Die friedlichen Fußballfans mal wieder

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig, abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

VeSta
Captain
Captain
Beiträge: 1837
Registriert: Fr 11. Jul 2008, 00:00

Re: Die friedlichen Fußballfans mal wieder

Beitragvon VeSta » Mo 23. Apr 2012, 18:33

Ghostrider1 hat geschrieben:
Wenn die Vereine/DFB nicht in der Lage ist Stationverbote endlich vernünftig kontrollierbar zu machen, braucht sich keiner über solche Verbote aufzuregen. Sicherheit und Ordnung haben Vorang.
*Tickets nur noch gegen Ausweis & Persongebunden + _Kontrolldatenbank beim Verkauf. Klar dauert der Verkauf dann länger, aber wer hat die Situation hervorgerufen.*
Und dann?

Hat man diejenigen nicht mehr im Stadion, zu den Spielen mitreisen tun sie aber dennoch. Ist doch heute auch schon Alltag.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25841
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Die friedlichen Fußballfans mal wieder

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Mo 23. Apr 2012, 18:35

Dann muss man sie aber nicht mehr aus dem Block rausziehen, wo dann teilweis wirkliche Fans wieder was abbekommen - was wieder zu erneutem Unmut führt.
:lah:

Benutzeravatar
Ghostrider1
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4061
Registriert: Fr 9. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Elbflorenz

Re: Die friedlichen Fußballfans mal wieder

Beitragvon Ghostrider1 » Mo 23. Apr 2012, 20:57

VeSta hat geschrieben:
Ghostrider1 hat geschrieben: Wenn die Vereine/DFB nicht in der Lage ist Stationverbote endlich vernünftig kontrollierbar zu machen, braucht sich keiner über solche Verbote aufzuregen. Sicherheit und Ordnung haben Vorang.
*Tickets nur noch gegen Ausweis & Persongebunden + _Kontrolldatenbank beim Verkauf. Klar dauert der Verkauf dann länger, aber wer hat die Situation hervorgerufen.*
Und dann?

Hat man diejenigen nicht mehr im Stadion, zu den Spielen mitreisen tun sie aber dennoch. Ist doch heute auch schon Alltag.
Der Kapitän hat es gut geschrieben, man hat die Affen nicht mehr im Block. Und wenn diese vor dem Station oder im Zug Blödsinn machen, *zack* ab in den Kahn und warten bis auch der allerletzte Fan weg ist, soll ja nix passieren. :polizei2: Einen ordentlichen Polizeikostennachweis für den Zellenaufenthalt erstellen, bei uns gibt es die sächsische KostenVO (oder so ähnlich) her. Mal schauen , wenn der mitgereiste "Fan" die Lust am randalieren vergeht.

cancer91
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1273
Registriert: So 6. Mär 2011, 19:50

Re: Die friedlichen Fußballfans mal wieder

Beitragvon cancer91 » Mo 23. Apr 2012, 22:44

Die Ultras sind der Anlaufpunkt für die allermeisten jungen Fans, da sie sehr viel rund um den Verein organisieren.
Und es gibt einige junge Leute, die ihre Grenzen herausfordern und sich gegen Autoritäten auflehnen.
Sowie früher Punks eine Jugendkultur waren, sind es heute die Ultras.
Und genauso wie es früher gewaltbereite Punks gibt, gibt es heute gewaltbereite Ultras.

Außerden kann man oftmals nicht sicher sagen, ob jemand wirklich Mitglied einer Ultragruppe oder nur in deren Dunstkreis ist. Auch "Ultrakleidung" gibt nicht 100% Sicherheit, da sie auch von anderen Fans erworben werden kann.

Aber dennoch fühlt man sich in der Szene auch zu "Gruppenlosen" verbunden, und regelt Konflikte eher intern, was zum Teil auch an der sehr großzügigen Vergabe von Stadionverboten liegen mag.

Wenn jemand aus der Gruppe Scheiße baut und über die Stränge schlägt, wird ihm das auch mitgeteilt. Aber wer will schon einem Bekannten seine Zukunft versauen, mit dem Wissen, dass derjenige dann 3 Jahre SV und einen Eintrag in die Datei GS mit allen unangenehmen Folgen wie u.a. Reiseverboten,Polizeibesuche auf der Arbeit, Meldepflichten usw bekommt.

Eine Jugendkultur lässt sich nicht einfach "verbieten". Mit Kollektivverboten bringt man dann nur mehr und mehr Leute gegen sich auf.

Aber leider sieht es so aus, dass die Hardliner auf beiden Seiten die Oberhand gewinnen.
Wenn es so weitergeht, wird die Spirale womöglich ein ähnliches Ende wie in Italien finden .
Die lieben Leut

------> Ratio statt Emotio <------

tyrant
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2129
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 20:47

Re: Die friedlichen Fußballfans mal wieder

Beitragvon tyrant » Mo 23. Apr 2012, 22:50

Gehen wir doch mal weg aus den oberen Ligen und von den Ultras.

Ich gehe sogar ganz tief:

B-Jugend, Kreisliga Berlin (Im Bericht fälschlicherweise als A-Jugend-Spiel bezeichnet):
Stichverletzungen erlitten zwei Männer gestern Nachmittag gegen 17 Uhr 30 im Verlauf einer Auseinandersetzung in Tempelhof. Während eines Fußballspiels zweier A-Jugendmannschaften im Friedrich-Ebert-Stadion gerieten einzelne Spieler beider Mannschaften in Streit. Die Auseinandersetzungen führten schließlich dazu, dass ein 63-jähriger Angehöriger eines Spielers sowie der 34-jährige Trainer derselben Mannschaft von einem unbekannten Kontrahenten durch Stiche in den Oberkörper verletzt wurden. Beide kamen in ein Krankenhaus, das der Ältere nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Der 34-Jährige wird stationär behandelt. Der Täter ist flüchtig. Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung hat die Kriminalpolizei der Direktion 4 übernommen.
Quelle: Pressemitteilungen der Berliner Polizei

Sowas wird leider mittlerweile Alltag. Und das schlimme ist: Immer öfter werden die eigentlichen Opfer bestraft. Und auch sehr bezeichnend und NICHT rassistisch gemeint:

Immer wieder sind es "Südländer", die dermaßen ausrasten. Mit KEINER Bevölkerungsgruppe hat man im Berliner Fußball mehr Probleme als mit dieser. Klar. Deutsche, Russen, Vietnamesen. Überall rasten sie mal aus. Aber beinahe jede Woche hört man von neuen Drohungen, Beleidigungen, Körperverletzungen etc. Und man muss eigentlich nie fragen, welcher Herkunft der Täter war, diese Frage erübrigt sich in schätzungsweise 90% der Fälle.

Ich war teil des Berliner Verbands, nicht als Spieler, sondern als Funktionär. Und genau aus diesen Gründen habe ich das Amt aufgegeben.
Ich bin KEIN PVB!

An allem Unrecht, das geschieht,
ist nicht nur der Schuld, der es begeht, sondern auch der,
der es nicht verhindert.

(Erich Kästner)

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 17455
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Die friedlichen Fußballfans mal wieder

Beitragvon Controller » Di 24. Apr 2012, 10:46

Sowie früher Punks eine Jugendkultur waren, sind es heute die Ultras.

Kultur :?:

der war gut .... :rofl:
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
Habakuk
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1134
Registriert: Di 17. Jul 2007, 00:00

Re: Die friedlichen Fußballfans mal wieder

Beitragvon Habakuk » Di 24. Apr 2012, 16:53

Wieso ?! Cultus = Ackerbau , wenn man sich die Agricolae dort mal anguckt :polizei3:

DEA-HERO
Corporal
Corporal
Beiträge: 297
Registriert: Mi 14. Okt 2009, 16:38

Re: Die friedlichen Fußballfans mal wieder

Beitragvon DEA-HERO » Sa 5. Mai 2012, 18:40

Neues Highlight vom heutigen Nachmittag aus Köln:

http://www.express.de/fc-koeln/schockst ... 74898.html

Ist zwar der Express, aber die Bilder sagen eigentlich alles. Was macht man als Familienvater mit seinem Kind oder Kindern in so einem Fall, wenn der Rauch rüberzieht? Unverantwortlich von den "Fans"...

ChaosRaven
Corporal
Corporal
Beiträge: 329
Registriert: Do 29. Dez 2005, 00:00

Re: Die friedlichen Fußballfans mal wieder

Beitragvon ChaosRaven » So 6. Mai 2012, 00:26

DEA-HERO hat geschrieben:Neues Highlight vom heutigen Nachmittag aus Köln:

http://www.express.de/fc-koeln/schockst ... 74898.html

Ist zwar der Express, aber die Bilder sagen eigentlich alles. Was macht man als Familienvater mit seinem Kind oder Kindern in so einem Fall, wenn der Rauch rüberzieht? Unverantwortlich von den "Fans"...
"Wir haben den Schiedsrichter gefragt, ob er nicht zehn Sekunden eher abpfeifen kann, damit wir sicher in die Kabine kommen. Das hat er auch gemacht", sagte Bayerns Doppel-Torschütze Thomas Müller.

Wann darf Köln denn eigentlich mal vor leeren Tribünen spielen?
Was ist das?
Das ist blaues Licht.
Was macht es?
Es leuchtet blau.
Verstehe.

Hochschule der Deutschen Polizei

Marc-Uwe Kling - Die Känguru Offenbarung

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15757
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Die friedlichen Fußballfans mal wieder

Beitragvon MICHI » Di 15. Mai 2012, 10:18

Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Brot
Moderator
Moderator
Beiträge: 3610
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 00:00
Wohnort: BW

Re: Die friedlichen Fußballfans mal wieder

Beitragvon Brot » Di 15. Mai 2012, 12:25

Hier wird der Platz gestürmt:
http://youtu.be/9bBNtOiMN3o?t=1m19s

Und was sagt der KSC Manager?
spiegel.de hat geschrieben:Unmittelbar nach Spielschluss stürmten Fans des KSC auf den Platz und konnten nur mit einem massiven Polizeiaufgebot zurückgehalten werden. Die Sicherheitskräfte wurden mit Gegenständen beworfen. "Ich unterstütze das nicht, aber irgendwo ist Verständnis da", so Kreuzer.
Man zeigt also Verständnis für das Verhalten der "Fans"...

tyrant
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2129
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 20:47

Re: Die friedlichen Fußballfans mal wieder

Beitragvon tyrant » Di 15. Mai 2012, 12:34

Sehr schön anzusehen, wie schnell und hart zugegriffen wird.

Und noch schöner anzusehen, dass die Maulhelden gleich verängstigt wegrennen.
Ich bin KEIN PVB!

An allem Unrecht, das geschieht,
ist nicht nur der Schuld, der es begeht, sondern auch der,
der es nicht verhindert.

(Erich Kästner)

Johanneskirche
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 180
Registriert: So 13. Sep 2009, 00:00

Re: Die friedlichen Fußballfans mal wieder

Beitragvon Johanneskirche » Di 15. Mai 2012, 12:54

[quote="Brot"]Hier wird der Platz gestürmt:
http://youtu.be/9bBNtOiMN3o?t=1m19s

Hoffentlich kriegte der Typ. der sich bei ca. 3:44 den Kopf hält und am Boden liegt, auch bald nen Sani!

Johanneskirche
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 180
Registriert: So 13. Sep 2009, 00:00

Re: Die friedlichen Fußballfans mal wieder

Beitragvon Johanneskirche » Di 15. Mai 2012, 12:54

Hier auch sehr schön zu sehen, wie die 3. Mannschaft (aus Bruchsal und Göppingen?) schnell kommt, in die Breite geht und taktisch geschickt das Spiel beherrscht;-)

http://www.youtube.com/watch?v=7goOUzno-MM Ironiemodus Ende.


Den Kommentar einer Nutzerin dazu kann ich nur unterschreiben:

ich bin KSC Ordnerin.....und habe eine andere Sicht der Dinge.

Leut, ihr die Randale gemacht hat, die Gegenstände über den Zaun geworfen habt, was bewegt euch dazu? Was wollt ihr damit erreichen ? Außer persönlichen Frustabbau habt ihr gar nix erreicht. Ihr seid nur in der Masse stark. Ihr habt kein Selbstbewusstsein. Ihr habt keine Ahnung von Fußball. Fußball ist ein Spiel. Spiele gewinnt man oder verliert man. Habt ihr als Kind nie " Mensch ärgere dich nicht" gespielt? Da lernt man zu verliern

Gast

Re: Die friedlichen Fußballfans mal wieder

Beitragvon Gast » Di 15. Mai 2012, 12:57

Johanneskirche hat geschrieben:
Brot hat geschrieben:Hier wird der Platz gestürmt:
http://youtu.be/9bBNtOiMN3o?t=1m19s

Hoffentlich kriegte der Typ. der sich bei ca. 3:44 den Kopf hält und am Boden liegt, auch bald nen Sani!
Oh ja, der arme Kerl...


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: FWA und 10 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende