Mehrere Schüsse um einen Messerangreifer zu stoppen

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig, abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

Stoxx82
Corporal
Corporal
Beiträge: 255
Registriert: Do 17. Jul 2008, 00:00

Re: Mehrere Schüsse um einen Messerangreifer zu stoppen

Beitragvon Stoxx82 » So 7. Okt 2012, 16:31

ach, immer wieder "schön" zu sehen, wie hinterher alle Welt es besser weiß und genau gesehen haben will, was war und wie man es hätte besser machen können.

Ja, man hätte es besser machen können. Mir fallen auch einige andere Lösungsansätze ein, aber in der konkreten Situation weiß ich nicht, wie ich reagiert hätte.

Am runden Tisch kann man immer schön überlegen was besser gewesen wäre.

Zumal das Videomaterial ja nicht gerade 3D HD Qualität hat ;)

Trotz der Ausbildung und Trainings der Polizei wollen wir mal nicht vergessen, dass es immer noch Menschen sind, die in der Uniform stecken!

also - immer schön entspannt bleiben und froh sein, dass keiner der Beamten (körperlich) verletzt wurde.

Gast

Re: Mehrere Schüsse um einen Messerangreifer zu stoppen

Beitragvon Gast » So 7. Okt 2012, 16:44

ja ich kenne auch nur den Bericht (schriftform)
und das Video.

Da am Video liegt eben der Täter schon. Hier frage ich mich eben dann: Muss man jetzt zwingend suizidal rein und entwaffenen oder stellt man den Status Quo her und wartet auf das gem. Bericht angeforderte SEK?

aber ohne frage, hinterher kann man immer schlau reden.

Ich selber kann nur sagen, dass ich schon Lagen erlebt habe, wo wir angefordert waren und kurz vor Eintreffen ohne Not ein Kollege nen suizidalen Chrasheinsatz gestartet hat, glücklicherweise nichts passiert ist und dann der Kollege fast noch zum Held wurde.

und das heißt eben nicht das dann dieser Einsatz gut war

Aber wichtig ist: Täter gestoppt, kein Kollege verletzt
Die Reflextion eines Einsatzes ist doch immer gut nur so bekommen wir neue Ideen, andere Denkansätze. Und dazu soll es doch auch dienen, wenn man hier mal laut denkt.

Brathühnchen
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1361
Registriert: Do 30. Jun 2011, 17:41

Re: AW: Mehrere Schüsse um einen Messerangreifer zu stoppen

Beitragvon Brathühnchen » So 7. Okt 2012, 17:22

Diag hat geschrieben:
Nucleonix hat geschrieben:
Ich frag mich, warum man unbedingt in den Nacken treten muss, wenn einer am Boden liegt...
Weil er sein Messer partout nicht weglegen wollte.
Weil er Anstalten gemacht hat, aufzustehen. Liegender Mann mit Messer: doof. Stehender Mann mit Messer: saudoof.
Danke für die 'vereinfachte' Antwort,
sieht dennoch etwas doof aus, aber unmittelbarer Zwang sieht selten gut oder nett aus.

Die Nachbereitung wird die Sache schon analyisieren, da habe ich mal etwas Vertrauen.
----------------
"Geh du weiterhin Bratwurst und Sauerkraut im Biergarten essen und sei weiterhin gut in Mathe haha."

Benutzeravatar
Apollo
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3360
Registriert: So 29. Aug 2004, 00:00

Re: Mehrere Schüsse um einen Messerangreifer zu stoppen

Beitragvon Apollo » So 7. Okt 2012, 18:14

Das Dienstfahrzeug ist als Hilfsmittel manchmal nicht zu unterschätzen.
:)
"All gave some, some gave all"

In Xanadu schuf Kubla Khan
Ein prunkvolles Vergnügungsschloss.
Wo Alph, der heil´ge Strom, durchfloss,
die tiefen Höhlen, unendlich groß,
hinab zum dunklen Ozean.


A Message to Humanity

Peppermintpete
Captain
Captain
Beiträge: 1587
Registriert: So 15. Jan 2012, 20:40
Wohnort: NRW 48xxx

Re: Mehrere Schüsse um einen Messerangreifer zu stoppen

Beitragvon Peppermintpete » So 7. Okt 2012, 18:24

Echt - was will man mit Armzangen, mit dem FustKW kann man Arme mindestens genau so gut fixieren ;D
:keks:

TypausHH
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 169
Registriert: So 27. Jun 2010, 21:53

Re: Mehrere Schüsse um einen Messerangreifer zu stoppen

Beitragvon TypausHH » So 7. Okt 2012, 18:47

Peppermintpete hat geschrieben:Echt - was will man mit Armzangen, mit dem FustKW kann man Arme mindestens genau so gut fixieren ;D
ungefährt so?

Mystix
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3024
Registriert: Sa 5. Mai 2007, 00:00
Wohnort: CH

Re: Mehrere Schüsse um einen Messerangreifer zu stoppen

Beitragvon Mystix » So 7. Okt 2012, 18:47

Der Mann wurde durch mehrere Schüsse getroffen. Es war die Pflicht der PVB, ihm schnellstmöglichst medizinische Hilfe zukommen zu lassen, um schwerere Verletzungen oder gar den Tod des Mannes zu vermeiden.

Sauber gelöst! Ohne Wenn und Aber.

Leon_der_Profi
Corporal
Corporal
Beiträge: 594
Registriert: Mo 11. Jan 2010, 10:11

Re: Mehrere Schüsse um einen Messerangreifer zu stoppen

Beitragvon Leon_der_Profi » So 7. Okt 2012, 19:00

Das war ein sehr turbolentes Wochenende..... zweimal Auseinandersetzungen mit Schußwaffen und dann diese Sache hier..... Das ist sogar für Berliner Verhältnisse ne Menge! Gut dass keiner von uns verletzt wurde!

Und jedem, der hier noch Zweifel wegen eines Trittes hat, kann gerne mal vorbei kommen und versuchen mir ein Messer abzunehmen, wenn ich das nicht will..... Verdammte Dummschwätzer! Scheiß egal, wie das aussieht!

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8909
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Mehrere Schüsse um einen Messerangreifer zu stoppen

Beitragvon Diag » So 7. Okt 2012, 19:08

Mystix hat geschrieben:Der Mann wurde durch mehrere Schüsse getroffen. Es war die Pflicht der PVB, ihm schnellstmöglichst medizinische Hilfe zukommen zu lassen, um schwerere Verletzungen oder gar den Tod des Mannes zu vermeiden.
Stimmt, das wurde hier noch gar nicht thematisiert (wenn auch die immer noch bestehende Gefährdung durch das Messer Priorität hat). :ja:

Benutzeravatar
SirJames
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2624
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Mehrere Schüsse um einen Messerangreifer zu stoppen

Beitragvon SirJames » So 7. Okt 2012, 19:35

Zwei Messer, eine Axt. Um 14.30 Uhr im Wedding. Viele Menschen, also eine erhebliche Gefahr für Leib und Leben anderer. Unter dieser Voraussetzung, halte ich das Vorgehen der Kollegen rechtlich sowie taktisch für angemessen.

Bezüglich der Anmerkung zum SEK, möchte ich sagen, dass es natürlich eine gewisse Zeit dauert bis dieses vor Ort ist. Der Tatort lag hier im öffentlichen Straßenland, also konnte eine Flucht oder eine Einwirkung auf Unbeteiligte nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Von daher war die umgehende Entwaffnung zeitlich geboten.

Zu dem Fußtritt des Kollegen möchte ich sagen, dass es sich hier um körperliche Gewalt gehandelt hat, neben RSG die niedrigste Form der Mittel, die das UZWG bzw die StPO vorgibt. Für den Außenstehenden mag das brutal aussehen, aber diese Empfindung ist zum Glück nicht der Maßstab für die rechtliche Beurteilung dieses Sachverhaltes.

Kurzum, dieser Sachverhalt wird sicher noch eingehend rechtlich und taktisch abgeprüft. Aus meiner Sicht als einfacher Schutzmann: Kein Kollege verletzt, kein Unbeteiligter verletzt, Täter gestellt und entwaffnet. Lage gelöst.

Objektschuetzer
Corporal
Corporal
Beiträge: 550
Registriert: Mi 26. Dez 2007, 00:00

Re: Mehrere Schüsse um einen Messerangreifer zu stoppen

Beitragvon Objektschuetzer » So 7. Okt 2012, 20:31

Wie schon oben jemand sagte: Brutal ist nicht gleich unrechtmäßig.

BTW: Perfektes Beispiel und Warnung an alle Kollegen die immernoch glauben das man Messermänner mit Pfeffer o.ä. angriffsunfähig macht !

Den Kollegen alles Gute.

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8909
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Mehrere Schüsse um einen Messerangreifer zu stoppen

Beitragvon Diag » So 7. Okt 2012, 20:34

Objektschuetzer hat geschrieben:Messermänner mit Pfeffer o.ä. angriffsunfähig
Letzten Endes vor allem o. ä.! :pfeif: :polizei1:

Mystix
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3024
Registriert: Sa 5. Mai 2007, 00:00
Wohnort: CH

Re: Mehrere Schüsse um einen Messerangreifer zu stoppen

Beitragvon Mystix » So 7. Okt 2012, 20:55

Diag hat geschrieben:... wenn auch die immer noch bestehende Gefährdung durch das Messer Priorität hat
Akute Gefährdung lag beim Tritt m. E. nicht vor. Trotzdem: Axt/Messer mussten schleunigst weg!

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8909
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Mehrere Schüsse um einen Messerangreifer zu stoppen

Beitragvon Diag » So 7. Okt 2012, 20:57

Mystix hat geschrieben:
Diag hat geschrieben:... wenn auch die immer noch bestehende Gefährdung durch das Messer Priorität hat
Akute Gefährdung lag beim Tritt m. E. nicht vor. Trotzdem: Axt/Messer mussten schleunigst weg!
Solange der noch Zugriff auf das Zeug hat, versorgt den wohl keiner. Ziemlich gegenwärtig also. Auch ohne "Versorgungswunsch". Daher muss davor wohl noch was passieren, um die Gefahr abzuwehren...

Gast

Re: Mehrere Schüsse um einen Messerangreifer zu stoppen

Beitragvon Gast » So 7. Okt 2012, 21:03

Keine Tipps :polizei10: .


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende