Polizist erschießt Randalierer

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

RealGunman
Constable
Constable
Beiträge: 46
Registriert: Do 1. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Sylt

Polizist erschießt Randalierer

Beitragvon RealGunman » Sa 3. Feb 2007, 21:12

@ trooper

auch wenn ich mich nach wie vor zum eigentlichen grund für diesen thread nicht bewertend äußern will, muß ich doch bekennen, daß du mir aus der seele sprichst!

wenn man sich nicht auf seine kollegen verlassen kann - insbesondere in unserem beruf - ist man verlassen. ich spreche hier nicht unbedingt und in jeder hinsicht von blindem vertrauen, aber ich weiß, auf wen ich im falle eines falles zählen kann. und andersrum genauso. nur so kann man sich ungehemmt und mit freiem kopf auf seinen dienst konzentrieren.


@ all

dieses forum, insbesondere dieser thread, leben von der diskussion. aber der eine oder andere hier sollte sich zweimal oder besser noch öfter intensivst gedanken über das machen, was er oder sie hier posten will!

und darüber hinaus möchte ich den einen oder anderen hier noch einmal an das ursache-wirkung-prinzip erinnern. in den seltensten fällen agiert die polizei. nein, in der regel reagiert sie! denn auch wir können leider nicht hellsehen...


gruß, ich
Das hat der liebe Gott nicht gut gemacht:
Allen Dingen hat er Grenzen gesetzt, nur nicht der Dummheit!

milka-gelöscht
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2283
Registriert: Do 3. Mär 2005, 00:00

Polizist erschießt Randalierer

Beitragvon milka-gelöscht » Sa 3. Feb 2007, 21:25

ich kann troopers post nur bedingt zustimmen und wer das von ihm gesagte so kritiklos für sich übernimmt offenbahrt viel !


und weiterhin sollte man bedenken, dass ein mensch tod ist :!:





und bevor wüßte beschimpfungen kommen; erstmal die vorigen posts lesen.
(s. 11 mitte)
"Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont."

Schugger-gelöscht
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 966
Registriert: Do 29. Jun 2006, 00:00

Polizist erschießt Randalierer

Beitragvon Schugger-gelöscht » Sa 3. Feb 2007, 21:31

[quote=""milka""]ich kann troopers post nur bedingt zustimmen und wer das von ihm gesagte so kritiklos für sich übernimmt offenbahrt viel !


und weiterhin sollte man bedenken, dass ein mensch tod ist :!:





[/quote]

:zustimm:

RealGunman
Constable
Constable
Beiträge: 46
Registriert: Do 1. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Sylt

Polizist erschießt Randalierer

Beitragvon RealGunman » Sa 3. Feb 2007, 21:54

@ schugger

du bist kein freund vieler worte, richtig... ;-D
Das hat der liebe Gott nicht gut gemacht:
Allen Dingen hat er Grenzen gesetzt, nur nicht der Dummheit!

milka-gelöscht
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2283
Registriert: Do 3. Mär 2005, 00:00

Polizist erschießt Randalierer

Beitragvon milka-gelöscht » Sa 3. Feb 2007, 21:56

shugger kann auch schon was sagen und das er mir zustimmt sagt auch schon sehr viel !
"Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont."

Benutzeravatar
CopBerlin
Corporal
Corporal
Beiträge: 521
Registriert: Fr 25. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Berlin

Polizist erschießt Randalierer

Beitragvon CopBerlin » Sa 3. Feb 2007, 22:02

[quote=""milka""]........und das er mir zustimmt sagt auch schon sehr viel ![/quote]

:megawall:
*** Legibus idcirco omnes servimus ut liberi esse possimus ***

PMA (1994) --> PMzA (1996) --> PM (1997) --> POM (2001) --> FHS/HWR (2002-2005) --> PK (2006) --> POK (2008) --> PHK (2010)

Schugger-gelöscht
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 966
Registriert: Do 29. Jun 2006, 00:00

Polizist erschießt Randalierer

Beitragvon Schugger-gelöscht » Sa 3. Feb 2007, 22:06

[quote=""RealGunman""]@ schugger

du bist kein freund vieler worte, richtig... ;-D[/quote]

Ich kann durchaus viele Worte verfassen.

Aber hier halte ich mich (noch) zurück.

RealGunman
Constable
Constable
Beiträge: 46
Registriert: Do 1. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Sylt

Polizist erschießt Randalierer

Beitragvon RealGunman » Sa 3. Feb 2007, 22:09

@ schugger

kurz und knackig find ich mitunter nicht verkehrt! das wir uns richtig verstehen...
Das hat der liebe Gott nicht gut gemacht:
Allen Dingen hat er Grenzen gesetzt, nur nicht der Dummheit!

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13302
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Polizist erschießt Randalierer

Beitragvon Trooper » Sa 3. Feb 2007, 22:16

ich kann troopers post nur bedingt zustimmen und wer das von ihm gesagte so kritiklos für sich übernimmt offenbahrt viel !
Wer sich in meinem Beitrag nicht wiederfindet, offenbart ebenfalls etwas über sich. Und was ich sehe, gefällt mir nicht.
und weiterhin sollte man bedenken, dass ein mensch tod ist
Meinst du, du machst ihn wieder lebendig, wenn du diese (hinreichend bekannte) Tatsache in jedem Posting noch breiter trittst? Ja, er ist tot... und nach allem, was uns bis jetzt bekannt ist, ist er deshalb tot, weil er seinen eigenen Untergang durch sein gewalttätiges und rechtswidriges Handeln selbst heraufbeschworen hat. Ich gebe offen zu, daß sich mein Mitleid in Grenzen hält.
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

springer
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5426
Registriert: Mi 16. Nov 2005, 00:00
Wohnort: Hessen

Polizist erschießt Randalierer

Beitragvon springer » Sa 3. Feb 2007, 22:31

Der Tod eines Menschen ist nie ein freudiges Ereignis, egal wer er war oder was er gemacht hat. Allerdings muß auch ich in diesem Fall sagen, dass er den Schusswaffengebrauch wohl letzten Endes mehr oder weniger provoziert hat. Da stand ihm einer mit einer Schusswaffe gegenüber, hatte schon einen Warnschuss abgegeben, er nahm ihn immer noch nicht ernst und hat ihn (mit einem Nothammer?) angegriffen. Sowas ist einfach dumm. Die Ursache für den SWG hat er damit schließlich selbst gesetzt.

Wie heißt es so schön: Wer Wind säht, wird Sturm ernten.

Gruß,
Springer

Benutzeravatar
CopBerlin
Corporal
Corporal
Beiträge: 521
Registriert: Fr 25. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Berlin

Polizist erschießt Randalierer

Beitragvon CopBerlin » Sa 3. Feb 2007, 23:07

[quote=""milka""]
und weiterhin sollte man bedenken, dass ein mensch tod ist :!:
[/quote]

Wie gut, dass du uns nochmal (schon wieder, mal wieder, immer wieder) daran erinnerst !

Das hat hier sicher (nach 13 Seiten) noch keiner bedacht !

Nicht die Quantität (d)einer Aussage ist entscheidend, sondern die Qualität, welche dahinter steckt !

Es hilft nicht weiter (eigentlich nervt es unheimlich), wenn du immer wieder das selbe propagandierst.

Im übrigen wäre das ja von dir nicht zum ersten Mal so !

Der Tod eines Menschens ist immer tragisch, egal unter welchen Umständen.

Jedoch hält sich hier mein Mitleid über den Tod dieser Person auch sehr stark in Grenzen.

Warum :?:

Weil die Person die Ursache wohl augenscheinlich selber gesetzt hat und ein Polizist selbst schwer verletzt oder gar getötet worden wäre, wenn dieser so nicht gehandelt hätte.

Ja, ich bin mir bewusst, dass letztere Aussage reine Spekulation von mir ist.
*** Legibus idcirco omnes servimus ut liberi esse possimus ***

PMA (1994) --> PMzA (1996) --> PM (1997) --> POM (2001) --> FHS/HWR (2002-2005) --> PK (2006) --> POK (2008) --> PHK (2010)

milka-gelöscht
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2283
Registriert: Do 3. Mär 2005, 00:00

Polizist erschießt Randalierer

Beitragvon milka-gelöscht » Sa 3. Feb 2007, 23:45

jetzt wird hier ganz schön viel gemutmaßt:
Weil die Person die Ursache wohl augenscheinlich selber gesetzt hat und ein Polizist selbst schwer verletzt oder gar getötet worden wäre, wenn dieser so nicht gehandelt hätte.
wohl letzten Endes mehr oder weniger provoziert hat. Da stand ihm einer mit einer Schusswaffe gegenüber, hatte schon einen Warnschuss abgegeben, er nahm ihn immer noch nicht ernst und hat ihn (mit einem Nothammer?) angegriffen.
weil er seinen eigenen Untergang durch sein gewalttätiges und rechtswidriges Handeln selbst heraufbeschworen hat.


aber das sind mutmaßungen, die besser passen :?:

komisches maß ?!



nur diesmal halte ich mich mit gegenteiligen mutmaßungen zurück !

warum ?
weil meine ersten mutmaßungen, dem polizisten korrektes verhalten unterstellten.
weil aber in dem fall auch ander mutmaßungen denkbar wären, ich das aber nicht möchte.
jedoch weiß jeder, dass das verhalten auch falsch gewesen sein kann.

zumindest ist es kein spass, und die folge des todes ist nicht mehr änderbar.

was wäre wenn, das schießen überzogen wäre ?
ich will gar nicht daran denken.

.
"Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont."

joey_nrw
Constable
Constable
Beiträge: 89
Registriert: So 3. Sep 2006, 00:00
Wohnort: vorher NRW jetzt Berlin

Polizist erschießt Randalierer

Beitragvon joey_nrw » So 4. Feb 2007, 00:03

Also so gemutmaßt mit dem Opfer scheint mir das nun nicht... Fest steht wohl mittlerweile, dass ein Warnschuss gefallen ist.
Und, mit Verlaub, wer dann nicht begreift das innehalten besser ist - der muss wohl damit rechnen getroffen zu werden....

Insoweit hält sich mein Mitleid bezuglich des Angreifers auch in engen Grenzen. Da macht mir der Kollege, der jetzt mit dem "Drum und Dran" fertig werden muss deutlich mehr Sorgen.

MfG


joey
MfG
joey_nrw

Das ist meine Signatur; es gibt viele Signaturen wie diese, jedoch diese ist meine. Ich bin nichts ohne sie, aber sie ist auch nichts ohne mich :-)

Benutzeravatar
Vito
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8255
Registriert: So 24. Jul 2005, 00:00
Wohnort: Da wo man babbele dud
Kontaktdaten:

Polizist erschießt Randalierer

Beitragvon Vito » So 4. Feb 2007, 00:37

[quote=""Damien86""]@Yggdrasil

da stimme ich dir zu, man muss wissen was man kann und dieser wusste nicht was er kann und darum musste jemand wegen kaputten Glasscheiben sterben. Naja Selbsteinschätzung kann man halt nicht lernen.

Meine persönliche Meinung ist, sich alleine mit drei Personen auch noch Nachts anzulegen, zeugt nicht gerade von Intelligenz, sorry ist aber so.[/quote]

Sorry,

das Einzige, was hier nicht gerade von Intelligenz zeugt, ist Deine Aussage :!:

Es wurde niemand erschossen, weil er Glasscheiben zerstört hat :!:

Es wurde ein Mensch erschossen, weil er einer von dreien war, die einen Menschen (hier Polizeibeamten) platt machen wollten :!: :!: :!:
BildFreiheit für die SpareribsBild

milka-gelöscht
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2283
Registriert: Do 3. Mär 2005, 00:00

Polizist erschießt Randalierer

Beitragvon milka-gelöscht » So 4. Feb 2007, 00:49

Und, mit Verlaub, wer dann nicht begreift das innehalten besser ist - der muss wohl damit rechnen getroffen zu werden....

das :!: finde ich nun etwas (salopp gesagt) billig.


ich wiederhole mich (?)

nun gut: ein mensch ist tod!

der mensch hat scheiben eingeschlagen !
- das steht wohl fest -

und stand im begriff den polizisten anzugreifen
- so sieht es aus -
in welchem maße ist noch unbekannt :!:

es steht jedoch fest, dass der polizist geschossen hat !
wohl dreimal.
wohl ein bein und ein kopf treffer.
ob warn- oder fehlschuss (daneben) weiß man nicht.

die aussagen der anderen sachbeschädiger / angreiffer scheinen unglaubwürdig (70 m entfernung)

zu prüfen bleibt noch:
ob das schießen (wenn auch in notwehr) angemessen war.

was ohne schusswaffengebrauch passiert bleiben mutmaßungen, die hier ja nicht gerne gesehen werden.
(fakten zu dem was passieren kann in meinem post s.11 /mitte/ letzter absatz/unvollzällige aufzählung - ich bin nicht unwissend!)

ich finde es gut, wenn man den kollegen untersützen möchte.
ich finde es gut, wenn man mutmaßungen, die ihm schaden unterbinden möchte.
aber blind an sein rechtmäßiges handeln zu glauben.
blind keine hinterfragen der notwendigkeit (nicht unbeding rechtmäßigkeit - nicht alles erlaubte, tut tatsächlich not),
das verwundert mich oder spricht nicht wirklich von objektivität.

will man einem kollegen helfen oder will man die galubwürdigkeit in die polizei bestätigen ?!

blindes befürworten und schönreden des SWG schadet möglicherweise mehr dem vertaruen, als kritsiches überlegen;
kein vorverurteilen - nur kritisches beleuchten alle umstände.
möglicherweise sogar hinterfargen allternativen, auch wenn es rechtmäßig war.
es geht um den kollegen, um den toten aber auch um das vertrauen in die polzei.

einige beiträge sind für den kollegen vielleicht aufmunternd gedacht. stärken aber nicht unbedingt das vertaruen in die polzei.
andere stärken das vertrauen in die polzei; geben aber auf grund der zustimmung - der blinden zustimmung - anlass an den zustimmern zu zweifeln, dass verstanden wurde.




.
"Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont."


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende