Berliner Polizist beim Geld holen niedergestochen

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16939
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Berliner Polizist beim Geld holen niedergestochen

Beitragvon Controller » So 3. Jan 2010, 10:54

http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell ... ochen.html



Controller
der sich schwer zusammenreissen muss, nichts weiter zu schreiben ......
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4769
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Berliner Polizist beim Geld holen niedergestochen

Beitragvon Knaecke77 » So 3. Jan 2010, 11:01

Ich wünsche dem verletzten Kollegen gute Besserung....

Und den Rest muss ich mir jetzt auch verkneifen

Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 5279
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Berliner Polizist beim Geld holen niedergestochen

Beitragvon schutzmann_schneidig » So 3. Jan 2010, 11:04

Gute Besserung und einen schnellen Ermittlungserfolg, damit dieses Pack zur Rechenschaft gezogen wird!
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -

Smarty76
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2178
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 00:00

Re: Berliner Polizist beim Geld holen niedergestochen

Beitragvon Smarty76 » So 3. Jan 2010, 11:09

Zum Kotzen. Pack trifft es exakt. Hoffen wir, dass er durch kommt.

Benutzeravatar
trusted
Corporal
Corporal
Beiträge: 374
Registriert: So 17. Mai 2009, 00:00
Wohnort: NRW

Re: Berliner Polizist beim Geld holen niedergestochen

Beitragvon trusted » So 3. Jan 2010, 11:18

schon richtig abartig sowas.
Ich frage mich wer den rtw alarmiert hat.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25251
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Berliner Polizist beim Geld holen niedergestochen

Beitragvon Kaeptn_Chaos » So 3. Jan 2010, 13:11

Hmmm...ich wünsche dem Menschen alles Gute, aber nach der Überschrift hatte ich jetzt erwartet, dass da ein Kollege als solcher erkannt und zielgerichtet angegangen wurde.

Analog zu dem Fred 'PVB tritt Diskogast ins Gesicht' hat der Beruf des Opfers ja nun scheinbar keine Rolle gespielt.

Habe ich schon erwähnt, dass Berlin vor die Hunde geht?

Benutzeravatar
MaIik
Corporal
Corporal
Beiträge: 371
Registriert: Sa 5. Mai 2007, 00:00

Re: Berliner Polizist beim Geld holen niedergestochen

Beitragvon MaIik » So 3. Jan 2010, 13:21

Bild

Gast

Re: Berliner Polizist beim Geld holen niedergestochen

Beitragvon Gast » So 3. Jan 2010, 13:40

Dem Kollegen alles Gute und baldige Genesung!
Den Kackgesichtern wünsche ich Pest und Seuche, Tripper, Syphillis und erektile Dysfunktion.

Benutzeravatar
Seraphem
Corporal
Corporal
Beiträge: 277
Registriert: Fr 6. Apr 2007, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Berliner Polizist beim Geld holen niedergestochen

Beitragvon Seraphem » So 3. Jan 2010, 13:42

Erstmal "Gute Besserung" dem Kollegen...

Und dann ein Hoch auf die Medizin - das man sowas in einer Not-OP retten kann, find ich enorm. Noch ist er zwar nicht außer Lebensgefahr, aber tot ist er auch nicht...

Und wie dumm müssen die Täter eigentlich sein? Als ob er ihnen - in Anbetracht der Situation - das Geld nicht vielleicht auch so gegeben hätte?! Jetzt ist es kein Raub sondern (hoffentlich) versuchter Mord (Ist ein Messer ein gemeingefährliches Mittel?)...

Smarty76
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2178
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 00:00

Re: Berliner Polizist beim Geld holen niedergestochen

Beitragvon Smarty76 » So 3. Jan 2010, 14:10

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Hmmm...ich wünsche dem Menschen alles Gute, aber nach der Überschrift hatte ich jetzt erwartet, dass da ein Kollege als solcher erkannt und zielgerichtet angegangen wurde.

Analog zu dem Fred 'PVB tritt Diskogast ins Gesicht' hat der Beruf des Opfers ja nun scheinbar keine Rolle gespielt.
Das dachte ich beim Lesen auch.
Bei nem Fahrlehrer wars wohl eher kein "Racheakt"

Gast

Re: Berliner Polizist beim Geld holen niedergestochen

Beitragvon Gast » So 3. Jan 2010, 14:13

Alles erdenklich gute dem Kollegen.
Auch wenn Käptn Chaos recht hat. Der Beruf spielte hierbei wahrscheinlich keine Rolle.
Nichts desto trotz ist dass das letzte!

Seraphem mMn ist der Tatbestand des versuchten Mordes Gerechtfertigt.

§211 StGB

Mörder ist, wer
* aus Mordlust, zur Befriedigung des Geschlechtstriebs, aus Habgier oder sonst aus niedrigen Beweggründen,
* heimtückisch oder grausam oder mit gemeingefährlichen Mitteln oder
* um eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken, einen Menschen tötet.

Aber ob das der StA auch so sieht? Wir werden es hoffentlich bald, zugunsten des Kollegen, erfahren.

Verpennte Grüße aus Berlin,

Mig

Benutzeravatar
MaIik
Corporal
Corporal
Beiträge: 371
Registriert: Sa 5. Mai 2007, 00:00

Re: Berliner Polizist beim Geld holen niedergestochen

Beitragvon MaIik » So 3. Jan 2010, 14:13

Seraphem hat geschrieben:Erstmal "Gute Besserung" dem Kollegen...

Und dann ein Hoch auf die Medizin - das man sowas in einer Not-OP retten kann, find ich enorm. Noch ist er zwar nicht außer Lebensgefahr, aber tot ist er auch nicht...

Und wie dumm müssen die Täter eigentlich sein? Als ob er ihnen - in Anbetracht der Situation - das Geld nicht vielleicht auch so gegeben hätte?! Jetzt ist es kein Raub sondern (hoffentlich) versuchter Mord (Ist ein Messer ein gemeingefährliches Mittel?)...
Naja, man wird ja sehen was passiert. Aber wenn sich rausstellt, dass der Stich gezielt in die Herzregion war und Habgier evt nachgewiesen werden kann... wieso nicht... gemeingefährliches Mittel wird rausfallen.
Eher der 250er.


Aber alles reine spekualtionen.
Erstmal soll er übern BERG kommen.

Alles andere kommt danach.
Bild

Gast

Re: Berliner Polizist beim Geld holen niedergestochen

Beitragvon Gast » So 3. Jan 2010, 14:18

Malik was isn nen Messer dann?

Benutzeravatar
MaIik
Corporal
Corporal
Beiträge: 371
Registriert: Sa 5. Mai 2007, 00:00

Re: Berliner Polizist beim Geld holen niedergestochen

Beitragvon MaIik » So 3. Jan 2010, 14:22

Migraenestaebchen hat geschrieben:Malik was isn nen Messer dann?
„mit gemeingefährlichen Mitteln“ tötet, wer nicht nur das Opfer, sondern auch eine unbestimmte Anzahl anderer Personen gefährdet, z. B. Gebrauch einer Maschinenpistole, Handgranate, Tötung durch Eisenbahnattentat oder Brandanschlag, so wenn der Täter eine Brandflasche in eine von Menschen besetzte Imbisshalle wirft (BGH NStZ 2000, 165).

Zumindest anscheinend kein gemeingefährliches Mittel.
Wenn die deswegen verurteilt werden ist es mir nur RECHT!
Ich hab das geschrieben weil es dazu nunmal ein Urteil gibt. Vllt wird es ja irgendwann gekippt.
Zuletzt geändert von MaIik am So 3. Jan 2010, 14:24, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
very
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8047
Registriert: Di 25. Apr 2006, 00:00
Wohnort: da, wos laut challenger am schönsten ist.....

Re: Berliner Polizist beim Geld holen niedergestochen

Beitragvon very » So 3. Jan 2010, 14:22

@migränestäbchen: schau dir doch am besten noch mal die definitionen an!
"In den Krimis wird aber nicht gezeigt, dass man vielen Schutzpolizisten die Arbeit bei der Kripo als Sanktion androhen könnte.
Für weitere Fragen diesbezüglich bitte auch die Suchfunktion nutzen."

Kaeptn_Chaos, Juli 2008


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende