SARS-CoV-2 / Covid-19

Polizeibezogenes, was in keine andere Sektion hineinpasst

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig, abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

RafaelGomez
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2966
Registriert: Mi 17. Sep 2008, 00:00

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon RafaelGomez » Fr 5. Feb 2021, 19:53

Brot hat geschrieben:...
Auf dem Parkplatz, wo die Abstände möglicherweise nicht eingehalten werden können/konnten, wurde (wie im Supermarkt) eine FFP2 Maske getragen. Ich verstehe das Problem bzw. den Skandal nicht.
Das/den gibt es ja auch nur für diejenigen, die irgendwas brauchen, um sich zu erregen.

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 17610
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon Controller » Fr 5. Feb 2021, 20:39

Naja, wenn schon eine einzige Infektion eine gesamte Bundesverwaltung vor Unüberschaubares stellt, dann kann man schon mal Muffensausen bekommen, weil man den Jung Pvb noch weniger zutraut, als Oma Erna im Supermarkt.
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 26038
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Fr 5. Feb 2021, 21:26

Das ist ja auch das höchste Ziel des Beamten auf Widerruf / Probe: Verantwortungslos benehmen, um langfristige Krankentage zu sammeln.
:lah:

Benutzeravatar
zulu
Captain
Captain
Beiträge: 1819
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 11:52

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon zulu » Mo 8. Feb 2021, 12:24

Sunwalk hat geschrieben:
Fr 5. Feb 2021, 19:04
;D
Gibt es in diesem Sinne tatsächlich immernoch nicht. Selbst die Ausgangssperre kannst du mit hunderten Teilnehemern umgehen, indem du eine Demo anmeldest. Ist alles ganz easy.

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 17610
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon Controller » Di 9. Feb 2021, 17:41

Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
SirJames
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2665
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon SirJames » Mo 22. Feb 2021, 15:53

Moin,

https://www.berliner-zeitung.de/news/ka ... -li.141595
...„Ab heute wollen wir auch der Polizei 12.000 Impfcodes zur Verfügung stellen.“...
Gruß

Gesendet von meinem SM-M307FN mit Tapatalk
“No, I don’t wonder Marty. The world needs bad men. We keep the other bad men from the door.”

(true detective)

Benutzeravatar
Officer André
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2065
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon Officer André » Mi 24. Feb 2021, 15:36

Die Unabhängigen e.V. haben ihre Bedenken bzgl AZ angemeldet. Ich persönlich nehme den AZ gerne mit Kusshand. Einige Kollegen scheinen jedoch verunsichert bzw. fühlen sich mit Impfstoff zweiter Klasse abgespeist. Ich kann das durchaus nachvollziehen. Wenn ich freie Auswahl hätte, würde ich auch gern den von Pfizer nehmen.
Wie seht ihr das?
Ich freu mich schon bald geimpft zu werden.
Ich wünsche mir das Gemüt eines Stuhls.
Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6870
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon 1957 » Mi 24. Feb 2021, 15:43

Ich nehm den, der jetzt zur Verfügung steht. Irgendwann nehm ich dann den Besten. Wer immer das auch ist.
DIeses ganze Impfklassengesabber geht mir auf die Nerven.

Benutzeravatar
SirJames
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2665
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon SirJames » Mi 24. Feb 2021, 17:26

Moin,

ich persönlich nehme das was da ist, gerne auch den von AZ. Selbst wenn die in Rede stehenden Nebenwirkungen eintreten ist es allemal besser als Covid. Ich bin gespannt wann und wie man uns impfen wird. Das ganze Procedere ist aus meiner Sicht viel zu unflexibel und kompliziert. Während andere Länder in Rekordtempo bei Ikea oder an der Käsetheke impfen, liegt bei uns der Stoff ungenutzt rum. Ein Mal mehr ein Beleg für sie Ineffektivität der deutschen Bürokratie und des Föderalismus in Krisenzeiten. Man kann wirklich nur noch den Kopf schütteln.

Gruß

Gesendet von meinem SM-M307FN mit Tapatalk
“No, I don’t wonder Marty. The world needs bad men. We keep the other bad men from the door.”

(true detective)

RafaelGomez
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2966
Registriert: Mi 17. Sep 2008, 00:00

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon RafaelGomez » Mi 24. Feb 2021, 18:02

Officer André hat geschrieben:Die Unabhängigen e.V. haben ihre Bedenken bzgl AZ angemeldet. Ich persönlich nehme den AZ gerne mit Kusshand. Einige Kollegen scheinen jedoch verunsichert bzw. fühlen sich mit Impfstoff zweiter Klasse abgespeist. Ich kann das durchaus nachvollziehen. Wenn ich freie Auswahl hätte, würde ich auch gern den von Pfizer nehmen.
Wie seht ihr das?
Ich freu mich schon bald geimpft zu werden.
Auf einer breiter gefächerten Informationsbasis -abseits von den effektheischenden Einzelmeinungen- sehe ich überhaupt keinen Grund, den AZ-Stoff als zweitklassig wahrzunehmen. Der normalgesunde u65 hat da mE nichts zu befürchten, weder unerwünschte noch mangelhafte Wirkung. Mir geht dieses Jammern auf hohem Niveau zunehmend auf den Geist. Vor 18 Monaten wäre jeder, der auf eine Pandemiegefahr hingewiesen hätte, als negativer Utopist gehängt worden. Vor 12 Monaten als Träumer, wenn er gesagt hätte, in 3 Quartalen gibts n Impfstoff. Und jetzt ist der Käse fast gegessen, aber der Bürger hat nichts besseres zu tun, als halbseidenen, von Unwahrheiten oder Auslassungen durchsetzten Einzelmeinungen nachzurennen, weil sie ihm grad ins Konzept passen. Dieses Konzept besteht oft nur aus wahlweise politikersindallegierigestümper oder merkelmussweg oder dieflüchtlingehabenunsdasgebracht. Das 14 Jahrhundert ist chronologisch weit weg, in der Denke hat die Evolution aber wohl pausiert.
Ich(achtung, Einzelmeinung!) bin heilfroh, in der Bundesrepublik zu leben, einen geilen gut und pünktlich bezahlten Job zu haben, gesund zu sein und auf dem Land zu leben. Ich habe keinen, absolut keinen Grund zu jammern. Ja, manches könnte besser laufen. So what? Läuft trotzdem brauchbar. Wessen Lebensglück zu so großem Ausmaß am Shoppen, Kneipenhocken, Stadionstehen oderoderoder abhängt, dass nicht mal 1-2 Jahre eingeschränkt überstanden werden, ist zu bedauern, könnte es aber ändern.
In 3, 4 Monaten ist so ziemlich alles durchgeimpft, was möchte, auch und gerade in den Behörden. Bin gespannt, welche Sau dann durchs Dorf getrieben wird, um was zu meckern zu haben.

Benutzeravatar
SirJames
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2665
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon SirJames » Mi 24. Feb 2021, 18:56

RafaelGomez hat geschrieben:
Officer André hat geschrieben:Die Unabhängigen e.V. haben ihre Bedenken bzgl AZ angemeldet. Ich persönlich nehme den AZ gerne mit Kusshand. Einige Kollegen scheinen jedoch verunsichert bzw. fühlen sich mit Impfstoff zweiter Klasse abgespeist. Ich kann das durchaus nachvollziehen. Wenn ich freie Auswahl hätte, würde ich auch gern den von Pfizer nehmen.
Wie seht ihr das?
Ich freu mich schon bald geimpft zu werden.
Auf einer breiter gefächerten Informationsbasis -abseits von den effektheischenden Einzelmeinungen- sehe ich überhaupt keinen Grund, den AZ-Stoff als zweitklassig wahrzunehmen. Der normalgesunde u65 hat da mE nichts zu befürchten, weder unerwünschte noch mangelhafte Wirkung. Mir geht dieses Jammern auf hohem Niveau zunehmend auf den Geist. Vor 18 Monaten wäre jeder, der auf eine Pandemiegefahr hingewiesen hätte, als negativer Utopist gehängt worden. Vor 12 Monaten als Träumer, wenn er gesagt hätte, in 3 Quartalen gibts n Impfstoff. Und jetzt ist der Käse fast gegessen, aber der Bürger hat nichts besseres zu tun, als halbseidenen, von Unwahrheiten oder Auslassungen durchsetzten Einzelmeinungen nachzurennen, weil sie ihm grad ins Konzept passen. Dieses Konzept besteht oft nur aus wahlweise politikersindallegierigestümper oder merkelmussweg oder dieflüchtlingehabenunsdasgebracht. Das 14 Jahrhundert ist chronologisch weit weg, in der Denke hat die Evolution aber wohl pausiert.
Ich(achtung, Einzelmeinung!) bin heilfroh, in der Bundesrepublik zu leben, einen geilen gut und pünktlich bezahlten Job zu haben, gesund zu sein und auf dem Land zu leben. Ich habe keinen, absolut keinen Grund zu jammern. Ja, manches könnte besser laufen. So what? Läuft trotzdem brauchbar. Wessen Lebensglück zu so großem Ausmaß am Shoppen, Kneipenhocken, Stadionstehen oderoderoder abhängt, dass nicht mal 1-2 Jahre eingeschränkt überstanden werden, ist zu bedauern, könnte es aber ändern.
In 3, 4 Monaten ist so ziemlich alles durchgeimpft, was möchte, auch und gerade in den Behörden. Bin gespannt, welche Sau dann durchs Dorf getrieben wird, um was zu meckern zu haben.
Moin,

dass Du keinen Grund zu jammern hast mag sein. Das geht aber vielen Menschen aus den unterschiedlichsten Gründen gegenwärtig anders. Unf zwar nicht, weil sie grade nicht in die Kneipe oder ins Stadion dürfen. Sei es aus z.B. u.a finanzieller, gesundheitlicher oder sonstiger Not heraus. Als kleines Beispiel will ich Dir meinen Vater nennen, der mit seinem kleinen mittelständischen Geschäft nach Jahrzehnten und ein Jahr vor der Rente nunmehr zeitnah in die Insolvenz wird gehen müssen. Zum ersten Mal arbeitslos sein wird und mit ihm seine Angestellten. Er jammert nicht. Ich auch nicht, aber wenn hier berechtigte Kritik am Umgang mit der Pandemie geübt wird, dann ist das aus meiner Sicht kein "meckern" oder eine Sauenjagd. Deutschland steht derzeit in vielen Bereichen unnötig beschissen da im Vergleich zu vielen vergleichbaren Ländern. Und das kann man auch benennen und vor allem die Ursachen dafür. Dass uns als Beamte diese Pandemie vergleichsweise wenig trifft, zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht, bleibt davon unberührt.

Und zu AZ: Es gibt durchaus renommierte Wissenschaftler, zuletzt Herr Kekule, die den AZ Impfstoff als "zweitklassig" im Vergleich zu den anderen bezeichnen. Aus belegbaren Gründen, u.a. Wirksamkeit und Verträglichkeit. Dass der dennoch besser ist als gar nichts, ändert an der Einordnung ja nichts. Ich würde ihn dennoch nehmen. Aber wenn andere das für sich eben anders bewerten und lieber den "Erstklassigen" wollen, würde ich Ihnen das nicht vorwerfen. Ist ja ihr Körper.

Gruß

Gesendet von meinem SM-M307FN mit Tapatalk
“No, I don’t wonder Marty. The world needs bad men. We keep the other bad men from the door.”

(true detective)

mistam
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3739
Registriert: Do 19. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon mistam » Mi 24. Feb 2021, 20:25

SirJames hat geschrieben: ... aber wenn hier berechtigte Kritik am Umgang mit der Pandemie geübt wird, dann ist das aus meiner Sicht kein "meckern" oder eine Sauenjagd. Deutschland steht derzeit in vielen Bereichen unnötig beschissen da im Vergleich zu vielen vergleichbaren Ländern. Und das kann man auch benennen und vor allem die Ursachen dafür.
Ist das denn so? Ich sehe überall um D herum nur Länder, die erheblich höhere Infektions- und Todeszahlen haben und deren Wirtschaft weit mehr leidet, als die vergleichsweise gut unterstützte deutsche. Dass dabei Einzelfälle vorkommen, die es besonders hart trifft, ist unbestritten, berechtigt aber eben nicht zu einer Generalabrechnung mit dem weitgehend guten Pandemie-Management der Bundesregierung.

Benutzeravatar
Officer André
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2065
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon Officer André » Mi 24. Feb 2021, 22:57

Sir James: Danke für Dein persönliches Beispiel!
Ich glaube, diese absolut berechtigten Sorgen waren nicht gemeint. Ich höre täglich tatsächlich Geheule wegen Theater, etc geschlossen. Mit Sprüchen wie „meine Leber hält das nicht mehr lange durch.“ Vielen Menschen können mit Krisen nicht umgehen. Ihnen mangelt es stark Leidensfähigkeit. Wenn jemand vor den Scherben seiner finanziellen Existenz steht, ist das etwas völlig Anderes. Das sind echte Probleme.

Ich für meinen Teil, nehme den AZ. Besser als nix. Aber wenn ich die Wahl hätte jetzt sofort Pfizer zu bekommen, wäre mir das lieber. Das Leben ist halt kein Wunschkonzert.
Btw: Die meisten Kollegen im WuW sind gesund und fit (ja ja, übr fit kann man bei Einigen streiten). Wir brauchen nicht den 1A Stoff. Ich überlassen den gerne den wirklich stark Gefährdeten. 1B ist auch ausreichend.
Ich wünsche mir das Gemüt eines Stuhls.
Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

Benutzeravatar
slugbuster
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 850
Registriert: Mo 3. Mär 2008, 00:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon slugbuster » Do 25. Feb 2021, 13:08

Officer André hat geschrieben:Wenn jemand vor den Scherben seiner finanziellen Existenz steht, ist das etwas völlig Anderes. Das sind echte Probleme. .
Leider versagen hier die Regierungen , da es zu lange dauert Hilfen auch wirklich zeitnah beim Empfänger ankommen zu lassen. An anderen Versäumnissen ist die Politik aber völlig unschuldig. Siehe Zulassung des russischen Impfstoffs. Was soll man machen, wenn der Hersteller unvollständige oder falsche Informationen schickt?
Grundsätzlich wäre wohl auch dieser Impfstoff (wenn zugelassen ) viel besser als keiner. Der Stempel „aus Russland“ wird aber auch hier Gegner auf den Plan rufen.

https://de.euronews.com/2021/02/22/sput ... -genehmigt


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Jack Bauer
Constable
Constable
Beiträge: 64
Registriert: Sa 4. Nov 2017, 17:01

Re: SARS-CoV-2 / Covid-19

Beitragvon Jack Bauer » Do 25. Feb 2021, 13:10

mistam hat geschrieben:
Mi 24. Feb 2021, 20:25
Generalabrechnung mit dem weitgehend guten Pandemie-Management der Bundesregierung.
Darauf bin ich wirklich gespannt, also auf die kommenden Jahre in denen das ganze ausgewertet wird. Rein subjektiv (geht ja in Ermangelung an Informationen und Verghleichen auch nicht anders) finde ich das Krisenmanagement nicht so gut. Mich wundert es extrem stark, wie schlecht vorbereitet unser Land und im Prinzip die ganze Welt auf sowas ist/war.

Seit etwa 6000 Jahren schreibt die Menschheit ihre Geschichte auf. Hauptthemen sind Kriege und Seuchen und trotzdem kommen die Regierungen nicht wirklich klar. Wie gesagt, ich warte auf die Schulbücher meiner aktuell ungeborenen Enkel.

Was die Impferei angeht. Ich bin da mit einem klaren JAEIN dabei. Würde es nur um mich gehen, würde ich mich NICHT impfen lassen. Aber i.S.d. Allgemeinwohls, insbesondere was die Verbreitung der Krankheit angeht, bin ich dann DOCH dabei.

Einige Kollegen wurden bei uns schon mit AZ durchgeimpft und was die Nebenwirkungen angeht, war keiner dabei, der nach der Impfung mehr Probleme hatte, als am Morgen nach drei Stunden Kneipe.


Zurück zu „Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende