NPD Demo 8.Mai Berlin

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig, abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

chris0211
Corporal
Corporal
Beiträge: 469
Registriert: Di 14. Sep 2004, 00:00
Wohnort: Mettmann
Kontaktdaten:

NPD Demo 8.Mai Berlin

Beitragvon chris0211 » Mo 9. Mai 2005, 09:55

Hey ho,

weiß jemand was dort los gewesen ist? Oder ob es überhaupt Konflikte gegeben hat? Ich habe leider noch nichts darüber lesen können.


Aber eines weiß ich mit gewissheit. Es hat hier mal eine Disskussion (Forum oder Chat) gegeben, über die Einsatzzeiten der Polizei angelehnt an die Ruhezeiten, die jeder Arbeitnehmer einzuhalten hat. Auch Polizeibeamte.

Naja, in Berlin waren die Hundertschaften wohl ab Sechs bis abends um 20 Uhr im Einsatz. Da ist wohl nicht von der Einhaltung der gesetzlichen Ruhepausen zu reden.

So viel ich weiß wird ja zwischen einem normalen Arbeitnehmer und einem Polizeibeamten keinen Unterscheid gemacht.

Wie rechtfertigt man eigentlich Unfälle, die nach einer Arbeitszeit von 13 Stunden eventuell passieren? Der Arbeitgeber kann ja dann dafür Haftbar gemacht werden. So ist es zumindest in einem zivilen Beruf.


Chris
Wenn Du Dich mit dem Teufel einlässt, dann verändert sich nicht der Teufel, der Teufel verändert Dich!

xxx
Constable
Constable
Beiträge: 55
Registriert: Do 13. Mai 2004, 00:00
Wohnort: Berlin

NPD Demo 8.Mai Berlin

Beitragvon xxx » Mo 9. Mai 2005, 10:12

Es haben gestern in Berlin diverse Aufzüge stattgefunden. Alle verliefen friedlich.
Die Teilnehmer des NPD Aufzuges haben sich am Alex getroffen, ihnen wurde es aber untersagt ihren Aufzug stattfinden zu lassen. Dies geschah aufgrund dessen, dass mehrere Kleingruppen des linken Spektrums immer wieder neuralgische Punkte der Wegstrecke des NPD Auzuges "besetzt" hielten und somit von polizeilicher Seite kein störungsfreier Aufzug gewährleistet werden konnte. Teilnehmer NPD ca. 3000-4000 und bei den Linken am gesamten Tag auch ungefähr soviel. Wobei das nicht alles wirkliches Potential war.
Zu den Arbeitszeiten, nein die Behörde ist nicht daran gebunden und 13 Stunden sind ja auch noch im Rahmen. Die normalen Schichten gehen ja auch schon 12 Stunden.
Wir hatten z.B: am 07.05. von 08.30-23.30 und gestern von 06.00-22.00 Dienst...

chris0211
Corporal
Corporal
Beiträge: 469
Registriert: Di 14. Sep 2004, 00:00
Wohnort: Mettmann
Kontaktdaten:

NPD Demo 8.Mai Berlin

Beitragvon chris0211 » Mo 9. Mai 2005, 10:20

naja, das mit den arbeitszeiten war mir so im gedächtnis geblieben. das wurde hier nach dem kastortransport diskutiert:


einsätze mit einer zeitspanne von mehr als 19-20 Stunden sind definitiv zu viel. Aber gut, da gehört dann 12 Stunden definitiv nicht dazu;-)


aber schon mal gut, dass es gestern keine gewalttätigen auseinandersetzungen gegeben hat. muss ja nun auch wirklich nicht sein. von den rechten geht das ja wundersamer weise sowieso fast nie aus. naja, die sind es halt gewohnt sich einer führung zu unterwerfen, und die führung ist leider zu intelligent um sich gewaltsam auseinader zu setzen. leider daher, weil dann npd aufmärsche im vorfeld eher untersagt werden würden!!!

naja, aber von den linken hört man immer eine sehr hohe gewaltbereitschaft.


gut, meiner ansicht nach, dürften die rechten gar nicht demonstrieren. meinungsfreiheit hin oder her. aber was zu viel ist, ist definitiv zu viel. und wer den sieg der allierten über deutschland als eine "Befreiungslüge" bezeichnet, der übertreibt es bei weitem!
Wenn Du Dich mit dem Teufel einlässt, dann verändert sich nicht der Teufel, der Teufel verändert Dich!

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 17477
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

NPD Demo 8.Mai Berlin

Beitragvon Controller » Mo 9. Mai 2005, 11:03

naja, die sind es halt gewohnt sich einer führung zu unterwerfen, und die führung ist leider zu intelligent um sich gewaltsam auseinader zu setzen..........

Hm..... :juggle: :zwinker:


Daraus könnte man schließen, dass die Linken dumm sind wie Schiffersch.....

Das wird so manch einer hier nicht gerne lesen........ ;-D
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

chris0211
Corporal
Corporal
Beiträge: 469
Registriert: Di 14. Sep 2004, 00:00
Wohnort: Mettmann
Kontaktdaten:

NPD Demo 8.Mai Berlin

Beitragvon chris0211 » Mo 9. Mai 2005, 11:38

grins;-)

natürlich nicht. dumm sind nur die, die dummes tun;-)
ich würde so eine blöde deppenglatze hin und wieder auch ganz gerne mal so richtig .... ;-)

aber ich bin ja friedliebend!

naja, aber letztenendes sind linke sowie rechte
ansichten absolut daneben und würden einen staat völlig ans ende treiben.


chris
Wenn Du Dich mit dem Teufel einlässt, dann verändert sich nicht der Teufel, der Teufel verändert Dich!

Tricks

NPD Demo 8.Mai Berlin

Beitragvon Tricks » Mo 9. Mai 2005, 12:27

Für Polizeibeamte gilt das Beamtengesetzt und die haben auch sonst nichts mit "normalen" Arbeitnehmern zu tun. Wenn es nötig ist 20 Stunden zu Arbeiten dann müssen sie halt 20 Stunden arbeiten.

Und die 20 Stunden sind Dienstzeit, also ist jeder Unfall in dieser Zeit ein Dienstunfall.


"gut, meiner ansicht nach, dürften die rechten gar nicht demonstrieren. meinungsfreiheit hin oder her. aber was zu viel ist, ist definitiv zu viel. und wer den sieg der allierten über deutschland als eine "Befreiungslüge" bezeichnet, der übertreibt es bei weitem!"

Auch wenn ich das jetzt nicht gutheißen will, aber genau sowas ist der Unterschied zwischen deren Meinung und zb. deiner. Und wenn die friedlich für ihren Schei** Demonstrieren wollen, dann sollen die das machen, is halt Meinungsfreiheit. Wenn solche extrem rechten ansichten heutzutage noch existieren und sich weiter ausbreiten zeigt dies doch, das an anderer Stelle jemand versagt hat. Und wenn man dies jetzt anfängt zu verbieten, wo kommen wir dahin. Den aggresiven linken wird unter ihrem Motte "gegen rechts" alles erlaubt, obwohl dort meist größere Gefahren (Schlägerei, Sachbeschädigung) entstehen.

Die meinung der rechten ist zwar für mich unverständlich aber ich stelle mir dann immer vor, wei es wäre wenn mir eine persönliche ansicht verboten werden würde.

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 17477
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

NPD Demo 8.Mai Berlin

Beitragvon Controller » Mo 9. Mai 2005, 12:37

Für Polizeibeamte gilt das Beamtengesetzt und die haben auch sonst nichts mit "normalen" Arbeitnehmern zu tun. Wenn es nötig ist 20 Stunden zu Arbeiten dann müssen sie halt 20 Stunden arbeiten.

Und die 20 Stunden sind Dienstzeit, also ist jeder Unfall in dieser Zeit ein Dienstunfall.
Nochmals Hm.......

du scheinst das
Beamtengesetzt
wirklich sehr gut zu kennen....... :juggle: :verweis:

Controller


der sich manchmal wirklich echt nur noch wundern kann........
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

chris0211
Corporal
Corporal
Beiträge: 469
Registriert: Di 14. Sep 2004, 00:00
Wohnort: Mettmann
Kontaktdaten:

NPD Demo 8.Mai Berlin

Beitragvon chris0211 » Mo 9. Mai 2005, 12:49

hm,

also ich kann kaum glauben das es so ausgelegt wird mit den arbeitszeiten. denn auch beamte sind menschen und menschen machen bei übermüdung und wenn die überarbeitet sind fehler.

ich denke gerade bei der polizei kann das schwere konsequenzen mit sich bringen!


ich kann mir also wirklich nciht vorstellen, dass arbeitszeiten von 20 stunden und mehr vom beamtengesetz gebilligt werden!


chris
Wenn Du Dich mit dem Teufel einlässt, dann verändert sich nicht der Teufel, der Teufel verändert Dich!

Kathrin
Cadet
Cadet
Beiträge: 19
Registriert: Do 3. Mär 2005, 00:00
Wohnort: Niederwerrn

NPD Demo 8.Mai Berlin

Beitragvon Kathrin » Mo 9. Mai 2005, 12:55

Nochmal zu der Demo: Ich glaube im TV gehört zu haben, da wär sogar einer umgekommen. Wenn ich mich nicht täusche war´s ein Soldat, tot auf der Treppe zum Reichstag oder so. Kann aber auch sein das ich mich irre.
mD Bayern 03/06: woohooo, ich bin dabei ;)

Addy
Corporal
Corporal
Beiträge: 287
Registriert: Di 4. Jan 2005, 00:00
Wohnort: Kirchzarten bei Freiburg (BaWü)
Kontaktdaten:

NPD Demo 8.Mai Berlin

Beitragvon Addy » Mo 9. Mai 2005, 14:01

Hi! :tach:

Hier noch ein Bericht von tagesschau.de zum Thema NPD-Demo:

:arrow: hier klicken :!:

Schöne Grüße,

Addy :schreiben:

chris0211
Corporal
Corporal
Beiträge: 469
Registriert: Di 14. Sep 2004, 00:00
Wohnort: Mettmann
Kontaktdaten:

NPD Demo 8.Mai Berlin

Beitragvon chris0211 » Mo 9. Mai 2005, 14:33

schade, kann ich hier nicht sehen, wegen unserer doofen firewall!

naja, heute abend mal ansehen!

schein aber echt ein riesen tumult dort gewesen zu sein.



also wenn ich mir das foto mit dem glatzenmann und den klebestreifen angucke, könnte ich in schallendes gelächter ausbrechen. die deppen müssen ihr birne mit klebeband abkleben..


hahahahahahaha

selber schuld, wer ist auch so dof un haut sich faschistische bilder in die rübe!
Wenn Du Dich mit dem Teufel einlässt, dann verändert sich nicht der Teufel, der Teufel verändert Dich!

chris0211
Corporal
Corporal
Beiträge: 469
Registriert: Di 14. Sep 2004, 00:00
Wohnort: Mettmann
Kontaktdaten:

NPD Demo 8.Mai Berlin

Beitragvon chris0211 » Mo 9. Mai 2005, 14:40

@kathrin

also davon habe ich ja nun wirklich nix gehört! ehrlich nciht!

nix gelesen und nix darüber im fernsehen gesehen!


wo meinst du hättest du das gehört?

und warum ein soldat?
Wenn Du Dich mit dem Teufel einlässt, dann verändert sich nicht der Teufel, der Teufel verändert Dich!

Niklas_van_Orten
Constable
Constable
Beiträge: 43
Registriert: Do 17. Feb 2005, 00:00
Wohnort: UE

NPD Demo 8.Mai Berlin

Beitragvon Niklas_van_Orten » Mo 9. Mai 2005, 16:51

[quote=""Kathrin""]Nochmal zu der Demo: Ich glaube im TV gehört zu haben, da wär sogar einer umgekommen. Wenn ich mich nicht täusche war´s ein Soldat, tot auf der Treppe zum Reichstag oder so. Kann aber auch sein das ich mich irre.[/quote]

Du irrst. Aber gewaltig. Habe den Bericht gestern im TV gesehen. Ich glaube "Spiegel TV" war es. Dort hat ein linker Demonstrant, zusammengesunken auf einem Pferd, verkleidet als Soldat, auf die getöteten Soldaten aufmerksam machen wollen. So ungefähr: Alle Soldaten sind M*****. Versteh zwar den Zusammenhang nicht, ist aber auch egal. Na jedenfalls hat er es mit seinem Pferd ja nicht durch die Absperrungen des Reichstages geschafft, also musste er umsteigen. In eine Rikscha. Und hat sich reinfahren lassen. Dann hatte er sich totgestellt und auf die Stufen des Reichstags gelegt. Einer Aufforderung des Bundestags-zivil-Polizisten (der sah aus wie vom Secret Service) sich zu entfernen, kam er nicht nach. Stellte sich halt tot, der Idiot. Als der 2. und 3. Beamte kam, wurde er kurzerhand ins Gebäude getragen und vorläufig festgenommen. Die waren auch richtig sauer, dass Spiegel-TV das alles gefilmt hat. Ohne Gesichter unkenntlich zu machen. Innerhalb der Bannmeile.
Ist mir auch etwas unverständlich, wie die da überall mitlaufen können, ohne das es Jemanden auffällt.

Gruß van Orten

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17628
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

NPD Demo 8.Mai Berlin

Beitragvon Polli » Mo 9. Mai 2005, 22:03

Hierhin verschoben.


Gruß ;)

plümchen
Corporal
Corporal
Beiträge: 217
Registriert: Mi 5. Jan 2005, 00:00
Wohnort: Berlin

NPD Demo 8.Mai Berlin

Beitragvon plümchen » Di 10. Mai 2005, 11:55

Es haben gestern in Berlin diverse Aufzüge stattgefunden. Alle verliefen friedlich. (..) Dies geschah aufgrund dessen, dass mehrere Kleingruppen des linken Spektrums immer wieder neuralgische Punkte der Wegstrecke des NPD Auzuges "besetzt" hielten(..) Teilnehmer NPD ca. 3000-4000 und bei den Linken am gesamten Tag auch ungefähr soviel. Wobei das nicht alles wirkliches Potential war.
jut, also ich war da & es war "ungefähr" so, aber ziemlich anders :wink: zunächst gab es die große gegendemo vom bertold-brecht-platz, die mit ungefähr 2000 leuten loszog und am ende 15000 (viele bürgerliche) teilnehmer hatte.
nachdem diese sich einigermaßen aufgelöst hatte, wurde ein teil (der, der dem linken spektrum zuzuordnen war / o-ton) von ein paar hundertschaften & dem sek durch die gegend gejagt.
am ende saßen alle (von der polizei auf diese seite gelotst) zwischen jannowitzbrücke und lustgarten auf den brücken verteilt (das war die wegstrecke der npd). an sich ziemlich kontrovers, da sie die brücken zwischenzeitlich dann auch mal wieder räumen wollten.
aber ich muss zugeben, gute taktik. möglichst viele bürgerliche auffordern hinzukommen, damit ein "freiprügeln" nicht gerechtfertigt wäre, des hätte doch keene schönen bilder gegeben.

die npd hatte ungefähr 3000 wesen gesammelt & die linken waren zu 5000 anwesend.
Daraus könnte man schließen, dass die Linken dumm sind wie Schiffersch.....

Das wird so manch einer hier nicht gerne lesen........ ;-D
*thumbs up* :mrgreen:


zu den arbeitszeiten: 20 std. sind war keine normale arbeitszeit, aber es gibt berufe (feuerwehr/rettungsdienst), wo die wachen mit 24 std.-schichten besetzt sind + überstd.
die regelungen dafür sind -davon gehe ich ma aus- im arbeitsvertrag geregelt.

edit: taz- "auf Wowereits Danke kann ich verzichten"
Zuletzt geändert von plümchen am Di 10. Mai 2005, 12:16, insgesamt 1-mal geändert.
if it burns i'll keep fueling the same dream


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende