Tödliche Rockergewalt

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig, abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

cancer91
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1273
Registriert: So 6. Mär 2011, 19:50

Re: Großrazzia gegen Hells Angels

Beitragvon cancer91 » So 10. Jun 2012, 11:38

Aus den Medien (BILD) kann man entnehmen, dass der Berliner HA-Boss angeschossen und lebensgefährlich verletzt wurde.
Die lieben Leut

------> Ratio statt Emotio <------

Spawnilein
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1331
Registriert: So 6. Jul 2008, 00:00

Re: Großrazzia gegen Hells Angels

Beitragvon Spawnilein » So 10. Jun 2012, 11:42

cancer91 hat geschrieben:Aus den Medien (BILD) kann man entnehmen, dass der Berliner HA-Boss angeschossen und lebensgefährlich verletzt wurde.
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/b ... 37983.html

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25797
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Großrazzia gegen Hells Angels

Beitragvon Kaeptn_Chaos » So 10. Jun 2012, 14:08

Ekowit hat geschrieben:.

Kein einziger dieses Chapter´s ist in Haft und im Gelände und im Haus wurde nichts gefunden.
Um nur auf den kleinsten Gedankenfehler in deinem Geschreibsel einzugehen:

Der Erfolgt bestimmt nicht die Rechtmäßigkeit.

Den Rest spar ich mir.
:lah:

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25797
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Großrazzia gegen Hells Angels

Beitragvon Kaeptn_Chaos » So 10. Jun 2012, 14:12

Tatsächlich falscher Fred, sorry... :pfeif:
Zuletzt geändert von Kaeptn_Chaos am Mo 11. Jun 2012, 03:16, insgesamt 1-mal geändert.
:lah:

Tinker
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1221
Registriert: Sa 24. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Streets of Compton

Re: Großrazzia gegen Hells Angels

Beitragvon Tinker » So 10. Jun 2012, 14:33

da wurde aber gut gewütet bei ex-Kollegen. Wenn das mal kein "Nachtreten" war. Der schiesst aber auch in der "Kinder und Tiere gehen immer" Manier zurück

trigonaut
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 112
Registriert: Do 13. Okt 2011, 09:36

Re: Großrazzia gegen Hells Angels

Beitragvon trigonaut » So 10. Jun 2012, 14:39

@Ekowit

wenn man keine Ahnung hat einfach mal den Mund halten :stumm:
Gruß Trigonaut

Benutzeravatar
Habakuk
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1134
Registriert: Di 17. Jul 2007, 00:00

Re: Großrazzia gegen Hells Angels

Beitragvon Habakuk » So 10. Jun 2012, 15:21

Ich liebe Copzone, hier erklären ausgewiesene Experten mir meine Arbeit viel besser, als irgendwelche PDVen oder Fachlehrer :polizei3:

Nur weil die Behörden nicht gleich mit Erkenntnissen der Durchsuchungen an die Presse gehen, ist deren Rechtmäßigkeit oder Erfolg anzuzweifeln. :polizei2:

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8909
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

AW: Großrazzia gegen Hells Angels

Beitragvon Diag » So 10. Jun 2012, 17:03

Also bitte... Wir wissen doch alle, dass eine Durchsuchung nur dann rechtmäßig ist, wenn die gesuchten Gegenstände gefunden wurden... :roll:

Wer sagt eigentlich, dass das im Beitrag gezeigte Bild das ist, was die eingesetzten Kräfte beim Verlassen des Objekts hinterlassen haben? Hat mal grad jemand die Foto-/Videodokumentation der Maßnahme griffbereit? 8-)

Gast

Re: Großrazzia gegen Hells Angels

Beitragvon Gast » So 10. Jun 2012, 18:03

Servus Ekowit,

ich bin grundsätzlich mit der Materie befasst (wenn auch im Süden und somit nicht Teil der aktuellen Geschichten), und darf dich mal öffentlich loben. Falls du kein Secretary sein solltest, wärst du ein guter :-) Mir gefällt der ruhige Schreibstil und die vergleichsweise ausgeglichene Meinung. So Sinnlosthemen wie erschossene Hunde sehen zwar nach Meinungsmache aus, aber sei´s drum, das halten wir aus :)

Ekowit hat geschrieben:Ich empfehle diesen Jung´s,mal in unsere Gym´s zu kommen.Da kann man sein Testo auch abbauen.Und mal sehen,ob da alle Supercop´s auch so ein gutes Bild abgeben :polizei1:
In euren Gym´s wird Testosteron aufgebaut (meistens in den Oberschenkel), nicht abgebaut :-)
Und sorry - wenn ich mir die Presis so ansehe, allen voran Hanebauch ähh..du weißt schon wen ich meine, dann würde denen etwas Bewegung auch nicht schaden. Hat schon mal deutlich sportlicher ausgesehen.

Ekowit hat geschrieben:Aber solche Aktionen sind total daneben. Rocker schießen vielleicht aufeinander. Aber mir ist kein Fall von Widerstand bekannt,wo Rocker sich zu Wehr setzten,wenn klar war,dass man mit der Polizei zu tun hat. Kein Rocker hat Interesse, Polizisten zu verletzen.
Ich kenne genug Fälle, und war auch mal selbst betroffen. Lass mal mehr als zwei Leute mit ordentlich Alk und Koks zusammenkommen (und sie koksen alle), dann haben sie ausreichend Interesse eine kurze Show hinzulegen. Ich hab auch schon Kriegswaffen aus Wohnungen von Rockern gezogen, in denen sie ganz brav mit Frau und Kinder gelebt haben. Sicher, alles Steuerzahler, selbständige Handwerksmeister, oder sogar im streng überwachten Sicherheitsgewerbe tätig *hust*. Spätestens nach dem zweiten Erlebnis dieser Art sieht man davon ab, an der Tür zu klingeln.

Und grundsätzlich: Schau mal bei Wikipedia nach "Landfrieden". Dann weißt du, warum uns die Ausrede "aber wir machen das doch nur unter uns" vollkommen egal ist. Für Rocker gelten keine anderen Gesetze, auch wenn sie das gerne hätten. Und wenn sie es drauf anlegen, dann dürfen sie nicht jammern wenn die bösen Männer kommen.

Oder weils mir grad einfällt: Karlsruhe, Miko. Die Bürger schätzen es nicht, wenn in öffentlichen Cafes Leuten in den Kopf geschossen wird, auch wenn das Opfer ein Rocker war. Das kommt nicht gut, und verursacht ein gewisses Gefühl der Unsicherheit. Die Hintergründe zur Tat sind ja bekannt, die müssen wir beide ja hier nicht nochmal aufrollen.

Ekowit hat geschrieben:In den 4 großen Club´s (Bandidos,HA,Gremium und Outlaws) sind mit Supportern ca. 4 bis 5.000 Menschen organisiert. Die große Mehrheit ist nicht vorbestraft,geht arbeiten und zahlt die Steuern für das Gehalt dieser Abbruchfirma. Daher ist dieser "Rockerfilm" der gerade in De gefahren wird,völlig überzogen. Ja...es gibt kriminelle Rocker,gegen die man vorgehen muss. Aber diese Pauschalsache geht überhaupt nicht. Es dient der Politik und der Polizei,um sich zu profilieren.
Mal so unter uns: Ich kenn ziemlich alle in meinem Bereich.
So gut wie alle Member der Erstligaklubs sind selbstverständlich vorbestraft, und zwar nicht wegen Hühnerdiebstahl oder Unterhaltspflichtverletzung (obwohl letztere nicht selten ist). Sondern wegen wiederholter Gewaltdelikte. Gut die Hälfte ist schon eingesessen, die meisten davon mehrmals. Da ist von allen Arten der Körperverletzung über Landfriedensbruch bis zur Vergewaltigung alles drin. Und das sind keine KV-Anzeigen, die ein Türsteher wöchentlich einfängt, weil er nur seinen Job macht. Bedrohung, Nötigung, Verstöße gegen das Waffengesetz und BtMG. Ich will da von 98% sprechen. Ich kenn eigentlich nur zwei Leute ohne polizeiliche Karriere. Und wenn ich mir die Zombies von den Supporterclubs oder den motorradlosen Türsteher- und Hooligan-Bootcamps anschaue, dann scheint ein mehrseitiges Führungszeugnis mittlerweile Aufnahmebedingung zu sein. Sorry - deine Aussage stimmt hier überhaupt nicht.

Zum Vorwurf der Profilierung: Das sieht vielleicht aus deiner Sicht so aus, das will ich gar nicht in Abrede stellen. Es ist nicht so, daß alle Member quasi der Mafia beitreten. Es ist nur ein Teil, der sich in diesem sumpfigen Milieu dazu entwickelt. Die Vorwürfe, die zu den Aktionen der letzten Wochen geführt haben, sind aber eben nicht aus dem luftleeren Raum gekommen, sondern waren wohlbegründet. Also warten wir mal ab, was die Gerichte dazu sagen.

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15730
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Großrazzia gegen Hells Angels

Beitragvon MICHI » Mo 11. Jun 2012, 05:21

Thread um ein wenig OT bereinigt.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Benutzeravatar
Buford T. Justice
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1299
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 02:51
Wohnort: Pott.

Re: Großrazzia gegen Hells Angels

Beitragvon Buford T. Justice » Mo 11. Jun 2012, 07:44

Ekowit hat geschrieben:[...] und das führt nunmal nicht zur Verbesserung des Verhältnisses.
Eine Verbesserung des Verhältnisses untereinander ist z.B. zwischen Angehörien verschiedener Volks-/Kulturgruppen erstrebenswert. Oder zwischen Sportvereinen, Nachbarn oder auch zwischen Polizei und Ordnungsämtern.

Keinesfalls jedoch zwischen Polizei und einer Gruppe, wie Gaggo sie treffend beschrieben hat. Niemand hat ein Interesse daran, eine friedliche Koexistenz, in der jeder sein Ding macht, herzustellen.

Das wäre ja noch schöner.
:applaus:

Ekowit
Corporal
Corporal
Beiträge: 218
Registriert: Di 17. Nov 2009, 22:48

Re: Großrazzia gegen Hells Angels

Beitragvon Ekowit » Mo 11. Jun 2012, 09:05

@Gaggo:

"...ich bin grundsätzlich mit der Materie befasst (wenn auch im Süden und somit nicht Teil der aktuellen Geschichten), und darf dich mal öffentlich loben. Falls du kein Secretary sein solltest, wärst du ein guter :-) Mir gefällt der ruhige Schreibstil und die vergleichsweise ausgeglichene Meinung. So Sinnlosthemen wie erschossene Hunde sehen zwar nach Meinungsmache aus, aber sei´s drum, das halten wir aus ..."

Servus nach Bayern...Ich habe eine ausgeglichene Meinung und wer meine Posting´s liest,sieht,dass ich auh durchaus kritisch mit meiner "eigenen Firma" umgehe. Mir gefällt vieles überhaupt nicht,was da läuft und wie die Zeiten heute sind.Dinge passieren heute,die vor 5 Jahren undenkbar gewesen wären und Leute sind heute bei uns,die weder "Harley" buchstabieren können gescheige den überhaupt wissen,was MC bedeutet. All das schmeckt mir nicht,weil es viele Probleme verursacht.
Daher kann ich auch durchaus selbstkritisch schreiben. Das fehlt mir hier bei vielen im Forum,die nur durch die Polizeibrille gucken,den eigenen Laden für fehlerlos und sauber halten. Das ist genauso wahr,wie bei uns niemand vorbestraft ist :polizei2:

"...In euren Gym´s wird Testosteron aufgebaut (meistens in den Oberschenkel), nicht abgebaut :-)
Und sorry - wenn ich mir die Presis so ansehe, allen voran Hanebauch ähh..du weißt schon wen ich meine, dann würde denen etwas Bewegung auch nicht schaden. Hat schon mal deutlich sportlicher ausgesehen. ..."

100% Zustimmung :zustimm:

"...Ich kenne genug Fälle, und war auch mal selbst betroffen. Lass mal mehr als zwei Leute mit ordentlich Alk und Koks zusammenkommen (und sie koksen alle), dann haben sie ausreichend Interesse eine kurze Show hinzulegen. Ich hab auch schon Kriegswaffen aus Wohnungen von Rockern gezogen, in denen sie ganz brav mit Frau und Kinder gelebt haben. Sicher, alles Steuerzahler, selbständige Handwerksmeister, oder sogar im streng überwachten Sicherheitsgewerbe tätig *hust*. Spätestens nach dem zweiten Erlebnis dieser Art sieht man davon ab, an der Tür zu klingeln...."

Dann sind die Leute dumm...wenn du dich mit der Polizei rollst,ziehst du(auf lange Sicht) immer den kürzeren. Ich bleibe bei meiner Aussage,dass kein Rocker Interesse hat,Polizisten zu verletzen oder anzugreifen... Diese ganze SEK/GSG9-Nummer wird ja immer mit der Gefährlichkeit der Leute begründet...das man sich sticht oder schießt...aber das gilt doch nicht für Polizisten oder den normalen Bürger. Ich hab noch nie irgendwo gelesen,dass wir Obdachlose anzünden,Oma´s beklauen,Leute in der U-Bahn prügeln oder Polizisten angreifen.
Greife ich einen Polizisten an,habe ich nur Theater. Erstmal bekomme ich danach auf der Wache oder im passenden Moment meine "Reise",habe ein Riesenverfahren am Hals,dass der Richter mit 150%tiger Wahrscheinlichkeit schlecht für mich ausgehen lässt. Außerdem ist der Polizist keine Bedrohung.Wenn ich mich (PKW-Kontrolle zb) vernünftig verhalte,muss ich nicht damit rechnen,dass ich oder meine Familie verletzt werde oder ich mir eine Kugel fange.Also ist der Polizist keine Bedrohung und ich habe nur Nachteile bei einer Auseinandersetzung. Anders ist es,wenn ich jemanden von einem verfeindeten Club treffe.Ich muss damit rechnen,dass er mich sofort angreift und versucht,mich zu verletzen oder zu töten.

Ich bleibe dabei...wenn die Polizei sich zu erkennen gibt,besteht in der Regel keine Gefahr.

"...Mal so unter uns: Ich kenn ziemlich alle in meinem Bereich.
So gut wie alle Member der Erstligaklubs sind selbstverständlich vorbestraft, und zwar nicht wegen Hühnerdiebstahl oder Unterhaltspflichtverletzung (obwohl letztere nicht selten ist). Sondern wegen wiederholter Gewaltdelikte. Gut die Hälfte ist schon eingesessen, die meisten davon mehrmals. Da ist von allen Arten der Körperverletzung über Landfriedensbruch bis zur Vergewaltigung alles drin. Und das sind keine KV-Anzeigen, die ein Türsteher wöchentlich einfängt, weil er nur seinen Job macht. Bedrohung, Nötigung, Verstöße gegen das Waffengesetz und BtMG. Ich will da von 98% sprechen. Ich kenn eigentlich nur zwei Leute ohne polizeiliche Karriere. Und wenn ich mir die Zombies von den Supporterclubs oder den motorradlosen Türsteher- und Hooligan-Bootcamps anschaue, dann scheint ein mehrseitiges Führungszeugnis mittlerweile Aufnahmebedingung zu sein. Sorry - deine Aussage stimmt hier überhaupt nicht...."

Stelle ich auch nicht in Abrede. Wie mehrmals gesagt...ich vertrete hier nicht die These,dass wir Chorknaben sind und alle bei uns sauber sind...im Gegenteil...Mir geht nur diese Stimmung gerade(erzeugt durch Medien,Politik und Polizei) gegen den Strich,dass Rocker das Kriminalitätsproblem Nummer 1 in Deutschland sind. Wenn man in die Presse schaut,muss der normale Bürger ja denken,dass wir an jeder Ecke stehen und nur darauf warten,Leute zu überfallen.Diese Hetze und Stimmung führt zu neuen Gefahren.Beispiel: Habe ich hier schonmal geschrieben....Ich werde mit dem Ofen angehalten...Mitten in einer Ruhrgebietsstadt...Fussgänger ohne Ende...mind 30 Zeugen...Der Beamte fragt mich nach meinem Ausweis. Ich greife mit der rechten Hand nach Hinten,um meinen Ausweiss aus meiner Börse zu holen und schaue danach direkt in den Lauf einer P99,die die begleitende Beamtin mal vorsichtshalber gezogen hat.
Was denkt diese Frau ? Das ich wegen einer Überprüfung auf ner starkbefahrenen Strasse,vor 30 Zeugen eine Waffe ziehe und Polizisten erschieße ???? Wahrscheinlich....Sie wird denken,dass wir alle sofort und ohne Rücksicht schießen,weil man das ja überall hört und liest....


"....Zum Vorwurf der Profilierung: Das sieht vielleicht aus deiner Sicht so aus, das will ich gar nicht in Abrede stellen. Es ist nicht so, daß alle Member quasi der Mafia beitreten. Es ist nur ein Teil, der sich in diesem sumpfigen Milieu dazu entwickelt. Die Vorwürfe, die zu den Aktionen der letzten Wochen geführt haben, sind aber eben nicht aus dem luftleeren Raum gekommen, sondern waren wohlbegründet. Also warten wir mal ab, was die Gerichte dazu sagen...."


Zu guter Letzt: Ich schreibe hier nicht gegen die Razzia,dass sie unbegründet war usw. Es geht um die Zerstörung,die angerichtet wurde,dass Erschießen von Hunden und das "aus den Betten zerren"von Frauen und Kindern.
Wenn irgendwer Mist macht,wird ermittelt,wenn es reicht,gibt es ne Durchsuchung,Haftbefehle,Gerichtsverfahren usw...der Rechtsstaat funktioniert. Aber so eine Nummer,wie jetzt in Brandenburg, ist nicht mehr verhältnissmäßig..
NATIONAL PRESIDENTE OF
SCHNELLES HELLES MC EUROPE

1% OUTLAW MOTORCYCLE GANG

SCHNELLES HELLES FOREVER
FOR EVER SCHNELLES HELLES

SHFFSH

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25797
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Großrazzia gegen Hells Angels

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Mo 11. Jun 2012, 12:22

Ekowit hat geschrieben:
Ich bleibe dabei...wenn die Polizei sich zu erkennen gibt,besteht in der Regel keine Gefahr.
Ist Uniform und Streifenwagen erkennbar genug?

Dann hat es im Sommer letzten Jahres (Angriff auf eine RTW Besatzung und danach dann auf die alarmierte Polizei) und Silvester 2007 (Angriff auf einen Jugendlichen, der mit seiner Freundin an Vereinsheim vorbei ging und sich nicht gefallen kassen wollte, dass die Penner seine Frau mit obszönen Sprüchen belegen) bei mir nicht gereicht.

Aber das liegt daran, dass ich das nur durch meine Polizeibrille sehe. Nicht daran, dass das eine verkackte Straftäterbrut ist, die immer, solange sie denkt, dass sie die Oberhand behält, große Fresse hat und auf Recht und Gesetzt sche***.
Aber so eine Nummer,wie jetzt in Brandenburg, ist nicht mehr verhältnissmäßig..
Deine Meinung - aber nicht die Rechtslage.

Ich warte noch immer auf dein Konzept, in ein Objekt zu gehen und da a) den Hund zu neutralisieren und b) zu selektieren, wer ist jetzt gefährlich und wer ist Frau und Kind.
Ich greife mit der rechten Hand nach Hinten,um meinen Ausweiss aus meiner Börse zu holen und schaue danach direkt in den Lauf einer P99,die die begleitende Beamtin mal vorsichtshalber gezogen hat.
Was denkt diese Frau ? Das ich wegen einer Überprüfung auf ner starkbefahrenen Strasse,vor 30 Zeugen eine Waffe ziehe und Polizisten erschieße ????
Du hast Recht: Die hätte lieber schon die ganze Zeit zumindest in der entschlossenen Sicherungshaltung sichern sollen. Da hat sie eindeutig falsch reagiert.

Fußgänger / Passanten ohne Ende nutzen ja nicht viel. Gibt ja auch Leute von angeblich deiner kriminellen Vereinigung, die in einen vollbesetzten Gerichtssaal marschieren und Menschen mit dem Tode bedrohen.

Scheint mir alles nicht das staatsrespektierende Verhalten zu sein. Zu dem Schluss kommt man bestimmt auch ohne Polizeibrille.
:lah:

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15730
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Großrazzia gegen Hells Angels

Beitragvon MICHI » Mo 11. Jun 2012, 12:50

Könnte man bitte auf etwas mehr Neutralität bei der Wortwahl in euren Beiträgen achten!?!
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Benutzeravatar
Challenger
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6348
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Großrazzia gegen Hells Angels

Beitragvon Challenger » Mo 11. Jun 2012, 14:12

Ekowit hat geschrieben:Ich bleibe dabei...wenn die Polizei sich zu erkennen gibt,besteht in der Regel keine Gefahr.
Naja, Du relativierst Deine Aussage ja schon selbst...
Challenger


"Alles Große in unserer Welt geschieht nur, weil jemand mehr tut, als er muß." (Hermann Gmeiner)


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende