Mord an Michelle Kiesewetter evtl. aufgeklärt..

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig, abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

Kulinka
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1418
Registriert: Do 12. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Kempen/Ndrh.

Re: Mord an Michelle Kiesewetter evtl. aufgeklärt..

Beitragvon Kulinka » Di 10. Nov 2015, 13:06

Heute wurde in mehreren Medien vermeldet, dass Zschäpe im Gegensatz zu den gestern kolportierten Nachrichten wohl eine "umfassende" Aussage angekündigt hat, bei der auch auf Nachfragen eingegangen werden soll. Vor diesem Hintergrund ist vielleicht doch mit neuen Erkenntnislagen auch im Mordfall Michélle Kiesewetter zu rechnen.

Brot
Moderator
Moderator
Beiträge: 3610
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 00:00
Wohnort: BW

Re: Mord an Michelle Kiesewetter evtl. aufgeklärt..

Beitragvon Brot » Di 10. Nov 2015, 15:20

Ich würde mir nicht zu viel erhoffen. Vielleicht sagt sie auch nur etwas wie "Ich war wirklich nicht dabei und weiß nicht, wer was gemacht hat. Ich bin unschuldig und das ist die Wahrheit". Aber warten wir es einfach mal ab. Wünschen würde ich es mir, dass die ganzen unbekannten Details ans Tageslicht gelangen.

Benutzeravatar
PotionMaster
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2739
Registriert: Di 1. Aug 2006, 00:00

Re: Mord an Michelle Kiesewetter evtl. aufgeklärt..

Beitragvon PotionMaster » Di 10. Nov 2015, 17:05

Wenn sie denn aussagt. Aktuell ist das wohl wieder fraglich. Auf heute.de steht, dass ihre Aussage verschoben wurde. Leider noch nicht mehr dazu.

Edit:

Jetzt mehr dazu:

http://www.heute.de/nsu-prozess-zschaep ... 32442.html

wolfi71
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 746
Registriert: Di 4. Jun 2013, 18:32

Re: Mord an Michelle Kiesewetter evtl. aufgeklärt..

Beitragvon wolfi71 » Mi 11. Nov 2015, 17:44

Hier der Link zu dem von mir zitierten Bericht im SWR wegen der weggeschickten Zeugen

http://www.swr.de/landesschau-aktuell/b ... index.html

@PotionMaster: Ist die Aussage der Frau Zschäpe im Prozess überhaupt erwünscht? Ich bin mir da nicht mehr sicher.

Brot
Moderator
Moderator
Beiträge: 3610
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 00:00
Wohnort: BW

Re: Mord an Michelle Kiesewetter evtl. aufgeklärt..

Beitragvon Brot » Mi 11. Nov 2015, 18:02

"Er habe die Körper zweier Polizisten aus dem Fahrzeug hängen sehen. Mit ihm zusammen hätten schließlich fünf bis sieben Menschen am Auto gestanden."
Hat er nur das "Ergebnis" gesehen oder kann/konnte er auch Angaben zum Tatablauf machen? Das geht für mich aus dem Artikel jetzt nicht hervor.

Ich kann die Kollegin verstehen. Man kommt an einen Tatort, sieht augenscheinlich 2 tote Kollegen und ein paar "Gaffer", die um das Auto stehen und die toten Kollegen anglotzen. Da würde evtl. auch erst mal die Leute anpflaumen, dass sie sich vom Acker machen sollen, wenn sie keine Täterbeschreibung oder ähnliches abgeben können. Er hat sich später bei der Polizei gemeldet, insofern ist doch alles in Ordnung.

wolfi71
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 746
Registriert: Di 4. Jun 2013, 18:32

Re: Mord an Michelle Kiesewetter evtl. aufgeklärt..

Beitragvon wolfi71 » Mi 11. Nov 2015, 18:14

Einige Leute, die damals dabei waren, sind bis heute nicht gefunden. Und da hätte evtl der eine oder andere durchaus was beitragen können. Aber im Lichte der jetzigen Erkenntnisse ist die Frage ob sachdienliche Hinweise überhaupt erwünscht waren, durchaus zu stellen.

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 17456
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Mord an Michelle Kiesewetter evtl. aufgeklärt..

Beitragvon Controller » Mi 11. Nov 2015, 18:46

die Frage ob sachdienliche Hinweise überhaupt erwünscht waren
das kann man,
was die zuerst am Tatort eingetroffenen Kollegen und auch die angesprochene Polizistin,

auch so vom Chaiselongue aus, mit Sicherheit bejahen! :ja: :ja:
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Kulinka
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1418
Registriert: Do 12. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Kempen/Ndrh.

Re: Mord an Michelle Kiesewetter evtl. aufgeklärt..

Beitragvon Kulinka » Mi 11. Nov 2015, 19:28

Bei allen berechtigten Zweifeln, wolfi, aber es dürfte wohl ausgeschlossen sein, dass die zuerst am Tatort eintreffenden Polizistinnen und Polizisten zum Kreis derer gehörten, die evtl. im späteren Verlauf der Ermittlungen ein Interesse gehabt haben könnten, Nachforschungen in alle Richtungen zu verhindern. Auch wenn es ungeschickt ist, evtl. Zeugen wegzuschicken, ich halte Brots und Controllers Einschätzung des Sachverhaltes für sehr viel eher wahrscheinlich.

Benutzeravatar
zulu
Captain
Captain
Beiträge: 1791
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 11:52

Re: Mord an Michelle Kiesewetter evtl. aufgeklärt..

Beitragvon zulu » Mi 11. Nov 2015, 19:30

Wolfi wie kommst du zu dem Schluß? Da wird es auf der Anfahrt kaum eine Funkmeldung gegeben haben: "Lasst die Zeugen laufen, da kommt der Teppich drüber!"...

Die Kollegin kann ich schon verstehen. Wenn der Zeuge mir sagen kann, was ich hinter mir ohnehin selbst sehe und er sonst nichts sagt...schicke ich den auch weg.

wolfi71
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 746
Registriert: Di 4. Jun 2013, 18:32

Re: Mord an Michelle Kiesewetter evtl. aufgeklärt..

Beitragvon wolfi71 » Mi 11. Nov 2015, 22:48

Die Zeugen waren ja vor der Polizei da gewesen. Da hätte man zumindest mal fragen können, wer was gesehen hat und nicht einfach wegschicken.

Brot
Moderator
Moderator
Beiträge: 3610
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 00:00
Wohnort: BW

Re: Mord an Michelle Kiesewetter evtl. aufgeklärt..

Beitragvon Brot » Mi 11. Nov 2015, 23:37

wolfi71 hat geschrieben:Da hätte man zumindest mal fragen können, wer was gesehen hat und nicht einfach wegschicken.
Und wo ließt man heraus, dass diese Frage nicht gefallen ist? Im verlinkten Artikel steht nur etwas von "keine Personalien aufgenommen". Wenn ich Personen frage, ob sie sachdienliche Angaben machen können und diese es verneinen, dann schicke ich sie ebenfalls ohne Aufnahme der Personalien weg.

Natürlich kann es auch sein, dass diese Frage ausgeblieben ist. Aber ich gehe in diesem Fall in Anbetracht der Tatsache, dass es sich bei den Opfern um 2 blutüberströmte Kollegen handelte, immer noch von einer enormen Stresssituation aus und würde deshalb den zuerst eintreffenden Kollegen keinen Vorwurf machen, sollten sie erst mal die Personen weggeschickt haben. Schließlich gab es nach der Tat genügend Öffentlichkeits-/Zeugenaufrufe. Wer etwas gesehen hat und sich daraufhin nicht meldet, naja...

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 17456
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Mord an Michelle Kiesewetter evtl. aufgeklärt..

Beitragvon Controller » Do 12. Nov 2015, 00:05

Aber ich gehe in diesem Fall in Anbetracht der Tatsache, dass es sich bei den Opfern um 2 blutüberströmte Kollegen handelte, immer noch von einer enormen Stresssituation aus und würde deshalb den zuerst eintreffenden Kollegen keinen Vorwurf machen, sollten sie erst mal die Personen weggeschickt haben
Da mach ich aber (zumindest) IDF bis zum bitteren Ende..... wer kann denn schon sofort einschätzen,
wer
was
wann
wie
womit etc
getan oder eben auch nicht hat ??
Wenn ich Personen frage, ob sie sachdienliche Angaben machen können und diese es verneinen, dann schicke ich sie ebenfalls ohne Aufnahme der Personalien weg.
Beim VU Blech, ok

aber, bei diesem Tatort ??

:nein: :nein:
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
Old Bill
Moderator
Moderator
Beiträge: 2025
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Mord an Michelle Kiesewetter evtl. aufgeklärt..

Beitragvon Old Bill » Do 12. Nov 2015, 06:07

Wolfi, es ist schön das du so am Ball bleibst und immer die aktuellsten Artikel einstellst. Aber jetzt in jeder augenscheinlichen Ungereimtheit den groß angelegten, von langer Hand geplanten Behördenskandal zu sehen ist doch etwas an den Haaren herbeigezogen.
In Krisenzeiten suchen Intelligente nach Lösungen, Idioten suchen nach Schuldigen.
-Loriot-

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25842
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Mord an Michelle Kiesewetter evtl. aufgeklärt..

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Do 12. Nov 2015, 06:19

Controller hat geschrieben: Beim VU Blech, ok

aber, bei diesem Tatort ??

:nein: :nein:
Eben. Gerade, weil da zwei Kolleginnen im Blut liegen, wird alles, was da rumrennt, namentlich festgehalten.
:lah:

Benutzeravatar
Fritz4081
Captain
Captain
Beiträge: 1659
Registriert: Mi 26. Sep 2007, 00:00

Re: Mord an Michelle Kiesewetter evtl. aufgeklärt..

Beitragvon Fritz4081 » Do 12. Nov 2015, 11:57

Moin Chaos,

ja das Verhalten ist höchst befremdlich, eigentlich kenn ich genau das gegenteilige Verhalten, was Du auch beschreibt: Alles einordnen, nicht unbemerkt und undokumentiert lassen.

Hat bei dem Tatkomplex aber eine unangenehme Häufung:

http://www.thueringer-landtag.de/imperi ... s58080.pdf

Gruß Fritz


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende