Bahn entdeckt weitere Brandsätze an S-Bahn-Strecke

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig, abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

hansaplast18
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 181
Registriert: Mi 16. Dez 2009, 14:16

Re: Bahn entdeckt weitere Brandsätze an S-Bahn-Strecke

Beitragvon hansaplast18 » Do 13. Okt 2011, 17:15

@ DerLima

Verschwörungstheorien (selbst bewiesene) finde ich ehrlich gesagt nicht wirklich prickelnd. Ich erwarte von Vater Staat, dass er sich bei der Wahl seiner Mittel immer im Rahmen unseres Rechtsstaats bewegt.
Tut er dies nicht (Beispiel Celler Loch), dann verliert er seine Reputation und unterscheidet sich nicht mehr von jenen, die er eigentlich bekämpft.

Eine RAF-Diskussion halte ich ehrlich gesagt auch nicht für zielführend, da mir wohl jeder zustimmen wird, dass diese a.) von einem ganz anderen Kaliber war und b.) sich zeitlich (also hinsichtlich unserer gesellschaftlichen Entwicklung) völlig überholt hat.

Der RAF-Vergleich wurde übrigens nicht von mir in´s Spiel gebracht, sondern von Politikern und Polizisten, die daraus innenpolitisch Kapital schlagen können. Wissenschaftler lächeln unisono über derlei Vergleiche (siehe z.B. ARD oder Spiegel Online).

Wie man die Brandanschläge bewerten soll, ist keine einfache Frage. Prinzipiell gibt es zwei Möglichkeiten - jugendlichen Wirrköpfe ohne Konzept (also vergleichbar mit jenen, die Autos anzünden) oder eben tatsächlich ein staatlich initiiertes Ablenkungs- und Rechtfertigungsmanöver zur Rettung des "Bundestrojaners". Ob wir je die Wahrheit erfahren, mag ich bezweifeln.

Misstrauisch sollte einen jedoch das wirklich wirre und substanzlose Bekennerschreiben machen, welches auch von der linken Szene in Frage gestellt bzw. als geistiger Dünnschiss beurteilt wird.

Um nochmal auf den Anfang zurückzukommen - ich habe gelernt, immer danach zu fragen, wer eigentlich von was profitiert. Üblicherweise kommt eine solche Denkweise nur bei politischen Entscheidungen zum Tragen, hier macht sie aber auch Sinn.

Gruß
Frank

Duroplastik
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 822
Registriert: So 31. Aug 2008, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Bahn entdeckt weitere Brandsätze an S-Bahn-Strecke

Beitragvon Duroplastik » Do 13. Okt 2011, 17:35

Dann frag mal weiter... hoffe du findest irgendwann bessere antworten. Am besten du bringst gleich noch ne Ultra-Geheime-Einheit aus Bayern die nur darauf gewartet hat endlich mal ihr können zu zeigen und im ganzen stadtgebiet so ne teile zu platzieren und und und...

ach und hier ist bekennerschreiben nr. 2

http://linksunten.indymedia.org/de/node/48629

Als ob der Staat zurückrudern würde... tzzzzz

Benutzeravatar
DerLima
Moderator
Moderator
Beiträge: 5022
Registriert: Di 30. Jun 2009, 00:00
Wohnort: 167**

Re: Bahn entdeckt weitere Brandsätze an S-Bahn-Strecke

Beitragvon DerLima » Do 13. Okt 2011, 17:42

Also beim besten Willen. Wirre Bekennerschreiben und der zeitliche Zusammenfall von Trojaner als auch Brandbomben zu einer Theorie zu verbinden finde ich sehr weit hergeholt. Ich sage mal bewusst nicht unmöglich. Aber ganz dolle weit weg.
Zumal die Geschichte Trojaner so oder so weiterverfolgt wird. Und es dementsprechend irgendwann ein Urteil geben wird.
RAF-Vergleich: Nunja, andere Zeit, anderes Kaliber. Ja, stimme ich zu.
Aber schlicht eine Terroristische Vereinigung.
Und die einzige, die man zum Vergleich in diesem Land heranziehen kann.
******************************************************
projekt:UNVERGESSEN (Klick mich)
******************************************************

octodon-degus
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1039
Registriert: Fr 20. Feb 2009, 00:00
Wohnort: Bayern

Re: Bahn entdeckt weitere Brandsätze an S-Bahn-Strecke

Beitragvon octodon-degus » Do 13. Okt 2011, 17:45

Irgendwie scheinen unter den Indymedia-Kommentatoren auch einige S-Bahnfahrer zu sein...
Und die klingen nicht so verständnisvoll ;D

nukeomega
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 665
Registriert: Do 1. Feb 2007, 00:00

Re: Bahn entdeckt weitere Brandsätze an S-Bahn-Strecke

Beitragvon nukeomega » Do 13. Okt 2011, 17:59

octodon-degus hat geschrieben:Irgendwie scheinen unter den Indymedia-Kommentatoren auch einige S-Bahnfahrer zu sein...
Und die klingen nicht so verständnisvoll ;D
Ist halt scheiße, wenn der "Freiheitskampf" plötzlich das eigene Lebensumfeld negativ beeinflusst... :stupid:
Das Universum hasst dich, handle entsprechend!

hansaplast18
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 181
Registriert: Mi 16. Dez 2009, 14:16

Re: Bahn entdeckt weitere Brandsätze an S-Bahn-Strecke

Beitragvon hansaplast18 » Do 13. Okt 2011, 19:46

@ DerLima

Klar ist das weit hergeholt und die Variante, dass es sich um gelangweilte Wohlstandskids mit Knete im Kopf handelt, deutlich realistischer. Aber ganz ausschliessen möchte ich es aufgrund der perfekten zeitlichen Abfolge nun mal doch nicht.

Fakt ist, dass das Bekennerschreiben schlicht saudoof ist und vermutlich jeder von uns eine deutlich besser Variante (unter Nutzung der RAF-Terminologie) zustande bekommen würde.

Und was Brandanschläge auf die Infrastruktur der Bahn mit Afghanistan oder dem inhaftierten Wikileaks-Informanten zu tun haben soll, erschliesst sich mir beim besten Willen nicht. Da kann ich auch Anschläge auf eine Bäckerei verüben und dann argumentieren, dass ja schließlich auch jeder Soldat Brot isst. :polizei2:

Gruß
Frank

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17610
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Bahn entdeckt weitere Brandsätze an S-Bahn-Strecke

Beitragvon Polli » Do 13. Okt 2011, 20:03

fraktion_alpha hat geschrieben:...

Dazu müsste die Gewalt auch erstmal gleichwertig sein, findet ihr nicht? Wieviele Morde gab es von Seiten der Linken? (Da könnt ihr auch gerne die RAF und Ko mit einbeziehen, nach dem Oktoberfestattentat wurde da einiges an Zahlenwerten relativiert) Wieviele Mordanschläge gab es von Seiten der Linken? Wie oft wurden Leute halbtot geschlagen, aus S-Bahnen geworfen, angezündet, von Linken ? Ist ja nicht so, das die Zahlen hierfür nicht vorhanden und offen zugänglich sind...nicht war, uwewittenberg? (Da fand ich übrigens die Verwarnung und Sperrung des Nutzers sehr richtig!)

Ich will hier weder etwas verharmlosen, noch runterreden; aber gegen das Überzeichnen und die "Angst vor der neuen RAF" die herraufbeschworen wird, sobald mal ein etwas spektakulärarer Fall in die Medien kommt (man erinnere sich an die "Polenböller SPLITTERGRANATE" mit zig Verletzten....) - dagegen habe ich etwas.

Just my 2 cents
Hi fraktion_alpha,


MORD ist MORD.

Dabei spielt es keine Rolle, ob die Motivation links oder rechts gerichtet ist.
Das lässt sich nicht aufrechnen. :juggle:

Für das Opfer bleibt das Ergebnis allemale das selbe.

Für deinen unsensiblen Beitrag erhälst du von mir eine Rüge.

P.S.: Hat das einen bestimmten Grund, weshalb der Beitrag mit einer IP aus San Francisco erstellt wurde :?:

Bitte daran denken:

Bild

Gruß :polizei2:

Benutzeravatar
Habakuk
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1134
Registriert: Di 17. Jul 2007, 00:00

Re: Bahn entdeckt weitere Brandsätze an S-Bahn-Strecke

Beitragvon Habakuk » Do 13. Okt 2011, 20:06

Jeder von uns ist bitte wer ?
Du bist also der Meinung :Echte politisch motivierte Straftäter hätten eine bessere Begründung ihrer Straftaten liefern können? Klingt schlüssig, so ein saudoofer Text kann kein Linksextremer geschrieben haben , muss ein Beamter gewesen sein,die sind ja viel blöder... :polizei10:

hansaplast18
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 181
Registriert: Mi 16. Dez 2009, 14:16

Re: Bahn entdeckt weitere Brandsätze an S-Bahn-Strecke

Beitragvon hansaplast18 » Do 13. Okt 2011, 20:16

@ Habakuk

Mit "jeder von uns" meine ich die hier anwesenden User (und zwar unabhängig davon, ob es sich um PVBs oder Zivilisten handelt).

Müsste ich ein Bekennerschreiben für einen linksextremen Anschlag verfassen, würde ich mir im Vorfeld die Schreiben der historischen "Vorbilder" zu Gemüte führen und deren Formulierungen und Gedanken übernehmen bzw. leich abwandeln.

Das tatsächliche Bekennerschreiben wirkt dagegen so konfus und wirr, dass man dem Verfasser unterstellen muss, nur über 3 Gehirnzellen zu verfügen oder bewusst eine (schlechte) Fälschung erstellt zu haben.
Egal welche Variante zutrifft - Angst vor einer linksextremistischen Vereinigung im Sinne der RAF muss da wohl keiner haben. Man kann aber unterstellen, dass zuviel TV- und PC-Konsum offensichtlich doof macht. :polizei2:

Gruß
Frank

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25793
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Bahn entdeckt weitere Brandsätze an S-Bahn-Strecke

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Do 13. Okt 2011, 23:00

Also, wenn ich das kurz zusammenfassen darf:

Rechte Gewalt ist immer böse und immer von rechts.

Linke Gewalt gibt es nicht und wenn doch, fußt sie auf einer Regierungsverschwörung.

Interessant.

Da fragt man sich doch, wer der scheuklappentragende Staatsbüttel ist...

Warte, ich habe noch einen für dich, Frank (der hier öfter gebannt wurde, als ich von Linken angegriffen wurde):

Der gescheite Linke macht doch gerade jetzt Bahnanschläge, weil er weiß, dass sein Paranoiapopagandagefolge davon ausgeht, dass es eine Regierungsverschwörung ist und unmöglich linke Gewalt sein kann...umgekehrte Psychologie, you know?

Eigentlich CIA Methoden...naja. Die Linken sprühen ja jetzt auch den Rechten Pfeffer ins Gesicht. Irgendwie ergibt das alles Sinn.

In diesem Sinne: Honk, if you are horny! :zustimm:

Neutralität kommt heutzutage zu kurz, woll?
:lah:

Benutzeravatar
Jules_Winnfield
Corporal
Corporal
Beiträge: 526
Registriert: Sa 1. Jan 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Bahn entdeckt weitere Brandsätze an S-Bahn-Strecke

Beitragvon Jules_Winnfield » Fr 14. Okt 2011, 00:57

Rechte Gewalt ist immer böse und immer von rechts.
Nö, manchmal kommt rechte Gewalt von links, und ist nett gemeint.....

Wohl die Tabletten vergessen, woll?


So long,
J.W.
Gesegnet sei der, der im Namen der Barmherzigkeit und des guten Willens die Schwachen durch das Tal der Dunkelheit geleitet. Denn er ist der wahre Hüter seines Bruders und der Retter der verlorenen Kinder.

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13359
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Bahn entdeckt weitere Brandsätze an S-Bahn-Strecke

Beitragvon Trooper » Fr 14. Okt 2011, 03:43

Und jetzt reichts mir. Wer was zum Thema loswerden will, darf mir eine PN schreiben.
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende