Erheblich verletzte Kollegen in Bonn

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4767
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Erheblich verletzte Kollegen in Bonn

Beitragvon Knaecke77 » So 6. Mai 2012, 08:32

Üble Bilder:

http://www.youtube.com/watch?v=OLQR76wxwgg

Ich kann allerdings nicht verstehen, weshalb ein Stand von Pro NRW in der Nähe einer Moschee genehmigt wird.

Das entschuldigt natürlich keinesfalls die Ausschreitungen der Salafisten. Diese Leute halten nichts von unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Insofern müssen sie sich fragen lassen, ob andere Länder nicht eher ihrem "Gusto" entsprechen.

Wieder einmal wird Religion von Extremisten missbraucht. :nein:

Das Statement von Minister Jäger halte ich für bemerkenswert. Ein Gang auf rohen Eiern ist nichts dagegen. :/
Ein CDU Innenminister hätte wohl deutlichere Worte gefunden.
Insofern hoffe ich, dass das einer seiner letzten Interviews war.

Le Roy de Yvetot
Cadet
Cadet
Beiträge: 23
Registriert: So 13. Jun 2010, 14:51

Re: Wenn das OVG Sachen nicht zu Ende denkt

Beitragvon Le Roy de Yvetot » So 6. Mai 2012, 08:48

Apollo hat geschrieben:„Fast jeder Terrorist hat salafistischen Bezug“
...
Friedrich warnt vor radikalen Islamisten: „Fast jeder Terrorist hat salafistischen Bezug“ - weiter lesen auf FOCUS Online:

http://www.focus.de/politik/deutschland ... 47870.html
Ist vielleicht ein bißchen off-topic, aber außenpolitisch werden die Salafisten von der Bundesrepublik geduldet (siehe Syrien).

Gast

Re: Wenn das OVG Sachen nicht zu Ende denkt

Beitragvon Gast » So 6. Mai 2012, 09:47

Le Roy de Yvetot hat geschrieben:Ist vielleicht ein bißchen off-topic
Nein, es schießt um Lichtjahre am Thema vorbei...von daher lieber bei der Sache bleiben.

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15540
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Erheblich verletzte Kollegen in Bonn

Beitragvon MICHI » So 6. Mai 2012, 10:18

beide threads zum gleichen Thema zusammengefügt.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Brathühnchen
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1361
Registriert: Do 30. Jun 2011, 17:41

Re: Erheblich verletzte Kollegen in Bonn

Beitragvon Brathühnchen » So 6. Mai 2012, 10:21

Wieder einmal wird Religion von Extremisten missbraucht.
Die Salifisten werden von Rechtspopulisten durch plumpe Stimmungsmache genutzt um den Ruf der Muslime in den Dreck zu ziehen... Die Salifisten sind noch plumper und machen mit...

Extremisten nutzen Extremisten um die Gesellschaft zu spalten... Ich hoffe und denke, dass das nicht aufgeht
Das Statement von Minister Jäger halte ich für bemerkenswert.
Hast du zufällig einen Link?

Ansonsten schließe ich mich den obigen Wünschen der effektiven Strafverfolgung der Täter und Besserung eurer Kollegen an. Widerwertig so ein Messer-Angriff aus dem Nichts, ähnlich der Kapitalismuskritik-Demo in Frankfurt.
----------------
"Geh du weiterhin Bratwurst und Sauerkraut im Biergarten essen und sei weiterhin gut in Mathe haha."

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4767
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Erheblich verletzte Kollegen in Bonn

Beitragvon Knaecke77 » So 6. Mai 2012, 10:26

Brathühnchen hat geschrieben: Hast du zufällig einen Link?

Ansonsten schließe ich mich den obigen Wünschen der effektiven Strafverfolgung der Täter und Besserung eurer Kollegen an. Widerwertig so ein Messer-Angriff aus dem Nichts, ähnlich der Kapitalismuskritik-Demo in Frankfurt.
Habe den Beitrag, der auf Youtube eingestellt ist, verlinkt. (Beitrag vom So Mai 06, 2012 7:32 )
Nach der Berichterstattung kam ein Interview mit Innenminister Jäger.

Oder einfacher:

http://www.youtube.com/watch?v=OLQR76wxwgg

Benutzeravatar
Vito
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8255
Registriert: So 24. Jul 2005, 00:00
Wohnort: Da wo man babbele dud
Kontaktdaten:

Re: Erheblich verletzte Kollegen in Bonn

Beitragvon Vito » So 6. Mai 2012, 10:41

http://www.sueddeutsche.de/politik/eska ... -1.1349490
Eine Beamtin und ein Beamter seien durch Messerstiche schwer verletzt worden und würden stationär in einem Krankenhaus behandelt, teilte die Polizei mit. Die Tatverdächtigen seien vor Ort festgenommen worden. Insgesamt wurden 29 Polizisten verletzt. Nun ermittelt eine Mordkommission. Bis zum späten Abend gab es mehr als 100 Festnahmen.
Hoffentlich waren es die beiden W..... und bekommen die volle Härte der Justiz zu spüren.
BildFreiheit für die SpareribsBild

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25251
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Erheblich verletzte Kollegen in Bonn

Beitragvon Kaeptn_Chaos » So 6. Mai 2012, 13:10

Was für ein mieser Abschaum!

Gute Besserung den verletzten Kollegen und Unbeteiligten.

Möge es den Verwaltungsgerichten als Mahnung dienen - und mögen die geschlossenen Einheiten das künftig angesetzte Kräftepotential leisten können.
:lah:

Benutzeravatar
Habakuk
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1134
Registriert: Di 17. Jul 2007, 00:00

Re: Erheblich verletzte Kollegen in Bonn

Beitragvon Habakuk » So 6. Mai 2012, 13:25

Hat eure LaPo die bisherigen Pro-NRW Demos alleine gemacht?

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25251
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Erheblich verletzte Kollegen in Bonn

Beitragvon Kaeptn_Chaos » So 6. Mai 2012, 13:40

Zumindest in Solingen ja.

BN weiß ich nicht genau, gehe ich aber grundsätzlich von aus. (Evtl. hat man noch eine Ehu BPol aus dem nahe gelegenen St. A. nachalarmiert, weil in NRW gestern ja generell viel los war, u. a. mit Saisonende in Köln und Meisterfeier in Dortmund.
:lah:

Tinker
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1218
Registriert: Sa 24. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Streets of Compton

Re: Erheblich verletzte Kollegen in Bonn

Beitragvon Tinker » So 6. Mai 2012, 13:59

Rhein in Flammen war gestern auch noch in Bonn, da waren auch viele Kräfte eingesetzt.
Wenn man die Berichterstattung so liest, dann kommt einem das ganze irgendwie verdreht vor. Die paar Spinner von Pro Nrw sind nicht gefährlich für unsere Demokratie, die Salafisten sind es aber erheblich

Benutzeravatar
Habakuk
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1134
Registriert: Di 17. Jul 2007, 00:00

Re: Erheblich verletzte Kollegen in Bonn

Beitragvon Habakuk » So 6. Mai 2012, 14:10

Ein vollgepacktes Bepo-Wochenende mal wieder und da wird nichts von ausserhalb angefordert?!.... Von Köln und Bonn wusste man ja, dass es rummst ..

Benutzeravatar
Dobbie
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 619
Registriert: Do 21. Dez 2006, 00:00
Wohnort: Bereich Heino

Re: Erheblich verletzte Kollegen in Bonn

Beitragvon Dobbie » So 6. Mai 2012, 14:16

Ich war auch da als Alarmzug und kannte Bewurf vorher schon, u.a. von Linken bei Pro-Köln 2008 glaube ich. Was da gestern geworfen wurde war schon krass, aber das war ja nicht das Problem; wir hatten schon frühzeitig Schilde bereitgestellt.
Ich könnte aber Kotzen wenn man in den Medien hauptsächlich von verletzten Kollegen durch Stein- und Flaschenwürfen hört, denn das ignoriert ganz einfach die neue Qualität der Gewalt.

Warum und weshalb Pro-NRW da demonstrieren durfte ist mir eigentlich egal. Was man gestern immer wieder gehört hat von den Kollegen ist, das die Karikaturen absolute Berechtigung haben und außerdem nicht verboten sind. Es ist genau das passiert, was das Bildnis aussagt. Die Tragen eine Bombe in sich und es braucht nur ein Fünkchen um die Zündschnur zu zünden.
Kollegen aus der unmittelbaren Absperrung an den Gittern berichteten vom blanken Hass in den Augen der Salafisten, man konnte die Tötungsabsicht in vielen Gesichtern erkennen.

Würde man eigentlich auch Gewaltexzesse von Rechten oder Linken akzeptieren? Diese werden auch permanent provoziert, Fußballfans auch, und es gibt eine Menge Fußballfans die ihr Leben für den Verein als Religion ansehen.
Den Moslems wird Gewalt immer wegen ihrer Mentalität verziehen, immer kleingeredet und der Fokus auf vermeintliche Provokateure gerichtet. Meine Güte, ich hätte schon eine Menge Menschen auf dem Gewissen (hauptsächlich Moslems übrigens), wenn ich jedes Mal ausrasten würde wenn meine Mutter beleidigt wurde. Aber nein, WIR müssen uns ja immer kontrollieren, wir sind ja anders, haben eine andere Mentalität. DIE dürfen das.

Es wurde übrigens noch während des Bewurfs über Funk berichtet, ein Kollege wäre durch einen Schuss verletzt worden und da macht man sich dann schon Gedanken, guckt sich die Figuren an und die Hand geht im Kopf schon mehrmals an die Waffe um sie zu ziehen und einzusetzen weil man jederzeit damit rechnet, dass da einer von denen plötzlich mit der Knarre vor einem steht.
Erst einige Minuten später wurde dann bekannt das es sich um eine Messerattacke handelte, und ich war hin- und hergerissen ob ich mir gewünscht hätte, ein Kollege hätte den Täter nach der Tat auf frischer Tat betroffen und zur Verhinderung weiterer Straftaten erschossen. DANN wäre richtig was abgegangen, aber es hätte vielleicht eine richtige reinigende Wirkung gehabt und die Öffentlichkeit hätte mal richtig Notiz davon genommen. So wächst da wider sehr schnell Gras drüber.

Viele meiner Kollegen haben gestern jedenfalls ihre Wahlentscheidung für´s kommende Wochenende neu getroffen. PRO-NRW hat diese Aktion gestern wahrhaftig in die Karten gespielt.

An Kräften waren nur NRW-HU´s und Alarmzüge vor Ort. Es wurde nach der Tat noch die Landeseinsatzreserve alarmiert sowie SE soll auf dem Weg gewesen sein.
Zusätzlich zu den genannten Einsätzen war zeitgleich noch PRO-NRW in Leverkusen, wir kamen mit ´ner Düsseldorfer HU von PRO-NRW aus Aachen am Vormittag. Das hieß es schon in BN seien 600 gewaltbereite Salafisten.

Die Salafisten SIND gefährlicher als PRO-NRW; und sie werden es sicherlich noch mehr, da werden wir noch ´ne Menge von hören, da bin ich sicher. Vielleicht schon am nächsten Wochenende, ganz kurz vor der Landtagswahl.
Dobbie

Glaubt ihr an euren Gott.
Ich glaube an die Eigensicherung.

"Die Sprache der Bundesrepublik ist Deutsch!" Landes-CDU Saarland

Benutzeravatar
spADer
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 7026
Registriert: Sa 22. Mai 2004, 00:00
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Erheblich verletzte Kollegen in Bonn

Beitragvon spADer » So 6. Mai 2012, 14:26

Da ist viel wahres dran... :zustimm:

Benutzeravatar
Vito
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8255
Registriert: So 24. Jul 2005, 00:00
Wohnort: Da wo man babbele dud
Kontaktdaten:

Re: Erheblich verletzte Kollegen in Bonn

Beitragvon Vito » So 6. Mai 2012, 14:35

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:
Möge es den Verwaltungsgerichten als Mahnung dienen - und mögen die geschlossenen Einheiten das künftig angesetzte Kräftepotential leisten können.
Lassen wir uns überraschen was die Verbotsverfügung der Stadt Frankfurt und Blockupy angeht.
BildFreiheit für die SpareribsBild


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: der kanadier und 10 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende