Polizist für spannendes Buchprojekt gesucht

Treffen, Klönen, Unternehmungen und Partnersuche ist hier gefragt

Moderator: coco_loco

Sophie-Rhom
Cadet
Cadet
Beiträge: 3
Registriert: So 30. Jan 2005, 00:00
Wohnort: Nürnberg

Polizist für spannendes Buchprojekt gesucht

Beitragvon Sophie-Rhom » So 30. Jan 2005, 15:27

Polizist für spannendes Buchprojekt gesucht

... klingt nun nicht gerade nach dem letzten Schrei, und wenn ich im weiteren Text auch noch schreibe, dass das „spannende Buchprojekt“ ein Krimi ist, wird sicher kaum noch jemand weiterlesen. Aber versuchen möchte ich es eben doch! Nein, ich glaube das hat nichts mit mangelndem Selbstbewusstsein zu tun, sondern ist eine eher realistische Einschätzung.

Also, worum es mir geht?

Ich (w, 33) wohne in Nürnberg. Ich lebe auch schon immer hier und bin „meiner“ Stadt auch recht verbunden. Jetzt habe ich ein Buch geschrieben, ja genau, einen Krimi, der in Nürnberg spielt. Ob das Buch auch verlegt wird? Will ich doch mal stark hoffen, bislang ist mir zumindest nichts gegenteiliges bekannt, aber darum soll es hier nicht gehen.
Ein Buch zu schreiben bedeutet zunächst einmal eine Unmenge an Recherchen. Klar habe ich die gemacht – zumal ich in der glücklichen Lage bin, selbst so einiges erlebt zu haben. Ich habe einen weitgestreuten Bekanntenkreis: von diversen Informatikern, über FilialleiterInnen, Ärzte, etc. Selbst habe ich übrigens Jura studiert (bis zum ersten Staatsexamen) und dann Sprachwissenschaften. Außerdem habe ich während meines gesamten Studiums im Rettungsdienst gearbeitet, sodass ich auch da eine Ausbildung habe: ich bin auch Rettungsassistentin. Kontakt mit der Polizei hatte ich allerdings nur über die Kanzlei und über den Rettungsdienst. Und genau da liegt der sprichwörtliche Hase begraben: das sind keine privaten Kontakte, und Zeit zum Erzählen war da schon dreimal nicht. Dummerweise handelt ein Krimi, auch wenn es „nur“ ein Stadtkrimi ist, nun aber mal im Polizeimilieu. Ich habe nicht nur Stunden und Tage, sondern auch Nächte im Internet verbracht, und Seite um Seite abgeklappert – egal wessen Seite es war; ich versuche immer recht offen an die Dinge heran zu gehen. Allerdings bin ich jetzt an einem Punkt angekommen, wo ich selbst nicht mehr weiter komme und fachkundige Hilfe brauche. Vieles weiß ich jetzt – aber sicherlich weiß ich vieles immer noch nicht. Auch die beste Seite kann kein zwischenmenschliches Gespräch vermitteln. Das bedeutet für mich, dass ich mich also nach einer anderen Möglichkeit umsehen muss.

Und wisst ihr was? Es ist einfach saudoof, wenn man in ein Polizeipräsidium hinein flitzt (am besten noch mit seinem 380 Seiten starken Manuskript unter dem Arm) und einen zwei DIN A 4 Seiten umfassenden Fragebogen!! Beantwortet haben will. Und eine mail an den Polizeibriefkasten zu schicken habe ich mich bislang auch noch nicht getraut – von einer „Kontaktanzeige“ mal ganz abgesehen! Nein, eigentlich bin ich nicht schüchtern, aber ich klaue anderen Leuten nur ungern ihre Zeit, vor allem dann nicht, wenn sie sich nicht dagegen wehren können. Diesbezüglich habe ich schon gewissen Hemmungen. Vielleicht sind es auch Zweifel, denn kann mir die Pressestelle wirklich mehr als bloße Fakten vermitteln? Ich möchte auch Eindrücke sammeln – denn auch wenn es in einem Roman immer um Fiktion und niemals um Realität gehen kann, fände ich es doch schön, wenn zumindest die Details passen, und wenn auch mal einer meiner „Jungs“ so reagiert, wie ihre „echten“ Vorbilder. Natürlich will ich keine Geheimnisse ausspionieren!

Im Klartext: ich suche einen Beamten, – um ehrlich zu sein nicht nur einen – der bereit ist, mit mir zu sprechen, mailen, kommunizieren. Das wie würde sich ggf. schon finden. Natürlich wäre es klasse, wenn ich jemanden aus dem PP MFR bekommen könnte; aber auch alle anderen sollen mir herzlich willkommen sein. Ich würde mich riesig freuen, wenn jemand unter der angegebenen mailadresse mit mir in Kontakt treten möchte. Egal, ob er eine Idee hat, wie ich an die lokalen Herrschaften herantreten kann oder ob er sich die Zeit nehmen möchte sich mit mir zu unterhalten – Spaß machen wird es auf alle Fälle beiden Seiten; zumindest soviel kann ich versprechen.
:ja:

Zurück zu „Kontaktbörse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende