Bahn entdeckt weitere Brandsätze an S-Bahn-Strecke

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig, abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
b0sco
Corporal
Corporal
Beiträge: 217
Registriert: Di 8. Sep 2009, 00:00

Bahn entdeckt weitere Brandsätze an S-Bahn-Strecke

Beitragvon b0sco » Di 11. Okt 2011, 14:29

In Berlin sind zwei weitere Brandsätze gefunden worden. Laut einem Bahnsprecher lagen die Flaschen mit brennbarer Flüssigkeit an einer S-Bahn-Linie im Südosten der Stadt - die Polizei ist vor Ort. Am Montag hatte es am Hauptbahnhof der Stadt einen Bombenalarm gegeben.

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 45,00.html

Gast

Re: Bahn entdeckt weitere Brandsätze an S-Bahn-Strecke

Beitragvon Gast » Di 11. Okt 2011, 14:37

Na Klasse.
Danke an die geistig minderbemittelten Arschgeigen, die sich dazu bekennen werden. Ich seh mich schon mit dem Auto nach Hause fahren in Zukunft...

nukeomega
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 665
Registriert: Do 1. Feb 2007, 00:00

Re: Bahn entdeckt weitere Brandsätze an S-Bahn-Strecke

Beitragvon nukeomega » Di 11. Okt 2011, 14:38

Mal sehen, was diesmal die Begründung im "Bekennerschreiben" wird.

Gegen Krieg in Afganistan, gegen Legebatterien, gegen Atomkraft, gegen unterirdische Bahnhöfe, gegen Autobahnen, gegen Einführung der Ganztagskinderbetreuung, gegen Windkrafträder in unmittelbarer Nähe von bedrohten Unkenarten ...

Mann, mann, mann!!!

Wenigstens ist (bisher noch) niemand verletzt worden!
Das Universum hasst dich, handle entsprechend!

Benutzeravatar
uwewittenburg
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3712
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Bahn entdeckt weitere Brandsätze an S-Bahn-Strecke

Beitragvon uwewittenburg » Di 11. Okt 2011, 14:58

Wieviel finanziell gestützte Programme gibt es gegen Rechts?
Stand letztens in der Presse, es sind einige!
Und wieviel gibt es gegen linke Gewalt?
Nach der Presseinfo keine!

Nein, ich will keine links- oder rechts Diskussion, aber nach den durch Linke verursachten Schäden wäre eine gleichmäßige Verteilung der Mittel sinnvoll, was aber wohl nicht gewollt ist.

Brennende Autos und Anschläge auf Polizisten durch Linke scheint toleriert zu werden, was ist nur aus diesem Staat geworden? :gruebel:

atlantic
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 720
Registriert: Di 25. Mär 2008, 00:00

Re: Bahn entdeckt weitere Brandsätze an S-Bahn-Strecke

Beitragvon atlantic » Di 11. Okt 2011, 15:34

McClane hat geschrieben:Na Klasse.
Danke an die geistig minderbemittelten Arschgeigen, die sich dazu bekennen werden. Ich seh mich schon mit dem Auto nach Hause fahren in Zukunft...
wenn es dir die arschgeigen nicht abfackeln

Nucleonix
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3512
Registriert: Fr 22. Jun 2007, 00:00

Re: Bahn entdeckt weitere Brandsätze an S-Bahn-Strecke

Beitragvon Nucleonix » Di 11. Okt 2011, 15:43

Gegen unpolitische Idioten nutzt weder ein Programm gegen links, noch gegen rechts.
Mit Blick auf das Bekennerschreiben ist aber anzunehmen, dass es sich um höchst
politische Vollidioten gehandelt hat - und zwar sehr wahrscheinlich linke.
Hoffentlich werden diese Knallchargen bald eingefangen.

Ich bin übrigens gegen alle Arten volkserzieherischer Programme; auch gegen diese
vielzähligen anti-Rechts-Programme. Hat sowas Totalitäres.



Gruß,

Nucleonix

Benutzeravatar
uwewittenburg
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3712
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Bahn entdeckt weitere Brandsätze an S-Bahn-Strecke

Beitragvon uwewittenburg » Di 11. Okt 2011, 16:39

Nucleonix hat geschrieben:Ich bin übrigens gegen alle Arten volkserzieherischer Programme; auch gegen diese
vielzähligen anti-Rechts-Programme. Hat sowas Totalitäres.

Gruß,

Nucleonix
Moin,
wenn dann aber schon gegen sämtliche Gewaltformen, egal ob links oder rechts.
Ich frage mich gerade auf welcher Seite es mehr Vollpfosten gibt! :gruebel:

hansaplast18
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 181
Registriert: Mi 16. Dez 2009, 14:16

Re: Bahn entdeckt weitere Brandsätze an S-Bahn-Strecke

Beitragvon hansaplast18 » Di 11. Okt 2011, 16:43

Ich kann mich meinen Vorredner nur anschliessen - hier waren wohl geistig minderbemittelte Pseudo-Linke am Werk, die ihren Spaß am Zerstören mit bemitleidenswert verquasten politischen Motiven zu rechtfertigen suchen.

Insofern ist es erfreulich, dass die überwiegende Mehrheit der Linken (inkl. der Indymedia-User) dies ähnlich sieht und solche "Gewaltakte" grundsätzlich verurteilt.

Dass es auch anders geht, zeigt z.B. die Piratenpartei, die mit einem recht überschaubaren und eindimensionalen Wahlprogramm in ein Landesparlament eingezogen ist und damit die Möglichkeit erhält, ihre Sichtweisen demokratisch legitimiert zu vertreten.

Gruß
Frank

Spawnilein
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1331
Registriert: So 6. Jul 2008, 00:00

Re: Bahn entdeckt weitere Brandsätze an S-Bahn-Strecke

Beitragvon Spawnilein » Di 11. Okt 2011, 17:00

Müssen diese ganzen Relativierungen wieder sein?
Wenn ja, kann kann man hier gleich dichtmachen.

Wg Mißverständnissen hinzugefügt:

Mit Relativierungen meine ich die Versuche es aussehen zulassen, als wären es iwelche Spinner gewesen, die keine politische Orientierung haben, um somit von einem wachsenden Problem abzulenken:
Zunehmende Gewalttaten von linksextremen Gruppierungen.

Nur weil ein paar linke Personen bei Indy oder sonstwo über den Aufruf lachen ändert das nichts an der politischen Richtung des Pamphlets und somit des Anschlagziels.
Die gleichen applaudieren, wenn wieder Steine auf Polizisten fliegen.

Isch habe fertisch, da Offtopic.
Zuletzt geändert von Spawnilein am Di 11. Okt 2011, 17:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
uwewittenburg
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3712
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Bahn entdeckt weitere Brandsätze an S-Bahn-Strecke

Beitragvon uwewittenburg » Di 11. Okt 2011, 17:36

Spawnilein hat geschrieben:Müssen diese ganzen Relativierungen wieder sein?

Du weißt was dieses "große" Wort Releativität bedeutet?

Wenn ja, kann kann man hier gleich dichtmachen.
Fakt ist, dass man mehr gegen jede Form von Gewalt mehr unternehmen muss!

Für mich macht es keinen Unterschied, ob ich von links oder von rechts eins auf die "Fresse" bekomme.
Meine Reaktion wird jeweils die gleiche sein, da mache ich keine Unterschiede!

hansaplast18
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 181
Registriert: Mi 16. Dez 2009, 14:16

Re: Bahn entdeckt weitere Brandsätze an S-Bahn-Strecke

Beitragvon hansaplast18 » Di 11. Okt 2011, 17:51

Hallo Uwe,

es wäre allen geholfen, wenn man Gewalt durch politisches Engagement ersetzt und die Möglichkeiten unserer Demokratie nutzt.
Wieso manche aus der Vergangenheit (z.B. RAF) nichts lernen und nach wie vor auf Gewalt setzen, ist mir ein absolutes Rätsel und lässt sich eigentlich nur so erklären, dass das primäre Ziel eigentlich die Gewalt ist und die politische Botschaft lediglich zur Legitimation dieser dient.

Gruß
Frank

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5099
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Bahn entdeckt weitere Brandsätze an S-Bahn-Strecke

Beitragvon Knaecke77 » Di 11. Okt 2011, 18:30

Auch wenn die Bahnanschläge schlimm genug waren, so hatten sie allerdings nicht die "Qualität" und Gefährlichkeit der Anschläge, die durch die Rote Armee Fraktion (RAF) verübt wurden.
Insofern finde ich solche Einschätzungen doch etwas übertrieben:

Polizei hat Angst vor einer neuen RAF


Nach den Brandanschlägen in Berlin wählt der Chef der Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, einen drastischen historischen Vergleich. „Wir erleben eine Renaissance der Rote Armee Fraktion“, sagte er gegenüber „Bild.de“. „Es wird neue Strukturen geben, dezentral, sehr viel lockerer, mit einzelnen kleine Gruppen. Der linke Terror wird sich noch steigern.“

Unterstützung erhält Wendt von seinem Kollegen der Gewerkschaft der Polizei, Bernhard Witthaut. Er fordert mehr Personal für Verfassungsschutz und polizeilichen Staatsschutz. Die Politik müsse die Warnungen des Verfassungsschutzes ernst nehmen. „Auch der RAF-Terror hat mit der verharmlosenden sogenannten Gewalt gegen Sachen begonnen. Später wurden Menschen ermordet.“

http://www.focus.de/politik/deutschland ... 73445.html

Benutzeravatar
uwewittenburg
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3712
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Bahn entdeckt weitere Brandsätze an S-Bahn-Strecke

Beitragvon uwewittenburg » Di 11. Okt 2011, 18:45

Was gibt es hier zu "verniedlichen"??? :gruebel:
Wir erleben hier gerade eine Steigerung der Aktionen und es wird Menschenleben gefährdet!
Wenn diese Aktionen gelingen, würden mehr Menschen zu Schaden kommen als durch die RAF!
Und es würde viele Unschuldige treffen.
Zum Glück gibt es heute bessere Methoden zur Bekämpfung als damals!
Es gibt hier für mich keine Solidarisierung mit solchen "Vollpfosten" und ich würde hier meine Waffe auch bedenkenlos einsetzen!

Gast

Re: Bahn entdeckt weitere Brandsätze an S-Bahn-Strecke

Beitragvon Gast » Di 11. Okt 2011, 18:47

atlantic hat geschrieben:
McClane hat geschrieben:Na Klasse.
Danke an die geistig minderbemittelten Arschgeigen, die sich dazu bekennen werden. Ich seh mich schon mit dem Auto nach Hause fahren in Zukunft...
wenn es dir die arschgeigen nicht abfackeln
Jo, das käme noch dazu, wundern würde es mich nicht :motz: .

Benutzeravatar
uwewittenburg
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3712
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Bahn entdeckt weitere Brandsätze an S-Bahn-Strecke

Beitragvon uwewittenburg » Di 11. Okt 2011, 18:54

McClane hat geschrieben:Jo, das käme noch dazu, wundern würde es mich nicht :motz: .
Wir kriegen sie schon! :ja:
Wäre nur zu schön wenn die Richter "mitspielen", ohne dass die StA erst in Beschwerde gehen muss!
Ich denke mir dazu meinen Teil! :flehan:


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende