Arme Bundeshauptstadt.

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15041
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Arme Bundeshauptstadt.

Beitragvon MICHI » Fr 22. Jun 2018, 18:40

https://www.morgenpost.de/berlin/articl ... dacht.html

Soll mir immer noch einer behaupten, man hätte die Anforderungen für das EAV nicht herunter geschraubt.

Ich glaube es nicht!
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

mistam
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3414
Registriert: Do 19. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Arme Bundeshauptstadt.

Beitragvon mistam » Fr 22. Jun 2018, 22:03

Tja, immer Vorsicht mit Schlussfolgerungen, wenn man nicht im Thema ist.
In diesen sog. Einstufunsdiktaten wurden noch nie bessere Ergebnisse erzielt. Die erfüllen für die Schule den Zweck, den Hintern an die Wand zu bekommen, um hinterher sagen zu können, dass die Eingestellten ja schon von Anfang an ganz schlecht waren. Vermutlich ebenfalls 60 % der Bestandsbeamten würden da auch keine 4 schaffen
Aber diesen Vergleich will ja keiner ...

Benutzeravatar
Officer André
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1012
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Arme Bundeshauptstadt.

Beitragvon Officer André » Fr 22. Jun 2018, 23:00

Klingt ja hoch sinnvoll


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

mistam
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3414
Registriert: Do 19. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Arme Bundeshauptstadt.

Beitragvon mistam » Sa 23. Jun 2018, 07:29

Da hast du allerdings recht.

Benutzeravatar
Officer André
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1012
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Arme Bundeshauptstadt.

Beitragvon Officer André » Sa 23. Jun 2018, 08:32

Und was genau erhofft ihr euch davon?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

mistam
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3414
Registriert: Do 19. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Arme Bundeshauptstadt.

Beitragvon mistam » Sa 23. Jun 2018, 09:07

Wer Ihr?

Du meinst die Schule?

Was ich sagte : Eine Ausrede zu haben, wenn z. B. viele Durchfaller produziert werden.

Im Verfahren bis 2010 waren z. B. im Diktat - je nach Einstellungszahl und Bewerberlage - bis zu 19 Fehler auf 1,5 Seiten zulässig. Wohl auch weit weg von perfekt. Solche Jonglagen von Einstellungstermin zu Einstellungstermin gibt es nicht mehr. Um die 40% fallen im Deutschtest durch. Ziemlich konstant über die Jahre.

Benutzeravatar
ostkev
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 670
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 00:00
Wohnort: janz weit im Osten
Kontaktdaten:

Re: Arme Bundeshauptstadt.

Beitragvon ostkev » Sa 23. Jun 2018, 09:13

Was hat eigentlich die Polizeiakademie damit zu tun, dass die allgemeinbildenden Schulen Schüler nach der Regelschulzeit entlassen, die der deutschen Sprache nur beschränkt mächtig sind? Die Bildungsdefizite der angehenden Polizisten bestanden doch schon vorher.

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5772
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Arme Bundeshauptstadt.

Beitragvon 1957 » Sa 23. Jun 2018, 10:10

Gibt es da einen Unterschied zwischen Bewerben des mittleren bzw. gehobenen Dienstes?

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15041
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Arme Bundeshauptstadt.

Beitragvon MICHI » Sa 23. Jun 2018, 10:14

ostkev hat geschrieben:Was hat eigentlich die Polizeiakademie damit zu tun, dass die allgemeinbildenden Schulen Schüler nach der Regelschulzeit entlassen, die der deutschen Sprache nur beschränkt mächtig sind? Die Bildungsdefizite der angehenden Polizisten bestanden doch schon vorher.
Eine andere Frage:

Wie können diese Leute dass EAV bestehen?

Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Benutzeravatar
ostkev
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 670
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 00:00
Wohnort: janz weit im Osten
Kontaktdaten:

Re: Arme Bundeshauptstadt.

Beitragvon ostkev » Sa 23. Jun 2018, 10:57

MICHI hat geschrieben:
Sa 23. Jun 2018, 10:14
Wie können diese Leute dass EAV bestehen?
"Diese Leute" sind das Ergebnis der Schulexperimente der letzten Jahrzehnte. Und es wird nicht besser werden.
Woher andere nehmen? Da werden dann eben die Anforderungen soweit heruntergeschraubt, bis es wieder passt.

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15041
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Arme Bundeshauptstadt.

Beitragvon MICHI » Sa 23. Jun 2018, 10:59


ostkev hat geschrieben: Da werden dann eben die Anforderungen soweit heruntergeschraubt, bis es wieder passt.
Genau das ist es doch, was ich sage.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Benutzeravatar
Officer André
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1012
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Arme Bundeshauptstadt.

Beitragvon Officer André » Sa 23. Jun 2018, 11:08

Das Problem haben andere Ausbildungsbetriebe auch.
Dann muss eben in der Ausbildung nachgebessert werden.
Mich wundert nur, dass andere BL es auch ohne regelmäßige Skandale schaffen.



Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15041
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Arme Bundeshauptstadt.

Beitragvon MICHI » Sa 23. Jun 2018, 11:24

Officer André hat geschrieben:Das Problem haben andere Ausbildungsbetriebe auch.
Dann muss eben in der Ausbildung nachgebessert werden.
Mich wundert nur, dass andere BL es auch ohne regelmäßige Skandale schaffen.



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Wenn man die Rahmenbedingungen ändern und die Attraktivität des Berufes steigern würde, gäbe es auch genug geeignete Bewerber.

Spricht man mal mit den Dozenten und Ausbildern, kann einem z. T. Angst und Bange werden.

Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4513
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Arme Bundeshauptstadt.

Beitragvon Knaecke77 » Sa 23. Jun 2018, 12:08

Kritik am Eignungstest

Ein Teil des Lehrpersonals sei aber in Reformprozesse nicht eingebunden gewesen. Dringend nötig seien daher vertrauensbildende Maßnahmen. Erforderlich seien zudem intensive Auswahlgespräche mit den Bewerbern für die Polizeischule, eine bessere Aufsicht der Polizeischüler und die „Feststellung von charakterlicher Eignung“. 

Beim Thema Sprachkenntnisse kritisiert der Sonderermittler, dass der Eignungstest in Deutsch erst nach der Einstellung der Polizeischüler stattfindet und nicht davor. Seine Recherchen ergaben, dass beim Einstufungsdiktat im Herbst 2016 knapp 63 Prozent aller Polizeischüler aufgrund fehlender Deutschkenntnisse durchgefallen sind. 2010 waren es noch rund 7 Prozent.  
https://www.berliner-zeitung.de/berlin/ ... e-30667708
Es ist doch sinnfrei, den Eignungstest (Deutsch) erst nach erfolgter Einstellung durchzuführen. :gruebel: :nein:

mistam
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3414
Registriert: Do 19. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Arme Bundeshauptstadt.

Beitragvon mistam » Sa 23. Jun 2018, 12:20

Deshalb ist es ja auch nicht so. Offenkundig hat der Sonderermittler (oder der MoPo-Jounalist) da etwas nicht verstanden.
Das Einstufungsdiktat dient (eigentlich) allein dem Zweck, einzuschätzen, wieviel der Eingestellten voraussichtlich Förderunterricht benötigen
Dass viele den benötigen, liegt am Niveau dessen, was die Schulen produzieren.
Und die Leute müssen ja nicht nur Deutsch können. Sie müssen auch noch intelligent sein, möglichst unbescholten sein, ein wenig sportlich und gesund sein.
Vernünftig Deutsch können übrigens auch Jurastudenten und Ingenieure nicht mehr flächendeckend. Können sie ja auch kaum bei den Unterrichtsmethoden. Wer nicht das Glück hat, dass die Eltern das neben der Schule vermitteln, lernt es einfach nicht.



Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende