Polizei in Friedrichshain ggf. mit Säure verletzt

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

Gast

Re: Polizei in Friedrichshain ggf. mit Säure verletzt

Beitragvon Gast » Mi 21. Jul 2010, 13:48

ach, da war einer wohl dabei :polizei4:
Nein, war ich nicht. Allerdings ist es nicht das erste Mal, das von "Säure" gesprochen wurde, bestätigt hat es sich bisher nie.

Nur damit wir uns verstehen: Wenn das Säure gewesen ist, dann wäre das unter aller Sau!
Die 68er (schlagt mich!) haben die deutsche Kultur, insbesondere die
demokratische, massiv beeinflusst - und zwar überwiegend zum Besseren.
Nur manchmal haben sie's verschlimmbessert, beispielsweise bei der
flächendeckenden Durchsetzung des

Kulturrelativismus
:zustimm:

Aber, aber... der Kolonialismus, der ist Schuld, dass die so böse sind und ihre Frauen unterdrücken. Fühlt euch SCHULDIG!

Gast

Re: Polizei in Friedrichshain ggf. mit Säure verletzt

Beitragvon Gast » Mi 21. Jul 2010, 15:11

Moin!
Ich frage mich gerade, ob das Nicht-Auto-Waschen, das Selten-Rasieren, das Selten-deutschen-Wein-Trinken nebst der Nicht-Religiösität eine eigene Kultur darstellen.
Für mich nicht....für andere scheinen das grundlegende kulturelle Werte (eines Deutschen) zu sein :polizei2:

Genau so, wie es Teil autonomer Kultur ist, "Polizei" nicht zu mögen, sie anzugreifen und diese Angriffe als notwendig/erzwungen/überzogen dargestellt/.....zu bewerten.

Gruß :polizei4:

Nucleonix
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3512
Registriert: Fr 22. Jun 2007, 00:00

Re: Polizei in Friedrichshain ggf. mit Säure verletzt

Beitragvon Nucleonix » Mi 21. Jul 2010, 15:24

Hachja, mit einem Becher Bier im Fenway Park...
...und den Dropkick Murphys als Stadionband der Red Sox... :-)

Aber, aber... der Kolonialismus, der ist Schuld, dass die so böse sind und ihre Frauen unterdrücken. Fühlt euch SCHULDIG!
Fast :zustimm:

Genauer: Der Kolonialismus ist schuld, dass "die" OHNE BÖSE ZU sein ihre Frauen
unterdrücken, wobei deren offen-patriarchialische Unterdrückung genaugenommen
weniger schlimm ist als unsere subtil-misogyne Repression durch das Kapital ;-)




Gruß,

Nucleonix

ChaosRaven
Corporal
Corporal
Beiträge: 329
Registriert: Do 29. Dez 2005, 00:00

Re: Polizei in Friedrichshain ggf. mit Säure verletzt

Beitragvon ChaosRaven » Mi 21. Jul 2010, 15:32

Nucleonix hat geschrieben:
Hachja, mit einem Becher Bier im Fenway Park...
...und den Dropkick Murphys als Stadionband der Red Sox... :-) (...)
Das lohnt sich aber mehr, wenn die so 90-120min alleine spielen und nicht mal so ein bißchen beim Baseball dudeln. :musik:

Das mit der Verschlimmbesserung der 68er, um dich nochmal zu zitieren, wird aber mit jedem Jahr deutlicher, dass wir uns mehr von 1968 entfernen. Zumindest subjektiv gefühlt.

Zum Topic:
Warum sind die wohl im KSA angerückt? Erfahrung? Man kennt ja i.d.R. seine Kunden...
Was ist das?
Das ist blaues Licht.
Was macht es?
Es leuchtet blau.
Verstehe.

Hochschule der Deutschen Polizei

Marc-Uwe Kling - Die Känguru Offenbarung

RMP
Corporal
Corporal
Beiträge: 297
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 10:42
Wohnort: Bundeshauptstadt

Re: Polizei in Friedrichshain ggf. mit Säure verletzt

Beitragvon RMP » Mi 21. Jul 2010, 15:44

Nucleonix hat geschrieben: Genauer: Der Kolonialismus ist schuld, dass "die" OHNE BÖSE ZU sein ihre Frauen
unterdrücken, wobei deren offen-patriarchialische Unterdrückung genaugenommen
weniger schlimm ist als unsere subtil-misogyne Repression durch das Kapital ;-)




Gruß,

Nucleonix
Unser Beharren auf der angeblichen Gleichberechtigung der Geschlechter auch gegenüber anderen Kulturen ist erstens rassistisch und zweitens liegt unserer kapitalistischen Gesellschaft nicht wirklich etwas an der o.g. Gleichberechtigung, sondern diese dient nur der Bereitstellung zusätzlicher billiger Arbeitskräfte für die Wirtschaft. Und dieses sich noch vergrößernde Angebot an billiger Arbeitskraft führt über sinkende Löhne zur weiteren Verelendung der Massen. Oder so ähnlich...

Grüße

Nucleonix
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3512
Registriert: Fr 22. Jun 2007, 00:00

Re: Polizei in Friedrichshain ggf. mit Säure verletzt

Beitragvon Nucleonix » Mi 21. Jul 2010, 16:00

RMP sehr schön! Du hast schon mit den Halunken zu tun gehabt ;-)

Gruß,

Nucleonix

RMP
Corporal
Corporal
Beiträge: 297
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 10:42
Wohnort: Bundeshauptstadt

Re: Polizei in Friedrichshain ggf. mit Säure verletzt

Beitragvon RMP » Mi 21. Jul 2010, 16:04

Nucleonix hat geschrieben:RMP sehr schön! Du hast schon mit den Halunken zu tun gehabt ;-)

Gruß,

Nucleonix
Ja, aber auf andere Art.
Das ideologische Grundgesetz der Linken könnte lauten: Das Kapital ist Schuld oder aber es profitiert, am besten aber beides zusammen :stupid:

Grüße

Gast

Re: Polizei in Friedrichshain ggf. mit Säure verletzt

Beitragvon Gast » Mi 21. Jul 2010, 16:55

Das ideologische Grundgesetz der Linken könnte lauten
Jetzt aber mal wieder runter vom Gas! Und ja, Kapitalismus ist an sehr vielem Schuld, allerdings gibt es viele andere Missstände (darunter religiösen Fundamentalismus, Sexismus) schon deutlich länger.

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Polizei in Friedrichshain ggf. mit Säure verletzt

Beitragvon Diag » Mi 21. Jul 2010, 17:09

Gut, dass der Sozialismus die Lösung ist. Schade, dass das System "DDR" nicht übernommen wurde...

Gast

Re: Polizei in Friedrichshain ggf. mit Säure verletzt

Beitragvon Gast » Mi 21. Jul 2010, 17:26

@ Diag

Die "nette" DDR scheint dir ja besonders am Herzen zu liegen. Ich kann dir versichern, dass

1. "Sozialismus" sich nicht auf das "DDR System" beschränkt, viele Politikwissenschaftler sogar behaupten, dass es sich hier NICHT um Sozialismus handelte

und

2. die wenigsten Leute, die sich "links" nennen ein ähnliches System wollen

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Polizei in Friedrichshain ggf. mit Säure verletzt

Beitragvon Diag » Mi 21. Jul 2010, 17:30

Warum sollte mir die DDR am Herzen liegen? :gruebel:
Gut, dass es in Kuba etc. auch so gut funktioniert. :zustimm:

Duroplastik
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 822
Registriert: So 31. Aug 2008, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Polizei in Friedrichshain ggf. mit Säure verletzt

Beitragvon Duroplastik » Mi 21. Jul 2010, 18:11

Vorwärts immer, Rückwärts nimmer! :)

Meines wissens nach war es auch keine Säure, allerdings hab ich das nur übern Flurfunk gehört.

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13302
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Polizei in Friedrichshain ggf. mit Säure verletzt

Beitragvon Trooper » Mi 21. Jul 2010, 18:16

Und jetzt ist hier Schluß... die Feinheiten von Kapitalismuskritik und Kapitalismuskritikkritik könnt ihr in einem entsprechenden Fachforum beschnacken. Hier geht es mal zurück zum Thema...
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Polizei in Friedrichshain ggf. mit Säure verletzt

Beitragvon Diag » Mi 21. Jul 2010, 18:32

Jo Chef! Hast ja recht. :zustimm:

Nucleonix
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3512
Registriert: Fr 22. Jun 2007, 00:00

Re: Polizei in Friedrichshain ggf. mit Säure verletzt

Beitragvon Nucleonix » Mi 21. Jul 2010, 18:42

Meines wissens nach war es auch keine Säure, allerdings hab ich das nur übern Flurfunk gehört

..aber möglicherweise vegane Gemüsebrühe aus der "VoKü". Bringt einen nicht um,
aber der Anblick allein vermag jeden kulinarisch ausgeklärten Menschen dauerhaft
zu schwächen.

Kreuzberg-Besucher, bemerke: Meide alles, was "leckere VoKü" heißt.



Gruß,

Nucleonix


P.S.: Habe mich neulich in der "Roten Harfe" mit Tofu-Würstchen unabsichtlich vergiftet.
Die lagen genau dort, wo sonst die fabelhaften Nürnberger Rostbratwürstchen liegen -
und sahen denen verdammt ähnlich, ohne irgendwie gekennzeichnet zu sein.
Es war ganz, ganz schlimm. Dummerweise habe ich diese quellfähige, überwürzte
und eigengeschmacksbefreite Masse vor Schreck heruntergeschluckt, statt sie
auszuspeien. Frage: Kann ich die verklagen???
(Ansonsten ist das Menu in dem Laden durchaus empfehlenswert, es gibt auch
stets gutes Roastbeef)


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende