Kapituliert die Polizei...??!!!

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

K-A-S-T-O-R
Constable
Constable
Beiträge: 59
Registriert: Di 6. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Kapituliert die Polizei...??!!!

Beitragvon K-A-S-T-O-R » Fr 9. Feb 2007, 15:00


Ex-Cop-geloescht
Corporal
Corporal
Beiträge: 577
Registriert: Mi 22. Nov 2006, 00:00

Kapituliert die Polizei...??!!!

Beitragvon Ex-Cop-geloescht » Fr 9. Feb 2007, 17:55

Der Tagesspiegel von heute plädiert für geschlossene Heime, so wie es sie in Bayern, Baden Württemberg und Hamburg mit gutem Erfolg schon lange gibt.

Einer kriminellen Karriere könnte damit noch rechtzeitig entgegengesteuert werden. Und Berlin könnte sich einige Jugendhaftstrafen damit ersparen, wenn rechtzeitig in geschlossene Heime investiert wird. Dazu kommt die hohe Rückfallquote nach Aufenthalten in den Jugendstrafanstalten, und der schlechte Einfluss von anderen jugendlichen Strafgefangenen.

Laut ehemaligem Salem-Internatsleiter Bernhard Bueb kostet ein Tag Jugendstrafanstalt fast das Doppelte wie ein Tag im Internat Salem!

Die Berliner PDS-SPD ignoriert, und die Berliner müssen es ausbaden.

Zum Tagesspiegel:
Wohin mit jugendlichen Straftätern?
Wer spart, zahlt drauf
Auf eigenen Wunsch am 10.03.2009 gelöscht.

Aguirre-gelöscht
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1498
Registriert: Do 24. Nov 2005, 00:00

Kapituliert die Polizei...??!!!

Beitragvon Aguirre-gelöscht » Fr 9. Feb 2007, 18:27

@ K-A-S-T-O-R

Soll ich Dir jetzt doppelt soviel Paradebeispiele für "aufrechte Arier" posten?

Sorry, aber solche Postings sind schlicht doof.

Grüßle
Frank

K-A-S-T-O-R
Constable
Constable
Beiträge: 59
Registriert: Di 6. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Kapituliert die Polizei...??!!!

Beitragvon K-A-S-T-O-R » Fr 9. Feb 2007, 21:17

Bitte nich falsch auffassen
:)
das es mindestens genau soviele idioten ohne migrationshintergrund gibt is mir völlig bewusst. wollte mich mit den clips jeglich auf die vorangegangenen
posts von seite 4 beziehen. :wink:

gruß K-A-S-T-O-R

Benutzeravatar
amstaff
Captain
Captain
Beiträge: 1805
Registriert: Fr 13. Okt 2006, 00:00
Wohnort: Promised Land, Canada

Kapituliert die Polizei...??!!!

Beitragvon amstaff » So 11. Feb 2007, 11:26

Kastor, du mußt dich doch nicht rechtfertigen!

Ich kenne keinen, der sich als Arier bezeichnet....


Grüße
Notes of a dirty old man.

K-A-S-T-O-R
Constable
Constable
Beiträge: 59
Registriert: Di 6. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Kapituliert die Polizei...??!!!

Beitragvon K-A-S-T-O-R » So 11. Feb 2007, 11:45

Da hast du recht :ja:
Aber bei einer solch sensiblen Thematik , wird einem doch allzuschnell etwas ins geschriebene interpretiert.

Wie gesagt, meine Posts beziehen sich nunmal auf die Frage, ob hier in Deutschland bald Verhältnisse, wie sie in pariser Vororten auf der Tagesordnung stehen oder standen, vorkommen könnten. Also um es auf den Punkt zu bringen: Es geht um exessive Jugendgewalt (vorzüglich auch gegen Polizeibeamte)

Denke das meine Posts in diesem Zusammenhang nichtmehr falsch interpretiert werden dürften.

Greetz

Benutzeravatar
amstaff
Captain
Captain
Beiträge: 1805
Registriert: Fr 13. Okt 2006, 00:00
Wohnort: Promised Land, Canada

Kapituliert die Polizei...??!!!

Beitragvon amstaff » So 11. Feb 2007, 11:50

Amerikanische bzw. französische Verhältnisse werden wir sicherlich bekommen.
Das Ruder jetzt noch herumzureissen, dürfte sehr schwer werden. Insbesondere weil die Gesellschaft jahrelang auf linksliberal getrimmt wurde. Dadurch bekommen diese Gestalten, um die es hauptsächlich geht, natürlich Oberwasser.


Grüße
Notes of a dirty old man.

K-A-S-T-O-R
Constable
Constable
Beiträge: 59
Registriert: Di 6. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Kapituliert die Polizei...??!!!

Beitragvon K-A-S-T-O-R » So 11. Feb 2007, 12:11

Die Frage sollte nicht lauten ob, sondern wann diese Zustände hier ausbrechen. Wenn man durch manche Viertel in z.B. Berlin läuft erinnert einen das doch hier und da an die Ausschreitungen in Paris. Nur bei uns vertuscht das der Regierungsapparat sehr geschickt.

Und das alles auf eine fehlgeschlagene Integrationspolitik zu schieben ist bei weitem keine Lösung.

Meiner Meinung nach sollte das Jugendstrafgesetz bei Gewaltstraftaten häufiger voll ausgeschöpft werden.

Wer in vollem Maße zu verstehen bekommt, dass seine Umgehensweisen mit Mitbürgern nicht toleriert werden, überlegt sich dann zweimal ob er zuschlägt.
Ein paar Stunden laubfegen oder das Winken mit dem Zeigefinger Ist für Jugendliche doch eher eine Aufforderung, ihr Fehlverhalten uneingeschränkt weiter zu führen. :ja:

Benutzeravatar
amstaff
Captain
Captain
Beiträge: 1805
Registriert: Fr 13. Okt 2006, 00:00
Wohnort: Promised Land, Canada

Kapituliert die Polizei...??!!!

Beitragvon amstaff » So 11. Feb 2007, 12:29

Ein paar Stunden laubfegen oder das Winken mit dem Zeigefinger Ist für Jugendliche doch eher eine Aufforderung, ihr Fehlverhalten uneingeschränkt weiter zu führen.
Laubfegen für Jugendliche?! :o Ich weiß nicht, ob das mit unseren Gesetzen und der Menschenwürde vereinbar ist? :mrgreen:


Kenne die Zustände in Berlin nur zu gut. Vor über 10 Jahren schon wollten Türken im SO 36 meinem Kollegen und mir nach Platzverweisen "Straßenverbote" aussprechen.

Meiner Meinung nach müßten solche Frechheiten schon streng gemaßregelt werden.
Aber die meißten Anzeigen sind das Papier nicht wert, auf dem sie geschrieben wurden.


Grüße
Notes of a dirty old man.

Benutzeravatar
Apollo
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3295
Registriert: So 29. Aug 2004, 00:00

Kapituliert die Polizei...??!!!

Beitragvon Apollo » Do 22. Feb 2007, 15:14

[quote=""Aguirre""]@ K-A-S-T-O-R

Soll ich Dir jetzt doppelt soviel Paradebeispiele für "aufrechte Arier" posten?

Sorry, aber solche Postings sind schlicht doof.

Grüßle
Frank[/quote]

Zumindest der erste youtube-link zeigt doch sehr deutlich was zur Zeit in Berlin abgeht. Ach sorry ich hab ja vergessen, sind doch alles nur brave Famlienväter...... :!:
"All gave some, some gave all"

In Xanadu schuf Kubla Khan
Ein prunkvolles Vergnügungsschloss.
Wo Alph, der heil´ge Strom, durchfloss,
die tiefen Höhlen, unendlich groß,
hinab zum dunklen Ozean.


A Message to Humanity

Ex-Cop-geloescht
Corporal
Corporal
Beiträge: 577
Registriert: Mi 22. Nov 2006, 00:00

Kapituliert die Polizei...??!!!

Beitragvon Ex-Cop-geloescht » Do 22. Feb 2007, 15:27

Vorab: Am heutigen Donnerstag soll im Berliner Abgeordnetenhaus über das Thema Jugendgewalt diskutiert werden.
(Ob da endlich mal was Durchgreifendes dabei rauskommt...?)


(22.02.2007)
Jugendliche in Berlin immer brutaler
Schläger greifen öfter zu Waffen / Mehr als 80 Prozent der Täter nichtdeutscher Herkunft

Von Jörn Hasselmann

Berlin - In Berlin hat im vergangenen Jahr die Jugendgewalt um mehr als fünf Prozent zugenommen. Das geht aus einem Bericht des Landeskriminalamtes (LKA) hervor, der dem Tagesspiegel vorliegt. Die jugendlichen Schläger greifen außerdem immer häufiger zu Waffen. Die Zahl der bei Straftaten eingesetzten Waffen stieg in den ersten drei Quartalen 2006 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 31 Prozent. Besonders drastisch ist der Anstieg bei „Hiebwaffen“, also Knüppeln und Totschlägern, mit 76 Prozent. Messer wurden 25,6 Prozent mehr eingesetzt.

Wie es in dem LKA-Bericht weiter heißt, hat der Anteil an nichtdeutschen Tatverdächtigen weiter zugenommen. Der Anteil der deutschen Täter liegt in vielen Bezirken der Stadt nur noch bei 15 oder 20 Prozent.

Insgesamt wurden 5662 Straftaten von sogenannter Jugendgruppengewalt erfasst. So definiert die Polizei alle Taten, an denen zwei oder mehr Jugendliche beteiligt sind. Wie aus der Analyse weiter hervorgeht, habe die Gewalt vor allem in Schulen zugenommen. Dort sei eine Steigerung um fast 40 Prozent zu verzeichnen, von 214 Taten auf 299. Dem Vernehmen nach liege dies aber auch in einer gestiegenen Anzeigebereitschaft der Schulleiter. Früher seien viele Gewalttaten verschwiegen worden, weil die Schulen um ihren guten Ruf fürchteten, sagte ein Kriminalbeamter.

Dagegen hat sich die Situation in Berlins öffentlichen Verkehrsmitteln deutlich entspannt. Hier gibt es einen Rückgang um 21 Prozent (von 846 auf 669 Taten). Zahlen für das gesamte Jahr 2006 liegen noch nicht vor.

Obwohl die Zahl der festgenommenen Jugendlichen in den ersten drei Quartalen 2006 um 12,2 auf 1163 gestiegen ist, sank die Zahl der anschließend ausgestellten Haftbefehle um neun Prozent – obwohl immer mehr Waffen eingesetzt wurden, die Täter also brutaler vorgingen. Die Zahl der Haftbefehle mit „Verschonung“ (die Täter dürfen gegen Meldeauflagen nach Hause) stieg dagegen um fast elf Prozent. Zudem wurden 2006 wesentlich mehr Tatverdächtige vom Richter ohne Haftbefehl laufen gelassen, kritisierte der Landesvorsitzende des Bundes deutscher Kriminalbeamter, Rolf Kaßauer.

In der Direktion 4 (Steglitz-Zehlendorf und Tempelhof-Schöneberg) wurden 271 Tatverdächtige ermittelt, von denen 137 einen deutschen Pass hatten. Doch von diesen 137 stammen laut Polizei nur 48 aus Deutschland. 36 sind aus der Türkei, 34 aus dem Libanon, der Rest kommt aus anderen Staaten. „Nichtdeutsche oder Deutsche nichtdeutscher Herkunft“ machen 82,3 Prozent der Täter aus, heißt es in dem Bericht. In der Direktion 3 (Mitte) sind 85 Prozent der Täter nichtdeutscher Herkunft. Die für Neukölln zuständige Direktion 5, die auch für Friedrichshain zuständig ist, kommt auf 71,6 Prozent. Unter den Vielfachtätern stellen Ausländer dort fast schon 100 Prozent: In der Direktion 5 haben nur drei von 130 Intensivtätern nach Angaben eines Ermittlers einen deutschen Namen.

Am heutigen Donnerstag soll im Berliner Abgeordnetenhaus über das Thema Jugendgewalt diskutiert werden.

Quelle: Tagesspiegel vom 22.02.2007

@Aguirre: Soviel zu den Fakten.
Auf eigenen Wunsch am 10.03.2009 gelöscht.

anti
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2547
Registriert: Mo 19. Feb 2007, 00:00
Wohnort: bärlin

Kapituliert die Polizei...??!!!

Beitragvon anti » Do 22. Feb 2007, 15:59

also als (neu-) berliner kann ich irgendwie nicht so recht verstehen was hier so schlimm sein soll... ich glaub gerne dass es hier brutale jugendbanden gibt, ob die sich in neukölln jetzt aus türken und in hellersdorf aus nazis zusammensetzen ist mir dabei prinzipiell erstmal egal - aber persönlich (vorsicht, äußerst subjektiv) habe ich mich noch nie unsicher oder bedroht gefühlt. egal ob in neukölln, kreuzberg, wedding oder sonstwo. und nein, ich habe keine waffe dabei, ich bin auch nicht 2,10 meter groß und verbringe nicht jede freie minute im fitnessstudio. klar hat man nicht immer ein heimelig-kuscheliges gefühl in manchen ecken, aber in ALLEN fällen wo ich mich unwohl gefühlt hab war's völlig zu unrecht.

beispiel: in der ringbahn heimgefahren, *bisschen* ;-D was getrunken gehabt, mir gegenüber sitzt einer der typischen "gängsta". sein deutlich angetrunkener kumpel steht irgendwo am rand und spielt mit nem teleskop-schlagstock rum (ausm handgelenk ausfahren, wieder zusammenschieben usw...). nach ner weile fragt mich der gängsta "hast du angst alda?" man muss dazu sagen dass aufgrund meines zustandes mir der schlagstock-kerl erst jetzt auffiel^^ ich hab also leicht überrascht "nein" gesagt - daraufhin ist der türke richtig aufgetaut, hat gemeint "hey find isch super weißt du, echt krass" usw., hat mich nach meinem namen gefragt und wir haben uns dann bis die ausgestiegen sind noch ganz normal unterhalten. zum schluss hat er noch gemeint "wenn du mal in tempelhof bist rufst du nach mir, dann hast du kein stress" :lol:

also macht mal halblang was die amerikanischen zustände angeht!
Auf der letzten Demo in Dresden, auf der ich dienstlich war, hatte ich später einen Tinnitus auch auf den Augen, ich hab nur noch Pfeifen gesehen.
- McClane

pkberlin
Corporal
Corporal
Beiträge: 284
Registriert: So 19. Feb 2006, 00:00

Kapituliert die Polizei...??!!!

Beitragvon pkberlin » Do 22. Feb 2007, 16:33

Rischtisch...
Jetzt haste voll den Durchblick bekommen, wie's in Berlin läuft..!

Sei nicht sauer, aber bloß weil du eine Begegnung der etwas anderen Art hattest, ist Berlin nicht allgemein so, wie es für dich vielleicht noch scheint..! Wenn du öfter abends in gewissen Gegenden unterwegs bist, lass uns öfter einfach mal an deinen Erlebnissen teilhaben hier. Ich hoffe natürlich für dich, dass du nur solche Erlebnisse hast, aber glaube mir, die Regel ist das nicht unbedingt..

astir
Cadet
Cadet
Beiträge: 15
Registriert: So 4. Feb 2007, 00:00

Kapituliert die Polizei...??!!!

Beitragvon astir » Do 22. Feb 2007, 16:41

tut mir leid anti, selten son schwachsinn gelesen.

willst du etwa wirklich sagen, dass es "sympathisch" ist mit nem schlagstock durch die gegend zu laufen? wahrscheinlich hast du nur glück gehabt. die hätten nur anders drauf sein müssen (oder du hättest sie falsch angeguckt) und die hätten dir mal gezeigt, wozu die en schlagstock dabei haben. wirklich. ohne kommentar. :evil:

Pepper
Cadet
Cadet
Beiträge: 16
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 00:00

Kapituliert die Polizei...??!!!

Beitragvon Pepper » Do 22. Feb 2007, 17:02

Ich habe zu diesem Thema eine Seite im netz gefunden.

http://auslaenderfakten.110mb.com/

Also wenn das stimmt... :nein:
Kann jemand etwas dazu sagen? Sind die Angaben realistisch?
Bild


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende