Endlich besetztes Haus geräumt

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig, abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
_Mephisto_
Corporal
Corporal
Beiträge: 397
Registriert: So 18. Mai 2008, 00:00

Endlich besetztes Haus geräumt

Beitragvon _Mephisto_ » Do 16. Apr 2009, 13:38

Polizei räumt besetztes Gelände in Erfurt

Seit dem Morgen räumt die Polizei das Gelände der seit acht Jahren von Mitgliedern der alternativen Szene besetzten früheren Ofenbau-Firma Topf & Söhne in Erfurt. Hunderte Polizisten aus Thüringen, Sachsen und Bayern haben das Areal in der Rudolstädter Straße umstellt.
Bild

Wie Reporter von MDR 1 RADIO THÜRINGEN berichten, hatten einige der Besetzer versucht, mit einer Sitzblockade die Räumung zu verhindern. Sie wurden von der Polizei weggetragen. Andere hatten sich teilweise einbetoniert und mussten zunächst befreit werden. Außerdem wurden zwei Besetzer vom Dach geholt.

Zu größeren Auseinandersetzungen kam es nach Angaben der Polizei bisher nicht. Rund 60 Hausbesetzer seien festgenommen worden. Der Einsatz laufe aber noch.

Der Fall des besetzten Hauses hatte überregional für Schlagzeilen gesorgt, als vermutlich Sympathisanten der Hausbesetzer-Szene Mitte Januar die zwei Meter große Kunststoff-Nachbildung der beliebten Ki.Ka-Fernsehfigur "Bernd das Brot" vom Rathausplatz in Erfurt entführt hatten. Die Hausbesetzer selbst bestritten eine Verwicklung in die zweiwöchige "Geiselnahme".

Das Landgericht Erfurt hatte Anfang April der Räumungsklage des Eigentümers stattgegeben, nach acht Jahren Besetzung. Die Domicil Hausbau GmbH, will auf dem Gelände in der Rudolstädter Straße neben Wohn- und Gewerbeflächen auch eine Gedenkstätte einrichten. Die Firma "Topf & Söhne" hatte in der Nazizeit unter anderem Öfen für das Konzentrationslager Auschwitz geliefert.

Quelle

Benutzeravatar
uwewittenburg
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3712
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 00:00
Wohnort: Berlin

Endlich besetztes Haus geräumt

Beitragvon uwewittenburg » Do 16. Apr 2009, 13:52

Na und das kurz vor dem 1. Mai, großartiger Termin! :lol:
Ich lasse mir meine Meinung nicht nehmen und nehme sie auch nicht anderen.
Nur wer höflich widerspricht ist ein würdiger Diskussionspartner.

SERVO PER AMIKECO

Liberaler
Constable
Constable
Beiträge: 78
Registriert: Mo 16. Feb 2009, 00:00

Endlich besetztes Haus geräumt

Beitragvon Liberaler » Do 16. Apr 2009, 14:04

Und Mephisto, wo liegt jetzt der Vorteil, bzw. was hat Dich daran gestört?
Mal abgesehen davon, dass sich die Besitzer bisher einen Dreck um die Historie gekümmert haben und die Hausbesetzer die einzigen waren, die dort Denkmalpflege betrieben haben.

robst4r
Cadet
Cadet
Beiträge: 8
Registriert: So 22. Mär 2009, 00:00
Wohnort: München

Endlich besetztes Haus geräumt

Beitragvon robst4r » Do 16. Apr 2009, 14:07

Wie man auf die Idee kommen kann sich einzubetonieren :lol:

wurzlsepp
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 907
Registriert: Do 13. Sep 2007, 00:00
Kontaktdaten:

Endlich besetztes Haus geräumt

Beitragvon wurzlsepp » Do 16. Apr 2009, 14:09

tja, richtige zeit - falscher bauherr

sonst wäre bestimmt ein präsidium oder eine dienststelle drin untergebracht worden...

die bewohner werden sicherlich adäquaten ersatz finden - und was die anzahl der eingesetzten beamtinnen und beamten betrifft

viel feind, viel ehr

;)
"i hurt myself today, to see if i still feel, i focus on the pain, the only thing that´s real."

johnny cash, hurt

Ljenka
Corporal
Corporal
Beiträge: 252
Registriert: Mo 24. Mär 2008, 00:00

Endlich besetztes Haus geräumt

Beitragvon Ljenka » Do 16. Apr 2009, 14:25

"Der Fall des besetzten Hauses hatte überregional für Schlagzeilen gesorgt, als vermutlich Sympathisanten der Hausbesetzer-Szene Mitte Januar die zwei Meter große Kunststoff-Nachbildung der beliebten Ki.Ka-Fernsehfigur "Bernd das Brot" vom Rathausplatz in Erfurt entführt hatten. Die Hausbesetzer selbst bestritten eine Verwicklung in die zweiwöchige "Geiselnahme". "

Das ist ja richtig knuffig :lol:

Hier Ljenkas Ratschläge:
- vernünftig kleiden und Klamotten der kapitalistischen Welt akzeptieren (nicht nur die Zigaretten, Alkohol und ähnliches)
- Job suchen und (igitt) Geld verdienen
- ein Haus oder eine Wohnung KAUFEN/MIETEN und nicht nur einfach reinsitzen und warten
:lach:
Have Fun!

Nicht-zu-ernste Grüße

anti
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2547
Registriert: Mo 19. Feb 2007, 00:00
Wohnort: bärlin

Endlich besetztes Haus geräumt

Beitragvon anti » Do 16. Apr 2009, 17:28

schöner text:
Offener Brief einer Mutter

Sehr geehrter Herr Polizeipräsident, sehr geehrter Herr Oberbürgermeister der Stadt Erfurt!



Haben Sie Kinder? Kinder, die ihren Weg suchen in einer Gesellschaft, die es Jugendlichen immer schwerer macht, zukunftsoffen und gemeinschaftsorientiert auf die Suche zu gehen.

Ich erlebe immer mehr Jugendliche, die bereits von vorneherein resigniert haben, die keine Lernziele in der Schule annehmen oder anstreben, keine Ausbildung wollen, sich weder mit ihrer Zukunft, einem Leben in dieser Gesellschaft, geschweige denn einer Veränderung der für sie nicht annehmbaren sozialen Ordnung anstreben. Lethargisch und desorientiert lassen sie ihr noch nicht gelebtes Leben von vorneherein verrinnen, angekettet an Medien, die ihnen ein Scheinleben vorgaukeln, ausgeliefert den von der Gesellschaft produzierten Süchten, finanziert von Steuergeldern einer Generation, die damit ihre eigenen Zukunftsängste und schrecklichsten Visionen vom eigenen Alter produziert- nämlich irgendwann eben diesen eigenen Produkten ausgeliefert zu sein- unbarmherzig. Ein Teufelskreis.

Jetzt gerade, wo ich diese Gedanken niederschreibe, werden Jugendliche in Ihrer Stadt, mit Ihrer Erlaubnis und ausgeklügelten Planung, von unzähligen Sondereinheiten der Polizei aus dem ganzen Land, vom SEK gewaltsam ihrer Visionen beraubt.

Es sind Jugendliche, die bisher noch Zukunft buchstabiert haben, anders, als Sie es sich vielleicht wünschen und vorstellen können, anders auch, als vielleicht manche Bürgerinnen und Bürger, die sich mit ihrem Leben und der Gesellschaft arrangiert haben, es erwarten.

Doch: es sind Jugendliche, die Zusammenleben auf ihre Art erproben, die noch etwas wollen, die weder der allgemeinen und allumfassenden zerstörerischen Gier nach materiellen Gütern noch der andererseits um sich greifenden hilflosen Lethargie verfallen sind. Diese Jugendlichen haben vor 8 Jahren ein leerstehendes Haus, eine Industriebrache illegal besetzt und dort- aus dem Nichts heraus, einen Wohnort für Heimatlose, eine interkulturelle Gesellschaft für kulturlose, Halt für Ausgestoßenen, Lebensformen der Solidarität und des Miteinander und Füreinander Daseins für Entwurzelte entwickelt. Sie haben politische Arbeit geleistet, unselige Vergangenheit ( „Topf und Söhne“ ) aufgearbeitet und damit internationale Aufmerksamkeit und Zustimmung gefunden. Nichts, absolut nichts annährend Ähnliches kann unsere Gesellschaft ihnen bieten. Oder wissen Sie etwas ? Haben Sie Kinder, die auf der Suche sind?

Wie würde es Ihnen ergehen, wenn diese Kinder wie Schwerverbrecher, wie Terroristen, Bankräuber, Amokläufer behandelt werden, mit einem unglaublichen, unfassbaren Polizeieinsatz von dem Ort ihrer Träume mit höchster Gewalt und Bedrohung vertrieben werden.

Gewiss, sie haben dort illegal gelebt und gewirkt, gewiss, es ist auch nicht der Ort meiner Träume und sicher nicht der vieler Menschen, die ihren Platz im leben gefunden haben.

Wieso aber muss das, was nicht in UNSER Konzept passt, solcherart eleminiert werden?

Alle vorherige Lösungssuche empfand ich als nur einer Seite, nämlich der Ihrigen, entsprechend. Also Lösungen, die nicht zum Konsens führen können.

Wie nun weiter? Was, meinen Sie, geht in jungen Menschen vor, die solcherart behandelt werden?

Noch immer kreisen die Hubschrauber über dem Topf und Söhne Gelände, noch immer werden die vor dem Gelände Sitzenden einzeln abgeführt und in bereitstehende Polizeiwagen verladen, wie Schwerverbrecher, gezeichnet für immer.
viel spaß am 1. mai, liebe polizei... :nein:
Auf der letzten Demo in Dresden, auf der ich dienstlich war, hatte ich später einen Tinnitus auch auf den Augen, ich hab nur noch Pfeifen gesehen.
- McClane

derda
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 137
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 00:00

Endlich besetztes Haus geräumt

Beitragvon derda » Do 16. Apr 2009, 17:34

1. das SEK ? Dabei?

2. Ich hab ja fast Mitleid mit der armen, armen Jugend von heute... ach warte mal, ich darf mich selber wohl noch dazu zählen, HILFE MIR GEHT ES SO SCHLECHT ALLES IST SO GRAUSAM ICH BRAUCH EIN HAUS ZUM BESETZEN :/

GAAANZ großartige Argumentation :lach:

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25852
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Endlich besetztes Haus geräumt

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Do 16. Apr 2009, 17:34

Ja, wie immer ist die Polizei Schuld, wenn man sich nicht an Normen und Gesetze hält und dieses Treiben dann beendet wird...

Der Typ, dem ich vorgestern den Lappen wegen Vollheit am Steuer abgenommen habe, hasst mich auch, anstatt mir zu danken, dass ich ihm das Leben gerettet habe.

Zu dem Brief fällt mir eigentlich nur Beeker ein: Mimimimiiii!. :wink:

http://www.youtube.com/watch?v=xpcUxwpOQ_A
:lah:

Benutzeravatar
_Mephisto_
Corporal
Corporal
Beiträge: 397
Registriert: So 18. Mai 2008, 00:00

Endlich besetztes Haus geräumt

Beitragvon _Mephisto_ » Do 16. Apr 2009, 17:46

Zu dem Brief:

Soso die armen Jugendlichen, die resignieren und Lernziele nicht annehmen...
Och ich fang an zu weinen, und der Brief ist von einer Mutter????
Dann würde ich mich lieber fragen, warum die Jugendlichen die Lernziele nicht annehmen?
An der Erziehung wird das ganz sicher nicht liegen, neeeeeeeein hat man ja als Mutter auch nichts mit zu tun....

[quote=""Liberaler""]Und Mephisto, wo liegt jetzt der Vorteil, bzw. was hat Dich daran gestört?
Mal abgesehen davon, dass sich die Besitzer bisher einen Dreck um die Historie gekümmert haben und die Hausbesetzer die einzigen waren, die dort Denkmalpflege betrieben haben.[/quote]

Denkmalpflege :lol:

Aha, und wie sah die aus???

Was mich gestört hat?
Abgesehen davon, dass das rumlungernde saufende Zeckenpack die ganze schöne Innenstadt verschandelt.
Abends ihre verkeimten Köter ohne Leine dort rumlaufen lassen (welche dann Fahrradfahrern vor die Räder laufen, sodass man stürzt) und die dann auch noch drüber lachen.
(Keine Angst alles schon selber erlebt)
Wie schon im Bericht geschrieben stehlen...
Nachts zu 20. auf 3 Jugendliche, die mit ihrem Auto an der gegenüberliegenden Tankstelle stehen, losgehen und Feuerlöscher auf das Auto werfen?
Ja was sört mich noch an diesem Pack?
Dass sie fremde Besitztümer wie selbstverständlich in Anspruch nehmen

SICH NOCH DIE DREIßTIGKEIT RAUSNEHMEN, EIN ALTERNATIVOBJEKT VON DER STADT ERFURT ANGEBOTEN ABLEHNEN UND SICH NOCH STÄRKER VERBARRIKADIEREN!!!!

Ja was stört mich noch....

Das hässliche halb verrottete Gelände mit Graffiti besprüht, in dem vor ein paar Wochen ein Feuer ausgebrochen ist, weil die zu dämlich sind ein Ofen anzumachen!!!! (Naja hätte aber auch ein Vorteil gehabt, der Besitzer hätte nicht soviel abreißen lassen müssen und die Besetzer wären weg gewesen, ein Kostenintensiver Polizeieinsatz wäre nicht mehr nötig gewesen :D)

Was stört mich nochl... ich denke das reicht fürs erste

Aber wenn man nicht hier wohnt, kann man das schön aus einem Text raus beurteilen, Liberaler!

anti
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2547
Registriert: Mo 19. Feb 2007, 00:00
Wohnort: bärlin

Endlich besetztes Haus geräumt

Beitragvon anti » Do 16. Apr 2009, 18:11

@mephisto: halt mal bisschen den ball flach.
die "schöne innenstadt" ist nunmal für alle da, nicht nur für schick angezogene, angepasste wochenendeinkäuferInnen mit genug kohle im geldbeutel. wenn's dir nicht passt, findet sich irgendwo in virginia/USA sicherliche eine nette (und jetzt bestimmt auch günstige!) gated community, wo dir keine "zecken", punker, menschen mit aus der hose hängendem hemd oder wer dir sonst noch so nicht passt über den weg laufen.
joa, das mit den fahrradfahrern ist scheiße. andererseits: neulich hat so ein idiot auf zwei rädern meinen mitbewohner angefahren und ihm die lippe aufgeschlagen - deshalb hab ich aber noch lange keinen hass auf radfahrer.
das mit dem auto kann ich nicht beurteilen, aber wer weiß was da vorher war? in thüringen soll's ja auch den ein oder anderen (neo-)nazi geben, der mit sicherheit noch mehr gegen linke hausprojekte hat als du.
"fremde besitztümer"? wenn so ein gelände leersteht, offensichtlich seit jahren nicht für eine sinnvolle nutzung gebraucht wurde, ja, es dort nichtmal eine erinnerungsstätte bzgl. der rolle der firma gab... was ist dann so schlecht daran, wenn sich leute in eigenregie darum kümmern? "eigentum verpflichtet", steht im grundgesetz - dieser verpflichtung kommt ein hauseigner, der eine immobilie über jahre hinweg verrotten lässt, nicht nach.
und mit dem feuer... was stört dich denn daran? ist das nicht das (sehr ernste) problem der bewohnerInnen? willst du alle anderen leute, in deren haus es mal gebrannt hat, auch danach vom SEK herausholen lassen? dämliches "argument".
übrigens: die leute, die dich so furchtbar stören, die gibt es ja auch nach der räumung. wer weiß, vielleicht lungern sie jetzt noch viel mehr in der innenstadt rum? wünschen würde ich's dir.

zu guter letzt:
Zu dem Brief:
[...]
An der Erziehung wird das ganz sicher nicht liegen, neeeeeeeein hat man ja als Mutter auch nichts mit zu tun....
dein statement zeigt, dass du leider sehr wenig verstanden hast. kannst du dir nicht vorstellen, dass man als jugendlicheR vielleicht mal was anderes im kopf hat als ein möglichst stromlinienförmiges leben, oder willst du es dir nicht vorstellen?
Auf der letzten Demo in Dresden, auf der ich dienstlich war, hatte ich später einen Tinnitus auch auf den Augen, ich hab nur noch Pfeifen gesehen.
- McClane

Spawnilein
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1331
Registriert: So 6. Jul 2008, 00:00

Endlich besetztes Haus geräumt

Beitragvon Spawnilein » Do 16. Apr 2009, 18:14

Das SEK lässt sich leicht erklären: es wurden Mollis, Nagelbomben und weitere Waffen/gefährliche Gegenstände gefunden.

Für Zugriffe solcher Art ist nunmal das SEK zuständig :D

anti
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2547
Registriert: Mo 19. Feb 2007, 00:00
Wohnort: bärlin

Endlich besetztes Haus geräumt

Beitragvon anti » Do 16. Apr 2009, 18:22

ausserdem wird das SEK doch schon seit jahren bei häuserräumungen eingesetzt - vermute mal, in der BFE steht "abseilen aus dem hubschrauber" eher selten auf dem lehrplan... und wenn die polizei in ein isoliert stehendes gebäude über's dach reinkommen will, muss ja fast der hubschrauber ran.
Auf der letzten Demo in Dresden, auf der ich dienstlich war, hatte ich später einen Tinnitus auch auf den Augen, ich hab nur noch Pfeifen gesehen.
- McClane

EHu_Sau
Corporal
Corporal
Beiträge: 224
Registriert: Fr 18. Aug 2006, 00:00
Wohnort: Rhein Sieg
Kontaktdaten:

Endlich besetztes Haus geräumt

Beitragvon EHu_Sau » Do 16. Apr 2009, 18:23

[quote=""Spawnilein""]Das SEK lässt sich leicht erklären: es wurden Mollis, Nagelbomben und weitere Waffen/gefährliche Gegenstände gefunden.

Für Zugriffe solcher Art ist nunmal das SEK zuständig :D[/quote]

Aber sind ja nur Jugendliche, die keine Zukunft haben, ne is klar...
Jeden Tag wächst die Zahl derer, die mich am Arsch lecken können ....

wurzlsepp
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 907
Registriert: Do 13. Sep 2007, 00:00
Kontaktdaten:

Endlich besetztes Haus geräumt

Beitragvon wurzlsepp » Do 16. Apr 2009, 18:27

hier geht es doch ausschliesslich um eine interessens abwägung - und die ging eben zuungunsten derjenigen aus, die keine parteispenden leisten; die gedenkstätte ist dann auch gleich geschichte - zwei fliegen mit einer klappe.

das timing ist optimal - kurz vor dem ersten mai. das garantiert einschaltquoten und die bilder die gebraucht werden, damit gar nicht erst auf die idee gekommen werden kann, dass das versagen und die lügen der letzten vier jahre noch nicht von allen vergessen worden sind (in wuppertal konnten sie es sich übrigens auch nicht nehmen lassen, im az nach dem rechten zu sehen). da scheinen bestimmte kräfte happenings zur thematik innere sicherheit geradezu herbeibetteln zu wollen, in diesem superjahr.

und wer muss (= legalitätsprinzip) mitmachen?

:polizei9:

apropos mitmachen: kann denn schon jemand sagen, ob alle beamte wieder gesund von diesem gefährlichen einsatz zurückgekommen sind?

dass er erfolgreich gewesen sein wird, nicht nur im sinne der profis hier, steht ja wohl ausser frage.


[quote=""_Mephisto_""]... Zeckenpack...[/quote]

:dumm:
"i hurt myself today, to see if i still feel, i focus on the pain, the only thing that´s real."

johnny cash, hurt


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende