In Bayern bald nur noch eine Beamtenlaufbahn.

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
bernd
Moderator
Moderator
Beiträge: 1485
Registriert: So 25. Jul 2004, 00:00
Wohnort: Bayern

In Bayern bald nur noch eine Beamtenlaufbahn.

Beitragvon bernd » Fr 20. Jun 2008, 08:20

[quote=""shuffle""]Man darf auch nicht vergessen, daß am 28.09. was ist? Na? Richtig! Landtagswahl! Ob sich am 29.09. v. a. an den letzten Absatz mit der Einkommensentwicklung noch jemand erinnert darf selbstverständlich hinterfragt werden.... ;-D[/quote]



:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:


.....es zählt nur, was wir schwarz auf weiss in den Händen halten.......

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4805
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

In Bayern bald nur noch eine Beamtenlaufbahn.

Beitragvon Knaecke77 » Fr 20. Jun 2008, 10:01

[quote=""UllaDieTrulla""]
Gut fände ich, dass nach einer gewissen Dienstzeit, sagen wir mal 10 Jahren Befördert werden muss
Dass ich das als Arbeitnehmer und Faulenzer gutfinde ist klar, aber als Steuerzahler sehe ich das als falsches Signal an. Sowas könnte sich kein Unternehmen leisten und hoffentlich auch der Staat.

Dienstzeit sollte AUCH ein Kriterium für eine Beförderung sein, aber niemals das alleinige.

Man wächst mit seinen Aufgaben und wer lang 'dient', der wird mehr Verantwortung tragen und ist damit reif für einen Aufstieg, aber Automatismen wären fatal und unfair den Leistungsträgern gegenüber, da die höheren Positionen mit Gammlern besetzt wären.[/quote]

Du vergisst dabei eins. Du hast in der freien Wirtschaft die Möglichkeit ,natürlich nur wenn es die Geschäftslage und deine Leistungen hergeben, mit deinem Chef direkt eine Gehaltserhöhung auszuhandeln, diese Möglichkeit haben Beamte nicht, ganz im Gegenteil, und wurde per Gesetz das
- Urlaubsgeld gestrichen
- Die Arbeitszeit von 38,5 Std auf 41 Std erhöht (ohne Lohnausgleich)
- Weihnachtsgeld halbiert
Wenn ich den noch sehe, was in der freien Wirtschaft an Wochenend-und Nachtschichtzulagen gezahlt wird, und ich dann meine 2,noch was für die Nachtschichtstunde bekomme, die ich dann auch noch versteuern muss gegenüberstelle, relativiert sich doch einiges.

Wenn man diese Hintergründe berücksichtigt, denke ich schon, dass eine Beförderung nach 10 Jahren kein Geschenk ist, zumal im mittleren Dienst der Sprung von A6 zu A7 oder A7 zu A8 finanziell keine Riesensprünge sind.

Und ja, auch ich bin Beamter und Steuerzahler
Servare cives maior est virtus patriae patri

Genderhinweis
Allein aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und
weiblicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten für beide
Geschlechter

xy02
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 189
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

In Bayern bald nur noch eine Beamtenlaufbahn.

Beitragvon xy02 » Fr 20. Jun 2008, 10:24

Zum Thema Einheitslaufbahn:

Für die Polizei wird sich hier nicht s ändern, nur dass es die Bezeichnung mittlerer, gehobener,.. usw. nicht mehr geben wird.

aber es erfolgt nach wie vor die Einstellung mit A 7 und auch an den Aufstiegsvoraussetzungen für den "gehobenen" ändert sich nichts. Da in der Ausarbeitung steht, dass sich dieses Vorgehen bei der Polizei bewährt hat und auch so bleiben wird.

shuffle
Corporal
Corporal
Beiträge: 366
Registriert: Fr 23. Sep 2005, 00:00

In Bayern bald nur noch eine Beamtenlaufbahn.

Beitragvon shuffle » Fr 20. Jun 2008, 10:33

[quote=""xy02""]Zum Thema Einheitslaufbahn:

Für die Polizei wird sich hier nicht s ändern, nur dass es die Bezeichnung mittlerer, gehobener,.. usw. nicht mehr geben wird.

aber es erfolgt nach wie vor die Einstellung mit A 7 und auch an den Aufstiegsvoraussetzungen für den "gehobenen" ändert sich nichts. Da in der Ausarbeitung steht, dass sich dieses Vorgehen bei der Polizei bewährt hat und auch so bleiben wird.[/quote]

Frage ist ob sich dadurch überhaupt für wen was ändert, so wie ich persönlich sehe eher nicht, es klingt halt gut!

xy02
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 189
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

In Bayern bald nur noch eine Beamtenlaufbahn.

Beitragvon xy02 » Fr 20. Jun 2008, 22:03

genau, es liest sich mal gut, aber im Endefekt endert sich in Sachen Durchlässigkeit der Laufbahnen nichts. Es wird nach wie vor eine Aufstiegsrangzahl festgelegt, die die Zulassungsquoten regelt.

hopse
Corporal
Corporal
Beiträge: 205
Registriert: Sa 12. Apr 2008, 00:00
Wohnort: Kempten
Kontaktdaten:

In Bayern bald nur noch eine Beamtenlaufbahn.

Beitragvon hopse » So 22. Jun 2008, 03:27

Also gut geändert wird nicht wirklich was, ausser dem Wegfall der Laufbahnen und angeblicher Transparenz. welche eh so oft gepredigt wird....Warum dann das ganze??
der Broffi wo vom Bau ist.
Bericht von JVA Kempten in 2 Teilen
http://www.myvideo.de/watch/4270134
http://www.myvideo.de/watch/4270517

Grüße zwar nicht vom Arsch der Welt,
aber von hier aus kann man ihn ziemlich gut sehen.

xy02
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 189
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

In Bayern bald nur noch eine Beamtenlaufbahn.

Beitragvon xy02 » So 22. Jun 2008, 22:02

ganz einfach, es ist Wahlkampf und es hört sich gut an. Und auch die Wählerstimme des Beamten zählt, wobei man grundsätzlich das neue Laufbahnrecht nicht verteufeln sollte.

Insoweit finanzielle Mittel zur Verfügung gestellt werden, würde es auch zu Verbesserungen kommen.

Aber so richtig würde mich nur überzeugen, wenn die 42 Std Woche auf 40 zurück gehen würde.

shuffle
Corporal
Corporal
Beiträge: 366
Registriert: Fr 23. Sep 2005, 00:00

In Bayern bald nur noch eine Beamtenlaufbahn.

Beitragvon shuffle » Mo 23. Jun 2008, 09:14

Ja, da gibts einen Dr. Eykmann, seines Zeichens Vorsitzender des Ausschusses für den ö. D. im Landtag, der sagt ja, die Beamten können jederzeit auf die 39 Stundenwoche wenn sie auf einen entsprechenden Teil des Gehalts verzichten.....

Naja, immerhin schaffen sie wohl ein paar neue Beförderungsstellen, was bei der Polizei jetzt auch nicht das größte Prob sein dürfte und mir als Kommunalbeamtem auch nichts bringen wird!

xy02
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 189
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

In Bayern bald nur noch eine Beamtenlaufbahn.

Beitragvon xy02 » Mo 23. Jun 2008, 18:15

Ja gut, als Komunalbeamter wird man nicht großartig profetieren, da geb ich dir recht. Soweit ich weiß, muss ja die komune die Beförderung genehmigen, da sie die Mehrkosten zu tragen hat.

shuffle
Corporal
Corporal
Beiträge: 366
Registriert: Fr 23. Sep 2005, 00:00

In Bayern bald nur noch eine Beamtenlaufbahn.

Beitragvon shuffle » Di 24. Jun 2008, 08:15

Die kleineren Kommunen waren ja auch bislang schon mehr oder weniger von der Stellenobergrenzenverordnung befreit und konnten nach Mindestwartezeit befördern, wenn sie wollten, etliche haben das auch getan, andere nicht, im Endeffekt liegt es ganz im Ermessen der Kommune wen sie wann befördert!

hopse
Corporal
Corporal
Beiträge: 205
Registriert: Sa 12. Apr 2008, 00:00
Wohnort: Kempten
Kontaktdaten:

In Bayern bald nur noch eine Beamtenlaufbahn.

Beitragvon hopse » Di 24. Jun 2008, 22:43

Das bedeutet??
Was bringt uns das nun??
der Broffi wo vom Bau ist.
Bericht von JVA Kempten in 2 Teilen
http://www.myvideo.de/watch/4270134
http://www.myvideo.de/watch/4270517

Grüße zwar nicht vom Arsch der Welt,
aber von hier aus kann man ihn ziemlich gut sehen.

shuffle
Corporal
Corporal
Beiträge: 366
Registriert: Fr 23. Sep 2005, 00:00

In Bayern bald nur noch eine Beamtenlaufbahn.

Beitragvon shuffle » Mi 25. Jun 2008, 08:43

Naja, nachdem du boim Staat bisch kennts grad sein daßes dir was bringt, woiß ja id wie dr Justizvollzug mit Planstella ausgstattet isch! ;-) S könnt halt sein, daß sich eure Beförderungswartezeiten verkürzen, wenn neue Planstellen geschaffen werden, kommt eben drauf an ob bei euch bislang schon genug Planstellen da waren (wie normalerweise bei der Polizei, so daß die zügig befördern können), oder ob auch nur der Mangel verwaltet wird, sprich, daß zwar Beförderungsreife besteht, aber nicht befördert werden kann, weil keine Planstelle da ist und es dadurch zu Wartezeiten kommt, bei der Justizverwaltung is die Planstellensituation wohl eher schlecht, so daß da ein paar neue Stellen schon eine Verkürzung der Wartezeiten bringen können, is halt auch immer die Frage wieviel Planstellen es sind und wieviel die einzelnen Bereiche dann abkriegen! Ich hoffe, daß ich es einigermaßen verständlich rüberbringen konnte (weiß schon, daß ich zu Bandwurmsätzen neige *gg*).

hopse
Corporal
Corporal
Beiträge: 205
Registriert: Sa 12. Apr 2008, 00:00
Wohnort: Kempten
Kontaktdaten:

In Bayern bald nur noch eine Beamtenlaufbahn.

Beitragvon hopse » Mi 25. Jun 2008, 14:14

wenn wir soviel Personal wie Stellen hätten wäre ich schon zufrieden...
der Broffi wo vom Bau ist.
Bericht von JVA Kempten in 2 Teilen
http://www.myvideo.de/watch/4270134
http://www.myvideo.de/watch/4270517

Grüße zwar nicht vom Arsch der Welt,
aber von hier aus kann man ihn ziemlich gut sehen.

OnkelAverna
Constable
Constable
Beiträge: 71
Registriert: Mi 28. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Aschaffenburg

In Bayern bald nur noch eine Beamtenlaufbahn.

Beitragvon OnkelAverna » Mi 25. Jun 2008, 14:57

Also ich sehe das ganze sehr sehr skeptisch. Wir kennen doch alle diese Versprechen vor jeder Landtagswahl, bzw. im großen auch vor einer Bundestagswahl.

Die CSU kann es sich in Bayern nicht erlauben auf ihre bis dato immer treue Wählerschaft der Beamten und das sind einige hunderttausend, zu verzichten.

Ich empfinde es mittlerweile jedes mal wieder als reinen Hohn. Wir werden mit Versprechungen und Ankündigungen geködert und sobald der ganze Hokus-Pokus vorbei ist, wird nicht nichtmal ein viertel vom Versprochenen in die Realität umgesetzt.

Klar geht es anderen Bundesländern mit Sicherheit gerade im Bereich Polizei schlechter als uns, das will ich auch gar net bestreiten, aber es gab früher schon mal jemand der gesagt hat:

Mir san mir!!!

Ich, und das ist meine höchstpersönliche Einstellung und Meinung, werde keinen Pfennig auf Aussagen der kriselnden CSU setzen. Wenn ich etwas schwarz auf weiss in der Hand habe, dann erst glaube ich es. Ich bin ebenfalls der Meinung, dass wir den Herren Politikern mal zeigen sollten, wozu "Ihre" Beamten gerade bei der Landtagswahl im Stande sind zu leisten.
Es ist vorbei, wenn es vorbei ist.


Carpe noctem!!!

shuffle
Corporal
Corporal
Beiträge: 366
Registriert: Fr 23. Sep 2005, 00:00

In Bayern bald nur noch eine Beamtenlaufbahn.

Beitragvon shuffle » Mi 25. Jun 2008, 15:02

[quote=""hopse""]wenn wir soviel Personal wie Stellen hätten wäre ich schon zufrieden...[/quote]


Naja, kommt natürlich drauf an was für Stellen, wenns lauter A7er-Stellen sind hilfts ja nix, s müßten schon A8er oder A9er sein, damits dir ne kurze Wartezeit beschert, aber du müßtest ja eigentlich wissen, ob bei euch nach der Mindestwartezeit befördert wird, das wären nach der Ausbildung 3 Jahre und nach der letzten Beförderung 2 Jahre!


Ja, klar machen die jetz viel Versprechungen, wobei ich mir eigentlich eine kleine lineare Anpassung erwartet hätt, so im Bereich des Tarifabschlusses der Kommunen, aber leider, da hat die Gewerkschaft letztes Jahr was versemmelt und so verzweifelt, um das nicht auszunutzen scheint unsere CSU auch ned zu sein!
Naja, ich wähl schon seit 2003 eigentlich was anderes, gibt da so ne schnuckelige Partei mit nem brüllenden Löwen im Wappen.....


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende