Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei NRW aufgeflogen

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig, abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
SirJames
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2624
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei NRW aufgeflogen

Beitragvon SirJames » Mi 16. Sep 2020, 15:21


Jack Bauer hat geschrieben:
slugbuster hat geschrieben:
Mi 16. Sep 2020, 14:56
wird aber wohl auch in Deutschland wenig genutzt.


....
Wäre das ja geklärt.

Aber mal ganz allgemein. Rechtes Gedankengut ist Polizeibeamten nicht verboten. Genausowenig, wie sich darüber mit gleichgesinnten Menschen auszutauschen. Lediglich seine Amtshandlungen haben dem Neutralitätsgebot zu folgen. Genauso wie er in seiner Freizeit der Wohlverhaltenspflicht unterworfen ist. Solange sein Verhalten nicht dagegen verstößt oder strafbar wird, ist es schwierig dagegen vorzugehen.

Nur festzustellen, "hey, in meiner Dienstgruppe sind ja alles Faschos", reicht zum Handeln nicht wirklich. Zumal es auch gar nicht so einfach ist, das irgendwie verbindlich zu machen. Also das Gefühl, dass etwas so sein könnte, von Tatsachen zu trennen.
Das würde ich so nicht unterschreiben, aber vermutlich hängt es hier an der Definition des Begriffes "rechts". Wenn man damit wie in z.B. Berlin üblich, eine konservative politische Einstellung meint, wäre ich bei Dir. Sofern mit rechts eine Einstellung gemeint ist, die zumindest geeignet ist, fundamentalen Prinzipien unserer Werteordnung, Demokratie und letztlich auch unseres Selbstverständnisses als Polizeineamten diametral entgegenzustehen & dies auch in dem ganzen Wesen des Betroffenen Kollegen zum Ausdruck kommt - dann reicht das aus meiner Sicht schon zum Handeln.

Wenn ich richtig gelesen habe, dürften die geteilten Bilder in dieser Gruppe grds. den Anfangsverdacht mehrerer Straftaten begründen.

Gruß

Gesendet von meinem SM-M307FN mit Tapatalk


“No, I don’t wonder Marty. The world needs bad men. We keep the other bad men from the door.”

(true detective)

Jack Bauer
Constable
Constable
Beiträge: 56
Registriert: Sa 4. Nov 2017, 17:01

Re: Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei NRW aufgeflogen

Beitragvon Jack Bauer » Mi 16. Sep 2020, 15:33

1957 hat geschrieben:
Mi 16. Sep 2020, 15:18
Da bist du auf dem Holzweg.
...
Nö, bin ich nicht.

Denn neutral ist im Kopf niemand wirklich. Entweder man steht gleichgültig zu einer Sache oder man denkt darüber immer mit einem Ausschlag nach rechts oder links. Weiterhin sind es ja auch die Umstände und die Zeit (im historischen Sinne*), die darüber entscheiden, ob etwas rechts oder links ist. Und wie gesagt, wir wissen gar nicht, was die da so geschrieben haben.

Versteht mich nicht falsch, ich will die Leute da nicht verteidigen, aber eben auch nicht verurteilen.

Letztendlich klingt das für mich einer dieser behördlichen Schnellschüsse, die gleich vom ersten Verwaltungsgericht wieder gekippt werden.

*damit meine ich die kürzere Geschichte in der 2020 konservative CDUler die rechte Meinung von Republikanern aus 1990 vertreten.

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6704
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei NRW aufgeflogen

Beitragvon 1957 » Mi 16. Sep 2020, 15:54

Du machst es dir zu einfach. Man darf eine "rechte" Meinung haben, auch als Polizist. Es kommt immer auf die konkreten Inhalte an, ganz egal von wem. Wenn das "" dann in einem chat in Richtung strafrechtlicher und beamtenrechtlicher Relevanz geht, etwa durch das versenden von Gröfazbildern, Hakenkreuzen oder der Darstellung eines Flüchtlings in der Gaskammer eines KZ mit den entsprechenden Texten, dann ist diese Grenze ganz klar überschritten.

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15757
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei NRW aufgeflogen

Beitragvon MICHI » Mi 16. Sep 2020, 16:04


Jack Bauer hat geschrieben: Letztendlich klingt das für mich einer dieser behördlichen Schnellschüsse, die gleich vom ersten Verwaltungsgericht wieder gekippt werden.
Wenn man die Pressekonferenz gesehen hat, wohl eher nicht.

Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Benutzeravatar
slugbuster
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 812
Registriert: Mo 3. Mär 2008, 00:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei NRW aufgeflogen

Beitragvon slugbuster » Mi 16. Sep 2020, 19:05

Wenn das stimmt, was in der Presse steht, wären solche Inhalte auch in privaten Gruppen von Nicht-Beamten wohl strafbewehrt. Für (Polizei)Beamte ist das Risiko aufzufliegen ungleich höher , die Konsequenzen drastischer und die Öffentlichkeitswirksamkeit fatal. Ich glaube fast Herr Reul hat sich dieses mal noch mehr erschrocken.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

RafaelGomez
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2917
Registriert: Mi 17. Sep 2008, 00:00

Re: Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei NRW aufgeflogen

Beitragvon RafaelGomez » Mi 16. Sep 2020, 19:24

Jack Bauer hat geschrieben: Versteht mich nicht falsch, ich will die Leute da nicht verteidigen, aber eben auch nicht verurteilen.

Letztendlich klingt das für mich einer dieser behördlichen Schnellschüsse, die gleich vom ersten Verwaltungsgericht wieder gekippt werden...
Echt jetzt? Eine Verzerrung Trumpschen Ausmaßes gibst Du hier von Dir. Eine Chatgruppe mit (exemplarisch) einem Bild von Flüchtlingen in einer Gaskammer und anderem von diesem Kaliber mehr lässt nicht einen Funken an rechtfertigen, relativieren oder sonst etwas zu. Das ist schlicht widerwärtig, und diese Mitarbeiter gehören schleunigst entfernt. Und ja, auch die, die in dieser Gruppe waren und nicht umgehend offiziell interveniert haben. Wer so etwas duldet, ist derart weit von der Rechtsordnung - und auch charakterlichen Eignung - entfernt, dass eine Weiterbeschäftigung absolut inakzeptabel wäre. Und falls irgendwer die vielbeschworenen Nestbeschmutzer suchen sollte: Diese obskuren Gestalten, die wohl einer kompletten DG angehören, sind es. Von der Führungsebene bis zum Frischling. Eine Schande für die Polizei, und nebenbei ein Bärendienst für die vermutlich 99 % rechtschaffener Kollegen.
Nur zum Kotzen...

Yen
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 618
Registriert: Do 1. Jan 2015, 18:35

Re: Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei NRW aufgeflogen

Beitragvon Yen » Mi 16. Sep 2020, 19:31

Jetzt übertreib mal nicht völlig.
Zu den frischen Kollegen hat schon jemand was gesagt und da stehe ich auch hinter.
Garantiert ist die Entfernung aus dem Dienst nicht bei jedem Kollegen aus der Dienstgruppe die richtige Entscheidung.

Was genau das richtige Maß ist, das muss eine Ermittlung ergeben und nicht irgendwelche emotionalgeladene Entscheidungen aus dem Bauch heraus.

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 17456
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei NRW aufgeflogen

Beitragvon Controller » Mi 16. Sep 2020, 19:41

Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

RafaelGomez
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2917
Registriert: Mi 17. Sep 2008, 00:00

Re: Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei NRW aufgeflogen

Beitragvon RafaelGomez » Mi 16. Sep 2020, 19:42

Yen hat geschrieben:Jetzt übertreib mal nicht völlig.
Zu den frischen Kollegen hat schon jemand was gesagt und da stehe ich auch hinter.
Garantiert ist die Entfernung aus dem Dienst nicht bei jedem Kollegen aus der Dienstgruppe die richtige Entscheidung.
Ich rede nicht von der Dienst- sondern von der Chatgruppe. Und wenn Du frische Kollegen um Dich haben möchtest, die sich da tummeln und solche Verläufe offenbar dulden, ist es Dir unbenommen. Ich nicht. Da ist auch der Frischlingsstatus keine Entschuldigung.

Benutzeravatar
slugbuster
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 812
Registriert: Mo 3. Mär 2008, 00:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei NRW aufgeflogen

Beitragvon slugbuster » Mi 16. Sep 2020, 19:42

Yen hat geschrieben: Was genau das richtige Maß ist, das muss eine Ermittlung ergeben und nicht irgendwelche emotionalgeladene Entscheidungen aus dem Bauch heraus.
Wird’s auch geben. Mit dem großen , fast unvermeidlichen Risiko, dass man es falsch anpackt und die Öffentlichkeit den falschen Eindruck erhält , das eine Krähe der anderen kein Auge aushackt. Diese Gefahr kann aber auch schlecht für so manchen Verdächtigen sein, sollte er wirklich nicht viel böses angestellt haben. Da sind fähige Leute gefragt den richtigen Weg zu finden.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25841
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei NRW aufgeflogen

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Mi 16. Sep 2020, 19:49

Ich habe wenig Zweifel daran, dass das PP Bochum und die zuständigen StAen sowie das LAFP unter strenger Aufsicht des erzürnten IM da vernünftig ermitteln und zu sachgerechten Lösungen kommen werden.
Wer das hier klein reden will, kann sich ja mal überlegen, wann ihm ein Sachverhalt begegnete, in welchem 200 Ermittler 25 Wohnungen von Kollegen knackten zzgl. Diensträumen und 25 Handys sicherstellten. Mir bislang nicht. Bin aber auch erst 21 Jahre dabei...
Und der ein oder andere Ertappte äußert sich tatsächlich bereits mit Unbedarftheit oder des nicht Erkennens der Wirkung, Folgen, bla. So dumm kann man meines Erachtens nicht sein - und was mit dem DGL nicht in Ordnung ist, wird sicherlich auch noch zu klären sein.
:lah:

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 17456
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei NRW aufgeflogen

Beitragvon Controller » Mi 16. Sep 2020, 20:09

eben K_C :zustimm:

aus dem LTO Link:
An fünf aufgedeckten rechtsextremen Chatgruppen in Nordrhein-Westfalen sollen 29 Polizisten beteiligt gewesen sein.

Das sagte Innenminister Herbert Reul (CDU) am Mittwoch in Düsseldorf.

Alle seien am Morgen suspendiert worden, gegen alle seien Disziplinarverfahren eingeleitet worden.

14 Beamte sollen aus dem Dienst entfernt werden.

Laut Reul gehören 25 Beamte zum Polizeipräsidium Essen.

Es habe am Mittwoch Razzien gegen 14 Polizisten an 34 Polizeidienststellen und Privatwohnungen in Duisburg, Essen, Moers, Mülheim und Oberhausen gegeben.
vlt erkennt man es so besser :pfeif: :pfeif:
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
Old Bill
Moderator
Moderator
Beiträge: 2025
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei NRW aufgeflogen

Beitragvon Old Bill » Do 17. Sep 2020, 09:26

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:
Mi 16. Sep 2020, 19:49
Wer das hier klein reden will...
Der fliegt raus. Mir reicht es langsam das man alles versucht zu erklären. Wenn bei der Masse an Teilnehmern auch nicht einem davon einfällt einen Riegel vorzuschieben und auszupacken dann lässt das fast schon eine organisierter Struktur vermuten.
Wir Moderatoren werden mit der Copzone auf jeden Fall keine Plattform für irgendwelche Erklärungsversuche jeglicher Art bieten und das wird fortan auch unterbunden. Ich stelle den Verfassern von bisher veröffentlichten Beiträgen frei nochmal zu überdenken was man gepostet hat und bitte künftig vor dem Drücken des Absendebuttons nachzudenken.
Ich bin mal auf die künftigen Umfragen zu den Berufen gespannt. Künftig werden wir uns wohl unter Drückern und Hausierern einordnen dürfen.
In Krisenzeiten suchen Intelligente nach Lösungen, Idioten suchen nach Schuldigen.
-Loriot-

RafaelGomez
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2917
Registriert: Mi 17. Sep 2008, 00:00

Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei NRW aufgeflogen

Beitragvon RafaelGomez » Do 17. Sep 2020, 09:43

Old Bill: Top!

Jack Bauer
Constable
Constable
Beiträge: 56
Registriert: Sa 4. Nov 2017, 17:01

Re: Mutmaßlich rechtsextreme Chatgruppe der Polizei NRW aufgeflogen

Beitragvon Jack Bauer » Do 17. Sep 2020, 10:42

Die letzten Kommentare find´ ich total nett, zum Glück haben Foreneinträge Zeitstempel.

Erstmal habe ich mich auf vorliegende Informationen berufen, die mir zum Zeitpunkt meiner Posts zur Verfügung standen. Nachdem ich das gestern hier geschrieben habe und zum Dienst gefahren bin, gab es dann im Radio nähere Informationen, eben Pressekonferenzen etc. Bis dahin war es aber eben: "einige Polizeibeamte habe angebelich rechtes Gedankengut geteilt", mehr nicht.

Bei den aktuell vorliegenden Informationen gibt es da, völlig klar, nichts zu erklären, zu beschönigen oder zu verteidigen.

Wer es schafft auch mal in Zusammenhängen zu denken, dem sollte auch klar sein, dass ich nicht in einem Thread dem Wunsch von Musliminen im Jurastudium nach einem Kopftuch verteidige und in einem anderen dann komplett die Seiten wechsel und irgendwelche rechten Dummköpfe und ihr Handeln relativiere oder beschönige.

Was ich nur einfach nicht möchte ist, dass es irgendwann für Polizeibeamte oder sonstjemandem in unserem Land ein Politbarometer gibt und man Gesinnungsschnüffelei bis ins Schlafzimmer betreibt.


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende