Die Dummen....

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
DerLima
Moderator
Moderator
Beiträge: 4994
Registriert: Di 30. Jun 2009, 00:00
Wohnort: 167**

Re: Die Dummen....

Beitragvon DerLima » Mi 12. Okt 2011, 21:48

Nach meiner Erfahrung ist vor allem der Gedanke: "Es muss auch eine Lösung geben ohne zu schiessen", der, der vielen Kollegen (auch mir) innewohnt.
Nicht die Angst vor dem Schuss, sondern die Eskalation bis zum letzten verbleibenden Mittel ist es, die einen solchen Gedanken leitet.
Es ist nun einmal das ultima Ratio. Danach habe ich nichts mehr, was ich noch anwenden könnte.
******************************************************
projekt:UNVERGESSEN (Klick mich)
******************************************************

octodon-degus
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1038
Registriert: Fr 20. Feb 2009, 00:00
Wohnort: Bayern

Re: Die Dummen....

Beitragvon octodon-degus » Mi 12. Okt 2011, 22:02

Oftmals wird es auch einfach schwierig sein, die Situation richtig einzuschätzen, da alles sehr schnell geht.

Und dann geht es für einen selbst gut oder eben schief. Und ich für mich muss sagen, das die Weiterbildung in diesem Bereich für den normalen Streifenbeamten nicht wirklich optimal ist und der Zeitansatz dafür nicht ausreicht.

Benutzeravatar
Eisscrat
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 827
Registriert: Mi 2. Mär 2011, 13:23
Wohnort: Bayern

Re: Die Dummen....

Beitragvon Eisscrat » Mi 12. Okt 2011, 22:36

I'd rather be judged by 12 than carried by 6
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ Albert Einstein

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13303
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Die Dummen....

Beitragvon Trooper » Mi 12. Okt 2011, 23:35

octodon-degus hat geschrieben:Oftmals wird es auch einfach schwierig sein, die Situation richtig einzuschätzen, da alles sehr schnell geht.

Und dann geht es für einen selbst gut oder eben schief. Und ich für mich muss sagen, das die Weiterbildung in diesem Bereich für den normalen Streifenbeamten nicht wirklich optimal ist und der Zeitansatz dafür nicht ausreicht.
Ich persönlich glaube, daß es nicht unbedingt eine Frage der Weiterbildung (i.S.v. dienstlicher Fortbildung) ist, sondern vielmehr die Tatsache, daß viele Kollegen sich niemals ernsthafte Gedanken darüber gemacht haben, wo sie ihre ganz persönliche "Linie im Sand" ziehen, bei deren Überschreitung sie konsequent die Schußwaffe einsetzen.

Die Frage, wann man schießt, sollte man eigentlich schon lange vor dem Einsatz für sich geklärt haben, denke ich. Dafür muß man sich natürlich ausgiebig mit der Sache auseinandersetzen und ein bißchen "soul searching" bezüglich der Frage betreiben, wieviel Risiko man selbst bereit ist, einzugehen, und welche Handlungsweisen man selbst mit seinem eigenen Gewissen vereinbaren kann. Die sachlich korrekte und fehlerfreie Beantwortung dieser Frage setzt natürlich voraus, daß man offenen Auges und jenseits aller Trainingsdogmen und behördlichen "heiligen Kühe" darauf schaut, welche Risiken sich in einer entsprechenden Einsatzsituation verwirklichen können, in welchen zeitlichen Größenordnungen sich das abspielt und bis zu welchem Punkt sie noch einigermaßen kalkulierbar bleiben.

Im Zusammenhang mit dem oben angeführten Einsatz kann ich nur immer wieder auf diesen Thread verweisen:

http://www.copzone.de/phpbbforum/viewto ... =8&t=62916

Zuzulassen, daß ein Täter eine Schußwaffe auf die Einsatzkräfte richtet, kanns jedenfalls nicht sein...
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

octodon-degus
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1038
Registriert: Fr 20. Feb 2009, 00:00
Wohnort: Bayern

Re: Die Dummen....

Beitragvon octodon-degus » Mi 12. Okt 2011, 23:40

Trooper hat geschrieben: Zuzulassen, daß ein Täter eine Schußwaffe auf die Einsatzkräfte richtet, kanns jedenfalls nicht sein...
Da sind wir uns einig.
Ich denke jedoch, das da die meisten Kollegen in solchen Situationen überfordert sind. Da will ich mich nicht ausschließen..

Benutzeravatar
JedemDasSeine
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1349
Registriert: Mi 23. Mai 2007, 00:00
Wohnort: Nürnberg

Re: Die Dummen....

Beitragvon JedemDasSeine » Sa 15. Okt 2011, 14:59

Gravie83 hat geschrieben:Wir nennen Mariame N’Deye Sarr, die 2001 von einem Polizisten mit ihrem Kind auf dem Arm erschossen wurde und deren Tod nie aufgeklärt wurde.
Wie dreist darf man in diesem Land eigentlich lügen? Die Trulla hatte kein Kind auf dem Arm, sondern ein Messer in der Hand! Und mit diesem hat sie auf einen Polizisten eingestochen. Hätte dessen Streifenpartner nicht prompt und entschlossen gehandelt, dann wäre der Beamte tot gewesen.

Ihr Kind (für das sie lange vorher das Sorgerecht verloren hatte) befand sich nichtmal in der Wohnung. Und erst recht nicht auf ihrem Arm.

Ermittelt wurde in dem Fall übrigens umfassend. Bis hin zu einem DNS-Abgleich der Blutspuren am Messer mit dem schwerverletzten Beamten. :polizei10:

Benutzeravatar
Eisscrat
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 827
Registriert: Mi 2. Mär 2011, 13:23
Wohnort: Bayern

Re: Die Dummen....

Beitragvon Eisscrat » Sa 15. Okt 2011, 16:18

Macht aber keinen guten Eindruck wenn man schreibt das sie erschossen wurde als sie einen Polizisten niedergestochen hat...

Wie auch bei der Tante vom Arbeitsamt nur kurz am Rande erwähnt wird das sie einen Polizisten niedergestochen hat und man dann mit den ganzen "Fragen" kommt.

Was für Vollpfosten!
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ Albert Einstein


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende