Arme Bundeshauptstadt.

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

mistam
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3668
Registriert: Do 19. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Arme Bundeshauptstadt.

Beitragvon mistam » Mi 24. Jul 2019, 20:26


vladdi hat geschrieben:

Es wechselt Erfahrungswissen die Dienststellen und bereichert (den der wechselt und die neue Dienststelle)
Das mag im Einzelfall so sein. In der Regel aber wird dieses Wissen auf der neuen Dienststelle nicht nachgefragt, weil nicht benötigt und versandet schließlich.
Meine Kenntnisse über den Neuköllner Kiez, die Ansprechpartner in den benachbarten Behörden usw. interessieren in Zehlendorf nicht wirklich.

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4407
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Arme Bundeshauptstadt.

Beitragvon vladdi » Mi 24. Jul 2019, 21:30

Bps?

Benutzeravatar
SirJames
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2492
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Arme Bundeshauptstadt.

Beitragvon SirJames » Mi 24. Jul 2019, 21:39

vladdi hat geschrieben:Bps?
Brennpuntkstreife. Gibt's in einer Handvoll Abschnitten, angegliedert an eine Dienstgruppe mit etwas mehr als einem Dutzend Kollegen. Bekämpft ausschließlich Kriminalität (u.a. Verstöße BtmG, Gewalttaten, Raubtaten, Taschendiebstahl) an Brennpunkten (u.a. Kotti, Görli, Warschauer Brücke/ehem. RAW Ģelände). Bedarfsorientierter Dienst mit vielen Spät-, und Nachtdiensten hauptsächlich zum Wochenende hin. Das ist nicht das Problem, aber Du hast während der Zeit halt ausschließlich mit dem gleichen Klientel zu tun:

"I didn't do anytin', Bruder & it's all because I'm black."

Daher will da bis auf wenige Ausnahmen keiner hin, kommt man aber nicht drum rum.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

“No, I don’t wonder Marty. The world needs bad men. We keep the other bad men from the door.”

(true detective)

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4407
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Arme Bundeshauptstadt.

Beitragvon vladdi » Mi 24. Jul 2019, 21:53

mistam hat geschrieben:
Mi 24. Jul 2019, 20:26
vladdi hat geschrieben:

Es wechselt Erfahrungswissen die Dienststellen und bereichert (den der wechselt und die neue Dienststelle)
Das mag im Einzelfall so sein. In der Regel aber wird dieses Wissen auf der neuen Dienststelle nicht nachgefragt, weil nicht benötigt und versandet schließlich.
Meine Kenntnisse über den Neuköllner Kiez, die Ansprechpartner in den benachbarten Behörden usw. interessieren in Zehlendorf nicht wirklich.
Stimmt
Wenn das alles (Fach)Wissen ist, was du mitnimmst, hast du recht.

Meine Erfahrungen mit Rotation und Wissensbereicherung ist da anders.

Benutzeravatar
Habakuk2
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 157
Registriert: Di 20. Dez 2016, 18:03

Re: Arme Bundeshauptstadt.

Beitragvon Habakuk2 » Mi 24. Jul 2019, 22:10

Ein erleichterter (Direktions-) Wechsel für Kollegen, die lange genug ihre Haut in Brennpunkten zu Markte getragen haben, ist sinnvoll. Aber ansonsten ist dieser Vorschlag schon wieder ein dreiste Unterstellung. Ich arbeite in einem "Brennpunktabschnitt" (genauso wie Nachbar SirJames) , habe täglich mit ausländischen Tatverdächtigen zu tun und trotzdem sind mir keine rechten Whats App Gruppen bekannt, ich bin politisch auch nicht nach rechts gedriftet.

Nach der Logik des Präsidiums müssten ja dann auch in den Bezirken mit dem höchsten Ausländeranteil die meisten Rechtsradikalen zu finden sein :polizei3: .

Worüber man reden könnten, ist eine Zwangsverpflichtung für angehende Nachwuchsführungskräfte (NFK, PAFF) auf Schwerpunktabschnitten.

Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1612
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Arme Bundeshauptstadt.

Beitragvon Officer André » Mi 24. Jul 2019, 22:30

SirJames hat geschrieben:
vladdi hat geschrieben:Bps?
Brennpuntkstreife. Gibt's in einer Handvoll Abschnitten, angegliedert an eine Dienstgruppe mit etwas mehr als einem Dutzend Kollegen. Bekämpft ausschließlich Kriminalität (u.a. Verstöße BtmG, Gewalttaten, Raubtaten, Taschendiebstahl) an Brennpunkten (u.a. Kotti, Görli, Warschauer Brücke/ehem. RAW Ģelände). Bedarfsorientierter Dienst mit vielen Spät-, und Nachtdiensten hauptsächlich zum Wochenende hin. Das ist nicht das Problem, aber Du hast während der Zeit halt ausschließlich mit dem gleichen Klientel zu tun:

"I didn't do anytin', Bruder & it's all because I'm black."

Daher will da bis auf wenige Ausnahmen keiner hin, kommt man aber nicht drum rum.
Mit finanziellem Anreiz sähe das sicher anders aus. Count me in.

Auch wenn ich fast ausschließlich mit o.g. Klientel zu tun hätte, liefe ich nicht Gefahr nach rechts abzudriften.
Das Eine sind die Asis, die Brennpunkte erst zu solchen machen und das Andere sind die normalen Mitbürger, die es ohne große Skandale schaffen.

Solange in der Kita kein Schweinfleisch- und Osterverbot eingeführt wird, bin da ganz tiefentspannt :pfeif:
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4407
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Arme Bundeshauptstadt.

Beitragvon vladdi » Mi 24. Jul 2019, 22:48

Natürlich driften deswegen keine Cops nach rechts.

Das war einfach ein saudämliches Verhalten der Politik gegenüber seiner Polizei.

mistam
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3668
Registriert: Do 19. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Arme Bundeshauptstadt.

Beitragvon mistam » Mi 24. Jul 2019, 22:52

vladdi hat geschrieben:
mistam hat geschrieben:
Mi 24. Jul 2019, 20:26
vladdi hat geschrieben:

Es wechselt Erfahrungswissen die Dienststellen und bereichert (den der wechselt und die neue Dienststelle)
Das mag im Einzelfall so sein. In der Regel aber wird dieses Wissen auf der neuen Dienststelle nicht nachgefragt, weil nicht benötigt und versandet schließlich.
Meine Kenntnisse über den Neuköllner Kiez, die Ansprechpartner in den benachbarten Behörden usw. interessieren in Zehlendorf nicht wirklich.
Stimmt
Wenn das alles (Fach)Wissen ist, was du mitnimmst, hast du recht.

Meine Erfahrungen mit Rotation und Wissensbereicherung ist da anders.
80% des Wissens dürfte auf den Dienststellen einheitlich sein, weil durch Ausbildung usw. vorgegeben.
Es geht um die übrigen 20%, die den täglichen Dienst erleichtern, möglicherweise auch sicherer machen.

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4407
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Arme Bundeshauptstadt.

Beitragvon vladdi » Do 25. Jul 2019, 06:18

Wenn du meinst.

Meine Erfahrungen sind da anders. Wenn z. B. Ein Flughafenpolizist zur Bahnpolizei wechselt. Da bringt er ziemlich was Neues mit und bereichert, obwohl das komplett was anderes ist.
Rotation bringt Neues Wissen in die alte Dienststelle und bringt Entwicklung und Rotation bringt einen anderen Einsatzbereich in einer neuen Dienststelle und bringt die eigene Entwicklung voran.

Beide Seiten können dazulernen.

Selbst wenn Arbeitsabläufe der alten und neuen Dienststelle synchron sind, ist Rotation für das Team gut.

mistam
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3668
Registriert: Do 19. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Arme Bundeshauptstadt.

Beitragvon mistam » Do 25. Jul 2019, 07:29


vladdi hat geschrieben:Wenn du meinst.

Meine Erfahrungen sind da anders. Wenn z. B. Ein Flughafenpolizist zur Bahnpolizei wechselt. Da bringt er ziemlich was Neues mit und bereichert, obwohl das komplett was anderes ist.
Das ist aber ganz sicher nicht das, was für Berlin angedacht ist. Da geht es ziemlich offenkundig lediglich um die Rotation innerhalb vergleichbarer Aufgabengebiete, also von Abschnitt zu Abschnitt.

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4769
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Arme Bundeshauptstadt.

Beitragvon Knaecke77 » Do 25. Jul 2019, 07:52

Home – Berlin – Regenbogenflagge in Berlin: SPD-Politiker Tom Schreiber droht Polizisten - und wird bedroht
REGENBOGENFLAGGE

Einige Polizisten sehen das Neutralitätsgebot wegen der Regenbogenflagge untergraben. SPD-Abgeordneter Tom Schreiber droht den Beamten.

Berlin.. Der Berliner SPD-Politiker Tom Schreiber hat bei Twitter Polizisten gedroht, die sich gegen das Hissen der Regenbogenflagge an Dienstgebäuden aussprechen. „Sollten hier Polizeibeamte tatsächlich irgendetwas von einem Verstoß gegen die Neutralität schreiben, bitte ich um die Namen. Dann kümmert sich der unmittelbare Vorgesetzte & die Behördenleitung darum! Ich auch!“, schrieb Schreiber als Antwort auf ein Bild der Polizei, auf dem eine Flaggenhissung an einer Polizeistation in Marzahn zu sehen ist. „Als Zeichen für Mitmenschlichkeit und Respekt“, wie die Polizei dazu schrieb.
(......)

Worum geht es? Im Vorfeld des Christopher Street Day hatte sich die Berliner Polizei mit Homosexuellen solidarisiert. Am Sonnabend sollen alle Dienststellen die Regenbogenflagge hissen. Auf ihrem Twitter-Account ist das Logo der Berliner Polizei zudem mit der Regenbogenfahne hinterlegt. Das wiederum gefällt nicht allen Polizisten. Die Personalvertretung „Unabhängige in der Polizei e.V.“ schrieb beim Kurznachrichtendienst Twitter: „Regenbogenflagge hinter amtlichen Wappen der Polizei Berlin. Klarer Verstoß gegen das Neutralitätsgebot, das muss man auch scharf kritisieren. Offensichtlich hat das Team Social Media die Funktion eines staatlichen Organs immer noch nicht verstanden“.

https://www.morgenpost.de/berlin/articl ... droht.html
Warum nur die Regenbogenflagge hissen? Meines Wissens gibts da noch zahlreiche andere Flaggen bestimmter Gruppen (Asexuelle, Pansexuelle etc. ) Warum diskriminiert man diese Gruppen? :pfeif:

Was für ein Irrsinn. Auch ich sehe hier das staatliche Neutralitätsgebot verletzt.

Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1612
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Arme Bundeshauptstadt.

Beitragvon Officer André » Do 25. Jul 2019, 08:42

Weil die Regenbogenflagge ein allgemeines Symbol für Toleranz und Frieden ist.
Das sind Werte, die unser Staat vertritt und weiter fördern möchte.

Ich persönlich finde diese Aktionen auch etwas zu aufdringlich und mit der Moralkeule.

Die Kritik ist nicht ganz unberechtigt.
Die Reaktion ist völlig drüber und grenzt schon an Meinungsdiktatur.
Wobei es der Tweet der „Unabhängigen Polizisten“ auch ungeschickt und provokativ formuliert war.

Grundsätzlich müssen wir nicht euphorisch die Regenbogenflagge schwingen. Wir müssen neutral sein.
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16939
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Arme Bundeshauptstadt.

Beitragvon Controller » Do 25. Jul 2019, 10:25

Oh ja, mit der Symbol fur Toleranz im Rücken andere Meinungen niedermachen.
:polizei4: :polizei4:
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
Habakuk2
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 157
Registriert: Di 20. Dez 2016, 18:03

Re: Arme Bundeshauptstadt.

Beitragvon Habakuk2 » Fr 26. Jul 2019, 00:19

Vielen älteren Kollegen ist die Tatsache sauer aufgestoßen, dass man zwar die Regenbogenfahne hisst, aber bei der WM 2006 das Aufhängen von Deutschlandfahnen in Dienstfahrzeugen untersagte. Da meine Behörde mittlerweile ja so cool ist und einen VLOG, Instagram-Account und co. ihr eigen nennt, habe ich mit der Fahne nun wirklich kein Problem.

Hier mal etwas (nicht) Neues aus dem Görli:

https://www.rbb-online.de/kontraste/arc ... chont.html

Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1612
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Arme Bundeshauptstadt.

Beitragvon Officer André » Fr 26. Jul 2019, 08:57

Irre. Und dann wird sich über die Motivation der Beamten gewundert

Zum Vergleich in Hamburg

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4332257

Wobei man auch hier viel Geduld und Ausdauer an den Tag legen muss
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: FWA und 9 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende