Zusammenstoß mit Straßenbahn: Polizist getötet (Karlsruhe)

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
spADer
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 7026
Registriert: Sa 22. Mai 2004, 00:00
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Zusammenstoß mit Straßenbahn: Polizist getötet (Karlsruhe)

Beitragvon spADer » Di 16. Feb 2010, 06:58

Tödlicher Unfall auf Einsatzfahrt:
Streifenwagen wird auf Bahnübergang von S-Bahn erfasst – Polizist tot, Kollege wird schwer verletzt
Straßenbahn bei Unfall aus Schienen gesprungen - Fahrgäste bleiben unverletzt – Polizeipräsidentin zeigt sich am Unglücksort tief betroffen – Polizeiwagen war unterwegs zu Einsatz bei Asylbewerberheim, um Kollegen zu unterstützen – Streifenwagen wurde bis zur Unkenntlichkeit zerstört – Zwei O-Töne vor Ort
zu den Bildern

Datum: Dienstag, 16. Februar 2010, 00.00 Uhr
Ort: Karlsruhe, Baden-Württemberg


(gs) Tragischer Unfall in der Nacht in Karlsruhe: Ein Streifenwagen ist auf der Fahrt zu einem Einsatz von einer Straßenbahn erfasst worden, ein Polizist starb, sein Kollege wurde schwer verletzt.

Die Beamten des "Fachdienstes Notruf" waren alarmiert worden, um eine andere Streife zu unterstützen, die eine größere Auseinandersetzung an der örtlichen Landesaufnahmestelle für Asyl zu schlichten versuchte.

Mit Blaulicht und Martinshorn raste der Streifenwagen dabei durch die Innenstadt und überquerte auch trotz Rotlicht einen Bahnübergang der Straßenbahn. Genau in diesem Moment rauschte die S-Bahn heran und erfasste den Polizeiwagen mit voller Wucht. Der Aufprall war so heftig, dass der VW-Passat bis zur Unkenntlichkeit zerstört wurde. Der am Steuer sitzende Beamte wurde eingeklemmt. Feuerwehrkräfte und Rettungsteams eilten sofort zum Unglücksort. Doch trotz der schnellen Hilfe konnten sie das Leben des 45-jährigen Beamten nicht retten, er erlag noch während der Rettungsbemühungen seinen schweren Verletzungen. Sein 44-jähriger Kollege vom Beifahrersitz konnte von den Rettern befreit werden, er kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Karlsruhes Polizeipräsidentin Hildegard Gerecke eilte noch in der Nacht zum Unglücksort und äußerte ihre tiefe Betroffenheit, alle Kollegen seien zutiefst geschockt.

In der Straßenbahn, die nach dem Unfall aus den Schienen gesprungen war, kamen die vereinzelten Fahrgäste mit dem Schrecken davon. Der 41 Jahre alte Fahrer erlitt einen Schock.

Die betroffenen Beamten bei der Polizei werden nun seelsorgerisch betreut. Sie müssen verarbeiten, dass ein Kollege starb, weil er schnell anderen Polizisten zu Hilfe eilen wollte.

Wie die Polizei am frühen Morgen mitteilte, wurde bei dem Vorfall in der Landesaufnahmestelle füe Asylbewerber ein Bewohner offenbar durch einen Messerangriff erheblich verletzt.

Die NonstopNews-Bilder (Nacht) und die O-Töne:
http://www.nonstopnews.de/meldung/10617

Mein aufrichtiges Beileid

Benutzeravatar
zoellner
Moderator
Moderator
Beiträge: 3306
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Breisgau Vice

Re: Zusammenstoß mit Straßenbahn: Polizist getötet (Karlsruhe)

Beitragvon zoellner » Di 16. Feb 2010, 07:19

Irgendwie hats die Karlsruher Straßenbahn in den letzten Wochen erwischt.

Mein Beileid... und gute Besserung dem Beifahrer.

Hach mensch man fährt doch auch nicht über geschlossene Schranken. Auch nicht mit Blaulicht. Der Straßenbahn ist das doch herrlich egal ob da nen Einsatzwagen ihren weg kreuzt. :buhu:

SchwarzeSau
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1470
Registriert: Di 23. Mai 2006, 00:00
Wohnort: Saggsn

Re: Zusammenstoß mit Straßenbahn: Polizist getötet (Karlsruhe)

Beitragvon SchwarzeSau » Di 16. Feb 2010, 07:20

:nein: :60:

Da hab ich kein Mitleid. Wer so bekloppt ist und eine Halbschranke bei Rot umfährt, gehört bestraft. Nicht anders würden das die zwei Betroffenen beim Klientel tun. Außerdem sollte man wissen: die Bahn hat einen längeren Bremsweg und man sollte sich nach Bahnverkehr umschauen, wenn man schon so was tut.

Man sollte sich auch im Klaren sein, worum es geht: heil nach Hause zu kommen oder Hasard zu spielen. Ich halts mit ersterem, das bin ich meinen Kindern schuldig.

Benutzeravatar
spADer
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 7026
Registriert: Sa 22. Mai 2004, 00:00
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Zusammenstoß mit Straßenbahn: Polizist getötet (Karlsruhe)

Beitragvon spADer » Di 16. Feb 2010, 07:24

Keine Frage- Unterstützung ist dennoch eine andere Kat der SR/WR Fahrt

Außerdem steht da
überquerte auch trotz Rotlicht einen Bahnübergang der Straßenbahn
und nicht eine Halbschranke bei Rot umfährt

Der Übergang war unbeschrankt. Wieso die Bahn nicht erkannt wurde ist mir ehrlich gesagt ziemlich egal. Es hat einen Kollegen erwischt, einen schwer verletzt und einige Leben traumatisiert ...
Für meine Mitleidsbekundung genügt das

C8H7ClO

Re: Zusammenstoß mit Straßenbahn: Polizist getötet (Karlsruhe)

Beitragvon C8H7ClO » Di 16. Feb 2010, 07:49

...bin auch oft in KA unterwegs.

Vor 4 Wochen fiel mir mal auf, wie ein DRK-Fahrzeug ebenfalls mit Blaulicht und Martinshorn, parallel zur Tramlinie und einer fahrenden Tram (in gleiche Richtung) fuhr....erheblich schneller !

Schon 300 Meter vor dem beabsichtigen Abbiegen des DRK-Fahrzeugs nach links....also über die Gleise bei Rotlicht.....zeigte der Führer des DRK-Fahrzeugs mittels Fahrtrichtungsanzeiger an, daß er links abbiegen wollte.

Der Führer der Tram hat überhaupt nicht reagiert, auch dann nicht, als das DRK-Fahrzeug schon optisch für jeden erkennbar über die Gleise wollte. Die Tram fuhr einfach weiter, obwohl sie problemlos hätte anhalten können.

Einmal, ebenfalls in KA, mußte ich verkehrsbedingt warten und stand halt wirklich blöde mit meinem "Hinterteil" auf der Gleise. Der Führer der Tram hat das sicherlich auf gerader Strecke schon von weiter Entfernung (ca. 200 Meter)gesehen ! Trotdem rauschte er nach meinem Gefühl viel zu sehr an den stockenden Verkehr heran, bimmelte was das Zeug hielt, gestikulierte wie ein "Wilder" und rauschte dann, als ich ein Stück vorfahren konnte, wieder volle Pulle am Verkehrsgeschehen vorbei. Grund für das Verkehrsgewühle war wohl eine Frau, welche Einkäufe von einem Fahrrad verlor.

Das bei den aktuellen Fall soviel Unglück passiert ist, tut mir sehr sehr leid. Ich wünsche den Trauernden Hoffnung und dem verletzten Beamten baldige Genesung.

Benutzeravatar
aceveda
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2214
Registriert: Fr 21. Sep 2007, 00:00
Wohnort: vicus bonnensis

Re: Zusammenstoß mit Straßenbahn: Polizist getötet (Karlsruhe)

Beitragvon aceveda » Di 16. Feb 2010, 09:00

SchwarzeSau hat geschrieben::nein: :60:

Da hab ich kein Mitleid. Wer so bekloppt ist und eine Halbschranke bei Rot umfährt, gehört bestraft. Nicht anders würden das die zwei Betroffenen beim Klientel tun. Außerdem sollte man wissen: die Bahn hat einen längeren Bremsweg und man sollte sich nach Bahnverkehr umschauen, wenn man schon so was tut.

Man sollte sich auch im Klaren sein, worum es geht: heil nach Hause zu kommen oder Hasard zu spielen. Ich halts mit ersterem, das bin ich meinen Kindern schuldig.
Mein Beileid dem verunfalltem Kollegen und seiner Familie :!:

@ Sau

Du hast sicher ebenfalls versucht, dein Beileid zu bekunden... aber dir sind offenbar nicht die angemessenen Worte eingefallen... :gaga:

dimarie
Cadet
Cadet
Beiträge: 2
Registriert: Di 16. Feb 2010, 09:10
Wohnort: Schwetzingen

Re: Zusammenstoß mit Straßenbahn: Polizist getötet (Karlsruhe)

Beitragvon dimarie » Di 16. Feb 2010, 09:14

Auch mein tiefstes Beileid den Familien der Betroffenen. Hab noch in der Nacht davon erfahren und war zutiefst erschüttert. ;-(

Benutzeravatar
Leutnant
Corporal
Corporal
Beiträge: 346
Registriert: Do 3. Dez 2009, 09:16

Re: Zusammenstoß mit Straßenbahn: Polizist getötet (Karlsruhe)

Beitragvon Leutnant » Di 16. Feb 2010, 09:47


Warum müssen es erfahren Polizisten bei einer Einsatzfahrt übertreiben?

Es gibt einen Grundsatz für Einsatzfahrten: Fahr langsam - wir haben es eilig!


.... Unfälle sind schrecklich... Verletzte oder getötete Polizisten machen mich traurig...

... solche sinnlosen Unfälle machen mich wütend...

Warum?



Oberleutnant

Benutzeravatar
aceveda
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2214
Registriert: Fr 21. Sep 2007, 00:00
Wohnort: vicus bonnensis

Re: Zusammenstoß mit Straßenbahn: Polizist getötet (Karlsruhe)

Beitragvon aceveda » Di 16. Feb 2010, 09:53

Leutnant hat geschrieben:

Warum müssen es erfahren Polizisten bei einer Einsatzfahrt übertreiben?



Das ist eine völlig unangemessene Pauschalisierung mit verschwindend geringen Bezug zur Realität.... :motz:

und im Bezug zum vorliegenden Sachverhalt erachte ich deinen Satz als Unverschämtheit.. :banned:

PS:

Gegenfrage: Gibt es denn auch sinnvolle Unfälle? :gruebel:

Benutzeravatar
zoellner
Moderator
Moderator
Beiträge: 3306
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Breisgau Vice

Re: Zusammenstoß mit Straßenbahn: Polizist getötet (Karlsruhe)

Beitragvon zoellner » Di 16. Feb 2010, 12:43

Tödlicher Verkehrsunfall - Messerangriff Grund für Polizeieinsatz

Karlsruhe - Er wollte helfen, den blutigen Streit zwischen Asylbewerbern zu schlichten. Doch auf dem Weg zum Tatort prallte der 45-jährige Polizist mit seinem Streifenwagen gegen eine Straßenbahn. Der Familienvater wurde in seinem Auto eingeklemmt und starb am Unfallort. Ein 44-jähriger Kollege wurde schwer verletzt und liegt derzeit im Krankenhaus. Die Streife war am späten Montagabend auf dem Weg zur Landesaufnahmestelle für Asylbewerber gerufen worden.
Dort hatte ein 18-jähriger Algerier einen 44-jährigen Inder aus bislang ungeklärten Gründen niedergestochen, teilte die Polizei am Dienstag weiter mit. Dabei durchstach er die Backe seines Gegners. Als eine Menschentraube den ersten beiden Beamten am Einsatzort den Weg versperrte, forderten sie Verstärkung an. Der Streifenwagen war mit Blaulicht und entsprechend schnell unterwegs. Durch die Wucht des Aufpralls entgleiste die Straßenbahn. Der Zugführer erlitt einen Schock, die Fahrgäste blieben unverletzt.

Der verstorbene Polizist hinterlässt nach Angaben eines Polizeisprechers Frau und ein Kind. Am Dienstag sprach Innenminister Heribert Rech (CDU) den Angehörigen des verstorbenen Beamten sein Mitgefühl aus. „Die Polizei des Landes und ich selbst sind über den Tod des Kollegen sehr betroffen. Wir denken in Trauer an ihn.“ Dem schwer verletzten Polizisten wünschte er eine rasche Genesung.

Signalfehler?

Experten der Verkehrspolizei prüfen jetzt, ob ein Signalfehler Grund für den Unfall war. Um die genauen Umstände der Einsatzfahrt zu ermitteln, will die Polizei elektronische Aufzeichnungen der Straßenbahn auswerten.

Der Algerier ist festgenommen worden. Gegen ihn wird wegen versuchter Tötung ermittelt
www.stimme.de

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25251
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Zusammenstoß mit Straßenbahn: Polizist getötet (Karlsruhe)

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Di 16. Feb 2010, 13:46

Boah, meine Fresse...

Schwarze Sau, Leutnant, was ist mit euch nicht in Ordnung?

Halbschranke?

Erfahrene Kollegen, die übertreiben?

Wo nehmt ihr den Rotz her???

Da wollte ein ü40 Beamter, Familienvater, schnell zum Einsatzort, um KOLLEGEN rauszuhauen, weil da ein schwindeliger Pissmann mit Messer unterwegs ist.

Und da fällt euch jetzt nix besseres ein, als ohne jede genaue Kenntnis sofort in die Trickkiste zu greifen und anhand eines einzig eurer Erdbeerwelt entsprungtenen Hergangs den Kollegen Heißsporn und Unprofessionalität unterstellen? Hut ab! :applaus:

Klar ist ankommen wichtig. Klar fahre ich bei jedem Anlass so, dass ich lieber 2 Minuten zu spät als gar nicht ankomme.

Selbstverständlich hat die Sicherheit des Straßenverkehrs und Unbeteiligter sowie meines Beifahrers oberste Priorität.

Deswegen kann aber trotzdem immer ein Unfall passieren.

Und wenn ein Unfall passiert, weil ein Kollege AK fährt, um andere Kollegen zu unterstützen...

Dann kann ich wacker auf Leute verzichten, die hier den großen Zeigefinger auspacken und sich einmal im Kreise drehen.

Das wird sicherlich nachbereitet. Das wird mit Sicherheit in die örtliche und überörtliche Fortbildung gepackt. Und das ist auch gut so.

Aber im Moment ist ein Kollege tot, weil er helfen wollte.

Das sollte man vielleicht erstmal verpacken, bevor man hier den Klugscheißer rauslässt.
:lah:

Benutzeravatar
Challenger
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6332
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Zusammenstoß mit Straßenbahn: Polizist getötet (Karlsruhe)

Beitragvon Challenger » Di 16. Feb 2010, 13:48

Ich denke auch, daß sämtliche Spekulationen zu nichts führen, wenn man nicht mit dabei war und die Örtlichkeit nicht kennt.

Mein Beileid.
Challenger


"Wenn Du willst, daß Dir die Leute auf die Schulter klopfen und sich überschlagen vor Dankbarkeit, hast Du den falschen Beruf gewählt."

hoexteraner
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 185
Registriert: Mo 12. Sep 2005, 00:00
Wohnort: Höxter

Re: Zusammenstoß mit Straßenbahn: Polizist getötet (Karlsruhe)

Beitragvon hoexteraner » Di 16. Feb 2010, 14:08

Wahnsinn, eine Eigendynamik hier... wow ! Bildzeitungs-Niveau ! Hut ab ! :stupid:

Mein Beileid den Kollegen...

Benutzeravatar
zoellner
Moderator
Moderator
Beiträge: 3306
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Breisgau Vice

Re: Zusammenstoß mit Straßenbahn: Polizist getötet (Karlsruhe)

Beitragvon zoellner » Di 16. Feb 2010, 14:30

Meine Fresse....
Immer die gleiche Scheisse die hier abgeht. Ich frag mich warum wir überhaupt noch solche Themen hier rein stellen?!
Irgendwelche Klugscheißer müssen den Moralapostel spielen und von völlig unbeteiligter Stelle ihren geistigen Dünnschiss zum Besten geben! Hauptsache ich hab mal wieder was in den virtuellen Äther gehauen! Ihr wollt erwachsene Menschen sein die vernunftbegabt sind und zwischen den Ohren mehr haben wie das Vakuum, welches sie ihrem polizeilichen GGÜ öfter unterstelle! Aber was dabei rauskommt, sind selten dämliche Kommentare von Gestalten die garantiert nicht dabei waren, garantiert keine Ahnung vom Geschehen haben ihren unermesslichen Erfahrungsschatz aus der Zeitung haben. :applaus:

Der Großteil hat seine Diensterfahrung ja auch aus "Achtung Kontrolle" und "Ärger im Revier" und war jahrelang mit "Toto und Harry" auf Streife! Tolle Diskussionsgrundlage! :stupid:

SchwarzeSau
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1470
Registriert: Di 23. Mai 2006, 00:00
Wohnort: Saggsn

Re: Zusammenstoß mit Straßenbahn: Polizist getötet (Karlsruhe)

Beitragvon SchwarzeSau » Di 16. Feb 2010, 19:48

Danke für die Blumen, ich bin weder das eine noch das andere.

Wie oft ich unter Blau unterwegs bin, steht hier nicht zur Debatte, ich sage nur soviel: ich habe genug Erfahrung mit dem Wahnsinn auf der einen und anderen Seite. Bisher hab ich es immer gepackt, genau so schnell zu fahren, wie mein Schutzengel fliegt. Als Fahrer hab ich für mich & meinen Kollegen und das Fahrzeug die Verantwortung, dessen solltet Ihr Euch auch bewußt sein, bevor Ihr auf mich eindrescht.

Mit Mitte 40 sollte man wissen, daß man darin umkommen könnte, wenn man sich in Gefahr begibt. Daß diese erheblich höher ist, wenn man mit S/WR unterwegs ist, leuchtet wohl jedem ein.

Wem ich wieso mein Beileid bekunde, ist meine Sache. Ich tue es bestimmt nicht, weil es Forumskultur ist oder das einige erwarten. .


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende