Endlich verurteilt!!!

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig, abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13359
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Endlich verurteilt!!!

Beitragvon Trooper » Sa 16. Dez 2006, 14:10

ja natürlich!

informier dich mal über den nürnberger prozess.
da wäre herr hitler auch gewesen.
Stimmt, und in den Nürnberger Prozessen wurden jede Menge Todesurteile verhängt und vollstreckt ;)
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

Trent-gelöscht
Corporal
Corporal
Beiträge: 448
Registriert: Sa 28. Okt 2006, 00:00

Endlich verurteilt!!!

Beitragvon Trent-gelöscht » Sa 16. Dez 2006, 14:22

[quote=""Trooper""][quote=""springer""][quote=""Aguirre""]Angenommen Mario M. würde hingerichtet werden - ist dann nicht der Henker bzw. sein Auftraggeber auch ein Mörder?[/quote]

Ganz klares nein, denn es fehlt ein Mordmerkmal; und ohne Mordmerkmal kein Mord.

Gruß,
Springer[/quote]

Außerdem würde der Henker ja auf Grundlage eines rechtskräftigen Urteils handeln, welches von einem ordentlichen Gericht verhängt werden und sich auf einen einschlägigen Tatbestand aus dem StGB gründen würde.

Deshalb würde für ihn der strafrechtliche Rechtfertigungsgrund "Rechtmäßige Amtsausübung" gelten.

Wenn ein Justizbeamter einen verurteilten Täter aufgrund eines ergangenen Urteils einsperrt, wird er ja auch nicht wegen Freiheitsberaubung belangt, obwohl er rein tatbestandsmäßig eine solche ganz klar verwirklicht hat.[/quote]

Und darin liegt ganz eindeutig das Problem bei solchen Diskussionen, nämlich das Leute rein emotional argumentieren und von Sachen reden, von denen sie nix verstehen. Was Mord, Totschlag etc. ist, ist gesetzlich genau festgelegt. Der Henker ein Mörder :60:

TomDark
Corporal
Corporal
Beiträge: 241
Registriert: Di 20. Sep 2005, 00:00

Endlich verurteilt!!!

Beitragvon TomDark » Sa 16. Dez 2006, 14:58

[quote=""milka""]
informier dich mal über den nürnberger prozess.
da wäre herr hitler auch gewesen.

und genauso ist es richtig !

das ist nämlich der unterschied !

jeder hat das recht mit würde beahandelt zu werden.
tut es ein täter nicht, vergewaltigt er, mordet er dann wird er verurteilt; aber nicht auch vergewaltigt oder ermordet.
Trooper hats schon beantwortet

[quote=""milka""]

welche gefängnisse haben den einen pool ?
[/quote][/quote]

Untersuchungsgefängnis Weiterstadt sogar ein Hallenbad
Finde gerade nur das. Hab aber mal Bilder von einem gesehen mit Pool. Selber war ich noch in keinem. Man konnt mir nie was nachweisen :D

Trent-gelöscht
Corporal
Corporal
Beiträge: 448
Registriert: Sa 28. Okt 2006, 00:00

Endlich verurteilt!!!

Beitragvon Trent-gelöscht » Sa 16. Dez 2006, 15:04

[quote=""TomDark""][
Untersuchungsgefängnis Weiterstadt sogar ein Hallenbad
[/quote]

...und Billardräume! :nein:

Panther
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1147
Registriert: Di 11. Jan 2005, 00:00
Kontaktdaten:

Endlich verurteilt!!!

Beitragvon Panther » Sa 16. Dez 2006, 15:19

...mit Bar.
ULTIMATIVES Börsen-Erfolgskonzept: Tief kaufen, hoch verkaufen.

Gottlosigkeit: Dein Mangel an Ehrfurcht gegenüber meiner Gottheit.

GSG9
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 624
Registriert: So 1. Okt 2006, 00:00

Endlich verurteilt!!!

Beitragvon GSG9 » Sa 16. Dez 2006, 15:20

[quote=""TomDark""]
Nehmen wir mal ein Beispiel: Adolf, hatte dieser Deiner Auffassung nach noch Recht auf Menschenwürde? Oder irgendein Nazi der aus Überzeugung kleine Ausländerkinder abschlachtet und das Toll findet und seiner Überzeugung nach richtig handelt?[/quote]

" Die Würde des Menschen ist unantastbar."

Sagt dir das was?

Man kann sie weder verlieren, noch verleihen, noch verkaufen.

A.H. kann manchmal nur schwer als Mensch bezeichnet werden, aber dennoch war er einer, und sogar einer der gestörtesten, die das Universum je gesehen hat.

Vielleicht setzt du ja Würde mit Ehre gleich...

Sollte man aber nicht :nein: .

Ehre kann man durchaus verlieren!

Trent-gelöscht
Corporal
Corporal
Beiträge: 448
Registriert: Sa 28. Okt 2006, 00:00

Endlich verurteilt!!!

Beitragvon Trent-gelöscht » Sa 16. Dez 2006, 15:26

[quote=""GSG9""][quote=""TomDark""]
Nehmen wir mal ein Beispiel: Adolf, hatte dieser Deiner Auffassung nach noch Recht auf Menschenwürde? Oder irgendein Nazi der aus Überzeugung kleine Ausländerkinder abschlachtet und das Toll findet und seiner Überzeugung nach richtig handelt?[/quote]

" Die Würde des Menschen ist unantastbar."

Sagt dir das was?

Man kann sie weder verlieren, noch verleihen, noch verkaufen.

A.H. kann manchmal nur schwer als Mensch bezeichnet werden, aber dennoch war er einer, und sogar einer der gestörtesten, die das Universum je gesehen hat.

Vielleicht setzt du ja Würde mit Ehre gleich...

Sollte man aber nicht :nein: .

Ehre kann man durchaus verlieren![/quote]

Hätte deiner Meinung nach A.H. im Nürnberger Prozess zum Tode verurteilt werden müssen, wenn man seiner habhaft geworden wäre? Oder wärst du aus Gründen der Menschenwürde dagegen?

GSG9
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 624
Registriert: So 1. Okt 2006, 00:00

Endlich verurteilt!!!

Beitragvon GSG9 » Sa 16. Dez 2006, 15:32

@trent:

Ich lehne die Todesstrafe ab. Aus dem Grund, dass es viel zu oft vorkommt, dass Unschuldige hingerichtet werden, dass dann im Nachhinein rauskommt, der Fehler aber nicht mehr rückgängig zu machen ist.


Bei H. ist die Schuldigkeit im millionenfachen Maße erwiesen!

Zu dem sag ich nur: Todesstrafe: zu wenig!
Für den hätte es gar keine gerechte Strafe gegeben. Der Tod wäre viel zu gut für ihn. So leicht dürfte er nicht davon kommen.

Für diese Monster gibt es einfach keine gerechte Strafe. Wie willst du millionenfachen Mord sühnen?

Trent-gelöscht
Corporal
Corporal
Beiträge: 448
Registriert: Sa 28. Okt 2006, 00:00

Endlich verurteilt!!!

Beitragvon Trent-gelöscht » Sa 16. Dez 2006, 15:36

[quote=""GSG9
Bei H. ist die Schuldigkeit im millionenfachen Maße erwiesen!

Zu dem sag ich nur: Todesstrafe: zu wenig!
Für den hätte es gar keine gerechte Strafe gegeben. Der Tod wäre viel zu gut für ihn. So leicht dürfte er nicht davon kommen.

Für diese Monster gibt es einfach keine gerechte Strafe. Wie willst du millionenfachen Mord sühnen?[/quote"]

naja, da man bekanntlich niemanden millionenfach umbringen kann, sondern nur einmal, wäre das schonmal eine gute Massnahme gewesen. Ausserdem gibts ja wohl eigentlich keine schlimmere Strafe als den Tod. Du kannst ihn halt nur auf verschiedene Weise vollstrecken...

GSG9
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 624
Registriert: So 1. Okt 2006, 00:00

Endlich verurteilt!!!

Beitragvon GSG9 » Sa 16. Dez 2006, 15:44

[quote=""Trent""][quote=""GSG9""]
Bei H. ist die Schuldigkeit im millionenfachen Maße erwiesen!

Zu dem sag ich nur: Todesstrafe: zu wenig!
Für den hätte es gar keine gerechte Strafe gegeben. Der Tod wäre viel zu gut für ihn. So leicht dürfte er nicht davon kommen.

Für diese Monster gibt es einfach keine gerechte Strafe. Wie willst du millionenfachen Mord sühnen?[/quote]

naja, da man bekanntlich niemanden millionenfach umbringen kann, sondern nur einmal, wäre das schonmal eine gute Massnahme gewesen. Ausserdem gibts ja wohl eigentlich keine schlimmere Strafe als den Tod. Du kannst ihn halt nur auf verschiedene Weise vollstrecken...[/quote]

Die verschiedenen Vollstreckungsweisen sind immer noch zu wenig. Die schlimmste Folter ist immer noch nicht ausreichend...

Panther
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1147
Registriert: Di 11. Jan 2005, 00:00
Kontaktdaten:

Endlich verurteilt!!!

Beitragvon Panther » Sa 16. Dez 2006, 15:47

Selbstverständlich gibt es eine schlimmere Strafe als den Tod, nämlich die lebenslange Einkerkerung ohne die Hoffnung auf Freilassung. Beispiel Rudolf Hess: Ihn hat das, als er die Hoffnungslosigkeit endlich akzeptierte, so zerstörend gewirkt, dass er sich vor Verzweiflung das Leben nahm.
ULTIMATIVES Börsen-Erfolgskonzept: Tief kaufen, hoch verkaufen.

Gottlosigkeit: Dein Mangel an Ehrfurcht gegenüber meiner Gottheit.

Trent-gelöscht
Corporal
Corporal
Beiträge: 448
Registriert: Sa 28. Okt 2006, 00:00

Endlich verurteilt!!!

Beitragvon Trent-gelöscht » Sa 16. Dez 2006, 15:49

[quote=""Panther""]Selbstverständlich gibt es eine schlimmere Strafe als den Tod, nämlich die lebenslange Einkerkerung ohne die Hoffnung auf Freilassung. Beispiel Rudolf Hess: Ihn hat das, als er die Hoffnungslosigkeit endlich akzeptierte, so zerstörend gewirkt, dass er sich vor Verzweiflung das Leben nahm.[/quote]

...wobei es zu dessen Tod ja diverse Theorien gibt. Aber das Fass will ich jetzt nicht aufmachen!

milka-gelöscht
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2283
Registriert: Do 3. Mär 2005, 00:00

Endlich verurteilt!!!

Beitragvon milka-gelöscht » Sa 16. Dez 2006, 16:01

Die schlimmste Folter ist immer noch nicht ausreichend...
auch die hätte ich abgelehnt

erst argumentierts du mit menschenwürde und dann willst du foltern ?


im prozess wäre er wohl zum tode verurteilt.
das ich das falsch finde habe ich ja erläutert.

die gerechte strafe ?
ganz klar: lebenslange freiheitsstrafe.

und nur weil jetzt hitler aufgeführt rechtfertig das wiederrum nicht solche aufforderungen der folter !

[quote=""ich""]mancheiner, der hier schreibt ist gar nicht besser als der täter !

man muss nicht selbst die tat begehen, man muss die tat nicht gutheißen, aber dennoch ist man genauso ![/quote]


verstanden was ich meinte ?




@ trooper

ja, es ging mir aber bei den nürnberger prozessen nicht um das urteil, sondern um den rechstaatlichen prozess.
"Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont."

Ghettomaster
Constable
Constable
Beiträge: 42
Registriert: Do 30. Jun 2005, 00:00

Endlich verurteilt!!!

Beitragvon Ghettomaster » Sa 16. Dez 2006, 17:45

Faktisch gibt es nur einen Grund die Todesstrafe heute noch zu vollstrecken, das liebe Geld. Das die Todesstrafe nicht abschreckt sieht man in den USA tagtäglich. Auch der Faktor der Vergeltung (Auge um Auge, Zahn um zahn, wie im Mittelalter) zieht hier nicht. Wer nach 15 Jahren Einzelhaft im Hochsicherheitstrakt eines Bundesgefängnisses getötet wird, wird nicht hingerichtet sondern erlöst.

Ob eine staatlich verordnete Tötung Mord ist, darüber lässt sich vortrefflich streiten. Sollte jemand beweisen können das Geld auch nur eine winzige Rolle spielt, kann man durchaus von niedrigen Beweggründen des Staates ausgehen.
Aber ohne das jetzt juristisch auf die Spitze treiben zu wollen sehe ich das für mich persönlich ganz einfach: Niemand hat das Recht einem anderen Menschen das Leben zu nehmen, NIEMAND. Keine Person, keine Organisation und kein Staat. Und wer einen anderen Menschen tötet weil ein Gericht dies beschlossen hat, ist nicht nur selber keinen Deut besser als der Täter, er unterstützt auch noch aktiv ein im Kern krankes System.

Die Todesstrafe in heutiger Zeit ist Ausdruck der Unfähigkeit mit Straftätern angemessen umzugehen. Und der Unlust sich mit der Thematik auseinanderzusetzen.

Die Todesstrafe ist bequem und kostengünstig, warum sollte man sie aufgeben? Wegen der Menschenrechte, ach, die scheren uns doch sonst auch nicht. In den USA findet so gut wie keine Rehabilitation von Straftätern statt. Das die rauskommen und gleich die nächste Straftat begehen ist eigentlich vorprogrammiert.


CU
Ghettomaster

Benutzeravatar
Mainzelmann2001
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 10135
Registriert: Di 30. Mai 2006, 00:00
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Endlich verurteilt!!!

Beitragvon Mainzelmann2001 » Sa 16. Dez 2006, 18:05

[quote=""milka""]
Nehmen wir mal ein Beispiel: Adolf, hatte dieser Deiner Auffassung nach noch Recht auf Menschenwürde? Oder irgendein Nazi der aus Überzeugung kleine Ausländerkinder abschlachtet und das Toll findet und seiner Überzeugung nach richtig handelt?
ja natürlich!

informier dich mal über den nürnberger prozess.
da wäre herr hitler auch gewesen.

und genauso ist es richtig !

das ist nämlich der unterschied !

jeder hat das recht mit würde beahandelt zu werden.
tut es ein täter nicht, vergewaltigt er, mordet er dann wird er verurteilt; aber nicht auch vergewaltigt oder ermordet.





Ohne Schwimmingpool oder Fernseher auf dem Zimmer.
welche gefängnisse haben den einen pool ?

fernseher oder bücher müssen den menschen zustehen.
denn ohne information, ohne beschäftigung ist ein würdevolles leben nicht möglich.


warst du schon mal in einem gefängnis?
weißt du wie es da aussieht ?[/quote]

Dummschwätzer.
Die Nazi-Verbrecher wurden gehängt!

Ich arbeite da. Und sie haben keinen Pool aber Sporthalle, Kunstrasenplatz, Freizeitraum mit Kickerund Billard, Freizeitraum mit div. Fitnessgeräten, Küche, Kühlrschrank, Fernseher.... Und und und

Du hast Null Ahnung

In Weiterstadt haben sie einen Pool.
Was juckt es die stolze Eiche, wenn sich die Wildsau an ihr reibt.

Das frühe Vögeln entspannt den Wurm.


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende