Mord an Michelle Kiesewetter evtl. aufgeklärt..

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig, abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

Harlef
Constable
Constable
Beiträge: 57
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 16:27
Wohnort: Berlin

Re: Mord an Michelle Kiesewetter evtl. aufgeklärt..

Beitragvon Harlef » Mo 26. Okt 2015, 13:56

Habe ich gestern auch auf ZDF Info gesehen. Wenn man die Aussagen des Verfassungschutz bezüglich NSU mit denen von gestern bezüglich der RAF vergleicht, dann brauch man eigentlich nur die Buchstaben austauschen... Bei den Aussagen des einen Verfassungschützer fehlen einem echt die Worte...

"Der Quellenschutz ist oberste Priorität. Die Quelle ist das höchste Gut, das es schützen gilt, dieses steht vor allem... und dann ist das Andere (Buback) eben nur ein Mord."

hansaplast18
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 181
Registriert: Mi 16. Dez 2009, 14:16

Re: Mord an Michelle Kiesewetter evtl. aufgeklärt..

Beitragvon hansaplast18 » Fr 30. Okt 2015, 18:37

Mit in diese Reihe gehört der Anschlag auf das Oktoberfest 1980, bei dem die Ermittlungen äußerst "uninspiriert" geführt wurden.

http://www.zeit.de/2010/37/Oktoberfest-Attentat

Gruß
Frank

Brot
Moderator
Moderator
Beiträge: 3610
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 00:00
Wohnort: BW

Re: Mord an Michelle Kiesewetter evtl. aufgeklärt..

Beitragvon Brot » Fr 30. Okt 2015, 18:59

Nach ca. 8,5 Jahren haben sich 2 neue Zeugen gemeldet:

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/i ... ddc96.html
Der Mord an der Heilbronner Polizistin Michèle Kiesewetter liegt achteinhalb Jahre zurück, jetzt sind laut NSU-Ausschuss zwei neue Zeugen aufgetaucht. Ein Zeuge will mit seinem Handy Videoaufnahmen am Tatort gemacht haben.

Benutzeravatar
zoellner
Moderator
Moderator
Beiträge: 3307
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Breisgau Vice

Re: Mord an Michelle Kiesewetter evtl. aufgeklärt..

Beitragvon zoellner » Fr 30. Okt 2015, 19:27

Gab es vor 8 Jahren schon Handys mit Videokamera?! :polizei13:

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8909
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Mord an Michelle Kiesewetter evtl. aufgeklärt..

Beitragvon Diag » Fr 30. Okt 2015, 20:06

Ja

wolfi71
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 746
Registriert: Di 4. Jun 2013, 18:32

Re: Mord an Michelle Kiesewetter evtl. aufgeklärt..

Beitragvon wolfi71 » Sa 31. Okt 2015, 12:45

Nokia Communicator seit 1996, letzte Version 9500 ab 2004 geliefert. Die Kameraauflösung ist aber nur VGA gewesen. Es gab aber auch noch andere Modelle

2007 erschien aber auch schon das erste iPhone auf dem Markt. Das wurde zwar im Januar 2007 vorgestellt, aber erst 2 Monate nach dem Mord geliefert.

Es wird sich hoffentlich erweisen, dass die Mörder und Vertuscher durch den technischen Fortschritt überführt werden.

Kulinka
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1418
Registriert: Do 12. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Kempen/Ndrh.

Re: Mord an Michelle Kiesewetter evtl. aufgeklärt..

Beitragvon Kulinka » Sa 31. Okt 2015, 16:21

Mit meinem SonyEricsson von 2007 konnte ich auch Filme machen, verschiedene Nokia-Modelle hatten seit spät. 2005 integrierte Video-Technologie.
Es wird sich hoffentlich erweisen, dass die Mörder und Vertuscher durch den technischen Fortschritt überführt werden.
Das würde ich mir auch sehr wünschen.

Harlef
Constable
Constable
Beiträge: 57
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 16:27
Wohnort: Berlin

Re: Mord an Michelle Kiesewetter evtl. aufgeklärt..

Beitragvon Harlef » Di 3. Nov 2015, 00:54

Hab ich mir im Fernsehen und danach nochmal in der Mediathek angeschaut...
Bin zum Teil echt Sprachlos wenn man hört, wie da mitunter die Spurensicherung betrieben wurde...

http://www.ardmediathek.de/tv/Die-Akte- ... d=31418212

wolfi71
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 746
Registriert: Di 4. Jun 2013, 18:32

Re: Mord an Michelle Kiesewetter evtl. aufgeklärt..

Beitragvon wolfi71 » Mi 4. Nov 2015, 11:46

Bei dem Mordfall Kiesewetter wurde, wie am Montag abend im SWR erläutert wurde, bereits rund 4 Stunden nach der Tat die Absperrung des Tatortes aufgehoben und von der Feuerwehr mit Wasser gereinigt. Blutreste standen danach aber noch tage in den Lachen. In den Tagen danach kam mehrmals die Spurensicherung zur Nachsuche. Und dann wurde das für das Frühlingsfest freigegeben.

Wenn man daraus mangelndes Engagement bei der Aufklärung herausliest, dann liegt man vermutlich nicht sehr falsch. Nur warum? Auf diese Frage wäre die Antwort vermutlich interessant und evtl vernichtend.

Beitrag in der Mediathek, verfügbar bis 9.11.
http://swrmediathek.de/player.htm?show= ... 26b975f2e6

hansaplast18
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 181
Registriert: Mi 16. Dez 2009, 14:16

Re: Mord an Michelle Kiesewetter evtl. aufgeklärt..

Beitragvon hansaplast18 » Do 5. Nov 2015, 05:46

3sat gestern Abend - die Tätigkeit der V-Leute in Bezug auf die NSU:
http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=54932

Was einen wirklich verwundert, ist die Tatsache, dass Bundesanwaltschaft, BKA und Verfassungsschutz im Fall der NSU derart massiv mauern, vertuschen und verschleppen.
Da liegt der Verdacht nahe, dass die ganz arg viel Dreck am Stecken haben.

Gruß
Frank

wolfi71
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 746
Registriert: Di 4. Jun 2013, 18:32

Re: Mord an Michelle Kiesewetter evtl. aufgeklärt..

Beitragvon wolfi71 » Mo 9. Nov 2015, 15:37

Im Untersuchungsausschuss beklagt sich ein Verfassungsschützer, dass gegen die Dienste eine Hexenjagd laufe. Sie hätten zwar sicher auch Fehler gemacht, aber diese Hexenjagd nicht verdient.

http://www.swr.de/landesschau-aktuell/b ... index.html

Die Dienste tun ja auch alles um den Verdacht der Mitwisserschaft, wenn nicht gar der Mittäterschaft zu erhärten.

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 17456
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Mord an Michelle Kiesewetter evtl. aufgeklärt..

Beitragvon Controller » Mo 9. Nov 2015, 17:08

Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Kulinka
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1418
Registriert: Do 12. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Kempen/Ndrh.

Re: Mord an Michelle Kiesewetter evtl. aufgeklärt..

Beitragvon Kulinka » Mo 9. Nov 2015, 17:24

Ich bin sehr gespannt, ob die "Aussage" von Frau Zschäpe neue Erkenntnisse oder Gewissheiten im Zusammenhang mit dem Mord an Michélle Kiesewetter mit sich bringen wird, fürchte aber, es wird sich dabei gar nichts neues ergeben, schon die Form (Verlesung eines Schriftstücks durch den Anwalt/keine Befragung durch den Richter) lässt daran zweifeln. Aber Controller hat schon Recht, warten wir es mal ab ... Wünschenswert wäre es ja, alleine damit die Angehörigen und ehemaligen Kollegen irgendwann mal eine Chance bekommen, wenigstens einigermaßen mit dem, was geschehen ist, abzuschließen und etwas Frieden zu finden.

wolfi71
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 746
Registriert: Di 4. Jun 2013, 18:32

Re: Mord an Michelle Kiesewetter evtl. aufgeklärt..

Beitragvon wolfi71 » Mo 9. Nov 2015, 18:08

Ein Zeuge hat im U-Ausschuss erklärt, dass er von einer Polizistin ohne Aufnahme der Personalien weggeschickt. Das betraf auch weitere Zeugen, davon haben sich vier bis heute nicht gemeldet oder wurden ermittelt. Erst als der Zeuge sich danach an die Polizei wandte wurde er vernommen.

Auch der Mitarbeiter des US-Geheimdienstes hat nichts ausgesagt. Die wissen also nicht, ob und ggf was das FBI dort getan hat.

Harlef
Constable
Constable
Beiträge: 57
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 16:27
Wohnort: Berlin

Re: Mord an Michelle Kiesewetter evtl. aufgeklärt..

Beitragvon Harlef » Mo 9. Nov 2015, 19:02

Steht wahrscheinlich alles in den X Akten...
Ich finde es auf negative Weise "bemerkenswert", dass mann heutzutage in der Lage ist mit kleinsten Spuren Täter zu ermitteln und zu überführen... Aber kommt sowas und nach acht Jahren ist der Mord an einer Polizistin immer noch nicht geklärt.
Dazu kommt, dass sich Sicherheitsorgane ja fast schon dagegen "wehren" das es auch dazu kommt.


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende