Unfriedliche Demonstration gegen Polizei-Kongress

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig, abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

El Lecko Grande
Constable
Constable
Beiträge: 90
Registriert: Fr 27. Jan 2012, 15:00

Re: Unfriedliche Demonstration gegen Polizei-Kongress

Beitragvon El Lecko Grande » Mo 30. Jan 2012, 09:35

Habakuk hat geschrieben:http://www.berlin.de/polizei/presse-fah ... index.html

War eigentlich vorher schon klar, dass eine Demonstration gegen vermeintliche Polizeigewalt selber gewaltätig wird. Dem Verbindungsbeamten von hinten in den Rücken zu treten, ich sag dazu lieber mal nichts.

Wie es von den mündigen Bürger kommentiert wird:
Man muss das mal so sehen: Die haben nichts, die können auch nichts anderes, die sind (um es platt auszudrücken) einfach nur engmaschig strukturiert.
Die Linken bekommen, seitdem der Focus sich auf Rechts konzentriert, Aufwind. Traurig aber wahr.

Den Indymedia-Rotz lese ich nicht.

tyrant
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2129
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 20:47

Re: Unfriedliche Demonstration gegen Polizei-Kongress

Beitragvon tyrant » Mo 30. Jan 2012, 10:32

El Lecko Grande hat geschrieben:
Man muss das mal so sehen: Die haben nichts, die können auch nichts anderes, die sind (um es platt auszudrücken) einfach nur engmaschig strukturiert.
Die Linken bekommen, seitdem der Focus sich auf Rechts konzentriert, Aufwind. Traurig aber wahr.

Den Indymedia-Rotz lese ich nicht.
Sehe ich nicht so. Das sind die Joschka Fischers von heute. Heute machen sie Krawall, studieren nebenher, werden Führungskräfte und gehen dann in die Politik und regieren unser Land.
Ich bin KEIN PVB!

An allem Unrecht, das geschieht,
ist nicht nur der Schuld, der es begeht, sondern auch der,
der es nicht verhindert.

(Erich Kästner)

Le_Flic
Constable
Constable
Beiträge: 87
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 17:46

Re: Unfriedliche Demonstration gegen Polizei-Kongress

Beitragvon Le_Flic » Mo 30. Jan 2012, 10:46

tyrant hat geschrieben:
El Lecko Grande hat geschrieben:
Man muss das mal so sehen: Die haben nichts, die können auch nichts anderes, die sind (um es platt auszudrücken) einfach nur engmaschig strukturiert.
Die Linken bekommen, seitdem der Focus sich auf Rechts konzentriert, Aufwind. Traurig aber wahr.

Den Indymedia-Rotz lese ich nicht.
Sehe ich nicht so. Das sind die Joschka Fischers von heute. Heute machen sie Krawall, studieren nebenher, werden Führungskräfte und gehen dann in die Politik und regieren unser Land.

Diese Leute werden weder Führungskräfte, noch gehen sie in die Politik.
Man kann auch nicht davon sprechen, dass sich die Linken im Aufwind befinden weil sich der Fokus auf die Rechte Szene richtet.
In den nächsten Jahren jedoch, wird es zu einer deutlichen Radikalisierung der Linken Szene kommen.

Brathühnchen
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1361
Registriert: Do 30. Jun 2011, 17:41

Re: Unfriedliche Demonstration gegen Polizei-Kongress

Beitragvon Brathühnchen » Mo 30. Jan 2012, 12:10

In den nächsten Jahren jedoch, wird es zu einer deutlichen Radikalisierung der Linken Szene kommen.
Diesen Satz lese ich schon seit 10 Jahren ;-)
----------------
"Geh du weiterhin Bratwurst und Sauerkraut im Biergarten essen und sei weiterhin gut in Mathe haha."

Danny.reloaded
Corporal
Corporal
Beiträge: 559
Registriert: Di 7. Dez 2010, 22:16

Re: Unfriedliche Demonstration gegen Polizei-Kongress

Beitragvon Danny.reloaded » Mo 30. Jan 2012, 12:55

Die 68er sind vorbei und die Motivation und Umstände der Krawalle haben sich stark geändert.
Das "Krawallpublikum" besteht oft genug nur noch aus Partygängern und Lifestylerandalierern (starke personelle Überschneidungen mit der "Ultra"szene, Szenebezeichnung: "Proll") ohne ernstzunehmenden Polit-Hintergrund. Von denen studieren eher wenige, in die Politik gehen die sicher nicht.
Auf inhaltlicher Ebene lässt sich im Bezug auf Gewalt auch keine Radikalisierung feststellen, im Gegenteil.
Die linke "Krawallecke" wurde überhaupt erst durch eine quasi-Entpolitisierung für viele Prolls attraktiv, da jetzt jeder Volltrottel seine oft nicht besonders emanzipative Einstellung offen zur Schau stellen kann.
:nein:

Benutzeravatar
Pr1mus
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 889
Registriert: Mi 19. Aug 2009, 00:00
Wohnort: südlich des Nordens

Re: Unfriedliche Demonstration gegen Polizei-Kongress

Beitragvon Pr1mus » Mo 30. Jan 2012, 13:11

Danny, ich bin oft eher nicht so deiner Meinung, was wohl an unseren sehr unterschiedlichen Einstellungen liegen mag.

Diesem Beitrag von dir gebe ich so allerdings uneingeschränkt Recht! :zustimm:
Bild

Eine neue Seuche hat die Menschen befallen. Sie heißt Diarrhö cerebelli. Das bedeutet, das Kleinhirn hat Dünnschiss und kann das Gebrabbel nicht mehr bei sich behalten. Fritz J. Raddatz

Duroplastik
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 822
Registriert: So 31. Aug 2008, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Unfriedliche Demonstration gegen Polizei-Kongress

Beitragvon Duroplastik » Di 31. Jan 2012, 07:10

So lief ungefähr die Nacht ab:

http://www.liveleak.com/view?i=67e_1327944917

tyrant
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2129
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 20:47

Re: Unfriedliche Demonstration gegen Polizei-Kongress

Beitragvon tyrant » Di 31. Jan 2012, 22:34

Hätte man diese Bande Krimineller nicht einfach mit CS ausräuchern können?
Ich bin KEIN PVB!

An allem Unrecht, das geschieht,
ist nicht nur der Schuld, der es begeht, sondern auch der,
der es nicht verhindert.

(Erich Kästner)

Le_Flic
Constable
Constable
Beiträge: 87
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 17:46

Re: Unfriedliche Demonstration gegen Polizei-Kongress

Beitragvon Le_Flic » Di 31. Jan 2012, 22:55

Brathühnchen hat geschrieben:
In den nächsten Jahren jedoch, wird es zu einer deutlichen Radikalisierung der Linken Szene kommen.
Diesen Satz lese ich schon seit 10 Jahren ;-)
Aber nicht von mir :polizei2:
Ich bin sicher kein Schwarzmaler, aber der Sozialstaat wird schrumpfen und die gesellschaftliche Ungleicheit wachsen. Nichts leichteres für die Linksradikalen als daraus Profit zu ziehen.

tyrant hat geschrieben:Hätte man diese Bande Krimineller nicht einfach mit CS ausräuchern können?
Gut, dass du angiebst kein PVB zu sein :zustimm:

Hase
Captain
Captain
Beiträge: 1810
Registriert: So 26. Mär 2006, 00:00

Re: Unfriedliche Demonstration gegen Polizei-Kongress

Beitragvon Hase » Mi 1. Feb 2012, 01:14

Es sagt doch schon alles, wenn sämtliche Kritik nur unter "Beiträge, die keine inhaltliche Ergänzung darstellen" gezeigt wird.

Benutzeravatar
Black Light Burns
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 106
Registriert: Fr 12. Aug 2011, 23:19
Wohnort: franken

Re: Unfriedliche Demonstration gegen Polizei-Kongress

Beitragvon Black Light Burns » Mi 1. Feb 2012, 02:28

Danny.reloaded hat geschrieben:Die 68er sind vorbei und die Motivation und Umstände der Krawalle haben sich stark geändert.
Das "Krawallpublikum" besteht oft genug nur noch aus Partygängern und Lifestylerandalierern (starke personelle Überschneidungen mit der "Ultra"szene, Szenebezeichnung: "Proll") ohne ernstzunehmenden Polit-Hintergrund. Von denen studieren eher wenige, in die Politik gehen die sicher nicht.
Auf inhaltlicher Ebene lässt sich im Bezug auf Gewalt auch keine Radikalisierung feststellen, im Gegenteil.
Die linke "Krawallecke" wurde überhaupt erst durch eine quasi-Entpolitisierung für viele Prolls attraktiv, da jetzt jeder Volltrottel seine oft nicht besonders emanzipative Einstellung offen zur Schau stellen kann.
:nein:
Sehe ich ziemlich ähnlich. :polizei2:

Viele Linksextreme haben maximal ein gesundes Halbwissen über politische Inhalte und Strukturen und möchten nur das wissen, was sie interessiert und vertreten nur das, was in ihre Bestrebungen passt.

Ich denke aber nicht, dass sich die linke Szene weiter radikalisiert. Zumindest kann ich mir es im Augenblick nicht vorstellen. Vor 10 Jahren war vom Gewaltpotential genauso eine explosive Mischung da wie heute.

Nur die Themen sind genau das richtige für die linksextreme und rechtsextreme Szene.

Linksextreme hetzen gegen den Kapitalismus in Zeiten wo die Wirtschaft stöhnt und Staaten größte Schulden haben.

Rechtsextreme hetzen gegen den Euro und den Wettbewerb im Vergleich zu anderen Ländern.

Eigentlich fast identische Themen (wie so oft). :neutral:

Das Problem dabei: Es gibt genug in der Bevölkerung (auch wenn eine Minderheit) die bei sämtlichen linker Randalierer sagen werden: "Naja ich kann das ja verstehen in dieser Wirtschaftslage... Sind ja nur Autos... Schade um die Beamten aber, bei soviel Wut...." Egal ob 10 Autos ausbrennen mussten und zig Polizeibeamte verletzt worden sind.

Bei Rechtsextremen rasten jene bei dem gleichen Thema sofort aus. :gaga:


Grüße blb

Benutzeravatar
Ghostrider1
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4060
Registriert: Fr 9. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Elbflorenz

Re: Unfriedliche Demonstration gegen Polizei-Kongress

Beitragvon Ghostrider1 » Mi 1. Feb 2012, 06:15

Le_Flic hat geschrieben:
tyrant hat geschrieben:Hätte man diese Bande Krimineller nicht einfach mit CS ausräuchern können?
Gut, dass du angiebst kein PVB zu sein :zustimm:
Er hat sich vertippt, er meinte mit CS Gas weihräuchern. ;D

Naja, ansonsten das gleiche Pack wie immer. Hinterhältig, quitschig und in der Masse stark. Sind sie allein, sind sie ruhig. Einer hat sogar mal bei mir während der IDF geheult, nachdem er trotz mehrfacher Aufforderung seine Vermummung nicht abgelegt hat...
Total verdrehte Weltansichten, gefährliches Halbwissen vorallem im Bereich des GG, beratungsresistent und wenn die Argumente ausgehen, trollen sie sich oder beleidigen.

Bin auf den 13. / 18. 2. gespannt, da ist das gleiche Pack anwesend und schwer aktiv...

Benutzeravatar
NeoX
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 707
Registriert: Mo 5. Sep 2005, 00:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Unfriedliche Demonstration gegen Polizei-Kongress

Beitragvon NeoX » Mi 1. Feb 2012, 12:09

An diesem Samstag geht es in Berlin weiter. Jahrestag der Liebigstr. 14....

cancer91
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1273
Registriert: So 6. Mär 2011, 19:50

Re: Unfriedliche Demonstration gegen Polizei-Kongress

Beitragvon cancer91 » Mi 1. Feb 2012, 19:11

Na dann kommen sie wenigstens nicht nach München zur Sicherheitskonferenz :polizei2:
Die lieben Leut

------> Ratio statt Emotio <------

KaiHH
Cadet
Cadet
Beiträge: 35
Registriert: Di 22. Jun 2010, 20:26
Wohnort: Hamburg

Re: Unfriedliche Demonstration gegen Polizei-Kongress

Beitragvon KaiHH » Mo 6. Feb 2012, 15:17

Moin moin,

wenn ich mir das Video so anschaue, wo den PVB ein Pulverlöscher mitten ins Gesicht geleert wird, stößt es mir massiv sauer auf. (Auch wenn ich immer wieder "Schaumlöscher" lese....)

Zugegeben, in den Pulverlöschern ist ja "nur" Backpulver incl. etwas Farbstoff, aber dennoch ist das keinesfalls gesund für die Augen und Atemwege. Abgesehen von den akuten Gefährdungen könn(t)en auch Folgeschäden auftreten, die über lange Zeit Probleme bereiten.

Was ich aber immer feststellen muss: An den "Feiertagen der radikalen Szene" (z.B. 1. Mai usw.) werden viele Personen in Gewahrsam genommen. Von diesen Personen habe ich bisher 0 (null) bei mir im Dienst wiedergefunden.

Ich weiß, dass Haftgründe für die U-Haft vorliegen müssen, doch selbst in der Strafhaft traf ich die Spezies "Staathasser" noch nicht an.
Dennoch kann und will ich mir nicht vorstellen, dass diese Delikte nicht ausreichen sollen. IMHO reden wir hier nicht nur von Landfriedensbruch, sondern auch von (versuchter) gef. KV, Sachbeschädigung uvm. Den versuchten Totschlag will ich natürlich auch nicht unterschlagen.....

Gruß von einem, der das alles nicht so ganz verstehen kann und will....

KaiHH

P.S.: Selbst als EFS sind diese Personen äußerst selten... Also zahlen sie ihre Strafen ganz artig, dann muss Kapital bei den Anti-Kapitalisten vorhanden sein, oder wie sollten sie es sonst machen, um nicht "einfahren" zu müssen?
Im Knast, aber auf der richtigen Seite - Der mit dem Schlüssel. :zunge:


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende