50Jähriger an S-Bahnhof totgeprügelt

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig, abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
Marvin
Captain
Captain
Beiträge: 1678
Registriert: Mi 20. Jul 2005, 00:00
Wohnort: Maximegalon
Kontaktdaten:

50Jähriger an S-Bahnhof totgeprügelt

Beitragvon Marvin » Sa 12. Sep 2009, 23:48

Majestro, wenn hier kreative Leute unterwegs wären, dann wäre das hier wohl kein Forum für die Exekutive...

flammend_Herz
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1011
Registriert: Sa 29. Okt 2005, 00:00

50Jähriger an S-Bahnhof totgeprügelt

Beitragvon flammend_Herz » So 13. Sep 2009, 00:35

[quote=""Majestro""]


Ich frage nocheinmal: andere Vorschläge??[/quote]

bei gewaltdelikten keine sozialstunden oder ähnliches mehr.
sofort jugendarrest, um mal vorzuschnuppern, was einem blüht.
mit dem opfer konfontieren. und die eltern mit ins gebet nehmen.
All gave some and some gave all...

Benutzeravatar
Majestro
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 928
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 00:00
Wohnort: Bayern

50Jähriger an S-Bahnhof totgeprügelt

Beitragvon Majestro » So 13. Sep 2009, 00:48

Ich denke auch, dass auf der repressiven Schiene mehr zu erreichen ist als auf der präventiven.
Gute Vorschläge fl.H.
Der Post von Marvin wird mal gepflegt ignoriert. :wink:
"dass" / "das"

Benutzeravatar
spADer
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 7026
Registriert: Sa 22. Mai 2004, 00:00
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

50Jähriger an S-Bahnhof totgeprügelt

Beitragvon spADer » So 13. Sep 2009, 00:53

[quote=""topa""][quote=""schutzmann_schneidig""]Schlimme Sache, aber ohne Polizeibezug.[/quote]


also das versteh ich jetzt ma garnicht?!?![/quote]

Was verstehst du daran gar nicht?

Was hat denn die Polizei mit dem genannten Delikt / Ausgang zu tun?

Nichts...
Junior-Vice-President-of Kaeptn_Chaos´'WtjTBdageuM' - Clubs

Biolek
Corporal
Corporal
Beiträge: 214
Registriert: Di 3. Feb 2009, 00:00

50Jähriger an S-Bahnhof totgeprügelt

Beitragvon Biolek » So 13. Sep 2009, 00:55

Laut tz-online.de sollen Zeugen beobachtet haben, wie die Angreifer noch auf den am Boden liegenden Mann eintraten.(...)
Zeugen beobachteten die Schlägerei und verständigten die Polizei.
Wie sang Hermann van Veen vor 25(?) Jahren: "Zeugen sind selten Helden"...

Gruß
Biolek

Benutzeravatar
Majestro
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 928
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 00:00
Wohnort: Bayern

50Jähriger an S-Bahnhof totgeprügelt

Beitragvon Majestro » So 13. Sep 2009, 00:57

Dann soll´s ein Mod halt in die "Sabbelecke" verschieben.

Wenn ihr dann besser schlafen könnt :wink:
"dass" / "das"

GermanGerm
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 103
Registriert: Mi 19. Aug 2009, 00:00

50Jähriger an S-Bahnhof totgeprügelt

Beitragvon GermanGerm » So 13. Sep 2009, 01:15

Es hat doch Polizeibezug, wenn jetzt darüber gesprochen wird, ob die Polizei etwas an diesen Zuständen tun kann.

Ich glaube, dass die Strafen besser durchgesetzt werden sollten, aber einfach Arrest bringt auch wieder nichts. Man siehe Siegburg, wo ein Jugendlicher von seinen Mitgefangenen gefoltert und ermordet wurde.
Resozialisieren, vielleicht ist eine Konfrontation mit dem Opfer eine gute Idee. Wenn das Opfer das aushält.

[quote=""1-14-20-9""]Es liegt wohl mehr an der Blödheit der Teenies, aber wo soll es herkommen. Deutschland gibt für Bildung weniger Geld aus als Rumänien.[/quote]

Dito!
Die Bildungsstreiks, die immerhin 50.000 SchülerInnen, StudentInnen und Azubis gehen ja nicht wegen nichts auf die Straße und kassieren Bußgelder, unentschuldigte Fehlstunden und so weiter.

Man müsste sich im allgemeinen fragen, wie solche Leute ticken und warum. Wenn du ein geordnetes Leben hast bzw. ein lebenswertes Leben, dann versaust du dir das nicht mit Gefängnis und Geldstrafen.
Solche Jugendlichen müssen aus meiner Sicht total perspektivlos und hoffnungslos sein! Keine Ziele, nichts zu verlieren, Frust, Wut, Hass auf Menschen, denen es anders geht, und auf Politiker, die ihr (psychisches?) Elend verursacht haben.

Das ist alles nur Spekulation, aber so würde ich das etwa sehen.

Fragt sich wie die Polizei da vielleicht etwas verbessern könnte, wäre ja denke ich mal für die BeamtInnen im Forum interessant.

Da habe ich keine konkreten Ideen, weil ich glaube, dass es schwierig ist, zum einen mit solchen Menschen umzugehen und auf der anderen Seite überhaupt Einfluss zu nehmen.

Was meint ihr?
Neues schaffen heißt Widerstand leisten. Widerstand leisten heißt Neues schaffen.

Benutzeravatar
UllaDieTrulla
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4667
Registriert: Mi 6. Jun 2007, 00:00

50Jähriger an S-Bahnhof totgeprügelt

Beitragvon UllaDieTrulla » So 13. Sep 2009, 03:45

[quote=""Majestro""]Ich denke auch, dass auf der repressiven Schiene mehr zu erreichen ist als auf der präventiven.[/quote]

Gut, dass Gedanken frei sind...

Ansonsten... Grausame Tat...
Bild

Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 5528
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

50Jähriger an S-Bahnhof totgeprügelt

Beitragvon schutzmann_schneidig » So 13. Sep 2009, 06:35

[quote=""Apollo""]Warum ohne Polizeibezug?

Kriminalität hat doch immer Polizeibezug.....[/quote]
Aber nicht den direkten Polizeibezug, der in dieser Sektion gefordert ist. Ansonsten könnte man hier nämlich für jede Straftat 'nen neuen Fred aufmachen. :wink:
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -

Smarty76
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2178
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 00:00

50Jähriger an S-Bahnhof totgeprügelt

Beitragvon Smarty76 » So 13. Sep 2009, 10:36

Ich frage mich immer, was dieses: "zu wenig Bildung Geschrei" soll...
Ok, spielen wir es durch: Stundenausfall in sagen wir der 9. Klasse.
Man ist 15, war also bei den Bildungsdemos und Streiks durchaus mit dabei. Stunde fällt aus. Was dürfte in 90% der Fälle passieren?
Geht man in die Bibliothek?
Liest man sich im Internet selbst was an?
Wohl eher nicht.

Das Selbe mit den Eltern.
Wenn die wissen, dass zu wenig und zu schlechter Unterricht statt findet-was KÖNNTE die Konsequenz sein?
Eigeninitiative.? Komisch, fällt den wenigsten ein...
Aber rumkreischen. Das geht immer.
Letztlich hat man das Ganze trotz allem auch immer selbst in der Hand.
Und ne Begründung für schwere Straftaten ist es schon mal gar nicht

Benutzeravatar
very
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8050
Registriert: Di 25. Apr 2006, 00:00
Wohnort: da, wos laut challenger am schönsten ist.....

50Jähriger an S-Bahnhof totgeprügelt

Beitragvon very » So 13. Sep 2009, 10:43

solange es eltern gibt, die ihrem elementarsten auftrag nicht nachkommen, werden alle bemühungen seiten des staates ins leere laufen.
"In den Krimis wird aber nicht gezeigt, dass man vielen Schutzpolizisten die Arbeit bei der Kripo als Sanktion androhen könnte.
Für weitere Fragen diesbezüglich bitte auch die Suchfunktion nutzen."

Kaeptn_Chaos, Juli 2008

Gast

50Jähriger an S-Bahnhof totgeprügelt

Beitragvon Gast » So 13. Sep 2009, 11:01

[quote=""GermanGerm""]Wenn du ein geordnetes Leben hast bzw. ein lebenswertes Leben, dann versaust du dir das nicht mit Gefängnis und Geldstrafen.[/quote]

Inwieweit "versaut" sich denn der typische Stammkunde sein Leben durch Straftaten? Es hat doch in aller Regel nichts was er tut ernsthafte Konsequenzen für ihn.

shadje
Corporal
Corporal
Beiträge: 253
Registriert: Mo 20. Nov 2006, 00:00
Wohnort: LSA

50Jähriger an S-Bahnhof totgeprügelt

Beitragvon shadje » So 13. Sep 2009, 11:18

meinen respekt an den verstorbenen für's eingreifen... hätte, vorallem in dem alter, nicht jeder gemacht. umso schlimmer dass es so ein ende nehmen musste... :nein:
pack. da kommt mir echt die galle hoch!

mein beileid..
woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich gehört hab, was ich sage?

kreien
Cadet
Cadet
Beiträge: 5
Registriert: Mo 14. Sep 2009, 00:00

50Jähriger an S-Bahnhof totgeprügelt

Beitragvon kreien » Mo 14. Sep 2009, 01:28

[quote=""schutzmann_schneidig""][quote=""Apollo""]Warum ohne Polizeibezug?

Kriminalität hat doch immer Polizeibezug.....[/quote]
Aber nicht den direkten Polizeibezug, der in dieser Sektion gefordert ist. Ansonsten könnte man hier nämlich für jede Straftat 'nen neuen Fred aufmachen. :wink:[/quote]

So wie ich das verstanden habe, hat der Geschäftsmann (das Opfer) bereits in der S-Bahn die Polizei verständigt und angeboten zusammen mit erpressten Kindern an der S-Bahn-Station auszusteigen und auf die Polizei zu warten - soviel zum Polizeibezug.

Tragisch ist, dass der Mann eigentlich alles richtig gemacht hat und wohl wenige Viertelstunden später die Bundespolizei helfend vor Ort gewesen wäre. Dem ist einfach die Zeit davongelaufen. So., der 13.9. war ohnehin ein schwarzer Tag: Erst die brutalen Angriffe auf die Polizei in Hamburg, dann diese Sache in München und dann auch noch die Faustschlagaktion des Polizisten in Berlin. Diese Sache wird wahrscheinlich die Tage im In- und Ausland noch heftige Wellen schlagen und ist geeignet, das Ansehen der Polizei in der Bevölkerung nachhaltig zu beschädigen. Nach und nach laufen die Bilder von der Sache in Berlin über die Ticker, zwischenzeitlich ist es auch schon bei tagesschau.de, allen wichtigen Tageszeitungen/Zeitschriften angekommen und CNN wird das wahrscheinlich auch noch als deutschlandtypisch aufschnappen. Zurück zum Thema, um den Kreis mal wieder zu schließen: Wenn ich sehe, wie die Beamten in Berlin dem Radfahrer als Mittel der Wahl ins Gesicht schlagen und der Ausführende noch dämlich dabei grinst, welche Werte werden eigentlich Jugendlichen da vorgelebt?

Was für ein schlechtes Wochenede, kann nur besser werden.

Gruß
Michael

atlantic
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 720
Registriert: Di 25. Mär 2008, 00:00

50Jähriger an S-Bahnhof totgeprügelt

Beitragvon atlantic » Mo 14. Sep 2009, 01:45

[quote=""very""]solange es eltern gibt, die ihrem elementarsten auftrag nicht nachkommen, werden alle bemühungen seiten des staates ins leere laufen.[/quote]
Bild

Bild


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende