollte jedoch auf §183 und eine Geldstrafe zurückgegriffen werden, da eine Gefängnisstrafe, den Beamten ebenfalls seine Laufbahn kostet. Eine Versetzung dürfte darüber hinaus im Interesse aller Anwesenden sein. Die Höhe der Geldstrafe bemisst sich nach § 40 StGB - da seine Besoldung bekannt ist, kann also ganz genau die Geldbuße festgelegt werden. Sie sollte allerdings, da man bis zu 90 Tagessätzen als noch nicht vorbestraft gilt, diese wegen des Tatbetandes "groben Unfugs" bitte nicht übersteigen.

Er dürfte also -im Falle einer Verurteilung und es ist laut Bericht ja auch Anzeige erstattet worden- mit einer Strafe zwischen 5 und 90 Tagessätzen Bußgeld, sowie einer Zwangsversetzung (diese geschieht dann aber nicht durch das Gericht) rechnen.

Mal so grob geschätzt,

Markus

Gast

Re: Autsch

Beitragvon Gast » Mi 6. Jan 2010, 15:38

Der Polzist ist bereits 26 und somit verbeamtet
:?:
Mal so grob geschätzt
Warten wirs doch einfach ab
Grob geschätzt würde der nichtexistente Erbsenentwender von mir die Todesstrafe bekommen! :pfeif:

AlexSteel
Cadet
Cadet
Beiträge: 9
Registriert: So 8. Nov 2009, 19:10

Re: Autsch

Beitragvon AlexSteel » Mi 6. Jan 2010, 16:24

@ threadsteller:
Ahja... Btw. ziemlich rassistisch! :o :stupid:

Ich schreib auch nich in nen thread bitte keine Kommentare von Juden, Buddhisten oder Schwarzen :stupid:
Solltest dich schämen so rassistisch zu sein! :banned: Du bist ne Schande für die Copzone :banned: :motz:

So zum Thema: Das ist, abgesehen von de Dienstvorschriften, sehr pervers und krank, und notgeil es in aller öffentlichkeit in der Kirche zu treiben! Wo sind wir denn? Die Kirche ist doch kein Puff, oder Bordell :motz:
Zurecht vom Dienst suspendiert, das war die richtige Entscheidung! :applaus:

Btw.: In manchen Asiatischen Ländern wird öffentlicher Sex mit der Todesstrafe bestraft!!


Da kann er nochma froh sein dass er "nur" suspendiert wurde, und kein Ermittlungsverfahren eigeleitet worden ist wegen "öffentlichen Ärgernisses". Und Polizisten sollen Vorbilder sein! Das war der Typ bestimmt nicht!

@ Threadsteller so wie du den Threadanfang schon formuliert hast, gehe ich nicht davon aus dass du ein PVB, und wenn dann frage ich mich wie so jemand wie du Polizist werden konnte :banned:

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25256
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Autsch

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Mi 6. Jan 2010, 16:26

Aha...

Gast

Re: Autsch

Beitragvon Gast » Mi 6. Jan 2010, 16:35

So nen scheiss das wir nich in asiatischen Ländern sind! An den Pranger die Sau! Schnippel ab und dann die Rübe!

:stupid:

Ja er hat seine Freundin vernascht, in der Öffentlichkeit, sollte man nicht machen.
Das es dazu ne Kirche war macht das ganze nun auch nicht unbedingt besser.
Es gibt sicherlich bessere Orte um seiner Freundin den Nachtschlaf zu rauben.
Allerdings hätte er gleiches in einer Toilette eines Restaurant getan dann wäre kein so ein Wind drum gemacht worden.
Die Tatsache das er Polizist ist spielt bei dem Ausmaß des öffentlichen Interesses wohl die meiste Rolle.
Die außerdienstliche Wohlverhaltenspflicht wurde verletzt, aber da gibt es viel gröbere Verstöße!
Nach meiner Auffassung würde in diesem Fall nen Verweiss voll und ganz ausreichen.

Ich persönliche hoffe jedenfalls das der Kollege keine weitreichenderen Konsequenzen zu befürchten hat.

AlexSteel
Cadet
Cadet
Beiträge: 9
Registriert: So 8. Nov 2009, 19:10

Re: Autsch

Beitragvon AlexSteel » Mi 6. Jan 2010, 16:52

Ich hoffe es gibt weiterreichende Konsequenzen und wenn nich auch gut! Seine Strafe hat er ja schon bekommen! Eben gerade weil er im Dienst war ist es nicht verantwortlich! :banned:

Außerdem in einer Kirche! Es wäre was anderes gewesen wenn es auf nem Wc oder so gewesen wäre, aber so :nein:

Und dann guckt noch jeder der in der Kirche war und reinkommt zu. Egal wer, Kinder,Pfarrer,Geistliche zu :nein: Einfach Unverantwortlich und nicht aktzeptabel :!: Ich meine wo sind wir denn? Und dann machen es noch einer der für die Einhaltung von Recht und Ordnung zuständig ist. Und das im Dienst!


Also wenn das nicht Notgeil ist, dann weiß ich auch nicht :buhu:

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25256
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Autsch

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Mi 6. Jan 2010, 16:55

Woraus entnimmst du denn, dass er im Dienst war?

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Autsch

Beitragvon Diag » Mi 6. Jan 2010, 17:18

Steht doch da: "ein Polizist"... :pfeif:

ekinsu
Corporal
Corporal
Beiträge: 438
Registriert: Mo 12. Nov 2007, 00:00
Wohnort: B-W

Re: Autsch

Beitragvon ekinsu » Mi 6. Jan 2010, 17:37

Auch das noch, jetzt muss ich beweisen kein Rassist zu sein...hmm, mal nachdenken.

Muss passen, denn in dem Gesellschaftsmagazin 'Dummy' (Ausgabe 20) Thema: Schwarze gab es einen Test. 'Bin ich ein Rassist?' Nur eine Antwort mit ja beantwortet und man fiel schon durch. Siehe da, ich beantwortete zwei mit ja. Nämlich folgende:

1. Sie fragen schwarze Detsche, wie lange sie 'schon da' sind? (Muss mein Migrantenkomplex sein, frägt man mich auch oft)
2. Sie waren selbst schon mal Opfer von Rassismus und denken, sie wären deshalb immun dagegen.

Joa auch das...und weisst welche Art von Rassismus mich ganz tief trifft?

Unter dem Sternzeichen Skorpion geboren zu sein. Das kann man kaum glauben. Wehe man gibt zu ein
'Skorpion' zu sein, au weh. 'Bäääh' 'O Gott' 'Eine ganz schlimme also'. Ja, ja ist wirklich schlimm;-)

Da kommt mir gerade ein Gedanke... vielleicht hätte eine Vollblutskorpionfrau diesen Herrn Polizisten gerettet und alle Schuld auf sich genommen. So nach dem Vorurteil: Ich habe ihn mit allen Raffinessen flachgelegt;-)

Benutzeravatar
very
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8047
Registriert: Di 25. Apr 2006, 00:00
Wohnort: da, wos laut challenger am schönsten ist.....

Re: Autsch

Beitragvon very » Mi 6. Jan 2010, 17:56

nachdem das schon der dritte (eigentlich ja der erste) trhead zum gleichen thema ist, hab ich nur einen kommentar:

ein aussagekräftiger threadtitel kann wunder wirken!!
"In den Krimis wird aber nicht gezeigt, dass man vielen Schutzpolizisten die Arbeit bei der Kripo als Sanktion androhen könnte.
Für weitere Fragen diesbezüglich bitte auch die Suchfunktion nutzen."

Kaeptn_Chaos, Juli 2008

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16948
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Autsch

Beitragvon Controller » Mi 6. Jan 2010, 19:17

1.) dt. Polizist macht Sex in einem christlichen Gotteshaus und wird gestört von den Teilnehmern des Gottesdienstes :gruebel: :arrow: Folgen ?
2.) dt. Polizist macht Sex im Königreichssaal der Zeugen Jehovas und wird gestört von den Teilnehmern des Gottesdienstes :gruebel: :arrow: Folgen ?
3.) dt. Polizist macht Sex in einer Synagoge und wird gestört von den Teilnehmern des Gottesdienstes :gruebel: :arrow: Folgen ?
4.) dt. Polizist macht Sex in einer Moschee wird gestört von den Teilnehmern des Gottesdienstes :gruebel: :arrow: Folgen ?

Wollen wir mal spekulieren ?? :polizei10: ;D


Controller
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Autsch

Beitragvon Diag » Mi 6. Jan 2010, 19:34

Hmmm.
Welcher Religion gehörten denn der Polizist und seine Gespielin an? Und wie würde sich die Religionszugehörigkeit auf die Controller-Konstellationen auswirken? :gruebel:

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16948
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Autsch

Beitragvon Controller » Mi 6. Jan 2010, 19:41

Frag lieber,

wer sich alles bei Eintritt der Konstellationen entschuldigen muss ......
und welche Folgen sonst noch enstehen könnten :pfeif:


Controller
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
Vito
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8255
Registriert: So 24. Jul 2005, 00:00
Wohnort: Da wo man babbele dud
Kontaktdaten:

Re: Autsch

Beitragvon Vito » Mi 6. Jan 2010, 19:42

Markus Weber hat geschrieben: Inwiefern der Mann nicht in der Lage ist, seine Triebe zu steuern, sollte m.E. ein psychiatrisches Gutachten ermitteln; von diesem ausgehend, kann man dann entweder bei "sexueller Unzurechnungsfähigkeit" den Beamten auf Dauer seines Dienstes entheben (psychische Krankheiten, die bei der Verbeamtung bewusst verschwiegen wurden, machen eine nachträgliche Amtsenthebung möglich) oder aber, falls dies nicht der Fall war, dann war er schuldfähig.
Sorry, über diesen Beitrag muss ich mal :lol: :lol: :lol:
Im Falle der Schuldfähigkeit sollte jedoch auf §183 und eine Geldstrafe zurückgegriffen werden, da eine Gefängnisstrafe, den Beamten ebenfalls seine Laufbahn kostet.
Hm, das musst Du uns auch nochmal genau erklären :gruebel:
BildFreiheit für die SpareribsBild


Zurück zu „Polizeiliche Fun(d)stücke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende