Interne Kritik an Personalpolitik der Berliner Polizei

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

berlinmitteboy
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 713
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: Interne Kritik an Personalpolitik der Berliner Polizei

Beitragvon berlinmitteboy » Di 12. Dez 2017, 00:12

Korrekt?!Mir schalt da noch der Pressesprecher in den Ohren der, ohne darauf zu warten bis die Berliner Einheit das Ortseingangsschild Berlins- nach Kurzaufenthalt in Hamburg- erreicht hatte, die Sache schon als geben angesehen hatet,was sich im Nachhinein nachweislich als falsch herausstellte.Ist aber ne andere Geschichte...aber eben die Pressestelle.
Und zur Disziplin....
Vielleicht haben wir da verschiedene Ansichten was das betrifft.Dennoch,wie soll ich diese denn einfordern, wenn hinter jeder erzieherischen Maßnahme die ich erteile, nen Vorgesetzter mit nem Vielfalt-Rüpelei-Seminar-Schreiben dahintersteht?!

Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk



mistam
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3305
Registriert: Do 19. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Interne Kritik an Personalpolitik der Berliner Polizei

Beitragvon mistam » Di 12. Dez 2017, 05:44

Was hast du gegen Seminare?
Und die gedankliche Verbindung zwischen Vielfalt und Rüpelei ist ebenso merkwürdig wie die Annahme, dass ein solches Seminar der Akzeptanz von Rüpelei dienen sollte.

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5576
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Interne Kritik an Personalpolitik der Berliner Polizei

Beitragvon 1957 » Di 12. Dez 2017, 07:32

"Welche Stelle der Behörde meldet schon Misstände nach Oben,die es gar nicht zu geben hat?"

Diese These bezweifle ich stark.

Die Vielfaltrüpelverbindung erschließt sich mir auch nicht.

berlinmitteboy
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 713
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: Interne Kritik an Personalpolitik der Berliner Polizei

Beitragvon berlinmitteboy » Di 12. Dez 2017, 09:05

@mistam
Ok,da meine letzten Beiträge zu diesem Thema schon etwas her sind, ich bei meinem letzten Post auch nur kurz angebunden war,ist die gedankliche Verbindung tatsächlich etwas schwer nachzuvollziehen...
Erstmal habe ich nix gegen Seminare.Sie haben den Nutzen,meinen Horizont zu erweitern und ggf. gewonnene Erkenntnisse an vorhandenem Wissen anzukoppeln ;) .
Wenn mir jetzt aber zum Beispiel ein Azubis in der PA entgegen kommt,mit Hände in den Taschen,ohne zu grüßen (da fängt für mich schon Disziplin an) ich ihn mir beiseite nehme um ihn zurecht zuweisen,mir aber im Gegenzug der Dienstherr ein Seminar auferlegt,was mir dieses Verhalten erklärbar machen soll, verstehe ich den Unmut der Ausbilder. Es darf/kann doch nicht sein,dass hierbei der Azubi als lachender Dritter aus dem Spiel geht.Es setzt eben die falschen Signale.

@1957
Wenn dann alles okay für dich ist, verstehe ich die Vielzahl von Beamten nicht,die sich beispielsweise über unzählige Überstunden aufregen, die eventuell aus Unterbesetzungen in Zügen oder Dienstgruppen herrühren,stammen. Aber nein,man wird aus seinem geliebten Frei geholt,weil man ansonsten die geforderte Stärke nicht bringen kann, anstatt mit der Soll-Stärke aufzudribbeln um der Führung mal die leeren Taschen zu zeigen ("mehr ham wa nich").Und ich bin mir sicher,wenn das mal ein Zugführer bringt,ist er seinen Posten los bzw ist dieser in Gefahr.Und da es bestimmt andere gibt,die die o.g. Beamten aus ihrem Frei holen würden,ist dieses Problem auch ganz schnell behoben.
Sollte es in den EHu'en in NRW anders sein, wäre es ja das reinste Schlaraffenland. :D
Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk






Benutzeravatar
Morty
Corporal
Corporal
Beiträge: 230
Registriert: Do 12. Jan 2017, 17:02

Re: Interne Kritik an Personalpolitik der Berliner Polizei

Beitragvon Morty » Di 12. Dez 2017, 10:48

Einen Azubi dafür zu rügen, dass er dich nicht gegrüßt hat ist auch sehr kleinlich

Benutzeravatar
Bones65
Captain
Captain
Beiträge: 1507
Registriert: So 22. Feb 2015, 10:18
Wohnort: Pott

Re: Interne Kritik an Personalpolitik der Berliner Polizei

Beitragvon Bones65 » Di 12. Dez 2017, 11:20

Wenn man dem Azubi vorher gesagt wird, dass er im dienstlichen Kontext jeden zu grüßen hat, dann nicht.
Ich persönlich würde das per se erwarten.

In unseren Ausbildungseinrichtungen wird das auch erwartet. Macht man es nicht, erhält man Feedback.
Find ich als KA selber auch vollkommen richtig!
:snoopy:

Benutzeravatar
Officer André
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 712
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Interne Kritik an Personalpolitik der Berliner Polizei

Beitragvon Officer André » Di 12. Dez 2017, 11:24

Morty hat geschrieben:
Di 12. Dez 2017, 10:48
Einen Azubi dafür zu rügen, dass er dich nicht gegrüßt hat ist auch sehr kleinlich
Findest du?
Das sind einfachste Grundlagen im täglichen Umgang miteinander.
Man kann auch alles rechtfertigen und schönreden ... oder man pflegt einfach mal vernünftige Umgangsformen.
Das ist nun wirklich nicht zu viel verlangt.
Man muss die Uniform auch ausfüllen können und wollen.

berlinmitteboy
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 713
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: Interne Kritik an Personalpolitik der Berliner Polizei

Beitragvon berlinmitteboy » Di 12. Dez 2017, 11:26


Bones65 hat geschrieben:Wenn man dem Azubi vorher gesagt wird, dass er im dienstlichen Kontext jeden zu grüßen hat, dann nicht.
Ich persönlich würde das per se erwarten.

In unseren Ausbildungseinrichtungen wird das auch erwartet. Macht man es nicht, erhält man Feedback.
Find ich als KA selber auch vollkommen richtig!
Danke Bones...
Traurig genug,dass man das zu erwarten hat bzw erstmal einfordern muss.
Es hat aber auch den Vorteil, grimmig schauenden Vorgesetzten/Kollegen ein Lächeln zu entlocken, weil dieser/diese es schon gar nicht mehr erwartet/erwarten. :D


Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk


Benutzeravatar
Morty
Corporal
Corporal
Beiträge: 230
Registriert: Do 12. Jan 2017, 17:02

Re: Interne Kritik an Personalpolitik der Berliner Polizei

Beitragvon Morty » Di 12. Dez 2017, 11:37

Klar ist DA, dass man zu grüßen hat, jemand dann aber direkt dafür zu rügen, dass er es mal nicht tut ist aber noch mal was ganz anderes und aus meiner Sicht schlicht kleinlich

Benutzeravatar
Officer André
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 712
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Interne Kritik an Personalpolitik der Berliner Polizei

Beitragvon Officer André » Di 12. Dez 2017, 11:53

Man darf also einen Azubi nicht auf sein Fehlverhalten aufmerksam machen?
Ich dachte wir hätten hier im Thread bereits festgestellt, dass die FH in der Erziehung nachkorrigieren muss.
„Nehmen Sie mal die Hände aus den Taschen und grüßen anständig.“
Uiuiui, welch krasse Rüge.

berlinmitteboy
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 713
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: Interne Kritik an Personalpolitik der Berliner Polizei

Beitragvon berlinmitteboy » Di 12. Dez 2017, 11:57


Morty hat geschrieben:jemand dann aber direkt dafür zu rügen
Gerne würde ich darauf mit "Ich habe einen Hund...." antworten,belasse es aber, weil ich den shitstorm der mich erwarten würde, schon vor meinem geistigen Auge habe. :D

Schwamm beiseite, Spaß drüber....

Warum vergisst man zu grüßen wenn man sich auf einem Gehweg (ca.1,5 m breit) entgegenkommt?Handy vorm Gesicht?Da würde ich mir nur eine Antwort gelten lassen....

"Ich habe Berlinmitteboy auf der Copzone antworten, und ihm uneingeschränkt recht geben wollen" Bild


Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk




1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5576
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Interne Kritik an Personalpolitik der Berliner Polizei

Beitragvon 1957 » Di 12. Dez 2017, 12:05

Berlinmitteboy,

das einzige, was für mich nicht ok ist, ist der Kommunikationsweg Medien/Öffentlichkeit.

Das heißt aber doch nicht, dass über Probleme nicht gesprochen werden darf. Außerdem führst du Probleme an, die jetzt mit dem hier diskutierten überhaupt nichts zu tun haben.
Aber auch für diese gibt es Organisationen wie Gewerkschaften, Personalräte etc. gibt. Der Weg ist lang. Nichts geht von jetzt auf gleich. Manches braucht Jahrzehnte.
Die Bedienung des Medienhungers ist da meist sehr kontraproduktiv, insbesondere, wenn dieser Weg auf die falsche Art und Weise beschritten wird.

Ich habe in einer Zeit gelernt, in welcher so mancher Vorgesetzte noch mit dem "militärischen Gruß" gegrüßt werden wollte. Ansonsten wurden nur Vorgesetzte oder Kumpels gegrüßt. Merkst du den Unterschied?

Ich erwarte nicht, von jedem gegrüßt zu werden. Wer mich allerdings kennt, der grüßt.
Ich selbst grüße jeden Kollegen.

berlinmitteboy
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 713
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: Interne Kritik an Personalpolitik der Berliner Polizei

Beitragvon berlinmitteboy » Di 12. Dez 2017, 12:56

@1957

Dann hattest du eben eine andere Kinderstube genossen als ich.Du siehst hier keinen Zusammenhang zwischen fehlender Disziplin und dem hier diskutierten Thema? Schade. Denn dies ist ja auch die Konsequenz die aus dem Ganzen gezogen wurde..
Zur Öffentlichmachung von interner habe ich mich auch schon geäußert.Ich bin kein Fan davon. Nur wenn man die Wege Gewerkschaft etc schon gegangen ist, man aber auch schon seit Jahren keine Veränderung spürt, kann ich diesen Weg durchaus nachvollziehen.

Btw....bin ich als ausgelernter PVB nicht auch irgendwie dem Azubi vorgesetzt?

Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk



1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5576
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Interne Kritik an Personalpolitik der Berliner Polizei

Beitragvon 1957 » Di 12. Dez 2017, 13:06

Zu deinem letzten Satz:

Nein, wenn du nicht sein Tutor bist.

Am einer Ausbildungsstandort bist du als Seminarteilnehmer einer von vielen.

ThorstenCologne
Constable
Constable
Beiträge: 64
Registriert: So 15. Okt 2017, 15:30
Wohnort: NRW

Re: Interne Kritik an Personalpolitik der Berliner Polizei

Beitragvon ThorstenCologne » Di 12. Dez 2017, 13:17

Ich bin doch sehr verblüfft, das Grüßen hier diskutiert wird. Hatte das als Selbstverständlichkeit vorausgesetzt. Die Regeln wer wen grüßt, sind sicherlich in jedem Bereich unterschiedlich. Aber dass Azubis alle anderen Grüßen, davon bin ich ausgegangen.
Kein PVB


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende