Hamburger Polizei wirbt mit mutmaßlichem Dieb

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig, abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
Dummbeutel
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 115
Registriert: Fr 17. Feb 2006, 00:00

Re: Hamburger Polizei wirbt mit mutmaßlichem Dieb

Beitragvon Dummbeutel » Sa 17. Dez 2011, 16:05

Ghostrider1 hat geschrieben:Hm, mich würde interessieren wer das wieder an die Presse gebracht hat
Wenn plötzlich großflächige Plakate an PK´s abgenommen werden, der Werbespot plötzlich im Fahrgastfernsehen "verschwindet", genauso wie der Youtube-Spot im Internet, dann können die Journalisten auch eins und eins zusammenzählen ... :pfeif:

cancer91
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1273
Registriert: So 6. Mär 2011, 19:50

Re: Hamburger Polizei wirbt mit mutmaßlichem Dieb

Beitragvon cancer91 » Sa 17. Dez 2011, 16:19

schutzmann_schneidig hat geschrieben:
Knaecke77 hat geschrieben:Kann die Hamburger Polizei nicht aus den eigenen Reihen gutaussehende Beamtinnen und Beamte für Werbeaufnahmen rekrutieren?
Warum müssen die denn unbedingt alle gut aussehen? Wäre es nicht ehrlicher, auch auf den Plakaten die Realität abzubilden. :polizei3:
Powerfrau hat geschrieben:Texte wie "Schießeisen statt Bügeleisen", "75% aller Frauen stehen auf Männer in Uniform"
Damit wird tatsächlich um Nachwuchs geworben? :o
Ein markanter Spruch bleibt wohl eher im Gedächtnis und in einer Großstadt wird der Bürger ja von Werbung überhäuft. Ich schätze, dass ich von den Werbungen die ich z.B an Bahnhöfen, in der Fußgängerzone etc sehe, ca 95% gar nicht wirklich wahrnehme.
Die andern 5% sind die, die herausstechen.

Wenn man mit einem Plakat wirbt, wo gerade ein Polizist am Schreibtisch Bürokram erledigt und als Slogan "Als Polizist/in erwarten dich vielfältige Herausforderungen" enthält, ist das vermutlich ineffektiv.
Die lieben Leut

------> Ratio statt Emotio <------

Powerfrau
Constable
Constable
Beiträge: 69
Registriert: Di 4. Mär 2008, 00:00

Re: Hamburger Polizei wirbt mit mutmaßlichem Dieb

Beitragvon Powerfrau » Sa 17. Dez 2011, 16:28

Ich denke, dass man geeignete, qualifizierte und motivierte Mitarbeiter eher mit gerechter Bezahlung, guten Aufstiegschancen sowie sozialer Absicherung anwerben und halten kann.

Wenn Hamburg für viele Bewerber nicht interessant genug ist, dann liegt das wohl eher an der derzeitigen (?) Personalpolitik der Polizei Hamburg.
Und nicht an wenig plakativen Werbetafeln oder zu schlechten Slogans.

cancer91
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1273
Registriert: So 6. Mär 2011, 19:50

Re: Hamburger Polizei wirbt mit mutmaßlichem Dieb

Beitragvon cancer91 » Sa 17. Dez 2011, 16:39

Klar ist im Idealfall Werbung überhaupt nicht nötig.
Aber anscheinend hat man sich zu dieser Maßnahme entschieden und will erstmal grundsätzlich das Interesse wecken, sonst hätte man es gleich bleiben lassen können.

Auf einem Werbeplakat bringt es wohl ziemlich wenig, wenn man die Urlaubstage und Gehalt und die letzten Statistiken zu Einstellungszahlen etc schwarz auf weiß druckt, da das nunmal total unterginge.

Hat man bei potentiellen Bewerbern erstmal das Interesse geweckt, werden sie dann dank google mit drei Klicks anschauen können, wie es mit dem Gehalt etc aussieht.
Die lieben Leut

------> Ratio statt Emotio <------

Powerfrau
Constable
Constable
Beiträge: 69
Registriert: Di 4. Mär 2008, 00:00

Re: Hamburger Polizei wirbt mit mutmaßlichem Dieb

Beitragvon Powerfrau » Sa 17. Dez 2011, 16:54

Ich glaube nicht, dass man mit Slogans wie "Mit Blaulicht durchs Rotlichtviertel" die Sorte von Bewerbern anlockt, die man haben möchte bzw. die man bei der Polizei gebrauchen kann.

cancer91
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1273
Registriert: So 6. Mär 2011, 19:50

Re: Hamburger Polizei wirbt mit mutmaßlichem Dieb

Beitragvon cancer91 » Sa 17. Dez 2011, 17:23

Das werden dann letztendlich die Einstellungsberater und Einstellungstests ergeben.

Auch wenn der ein oder andere Spruch aneckt, sollte man das m.M.n nicht so eng sehen.
Ich persönlich kann auch mal über männerfeindliche Werbungen schmunzeln.

Bleibt nur zu hoffen, dass Alice Schwarzer die Plakate nicht zu Gesicht bekommt :polizei1:
Die lieben Leut

------> Ratio statt Emotio <------

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15730
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Hamburger Polizei wirbt mit mutmaßlichem Dieb

Beitragvon MICHI » Sa 17. Dez 2011, 17:40

Powerfrau hat geschrieben:
Wenn Hamburg für viele Bewerber nicht interessant genug ist, dann liegt das wohl eher an der derzeitigen (?) Personalpolitik der Polizei Hamburg.
Und nicht an wenig plakativen Werbetafeln oder zu schlechten Slogans.
hamburg hat derzeit für 250 stellen mehr als 4000 bewerber.

da jedoch nur ca. 30 prozent die auswahl bestehen, sind es eben zu wenig.
das liegt jedoch nicht nur an den rahmenbedingungen in hamburg, sondern auch an der geringeren gesamtzahl der schulabgänger.(geburtenschwache jahrgänge).

diese problematik haben andere bl und andere branchen auch.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Powerfrau
Constable
Constable
Beiträge: 69
Registriert: Di 4. Mär 2008, 00:00

Re: Hamburger Polizei wirbt mit mutmaßlichem Dieb

Beitragvon Powerfrau » Sa 17. Dez 2011, 17:44

Richtig.
Und deshalb sollte Hamburg bzgl. der Rahmenbedingungen zumindest genau so interessant für Bewerber sein, wie die angrenzenden Bundesländer.
(Freie) Heilfürsorge etc.
Ihr Beamten kennt Euch da mit der Thematik besser aus.

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15730
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Hamburger Polizei wirbt mit mutmaßlichem Dieb

Beitragvon MICHI » Sa 17. Dez 2011, 19:17

Ob die Rahmenbedingungen gesamt gesehen denn so viel schlechter sind, wage ich zu bezweifeln. Auch andere BL sind weg von der freien Heilfürsorge, zahlen sogar gar keine Sonderzahlungen mehr, haben nicht die Möglichkeit prüfungsfrei in den gD zu wechseln usw. Wenn ich aber höre, dass von 100 Bewerbern lediglich 30 das Auswahlverfahren bestehen, muss man sich ernsthaft fragen, was sich da für Leute überhaupt bewerben.




Sent from my iPhone using Tapatalk
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Benutzeravatar
Dummbeutel
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 115
Registriert: Fr 17. Feb 2006, 00:00

Re: Hamburger Polizei wirbt mit mutmaßlichem Dieb

Beitragvon Dummbeutel » Sa 17. Dez 2011, 20:10

Tja, die Qualität der Bewerber ist das eine, aber, in HH sind die Rahmenbedingungen ausschlaggebend.

Sprich mal mit den Einstellungsberatern. Wenn Bewerber in HH und "woanders" eine Zusage haben, dann gewinnt leider meist "woanders".

Das fängt beim kostenlosen Führerschein an und endet bei der Wohnungssuche. Probier mal als Anwärter in HH eine bezahlbare Bleibe zu bekommen. Fast alle BL sind da attraktiver. Und das zählt! Grade MV sticht da hervor ...

Geschrieben auf einem iPad ohne Tipdings ... ;D

Powerfrau
Constable
Constable
Beiträge: 69
Registriert: Di 4. Mär 2008, 00:00

Re: Hamburger Polizei wirbt mit mutmaßlichem Dieb

Beitragvon Powerfrau » Sa 17. Dez 2011, 20:48

Wenn ich aber höre, dass von 100 Bewerbern lediglich 30 das Auswahlverfahren bestehen, muss man sich ernsthaft fragen, was sich da für Leute überhaupt bewerben.
Eine Vielzahl von Bewerbern kann dem Einladungsschreiben nicht mal entnehmen, WO der Einstellungstest stattfindet. :o

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15730
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Hamburger Polizei wirbt mit mutmaßlichem Dieb

Beitragvon MICHI » Sa 17. Dez 2011, 21:56

Vielleicht hätte man, bevor man adhoc die Einstellungszahlen so hoch schraubt, mal eine Hochrechnung machen sollen.


Sent from my iPhone using Tapatalk
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

rekruter
Captain
Captain
Beiträge: 1965
Registriert: Fr 14. Mär 2008, 00:00
Wohnort: Hannover

Re: Hamburger Polizei wirbt mit mutmaßlichem Dieb

Beitragvon rekruter » Sa 17. Dez 2011, 22:42

MICHI hat geschrieben:
Powerfrau hat geschrieben:
Wenn Hamburg für viele Bewerber nicht interessant genug ist, dann liegt das wohl eher an der derzeitigen (?) Personalpolitik der Polizei Hamburg.
Und nicht an wenig plakativen Werbetafeln oder zu schlechten Slogans.
hamburg hat derzeit für 250 stellen mehr als 4000 bewerber.

da jedoch nur ca. 30 prozent die auswahl bestehen, sind es eben zu wenig.
das liegt jedoch nicht nur an den rahmenbedingungen in hamburg, sondern auch an der geringeren gesamtzahl der schulabgänger.(geburtenschwache jahrgänge).

diese problematik haben andere bl und andere branchen auch.
Die Rechnung verstehe ich nicht. 30% von 4000 sind 1200 Bewerber, die als geeignet bewertet werden. Für 250 Einstellungen sollte das genügen, oder habe ich irgendwo einen Denkfehler? :gruebel:

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15730
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Hamburger Polizei wirbt mit mutmaßlichem Dieb

Beitragvon MICHI » So 18. Dez 2011, 01:40

rekruter hat geschrieben:
MICHI hat geschrieben:
Powerfrau hat geschrieben:
Wenn Hamburg für viele Bewerber nicht interessant genug ist, dann liegt das wohl eher an der derzeitigen (?) Personalpolitik der Polizei Hamburg.
Und nicht an wenig plakativen Werbetafeln oder zu schlechten Slogans.
hamburg hat derzeit für 250 stellen mehr als 4000 bewerber.

da jedoch nur ca. 30 prozent die auswahl bestehen, sind es eben zu wenig.
das liegt jedoch nicht nur an den rahmenbedingungen in hamburg, sondern auch an der geringeren gesamtzahl der schulabgänger.(geburtenschwache jahrgänge).

diese problematik haben andere bl und andere branchen auch.
Die Rechnung verstehe ich nicht. 30% von 4000 sind 1200 Bewerber, die als geeignet bewertet werden. Für 250 Einstellungen sollte das genügen, oder habe ich irgendwo einen Denkfehler? :gruebel:
30% war ein fehler meinerseits.

"bei einer quote von 1:30...." hätte es heißen müssen.

die derzeitigen zahlen:
Für die 250 Stellen im mittleren und gehobenen Dienst, die 2012 besetzt werden sollen, gab es bislang 4364 Bewerbungen. Das reicht aber nicht aus, da sehr viele Bewerber die Auswahltests nicht bestehen. Die Quote liegt bei eins zu 30: Die Polizei muss 30 Bewerber testen, um einen Platz zu besetzen – bräuchte also rund 7500 Bewerber.
so die rechnung der dpolg aus den erfahrungen der vergangenen jahre.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Benutzeravatar
llllllllllllllll
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1046
Registriert: So 15. Aug 2010, 13:45
Wohnort: Hannovre

Re: Hamburger Polizei wirbt mit mutmaßlichem Dieb

Beitragvon llllllllllllllll » So 18. Dez 2011, 07:53

Wow,

1:30.

Die Qute finde ich krass hoch.

Ist es so, dass der Test in HH zu anspruchsvoll ist,

oder sind die Bewerber, die sich bei euch bewerben, einfach nur zu schlecht ?


Das muss ja irgend einen Grund haben.
Das ist bei uns in NI meines Wissens nicht so. So ein auffälliges Missverhältnis zwischen denen, die sich bewerben und denen, die eingestellt werden, ist schon bemerkenswert. :polizei1:
Ich weiß wo ich hingehe und ich kenne die Wahrheit und ich muss nicht das sein was ihr wollt. Ich kann das sein was ich sein will.
Muhammad Ali

Jeder sieht, was du scheinst. Nur wenige fühlen, wie du bist.
Niccoló Machiavelli


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende