Mord an Michelle Kiesewetter evtl. aufgeklärt..

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

wolfi71
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 725
Registriert: Di 4. Jun 2013, 18:32

Re: Mord an Michelle Kiesewetter evtl. aufgeklärt..

Beitragvon wolfi71 » Do 26. Apr 2018, 11:25

Es gab zum 11. Jahrestag auffällig wenig Meldungen in der Presse.

Loewe
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1055
Registriert: Fr 30. Sep 2005, 00:00

Re: Mord an Michelle Kiesewetter evtl. aufgeklärt..

Beitragvon Loewe » Do 26. Apr 2018, 13:20

Ich denke mal, dass das gar nicht mal so unschädlich ist, da der Verteidiger von Fr. Zschäpe im NSU Prozess zeitgleich sein Plädoyer gehalten hat und einer der Hauptpunkte die besonders herausgestellt wurden, die vermeintliche Ablehnung der Sache in Heilbronn seitens der Fr. Z. gewesen ist. Im Plädoyer fuhr ihr Rechtsvertreter zwar schweres Geschütz auf, aber eben überwiegend verbal und kaum in der Sache. Da sich hier einer der längsten und auch spektakulärsten Prozesse seinem Ende nähert, tut die Medienlandschaft auch gut daran nun nach so langer Zeit den Ausgang des Verfahrens abzuwarten.
Zudem ist nach einer solch langen Zeit auch die Errinnerung daran verblaßt und das Ereignis selbst bei vielen Jüngeren aber auch Älteren kaum noch präsent. Beispiel: wer hat denn noch auf dem Schirm, dass sich heute, am 26. April der Amoklauf von Erfurt zum 16. mal jährt ? Außerhalb von Erfurt ist diese Sache letztlich untergegangen, medial kaum noch gegenwärtig und außerhalb unserer Firma der Name Steinhäuser kaum noch geläufig.

Es ist auch müßig darüber zu spekulieren, wie das Strafmaß bei Fr. Zschäpe ausfallen wird. Hier werden wir wohl alle abwarten müssen. Ich hoffe aber, dass bei ihr nicht nur die schwere Brandstiftung hängen bleiben wird. Sollte, wie von der Verteidigung heute gefordert, das Strafmaß 10 Jahre betragen, besteht die Möglichkeit, dass ihr unter Anrechnung der U-Haft die restliche Freiheitsstrafe zur Bewährung ausgesetzt wird und sie den Gerichtssaal als freie Person verlässt. Im Angesicht des Umstandes, dass sie mit ihrem Aussageverhalten lediglich das Motiv für den Mord an der Kollegin klären konnte, eine sehr gewöhnungsbedürftige Vorstellung.

Loewe

e42b
Corporal
Corporal
Beiträge: 343
Registriert: Sa 9. Okt 2010, 23:39

Re: Mord an Michelle Kiesewetter evtl. aufgeklärt..

Beitragvon e42b » Do 28. Jun 2018, 12:13

Hi,

eventuell gibt es eine der Öffentlichkeit bislang unbekannte Spur im NSU-Komplex, wie die FAZ schreibt: http://www.faz.net/aktuell/politik/nsu- ... 60146.html .

Das LfV Hessen will die NSU-Akte für 120 Jahre sperren:
https://www.heise.de/tp/features/Verfas ... 72330.html.


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende