Kapituliert die Polizei...??!!!

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig, abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

anti
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2547
Registriert: Mo 19. Feb 2007, 00:00
Wohnort: bärlin

Kapituliert die Polizei...??!!!

Beitragvon anti » Do 22. Feb 2007, 17:27

das ist kein schwachsinn, sondern meine ganz persönliche, subjektive (!!!) erfahrung. ich glaube dass bei der derzeitigen diskussion viel panikmache von seiten der medien dabei ist, die halt alle paar wochen ne neue sau durchs dorf treiben. es gab auch schon vor 25 jahren zeiten in denen die polizei sich nicht in kreuzberg blicken lassen durfte (ich sage nur hausbesetzer/autonome), jedenfalls nicht ohne verstärkung. und die welt ist trotzdem nicht untergegangen...
Auf der letzten Demo in Dresden, auf der ich dienstlich war, hatte ich später einen Tinnitus auch auf den Augen, ich hab nur noch Pfeifen gesehen.
- McClane

Benutzeravatar
Apollo
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3358
Registriert: So 29. Aug 2004, 00:00

Kapituliert die Polizei...??!!!

Beitragvon Apollo » Do 22. Feb 2007, 18:14

Is ja toll was du für Vorstellungen von einer sicheren Umgebung hast, wo sich nicht mal mehr die Polizei hinwagt. Am besten noch Anarchie oder? Dann braucht man überhaupt keine Polizei mehr.

Ich glaube nicht daß es viele Menschen gibt die sich darüber freuen wenn jemand neben ihnen im Zug Drohgebärden mit einer Waffe macht.

Manche User hier (ich kann sie an einer Hand aufzählen) sind von ihrem Gutmenschentum so verblendet daß man meinen könnte sie sind Testpersonen für die Blendgranatenindustrie........ :nein:
"All gave some, some gave all"

In Xanadu schuf Kubla Khan
Ein prunkvolles Vergnügungsschloss.
Wo Alph, der heil´ge Strom, durchfloss,
die tiefen Höhlen, unendlich groß,
hinab zum dunklen Ozean.


A Message to Humanity

Ex-Cop-geloescht
Corporal
Corporal
Beiträge: 577
Registriert: Mi 22. Nov 2006, 00:00

Kapituliert die Polizei...??!!!

Beitragvon Ex-Cop-geloescht » Do 22. Feb 2007, 19:26

Prenzlauer Berg
Polizei verhindert Massenschlägerei
Die Polizei hat im Prenzlauer Berg eine Massenschlägerei verhindert. Bis zu 100 Jugendliche wollten sich am Mittwochabend an der Bösebrücke treffen, wurden jedoch nach einem anonymen Hinweis abgefangen.
(22.02.2007, 18:16 Uhr)

Berlin - Am frühen Abend trafen mit einigen S-Bahnzügen mehrere Dutzend Jugendliche ein, die von den Polizisten überprüft wurden. Dabei fanden die Beamten bei sechs von 38 Personen Teleskopschlagstöcke, Pfefferspray sowie Mund- und Oberkörperschützer. Gegen 32 Jugendliche wurden Platzverweise erteilt.

Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen wollten offenbar Schüler zweier Reinickendorfer Oberschulen Schulstreitigkeiten mit Jugendlichen einer Charlottenburger Oberschule durch die Schlägerei "beilegen".

Link: Tagesspiegel
Auf eigenen Wunsch am 10.03.2009 gelöscht.

anti
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2547
Registriert: Mo 19. Feb 2007, 00:00
Wohnort: bärlin

Kapituliert die Polizei...??!!!

Beitragvon anti » Do 22. Feb 2007, 19:29

du willst mich offensichtlich nicht verstehen. mir ist absolut klar dass die situation in der s-bahn auch diametral entgegengesetzt hätte ausgehen können, ganz abgesehen davon dass ich mich in anwesenheit von personen mit schlagstock NIE wohlfühle. übrigens auch nicht wenn die betreffenden personen eine grüne uniform tragen.

ich habe lediglich festgestellt dass die entwicklung SO neu nicht ist, dass es derartige zustände auch früher schon gab und dass berlin/deutschland/das abendland trotzdem noch nicht untergegangen sind. hoffe du hast es jetzt kapiert und hältst deinen kopf aus angst vor blendgranaten nicht mehr in ein dunkles loch :mrgreen:
Auf der letzten Demo in Dresden, auf der ich dienstlich war, hatte ich später einen Tinnitus auch auf den Augen, ich hab nur noch Pfeifen gesehen.
- McClane

Ex-Cop-geloescht
Corporal
Corporal
Beiträge: 577
Registriert: Mi 22. Nov 2006, 00:00

Kapituliert die Polizei...??!!!

Beitragvon Ex-Cop-geloescht » Do 22. Feb 2007, 19:49

Anti, ich kann mich aber nicht daran erinnern, dass die Hausbesetzer / Autonomen Passanten zusammengeschlagen, beraubt, oder Massenschlägereien mit anderen Zivilisten begangen hätten.

Die Auseinandersetzungen fanden meines Wissens nur mit der Polizei statt.

Außerdem gab es in Berlin nur eine Handvoll besetzte Häuser. Also eine kleine, überschaubare Szene.
Auf eigenen Wunsch am 10.03.2009 gelöscht.

anti
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2547
Registriert: Mo 19. Feb 2007, 00:00
Wohnort: bärlin

Kapituliert die Polizei...??!!!

Beitragvon anti » Do 22. Feb 2007, 20:44

in berlin gab's im frühjahr/sommer 1981 fast 180 besetzte häuser, also etwas mehr als eine "handvoll" :) im vor-wiedervereinigungs-sommer 1990 waren's nochmal ähnlich viele. bei aller sympathie für die damaligen jugendlichen: dass es auch damals nicht immer angenehm gewesen sein muss, neben bzw. mit denen zu leben kann ich mir gut vorstellen. hab berichte gelesen dass man mit dem entsprechenden aussehen z.b. problemlos schwarzfahren konnte, weil sich die kontrolleure eh nicht an die leute rangetraut haben. da ist dann nicht mehr viel unterschied hin zu vierteln die man nicht mehr betreten kann...
Auf der letzten Demo in Dresden, auf der ich dienstlich war, hatte ich später einen Tinnitus auch auf den Augen, ich hab nur noch Pfeifen gesehen.
- McClane

pkberlin
Corporal
Corporal
Beiträge: 284
Registriert: So 19. Feb 2006, 00:00

Kapituliert die Polizei...??!!!

Beitragvon pkberlin » Do 22. Feb 2007, 20:46

..also lass dir von einem Alt-Berliner mal sagen, dass es gewaltige Unterschiede zu früher gibt..!

shredder-gelöscht
Corporal
Corporal
Beiträge: 239
Registriert: Mi 29. Nov 2006, 00:00

Kapituliert die Polizei...??!!!

Beitragvon shredder-gelöscht » Do 22. Feb 2007, 21:43

@pkberlin

ja, aus eigener Erfahrung u.a. auf 'ner Kreuzberger EB deutlich was anderes

:gut:

pkberlin
Corporal
Corporal
Beiträge: 284
Registriert: So 19. Feb 2006, 00:00

Kapituliert die Polizei...??!!!

Beitragvon pkberlin » Do 22. Feb 2007, 21:46

..und auch einfach als ganz normaler Berliner, der Berlin früher und jetzt vergleichen kann, indem er beides kennengelernt hat. Und zwar nicht nur aus den Medien.. 8)

Gast

Kapituliert die Polizei...??!!!

Beitragvon Gast » Do 22. Feb 2007, 21:59

@anti:

N`Abend!

Ich habe zwar keinen blassen Schimmer, was mir Deine Beiträge sagen sollen/wollen....aber leider sind die Zeiten der "handvoll" besetzten Häuser im Vergleich zu heute etwas vollständig anderes.

:nein:

anti
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2547
Registriert: Mo 19. Feb 2007, 00:00
Wohnort: bärlin

Kapituliert die Polizei...??!!!

Beitragvon anti » Do 22. Feb 2007, 22:18

das kann ich nicht beurteilen, hab das damals nicht miterlebt.

da berlin immer als so absolut schrecklich hingestellt wird, hab ich hier einen subjektiven erfahrungsbericht abgeliefert (und ausdrücklich darauf hingewiesen dass es sich dabei um meine PERSÖNLICHE, SUBJEKTIVE meinung handelt), was daraufhin von einem anderen forums-user als "schwachsinn" hingestellt wurde. :/

ich glaube eben, dass die medien nicht nur nüchtern die sachlage wiedergeben, sondern auch dramatisieren - und dass haben sie vor 20, vor 50 und vor 100 jahren, gerade wenn es um die sog. "eskalierende" jugendgewalt geht, auch schon getan. insofern halte ich den titel des ganzen threads "kapituliert die polizei?" für reichlich übertrieben (jaja ich weiß, habt nicht ihr euch, sondern der spiegel sich ausgedacht - um so schlimmer...)!
Auf der letzten Demo in Dresden, auf der ich dienstlich war, hatte ich später einen Tinnitus auch auf den Augen, ich hab nur noch Pfeifen gesehen.
- McClane

astir
Cadet
Cadet
Beiträge: 15
Registriert: So 4. Feb 2007, 00:00

Kapituliert die Polizei...??!!!

Beitragvon astir » Do 22. Feb 2007, 23:01

wenns ja nur in berlin so wäre.....

kann mir jemand ne großstadt nennen, wo's nicht so ist, dass man nachts angst haben muss allein auf der straße?

Benutzeravatar
spADer
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 7026
Registriert: Sa 22. Mai 2004, 00:00
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Kapituliert die Polizei...??!!!

Beitragvon spADer » Do 22. Feb 2007, 23:38

Köln- Meschenich/ Kölner Berg ;-)
Junior-Vice-President-of Kaeptn_Chaos´'WtjTBdageuM' - Clubs

Gast

Kapituliert die Polizei...??!!!

Beitragvon Gast » Fr 23. Feb 2007, 13:16

Beitrag von Superschnucki aus einem geschlossenen Thread zum selben Thema:


Etwa 20 Jugendliche haben gestern Abend im Bremer Stadtteil Kattenturm Polizisten angegrifen. Mehrere Beamte wurden dabei verletzt. Nach Angaben der Polizei hatten die Jugendlichen zunächst in einem Drogeriemarkt Mitarbeiter angepöbelt und bedroht. Herbeigerufene Polizisten wurden dann beleidigt, die jugendlichen Libanesen traten auch auf die Beamten ein. Als sich weitere Jugendliche mit den Angreifern solidarisierten, eskalierte die Lage. So erlitt ein Polizist eine Kopfplatzwunde, als die Täter im Alter zwischen 14 und 22 Jahren mit Gürtelschnallen auf die Beamten einschlugen. Erst als weitere Polizeikräfte, darunter Hundeführer, in dem Drogeriemarkt eintrafen, flüchteten die Jugendlichen. 14 von ihnen wurden schließlich gestellt. Zwei Brüder wurden als mutmaßliche Haupttäter noch in dem Geschäft festgenommen. Die Polizei sprach von erschreckender Aggressivität und fehlendem Unrechtsbewusstsein der Gruppe. Der Bremer Polzeipräsident Mordhorst kündigte versträkte Kontroll- und Überwachungsmaßnahmen in Kattenturm an.

http://www.radiobremen.de/nachrichten/m ... 3?id=35244

Trent-gelöscht
Corporal
Corporal
Beiträge: 448
Registriert: Sa 28. Okt 2006, 00:00

Kapituliert die Polizei...??!!!

Beitragvon Trent-gelöscht » Fr 23. Feb 2007, 13:20

[quote=""Goldstern""]Beitrag von Superschnucki aus einem geschlossenen Thread zum selben Thema:


Etwa 20 Jugendliche haben gestern Abend im Bremer Stadtteil Kattenturm Polizisten angegrifen. Mehrere Beamte wurden dabei verletzt. Nach Angaben der Polizei hatten die Jugendlichen zunächst in einem Drogeriemarkt Mitarbeiter angepöbelt und bedroht. Herbeigerufene Polizisten wurden dann beleidigt, die jugendlichen Libanesen traten auch auf die Beamten ein. Als sich weitere Jugendliche mit den Angreifern solidarisierten, eskalierte die Lage. So erlitt ein Polizist eine Kopfplatzwunde, als die Täter im Alter zwischen 14 und 22 Jahren mit Gürtelschnallen auf die Beamten einschlugen. Erst als weitere Polizeikräfte, darunter Hundeführer, in dem Drogeriemarkt eintrafen, flüchteten die Jugendlichen. 14 von ihnen wurden schließlich gestellt. Zwei Brüder wurden als mutmaßliche Haupttäter noch in dem Geschäft festgenommen. Die Polizei sprach von erschreckender Aggressivität und fehlendem Unrechtsbewusstsein der Gruppe. Der Bremer Polzeipräsident Mordhorst kündigte versträkte Kontroll- und Überwachungsmaßnahmen in Kattenturm an.

http://www.radiobremen.de/nachrichten/m ... 3?id=35244[/quote]

Heidewitzka! Watn Name! :lol:


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende